# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


 

Begriff:


  Lexikon - PS4 | PS3 | PS Vita | PSP | PSN
79 Einträge

1.5 Kernel

Den 1.5 Kernel benötigt man um auf der PSP Fat (nur bei installierter CFW) kxploit Homebrew abspielen zu können. Dies war bis zur 3.52 M33 ohne Addon möglich. Auf der Slim gibt es keinen solchen Kernel.

Action Replay

Diese Bezeichnung tragen die Schummelmodule von der Firma Datel, welche es für diverse Konsolen gibt. Auf der PSP besteht der Action Replay aus einem MemoryStick der mit Spielständen und Cheats vollgestopft ist. Das Modul läuft auf OFW und CFW und schreibt in den RAM um Cheaten auch während des Spiels zu ermöglichen.

Addon

Ein Addon liefert Zusatzfunktionen, die auf einer Grundsoftware aufbauen. Auf der PSP bezeichnet man damit etwa den 1.50 Kernel, den es als Addon für einige CFWs gibt. Addons schreiben sich in den Flash ein für eine dauerhafte Nutzung.

BootSound | BootWave

Der Boot Sound ist das Geräusch, das man nach Einschalten der PSP hört. Die Boot Wave hingegen ist die animierte Wellenbewegung, die dabei zu sehen ist. Beides lässt sich auf einer Custom Firmware anpassen.

Tutorial: Bootsound ändern

Brick

Unter Bricken versteht man, dass die PSP nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Arten des Bricks:

Full Brick:

Die PSP ist ganz unbrauchbar und lässt sich nicht mehr einschalten. Nun kann nur noch ein entsprechender Unbrick z.B. mit Hilfe des Modchips oder der Pandora Battery helfen.

Semi Brick:

Die PSP lässt sich noch einschalten. Man kommt zwar nicht mehr ins XMB, aber das Recovery-Menü funktioniert noch und kann benutzt werden um die PSP mit einem neuen Aufspielen einer FW zu reparieren.

Beide Arten des Bricks können vorkommen, wenn man den Flash0/Flash1 beschreibt, indem man beispielsweise eine Custom Firmware aufspielt oder ein neues Theme installiert.

Tutorial: Fullbrick beheben
Tutorial: Semibrick beheben

CFW Folder Blocker

Dieses Plugin versteckt CFW-relevante Verzeichnisse wie ISO, SEPLUGINS etc. vor Spielen, die nach diesen Ordnern suchen und dann ihren Start verweigern oder die Verzeichnisse sogar löschen.

ChickHEN

Ein HEN, der über einen Tiff-Exploit auf der 5.03 gestartet wird und eine vorübergehende CFW lädt.

CONFIG.ME

Diese Datei aus dem Flash1 enthält alle Einstellungen des Recovery-Menüs der ME und LME CFW.

CPU-Speed

vgl.: Clock Speed/Rate | Dies ist die Taktrate, mit welcher der Prozessor (CPU) der PSP Berechnungen durchführt. Die PSP hat maximal 333 MHz, aber nutzt standardmäßig zumeist nur 222 MHz - mit einer CFW kann man diese Taktrate verstellen.

Crossgrade

Im Gegensatz zum Downgrade wird hier nicht auf eine niedrigere Firmware zurückgegangen, sondern auf einer Firmware eine von der Version her gleichwertige oder höhere CFW installiert.

CSO

Eine komprimierte ISO wird im .cso Format abgespeichert. Die Kompression kann die Dateigröße um ca. 50% verringern. Als Nachteil muss man in Kauf nehmen, dass die Ladezeit der Files aus diesem Image sich vergrößert, was etwa zu Ruckeln bei Spielen führen kann. Mit einer CFW ist es möglich Games in diesem Format auf der PSP abzuspielen. Dabei handelt es sich jedoch meist um Raubkopien, die illegal sind.

Custom CFW

Die Custom CFW basiert auf der 6.35 OFW und der 5.00 M33 von Dark_Alex. Dies war die erste CFW von Neur0n, weswegen die Custom Revisions auch 6.35 Custom Beta XY heißen. Diese CFW ist eine FULL CFW aber nicht für PSP 1000 gedacht, nur für PSP 2000er bis Date Code 8B! Portiert wurde diese CFW bereits auf 6.37, und ist als 6.37 ME bekannt.

