# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


 

Begriff:


  Lexikon - PS4 | PS3 | PS Vita | PSP | PSN
22 Einträge

Auto-Boot Battery

Ein so präparierter Akku startet die Firmware sofort nach dem Einlegen. Dabei unterscheidet er sich vom Pandora Akku dadurch, dass er nicht in den Service-Mode bootet.

Backup

Dies ist ein allgemeiner Begriff für eine angelegte Sicherheitskopie seiner Daten. Dies sollte man z.B. erstellen, bevor man seinen MemoryStick formatiert oder den Akku zur Pandora umwandelt.

Tutorial: Flash-Backup erstellen

Brick

Unter Bricken versteht man, dass die PSP nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Arten des Bricks:

Full Brick:

Die PSP ist ganz unbrauchbar und lässt sich nicht mehr einschalten. Nun kann nur noch ein entsprechender Unbrick z.B. mit Hilfe des Modchips oder der Pandora Battery helfen.

Semi Brick:

Die PSP lässt sich noch einschalten. Man kommt zwar nicht mehr ins XMB, aber das Recovery-Menü funktioniert noch und kann benutzt werden um die PSP mit einem neuen Aufspielen einer FW zu reparieren.

Beide Arten des Bricks können vorkommen, wenn man den Flash0/Flash1 beschreibt, indem man beispielsweise eine Custom Firmware aufspielt oder ein neues Theme installiert.

Tutorial: Fullbrick beheben
Tutorial: Semibrick beheben

C+D

Ein Team von Programmierern, zu denen u.a. auch Dark_Alex und Fanjita gehören, welche die Pandora entwickelt haben.

Dark_AleX

Kurzname: DAX | Der Pionier der Homebrewszene. Er programmierte die erste Custom Firmware, ist der Kopf des Teams M33 und ist auch an vielen weiteren Projekten wie z.B. der Pandora Battery beteiligt gewesen.

Disinter

Dies ist ein Tool zur Erstellung eines Pandora Kits mit dem man downgraden oder seine PSP mit CFW schnell entbricken kann.

Dual Boot

Dies war ein geplantes Projekt, bei dem es darum ging auf der PSP zwischen zwei Firmwares schnell hin und her wechseln zu können. Auf Grund zahlreicher Komplikationen konnte es aber nie realisiert werden. Im Zuge der Pandora bezeichnet man so auch die Möglichkeit vom Stick verschiedene Firmwares starten zu können.

GND

Abk. für: Ground | Dies ist ein kleiner Pin auf der Platine im Inneren eines PSP-Akkus. Trennt man ihm die Verbindung ab, wird der Akku in den Service-Mode umgestellt und kann somit in Verbindung mit einem MagicStick zum Downgrade genutzt werden.

Tutorial: Pandora ohne CFW erstellen

Hardmod Pandora

So nennt man die Erstellung des Pandora Akkus ohne eine CFW zu benutzen. Dabei wird die Verbidnung des GND auf der Platine des Akkus unterbrochen und damit in den Service-Mode geschaltet.

Tutorial: Pandora erstellen ohne CFW

HellCat

Programmierer aus der Homebrew-Szene. Zu seinen Werken zählen unter anderem einige Pandora Installer und der Recovery Flasher.

Hot Wire

auch: Datel MAX Tool Battery | Dies ist ein spezieller Akku der Firma Datel, der bereits im Service-Mode läuft, also als Pandora benutzbar ist.

Tutorial: Downgrade mit dem Datel Akku

JigKick

So bezeichnet man dem umgewandelten Akku, den man im Rahmen des Downgrades mittels Pandora benuzt. Dieser war ursprünglich eine Erfindung von Sony, dessen Methodik dann von Programmieren aus der PSP-Szene kopiert wurden ist.

Magic Stick

Kurzwort: MMS | Im Zuge des Pandora Downgrades wandelt man sich nicht nur seinen Akku um, sondern auch den Memory Stick, den man danach als MagicStick bezeichnet.

Nem

Dieser Coder schrieb das erste Hello World Programm für die PSP auf der Firmware 1.0. Zudem arbeitete er am Pandora Projekt mit.

P.U.M.S

Abkürzung für: Pandora Ultimate Magic Stick-Pack | Dies ist ein Paket, das alle notwendigen Dateien für den Downgrade mit Pandora enthält. Es kann sowohl die alte als auch die PSP Slim & Lite downgraden und läuft auch unter Windows Vista, da es komplett von der PSP ausgeführt wird.

Tutorial: Downgrade mit PUMS bis 3.71 M33
Tutorial: Downgrade mit PUMS ab 3.80 M33

Pandora Battery

Die wohl bahnbrechenste Entwicklung in der Homebrewszene. Mit dieser Methode kann man seinen Akku und den Memory Stick so umwandeln, dass diese anschließend als Downgrader und Unbricker für alle Firmwares genutzt werden können. Die ursprüngliche Methode stammt von Sony selbst, jedoch haben es findige Programmierer wie etwa Dark_Alex geschafft, diese als Homebrew zu portieren.

Pandora Deluxe

Kurzwort: PPD | Mit diesem PC-Programm kann man den MagicStick ohne CFW erstellen. Zudem lassen sich über das Tool auch die beliebtesten Homebrews und Plugins installieren.

Tutorial: Downgrade mit Pandora Deluxe

Prometheus

So hieß das Pandora-Projekt ursprünglich. Mit dem gleichen Namen gibt es jedoch auch einen Patch, der neue Spiele auf der CFW lauffähig macht.

Recovery-Flasher

Mit dieser Homebrew kann man eine niedrigere CFW installieren, ohne dafür eine Pandora erstellen zu müssen. Auch zur Behebung eines Semibricks ist dieses Tool sinnvoll.

Service-Mode

Ein in diesen Modus versetzter PSP-Akku ermöglicht es, dass beim Starten der PSP die IPL vom MemoryStick gestartet wird und nicht wie beim normalen Ladevorgang vom internen Flashspeicher. Dies wird beim Downgrade mittels Pandora ausgenutzt.

TA-079v1/v2/v3 | TA-081 | TA-082 | TA-085v1/v2 | TA-088v1/v2/v3 | TA-090v1/v2 | TA-091 | TA-092 | TA-093 | TA-094 | TA-096

Dies sind Bezeichnungen für das Mainboard der PSP. TA079 war das erste Modell. Die neueren Platinen entwickelte Sony um Downgrades zu verhindern - dies blieb jedoch erfolglos. Seit der Version TA85v2 ist die Erstellung des Pandora Akkus nicht mehr möglich, der Downgrade einer PSP mit diesem Board jedoch weiterhin. Seit dem TA-088v3 Board, TA-90v1 ausgenommen, ist das Nutzen von festen (cIPL) Custom Firmwares nicht mehr möglich.

U.P.M.S. / UPT

U.P.M.S = Ultimate Pandora Magic Stick | Dies ist eine Weiterentwicklung des Donwgrade Kits P.U.M.S, welches nun schneller arbeitet und automatisch ein Backup des Akkus erstellt. UPT ist mit UPMS optisch und von den Funktionen identisch. Es funktioniert jedoch auch mit CFWs über 3.90 M33.







» zum Seitenanfang