KINGx - Das inoffizielle PlayStation Forum & News Portal

Normale Version: Steam Account / ebay / paypal
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,
ich hätte einige Frage zum Thema Ebay Verkaufsrecht etc, Antworten bitte nur wenn ihr euch damit auskennt und nicht Antworten a la "ich glaube...".

Folgende Situation:
Ich habe auf ebay meinen Steam Account verkauft, der Käufer hat über Paypal bezahlt, ich habe ihm die Daten geschickt (kann ich ja über Ebay nachweisen! Die Zugangsdaten wurden auch geändert), nun hat der Käufer aber sich über Paypal das Geld rückerstatten lassen, ich habe ihm nun auf Ebay geschrieben er solle sich in 3 Tagen melden, ansonst werde ich ihn anzeigen.

Meine Frage:
-Kann (und wenn wie) kann ich rechtlich gegen ihn vorgehen?

Danke im vorraus Smile
mfg
davdda
Du hast dich erstmal richtig verhalten, du hast ihm eine frist gesetzt das ist schonmal wichtig aber falls ich mich nicht irre muss sie mindestens 2 Wochen betragen. Du kannst bzw. solltest den Käufer noch bei Ebay melden und ggf. wenn das gehen sollte Paypal informieren.

MyKey

Das Wichtigste ist natürlich dass du deinen Steamaccount zurückbekommst.
Dazu schreib den Steamsupport an.Mein Account wurde auch schonmal gescammt nach einer Woche hat ich den wieder.Das einzige Nervige daran ist , dass die nur einmal am Tag schreiben (so war es bei mir).Versuch dein Glück.

mfg MyKey

MyKey :
Das Wichtigste ist natürlich dass du deinen Steamaccount zurückbekommst.
Dazu schreib den Steamsupport an.Mein Account wurde auch schonmal gescammt nach einer Woche hat ich den wieder.Das einzige Nervige daran ist , dass die nur einmal am Tag schreiben (so war es bei mir).Versuch dein Glück.

mfg MyKey


Kannst du mir vielleicht den Text von dir geben? Big Grin aber danke!Smile



Danke für die Hilfe!Smile ich geb ihm noch ne Woche sonst melde ich ihn und schreib Steam an...

So, habe jetzt über Paypal angefordert, Fall bei Ebay gemeldet.

Meint ihr wenn das nix bringt würde eine Anzeige helfen?

davdda :
So, habe jetzt über Paypal angefordert, Fall bei Ebay gemeldet.

Meint ihr wenn das nix bringt würde eine Anzeige helfen?

Na klar, würde sogar mal zur Dienststelle gehen und mich erstmal informieren oder sogar ggf. eine Anzeige erstatten. Druck dir alles wichtige aus und nimm das mit ansonsten darfste da nochmals hin dackeln Wink

STOPP:
Bevor hier ein Dummschwätzer wieder ankommt.
Die Paypal AGB besagt das der Käuferschutz nicht für Online Dienste und Waren gilt.
Schreib bei der Problembehandlung in Paypal ; das es sich um Onlinegüter handelt und Paypal gibt dir das Geld zurück.

PS:
mit 14 sollte man nicht bei ebay und paypal angemeldet sein, noch so ein Fehltritt von dir und die wollen dein Perso sehen, d.gh wenn du paypal weiter nutzen wilst, wird es bis du 18 bist gesperrt oder du fäscht deinen Geburtstag auf der Kopie , dies kann aber zu einer Anzeige führen. (Urkunden fälschung, also rate ich davon ab.)

Viel Spaß

davdda :
So, habe jetzt über Paypal angefordert, Fall bei Ebay gemeldet.

Meint ihr wenn das nix bringt würde eine Anzeige helfen?