Custom Firmware

Kurzwort: CFW | Eine von Programmierern editierte Sony-Firmware, die es ermöglicht Homebrew auszuführen. Ansonsten bieten CFWs dieselben Features wie offizielle Firmwares. Die erste CFW und heute auch noch die besten CFWs schreibt Dark_Alex.

Custom Theme

Ein kompletter Satz von Grafiken, der das Aussehen des XMBs auf einer Custom Firmware verändert. Man installiert solche Themes durch Kopieren auf den Flash0. Im Gegensatz zu PTF-Themes (ab 3.7x) gehen diese auf jeder CFW.

Dark_AleX

Kurzname: DAX | Der Pionier der Homebrewszene. Er programmierte die erste Custom Firmware, ist der Kopf des Teams M33 und ist auch an vielen weiteren Projekten wie z.B. der Pandora Battery beteiligt gewesen.

Decrypter

Bevor eine Custom Firmware erstellt werden kann, muss erst einmal die originale Firmware ausgelesen und in ihre Bestandteile zersetzt werden, damit sie weiterverarbeitet werden kann. Diesen Vorgang nennt man Decrypten.

Despertar del Cementerio

Kurzwort: DDC | Dies ist ein Tool von Dark_Alex, das es sowohl auf der PSP Fat als auch auf der PSP Slim & Lite erlaubt im Rahmen eines Downgrades bzw. Unbricks eine CFW zu installieren.

Disinter

Dies ist ein Tool zur Erstellung eines Pandora Kits mit dem man downgraden oder seine PSP mit CFW schnell entbricken kann.

Downgrade

Weiterer Begriff: Downdate | Darunter versteht man das Herabsetzen der Firmware auf eine frühere Version (anfangs auf FW 1.5, mittlerweile fast nur noch direkt auf eine CFW). Um diesen Downgrade duchzuführen, muss ein Exploit existieren, der es ermöglicht den Downgrader zu starten.

Easy Installer / Easy Downgrader

Dies ist ein Installationspaket, welches die Einrichtung einer Custom Firmware oder eines Downgraders auf der PSP erleichtert. Es enthält bereits alle erforderlichen Dateien und assistiert bei der Installation mit einer grafischen Oberfläche.

eCFW

Eine eCFW ist eine Custom Firmware welche jedoch nur auf einem Teil der PS Vita nutzbar ist und soll somit eine Trennung zwischen voller und teilweiser CFW für die PS Vita darstellen. Die eCFW steht an sich für die Begriffe (PSP) Emulator und CFW, wobei das kleine e in dem Begriff eCFW auch noch indizierend für kleine CFW stehen kann, da jene CFW keine voll PS Vita CFW darstellt.

Evangelion

Diese Sperre ist in manche Spiele eingebaut, um das Ausführen auf einer CFW zu verhindern. Benannt ist diese Methode nach dem ersten Spiel, das diese Funktion benutzte.

fatmsmod

Dies ist ein Patch, der den Zugriff auf den MemoryStick unter Custom Firmwares beschleunigt. Dabei wird die originale prx-Datei der Firmware 3.71 installiert.

Flash-Player

Seit Firmware 2.7 kann der Browser der PSP auch Flashfilme darstellen. Die Abspielsoftware trägt die Versionsnummer 6.0 und kommt damit mit den meisten in Flash animierten Sachen klar, kann jedoch keine Videos wie etwa von youtube anzeigen. Der Flash-Player muss zudem vorher aktiviert werden, was nur über eine bestehende WLAN-Verbindung oder über das Recovery-Menü einer CFW funktioniert.

Font

Ein Font ist ein Schrifttyp der auf der PSP im XMB und bei Dialogen verwendet wird. Auf einer Custom Firmware kann man den Standard-Font ersetzen. Der Dateityp ist nicht wie bei Windows TTF, sondern PGF.

Tutorial: Schriftart im XMB ändern

Freeze

Eine Art des Systemabsturzes bei dem die PSP nicht mehr reagiert und der Bildschirm einfriert. Dies kommt häufiger auf CFWs vor. Die PSP schaltet sich nach einigen Sekunden selbstständig ab. Nach einem Neustart ist alles wieder in Ordnung. Siehe auch -> Semi-Freeze

Game Decrypter

Mit dieser Homebrew kann man Sicherheitskopien von Spielen durch ändern der EBOOT.BIN so patchen, dass sie auf einer niedrigeren CFW laufen als es die Firmware-Mindesterfordernis vorsieht.

Tutorial: Game Decrypter - Spiele CFW-kompatibel machen

GameBoot

Wenn man ein Spiel von der UMD oder dem Stick startet, wird kurz darauf eine Animation angezeigt, die man als GameBoot bezeichnet. Diese kann auf einer CFW geändert werden.

Tutorial: GameBoot ändern

GEN

Dieses Kürzel tragen die Custom Firmwares hinter ihrer Versionsnummer, welche vom PSPGen Coderteam entwickelt wurden sind (z.B. 3.95 GEN). Ihre CFWs basieren auf der Arbeit des M33 Teams.

GND

Abk. für: Ground | Dies ist ein kleiner Pin auf der Platine im Inneren eines PSP-Akkus. Trennt man ihm die Verbindung ab, wird der Akku in den Service-Mode umgestellt und kann somit in Verbindung mit einem MagicStick zum Downgrade genutzt werden.

Tutorial: Pandora ohne CFW erstellen

HalfByte Loader

Projektname: Valentine Project | Dieses Programm kann für verschiedene Exploits angepasst werden und Homebrew auf der PSP ohne CFW laden. Das Abspielen von ISOs ist jedoch nicht möglich, da nur User Mode Zugriff besteht.

Hardmod Pandora

So nennt man die Erstellung des Pandora Akkus ohne eine CFW zu benutzen. Dabei wird die Verbidnung des GND auf der Platine des Akkus unterbrochen und damit in den Service-Mode geschaltet.

Tutorial: Pandora erstellen ohne CFW

Hermes

Ein bekannter spanischer PS3-Coder, der u.a. für PSGroove und PSL1ght verantwortlich ist und auch CFWs für die PS3 veröffentlicht hat.

Homebrew

Abkürzung: HB | Darunter versteht man selbstprogrammierte Software von Hobbyentwicklern, die der PSP viele neue Möglichkeiten eröffnen wie pdf lesen, IrDA-Port nutzen oder über Emulator andere Konsolengames zu spielen. Homebrews können nur auf einer CFW und der Firmware 1.0-1.5 abgespielt werden.

HX / HellDashX

Dieses Kürzel tragen die Custom Firmwares vom Entwickler HellDashX. Seine erste CFW war die 3.72 HX.

ISO

Das Abbild eines Datenträgers wie einer CD/DVD oder UMD wird in diesem Format gespeichert. Mit einer CFW ist es möglich Games auf der PSP abzuspielen, die im Vergleich zum komprimierten CSO Format flüssiger laufen. Hierbei handelt es sich jedoch zumeist um illegale Raubkopien.

Kernel

Dies ist der zentrale Systemkern, auf der alle Software-Elemente der Firmware der PSP aufbauen. Auf einer Custom Firmware kann man den Kernel umstellen, um so die Kompatibilität zu verschiedenen Homebrews zu ermöglichen.

LCFW

Der Begriff LCFW bedeutet Light Custom Firmware, und wurde damals vom Team GEN als Bezeichnung für die 5.03 GEN-A benutzt. Der Begriff ist allerdings unpassend gewählt, und wird auch nicht so häufig genutzt, meist aber bei HENs, die zusätzlich mit einem ISO-Loader ausgestattet sind.

Liquidzigong

auch: Virtuous Flame, hrimfaxi | Der chinesische Coder ist einer der bekanntesten PSP-Programmierer. Zu seinen Werken zählen u.a. die PRO CFWs und die Prometheus Module.

LME CFW

Die LME CFW wurde wie die ME CFW von dem Developer Neur0n entwickelt und ist im Gegensatz zur ME CFW, auch mit den neueren PSP Modellen (2000v3, 3000, Go, E1000) kompatibel. Sie hat hat alle Funktionen der ME CFW, mit Ausnahme der cIPL.