Boah die Leute werden Tag für Tag dreißter. Meines erarchtens denke ich das die Person sich nicht melden wird von daher bringt das melden bei sowelchen user nichts. Du kannst natürlich zur Polizei gehen ob das hilft kann ich dir nicht genau sagen, weil ich so einen vorfall noch nie gemeldet habe aber kannst ja mal fragen was für Altenativen da sind.

der User ist in unrecht weil befor man bietet steht da ja immer ich zitiere

Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein.

das heißt ihr beide habt somit einen Vertrag abgeschlossen und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden es sei denn der Verkäufer hat die Ware beschädigt etc aber da das nicht der Fall ist muss er für diesen Artikel bezahlen ganz einfach. Sprech mal die Ebay mitarbeiter an die geben einen manichmal gute tipps wo man manichmal nicht drauf kommt^^ oder zur not stellst du es einfach wieder neu rein. Alternativen sind da, nur welche du haben möchtest musst du entscheiden.

apostyler :

davdda :
So, habe jetzt über Paypal angefordert, Fall bei Ebay gemeldet.

Meint ihr wenn das nix bringt würde eine Anzeige helfen?


Boah die Leute werden Tag für Tag dreißter. Meines erarchtens denke ich das die Person sich nicht melden wird von daher bringt das melden bei sowelchen user nichts. Du kannst natürlich zur Polizei gehen ob das hilft kann ich dir nicht genau sagen, weil ich so einen vorfall noch nie gemeldet habe aber kannst ja mal fragen was für Altenativen da sind.

der User ist in unrecht weil befor man bietet steht da ja immer ich zitiere

Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein.

das heißt ihr beide habt somit einen Vertrag abgeschlossen und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden es sei denn der Verkäufer hat die Ware beschädigt etc aber da das nicht der Fall ist muss er für diesen Artikel bezahlen ganz einfach. Sprech mal die Ebay mitarbeiter an die geben einen manichmal gute tipps wo man manichmal nicht drauf kommt^^ oder zur not stellst du es einfach wieder neu rein. Alternativen sind da, nur welche du haben möchtest musst du entscheiden.


Ich denk eher, er wollte den Account klauen da er ja erst bezahlt hat um an die Daten zu kommen, ich werd mir das aber sicher nicht gefallen lassen, 300Euro sind für mich viel Geld.

king38 :
STOPP:
Bevor hier ein Dummschwätzer wieder ankommt.
Die Paypal AGB besagt das der Käuferschutz nicht für Online Dienste und Waren gilt.
Schreib bei der Problembehandlung in Paypal ; das es sich um Onlinegüter handelt und Paypal gibt dir das Geld zurück.

PS:
mit 14 sollte man nicht bei ebay und paypal angemeldet sein, noch so ein Fehltritt von dir und die wollen dein Perso sehen, d.gh wenn du paypal weiter nutzen wilst, wird es bis du 18 bist gesperrt oder du fäscht deinen Geburtstag auf der Kopie , dies kann aber zu einer Anzeige führen. (Urkunden fälschung, also rate ich davon ab.)

Viel Spaß


Läuft alles auf meine Mutter, welchem dem zustimmt, also bin ich rechtlich abgesichert.

MyKey

Ich kann dir morgen gerne den Verlauf zur Verfügung stellen.Jetzt allerdings nicht mehr da ich mit Handy on bin und dort noch ein paar sensiblere Daten drauf sind ;D.
Ich habe jetzt diesen Text für Paypal aufgesetzt (Name ist der meiner Mutter, da der Account auf sie läuft). Wäre der gut?

Code:
Hallo, da ich langsam auf den Paypal Hilfeseiten keine Antwort mehr finde, schildere ich Ihnen nun hier mein Problem, in der Hoffnung, dass sie mir schnell helfen können.