M33

Abkürzung für: March 33 | Vermeintlich ein russisches Entwicklerteam, das seit der Pause von Dark_Alex, seine Arbeit aufnahm und die Homebrew-Szene mit neuen Custom Firmwares erfreute. Doch später wurde bekannt, dass hinter M33 auch Dark_Alex, der Star der Szene steckt, welcher alle hinters Licht geführt und diese Bezeichnung nur als Decknamen benutzt hat und seine Arbeit weiterführt.

ME CFW

Die ME CFW von Neur0n basiert auf der Custom CFW, die ebenfalls von Neur0n ist. Wie die Custom CFW war die ME CFW nur für PSP 2000er geeignet, was sich aber ab der 6.38 ME geändert hat. Die ME CFW ist der inoffizielle Nachfolger der M33 CFW und wurde bisher für jede neue Firmware portiert (6.37 - 6.60).

ME Driver

Der ME Treiber kommt in der Custom, ME und LME CFW von Neur0n vor. Dies sind Weiterentwicklungen des M33 Treibers, und bieten im Gegensatz zum M33 Treiber, volle Unterstützung für alle Spiele (6.60 ME und 6.60 LME), sodass lästiges Patchen wegfällt.

Miriam

aka: HellDashX, genYus | Haupt-Programmierer von pspgen, der unter anderem verantwortlich für die GEN Custom Firmwares ist/war. Nachdem er sich mit fremden Federn beim GripShift Exploit geschmückt hatte, wurde bekannt, dass seine wahre Identität HellDashX ist.

Netzwerkaktualisierung

Diese Funktion ist aus dem XMB erreichbar und dafür gedacht die PSP mit dem neuesten Firmware-Update zu versorgen. Die Installation ist auf diese Weise sehr einfach, erfordert jedoch eine WLAN-Verbindung. Auf einer CFW kann man die Funktion auch nutzen, um eine neue Revision runterzuladen.

Neur0n

Der PSP-Coder Neur0n ist für die Custom, ME und LME CFWs verantwortlich, welche auf der M33 Custom Firmware von Dark_Alex basieren und diese inoffiziell fortsetzen.

NID Resolver

Dieser Bestandteil einer CFW ab 3.80 M33 ist dafür da, die Kompatibilität zu älteren Homebrews herzustellen, die einen anderen Kernel verwenden. So sollte es damit etwa möglich auf der Slim & Lite 1.5 Kernel Homebrews zu starten, obwohl sie einen solchen Kernel im Gegensatz zur PSP Fat gar nicht hat. Funktioniert hat dies bislang jedoch nicht auf der Slim.

No-UMD

auch: UMD ISO Mode | Dieser Modus kann auf einer CFW eingestellt werden. Damit kann man das Image eines Spiels starten ohne eine UMD im Laufwerk zu haben. Einstellmöglichkeiten sind folgende: Normal/M33 driver/Sony NP9660/OE isofs

OFW

Abk. für: Offizielle Firmware | Da Firmware (FW) ein allgemeiner Begriff ist, hat man diese Abkürzung eingeführt um eine offizielle Firmware und eine Custom Firmware besser zu unterscheiden.

OME

Dieses Kürzel tragen die Custom Firmwares des Teams Omega. Ihre erste CFW war die 5.02 OME. Als Besonderheit bieten sie zwei Versionen an: Eine mit ISO-Sperre und eine ohne.

Pandora Deluxe

Kurzwort: PPD | Mit diesem PC-Programm kann man den MagicStick ohne CFW erstellen. Zudem lassen sich über das Tool auch die beliebtesten Homebrews und Plugins installieren.

Tutorial: Downgrade mit Pandora Deluxe

Permanent Patch

Die Methode des Permanent Patches wurde von kgsws entdeckt, welche dann Liquidzigong zuerst als Homebrew für den 6.20 TN-D HEN herausbrachte. Später erschien dieser Patch noch für die 6.20 PRO-B Reihe und für den 6.20 TN-E HEN. Bei diesem Patch wird die vshmain.prx des HENs, mithilfe einer vshmain.prx, die als echt vorgetäuscht wird, als auto-start geladen, was es so aussehen lässt, als wäre der HEN permanent. Mithilfe dieser Methode und CXMB lässt sich sogar so mancher Semi-Brick auf jeder PSP beheben. Diese Methode des vshmain.prx Fakens funktioniert nur bis OFW 6.20, ab 6.30 wurden sicherheitstechnische Änderungen in die Firmware integriert, was eine Nutzung nicht mehr möglich macht. Aus diesem Grund erschien der Patch auch nie für die 6.3x/6.6x CFWs.

Plugin

auch: Modul | Eine CFW vorausgesetzt, kann man hiermit die PSP um einige nützliche Funktionen wie Screenshot- und Videoaufnahmen oder ein Cheat-Tool erweitern. Plugins werden nach dem Start der PSP vom Memory Stick geladen und schreiben nicht auf den Flash.

Neben einer .prx Datei hat man zumeist eine vsh.txt welche die Steuerung des Plugins im XMB übernimmt und eine game.txt/game150.txt/pops.txt für Spiele/PSX-Games/Homebrews.

Tutorial: Plugins installieren

Popsloader

Dies ist ein Plugin für Custom Firmwares, dass die Kompatibilität des Emulators für Playstation 1 Spiele erhöht, welchen die PSP seit Firmware 3.0 besitzt

Tutorial: Popsloader installieren und POPS einrichten

PRO

Das "Team" PRO besteht aus Coldbird und Virtuouse Flame (besser bekannt als Liquidzigong) welche die HENs für 6.30 bis 6.36 gemacht haben, und außerdem noch für die PRO CFWs verantwortlich sind. PRO ist ebenfalls die Bezeichnung für die 6.30-6.36 HENs, und für die 6.3x/6.6x und 6.20 PRO CFW. Die PRO HENs waren anfangs zum Abspielen von Homebrew auf der 6.30-6.36 gedacht, wurden aber hinterher zum Starten der 6.35 PRO CFW genutzt und zum Downgraden auf 6.20. Die PRO HENs basieren auf einer Beta des 6.20 TN-A HENs, weswegen sie oft als geklaut dargestellt werden. Die PRO CFWs basieren allerdings nicht komplett auf dem TN HEN, werden aber auch als geklaut bezeichnet.

Prometheus

So hieß das Pandora-Projekt ursprünglich. Mit dem gleichen Namen gibt es jedoch auch einen Patch, der neue Spiele auf der CFW lauffähig macht.

Prometheus ISO Loader

Der Prometheus ISO Loader ist ein Homebrew, welches anfangs für den 6.20 TN-A (HEN) geschrieben wurde, damit man ISOs spielen kann, da kein ISO-Loader eingebaut war. Damit man mit diesem Homebrew ISOs starten kann, braucht man Kernel Mode Rechte! Der Prometheus ISO Loader war ebenfalls ein Driver in der 6.35 Custom und 6.37 ME CFW und konnte, sofern er auf dem Memory Stick vorlag, als Treiber zum Starten von ISOs auf der 6.35 Custom und 6.37 ME genutzt werden. Allerdings ist dieser Treiber, sowie iso fs, schon eher veraltet.

PRXEncrypter

Dieses Tool signiert eure Homebrews oder Tools die im USER-Mode geschrieben sind. Es unterstützt keine Kernel-Homebrews wie z.B. RecoveryFlasher, CFWs, etc. Dieses Programm ist verboten, da es Sony-Code enthält.

PSKinect

Ein Projekt, das ursprünglich dazu dienen sollte, speziell PS3-Usern mit einer CFW das Online Spielen zu ermöglichen, da der Zugang auf das PSN durch die ältere Firmware verwehrt wurde. Geplant war eine Unterstützung für alle Spiele, sowie viele zusätzliche Features. Das Projekt wurde bisher aber nicht fertig gestellt.

PSNLover

auch: PSNFucker, PSNabler | Dieses Plugin ermöglicht auf CFWs das Online-Spielen und den Zugang zum PSN Store.

PSPStates

So heißt das Savestate Plugin von Dark_Alex für Custom Firmwares, mit dem man in Spielen zu jeder Zeit speichern kann.

Tutorial: Das Savestate Plugin

Recovery-Flasher

Mit dieser Homebrew kann man eine niedrigere CFW installieren, ohne dafür eine Pandora erstellen zu müssen. Auch zur Behebung eines Semibricks ist dieses Tool sinnvoll.