Folgende Situation:
Ich habe vor ca. 2 Wochen auf Ebay einen Account verkauft (laut ihren Agb trifft also KEIN Käuferschutz zu, Zitat: "Es handelt sich bei Ihrem Einkauf um einen Gegenstand, der sich per Post verschicken lässt. Insbesondere auf Dienstleistungen, Fahrzeuge und auch digitale Produkte wie E-Books trifft dies leider nicht zu."), nun hat der Käufer das Geld (280 Euro, Michael Lendrich) über Paypal bezahlt, woraufhin ich Ihm die Accountdaten geschickt habe (es handelt sich übrigens um einen "Steam Account", den Versand der Daten kann ich beweisen), einige Tage später hat der Käufer allerdings den Fall bei Ihnen gemeldet, woraufhin das Geld an ihn zurückgeschickt wurde, auf Anfragen per Ebay reagiert der Käufer nun seit einigen Tagen nicht, ich habe daraufhin den Fall bei Ebay gemeldet und das Geld per Paypal gefordert. Nun möchte ich Sie fragen, wieso Paypal das Geld überhaupt zurückgebucht hat, laut ihren Agb gilt der Käuferschutz doch garnicht auf nichtphysische Waren (wozu Accounts ja zählen). Und welche ich Möglichkeiten ich habe um mein Geld wiederzubekommen?
Mit freundlichen Grüßen
Margreth Neuhauss

Die Frist muss nicht 2 Wochen betragen, ist aber üblich bei Kaufverträgen.
Wenn er sich um die Zahlung drückt und nicht mehr reagiert auf deine Kontaktaufnahme, so liegt ein Betrug gemäß § 263 StGB vor. Aufgrund dessen kannst du ihn auch bei der Polizei anzeigen.

Ich hoffe du hast mehr als nur seine Paypal Adresse von ihm, denn die Polizei unternimmt in den meisten Fällen zwecks fehlender Fachkräfte gar nichts bei Internetvergehen. Ich würde trotzdem zu einer Anzeige raten.

Ganz schlecht stehst du da, wenn der Täter unter 14 ist, dann hat er sich nämlich nicht mal strafbar gemacht und du müsstest das mühsam über den zivilrechtlichen Weg einklagen.

alexking :
Die Frist muss nicht 2 Wochen betragen, ist aber üblich bei Kaufverträgen.
Wenn er sich um die Zahlung drückt und nicht mehr reagiert auf deine Kontaktaufnahme, so liegt ein Betrug gemäß § 263 StGB vor. Aufgrund dessen kannst du ihn auch bei der Polizei anzeigen.

Ich hoffe du hast mehr als nur seine Paypal Adresse von ihm, denn die Polizei unternimmt in den meisten Fällen zwecks fehlender Fachkräfte gar nichts bei Internetvergehen. Ich würde trotzdem zu einer Anzeige raten.

Ganz schlecht stehst du da, wenn der Täter unter 14 ist, dann hat er sich nämlich nicht mal strafbar gemacht und du müsstest das mühsam über den zivilrechtlichen Weg einklagen.

Er kann trotzdem sein Geld durch die Paypal "Problemklärung" zurück holen, da der Käuferschutz den der Käufer beantragt hat nach den AGBs von paypal nicht gültig ist.
Laut den paypal AGBs gilt es nicht für digitale Warengüter.

Hier ein Zitat aus Paypal

PayPal :
Es handelt sich bei Ihrem Einkauf um einen Gegenstand, der sich per Post verschicken lässt. Insbesondere auf Dienstleistungen, Fahrzeuge und auch digitale Produkte wie E-Books trifft dies leider nicht zu.

alexking :
Die Frist muss nicht 2 Wochen betragen, ist aber üblich bei Kaufverträgen.
Wenn er sich um die Zahlung drückt und nicht mehr reagiert auf deine Kontaktaufnahme, so liegt ein Betrug gemäß § 263 StGB vor. Aufgrund dessen kannst du ihn auch bei der Polizei anzeigen.

Ich hoffe du hast mehr als nur seine Paypal Adresse von ihm, denn die Polizei unternimmt in den meisten Fällen zwecks fehlender Fachkräfte gar nichts bei Internetvergehen. Ich würde trotzdem zu einer Anzeige raten.

Ganz schlecht stehst du da, wenn der Täter unter 14 ist, dann hat er sich nämlich nicht mal strafbar gemacht und du müsstest das mühsam über den zivilrechtlichen Weg einklagen.


Ich habe über eBay seine Adresse und über paypal kommt man Sicher auch an mehr Daten, ich warte jetzt erstmal auf deren Antwort.

Seiten: 1 2
Referenz-URLs