Recovery-Menu

Dieses Menü ist Bestandteil jeder Custom Firmware und bietet verschiedene Einstellungen zum Kernel, CPU-Speed, Plugins und vielem mehr. Im Fall eines Semi-Bricks kann die PSP hier mit einer neuen Firmware beschrieben werden.

Revision

So bezeichnet man die kleinen Updates zu Custom Firmwares, die an dem Anhängsel hinter der Firmwarebezeichnung zu erkennen sind z.B.: 3.03 OE-C oder 3.52 M33-4

Rom

Roms sind Kopien von Konsolenspielen, die man mit Hilfe eines Emulators spielen kann. So kann man etwa auf der PSP (CFW vorausgesetzt) N64 oder GameBoy Games starten.

Single-Eboot

Single Eboots sind Homebrews, die im Gegensatz zu den kxploit Versionen auf jeder Custom Firmware laufen. Sie kommen mit nur einer Eboot und einem Ordner aus und werden im Verzeichnis PSP/GAME abgespeichert.

Special Edition

Kurzwort: SE | Die ersten Custom Firmwares trugen als Beinamen das Kürzel SE um sie von der normalen Firmware besser unterscheiden zu können (z.B.: 2.71 SE)

Speed Up

Diese Funktion wurde von Dark-AleX in die CFWs ab der 5.00 M33 eingebaut. Sie beschleunigt den Zugriff auf den MemoryStick.

TCFW

Eine TCFW ist eine temporäre Custom Firmware für die PSP. Wenn man eine TCFW installiert hat und die PSP ganz ausschaltet, ist die TCFW weg und muss neu ausgeführt werden.

TempAR

Ein Cheat-Plugin, das mit fast jeder CFW kompatibel ist. Eine Alternative zu CWCheat.

Theme

Themes verändern das Aussehen das PSP-Menüs. Damit kann man neue Hintergründe, Icons und Schriftarten dem XMB zuordnen. Mit einer CFW war dies schon lange möglich. Seit der Firmware 3.70 bietet nun Sony offiziell eine Funktion Themes zu verwenden. Man unterscheidet daher zwischen Custom Themes und PTF-Themes.

Time Machine

Ein Programm von Dark_Alex, das es ermöglicht auf einer PSP mit CFW eine frühere Firmware/Custom Firmware vom Stick auszuführen. Damit ist es bsp. möglich auf der Slim & Lite die Firmware 1.5 zu starten.

U.P.M.S. / UPT

U.P.M.S = Ultimate Pandora Magic Stick | Dies ist eine Weiterentwicklung des Donwgrade Kits P.U.M.S, welches nun schneller arbeitet und automatisch ein Backup des Akkus erstellt. UPT ist mit UPMS optisch und von den Funktionen identisch. Es funktioniert jedoch auch mit CFWs über 3.90 M33.

USB Device

Das USB Device gibt an, auf welchen Speicher-Bereich zugegriffen wird, wenn man in den USB-Modus schaltet. Auf einer CFW, kann man neben dem MemoryStick auch auf den Flash und die UMD zugreifen.

version.txt

Die version.txt befindet sich im Flash0. In ihr sind Informationen über die Firmware gespeichert. Auf einer CFW kann man diese Datei manipulieren um so Restriktionen im PSN Store oder beim Netzwerkupdate zu umgehen.

VSH-Menü

Auf einer PSP mit installierter CFW kann man das VSH-Menü mit einer Tastenkombination starten und dort einige Einstellungen treffen (CPU-Speed etc.), welche auch das Recovery-Menü bietet.

WaninKoKo

WaninKoKo ist ein berühmter Coder, der in der PS3-Szene vor allem durch seine gleichnamige CFW bekannt geworden ist. Bevor er entlassen worden ist, war er Mitarbeiter bei Nintendo Europe.

Wave

So nennt man die animierte Wellenbewegung, die man im XMB als Hintergrund sehen kann. Für eine CFW kann man sich auch eigene Waves erstellen.

Yoshihiro

Ein bekannter Homebrew-Programmierer. Zu seinen Werken zählen u.a. der Game Decrypter und der DS-Emulator. Er arbeitet auch den GEN Custom Firmwares.







» zum Seitenanfang