# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


 

Begriff:


  Lexikon - PS4 | PS3 | PS Vita | PSP | PSN
406 Einträge

0Xg

0Xg bezeichnet die Generation einer PSP, wobei die 01g die PSP 1000er Serie darstellt und die 02g die PSP 2000er Serie. In der Szene fand diese detailliertere Beschreibung der PSP Anklang, als man herausfand, dass die PSP 3000 als 03g und als 04g unterwegs war, was zu Kompatibilitätsproblemen führte, unter anderem beim TN-A (HEN). Vorhanden sind die 01g bis 05g und dazu noch die 07g, 09g und 11g, wobei es zu beachten gilt, dass alle Generationen, mit Ausnahme der 1., 2. und 5. (dies ist die PSP Go) und 11. (dies ist die PSP E1000), mit PSP 3000 gekennzeichnet sind.

1.5 Kernel

Den 1.5 Kernel benötigt man um auf der PSP Fat (nur bei installierter CFW) kxploit Homebrew abspielen zu können. Dies war bis zur 3.52 M33 ohne Addon möglich. Auf der Slim gibt es keinen solchen Kernel.

16:9

Das Display der PSP hat dieses Bildformat. Es gibt die Beziehung zwischen Breite und Höhe des Bildschirms an. Das Display ist also etwa 1,78 mal so breit wie hoch.

1seg

Modellnummer: S-310 | Dies ist ein TV-Tuner für die PSP Slim & Lite, über den man ausschließlich im japanischen Raum digitales Fernsehen empfangen kann. 1seg entspricht dem hierzulande bekannten Standard DVB-T. Einen Empfänger, mit dem man außerhalb Asiens Fernsehen empfangen kann, gibt es bislang nicht für die PSP.

AAC

Hierbei handelt es sich um ein Audioformat, das dank hoher Kompression eine ähnlich geringe Dateigröße wie mp3 hat. Zudem ist es als Tonspur zumeist Bestandteil der Videos, welche die PSP im mp4 Format abspielt.

Action Replay

Diese Bezeichnung tragen die Schummelmodule von der Firma Datel, welche es für diverse Konsolen gibt. Auf der PSP besteht der Action Replay aus einem MemoryStick der mit Spielständen und Cheats vollgestopft ist. Das Modul läuft auf OFW und CFW und schreibt in den RAM um Cheaten auch während des Spiels zu ermöglichen.

Ad-Hoc

Hierunter versteht man ein Netzwerk, das lokal (max. Abstand 10m) zwischen zwei oder mehreren PSPs aufgebaut wird um Daten auszutauschen. Der Multiplayer-Modus aller Spiele läuft über dieses Netzwerk - eine Internetverbindung (WLAN-Hotspot) ist dafür nicht notwendig.

Ad-Hoc Party

Mit dieser Anwendung ist es möglich, PSP-Spiele mit Ad-Hoc Modus auch online zu spielen. Dies klappt jedoch nur über eine mit einem speziellen Client ausgestattete PS3, die als Gateway dient.

Liste: Ad-Hoc Party Spiele

Addon

Ein Addon liefert Zusatzfunktionen, die auf einer Grundsoftware aufbauen. Auf der PSP bezeichnet man damit etwa den 1.50 Kernel, den es als Addon für einige CFWs gibt. Addons schreiben sich in den Flash ein für eine dauerhafte Nutzung.

afkim

Abk. für: away from keyboard instant messenger | Ein Instant Messenger auf Homebrew-Basis mit dem man auf der PSP die gängigen Protokolle wie ICQ, AIM, MSN etc. nutzen kann.

AkariPSP

Ein LED-Modchip aus dem Hause xtremtuner, der dafür sorgt, dass die Trigger der PSP in verschiedenen Farben leuchten können.

Analog-Nub

auch: Analogstick | Dieser analoger Stick dient der PSP zur Navigation in Menüs, Spielen etc. Im Gegensatz zum Digikreuz kann er frei in alle Richtungen bewegt werden.

FAQ: Tasten und Anschlüsse der PSP

Anti-Aliasing

Ein Grafikverfahren um in Spielen eckige Kanten abzurunden. Die PSP unterstützt diese Technik trotz fortschrittlicher Hardware nicht.

Anti-Reflection

Eine neue Technologie des PSP-3000 Bildschirms. Das Display ist entspiegelt, sodass man es auch bei starkem Lichteinfall noch gut einsehen kann.

AOSS

Abk. für: AirStation One-Touch Secure System | Mit diesem System kann die PSP die WLAN-Einstellungen vom Router selbstständig abrufen, sofern der Router diese Option unterstützt.

AT3

Abk. für: ATRAC3 | Ein Audioformat, das vornehmlich von Sony eingesetzt wird. Bei niedrigerer Bitrate erreicht es dieselbe Qualität wie eine doppelt so große mp3-Datei. Aufgrund dieser Kompression wird das Format für die Musik in vielen PSP-Spielen eingesetzt.

ATOK

Mit diesem Eingabesystem können asiatische Schriftzeichen auf der PSP verwendet werden.

Auto-Sleep

Nach einer einstellbaren Zeit der Inaktivität, schaltet sich die PSP automatisch in den Standby-Modus.

Auto-USB

Ist diese Option aktiviert, erkennt die PSP automatisch ob ein Gerät verbunden ist und schaltet in den USB-Modus.

Autostart

auch: Autorun | Programme die im Autostart sind, werden automatisch beim Booten des Systems geladen. Auf der PSP kann man etwa einstellen, dass sofort die UMD gestartet wird nach dem Einschalten.

AV-Kabel

vgl.: Komponenten-Kabel | Dieses Kabel benötigt man um die PSP Slim & Lite am TV-Out mit dem Fernseher zu verbinden um Musik, Bilder und Videos auf dem großen Bildschirm zu genießen. Um auch die Spiele zu übertragen, benötigt man die teuere HD-Composite Version des Kabels und einen entsprechenden Fernseher mit Hochauflösung.

[Details]

AVC

Abk. für: Advanced Video Coding | Dies ist ein von der PSP unterstützter Videocodec, der auch als MPEG-4 bekannt ist.

AVLS

Abkürzung für: Automatic Volume Limiter System | Diese Technik soll vor Hörschäden schützen, indem sie die Lautstärke von ausgegebenen Audio-Inhalten drosselt. Die PSP bietet ebenfalls solch eine Einstellung und auch die originalen PSP-Kopfhörer verwenden dieses System und geben damit eine maximale Lautstärke von 75db aus.

Backlight Auto-Adjust

Aktiviert man diese Option auf der PSP-3000, so passt sich die Helligkeit des Displays an das abgespielte Video an.

Backlight Sicherung

Diese Sicherung kann überbrückt werden, wenn die Hintergrundbeleuchtung der PSP nicht mehr funktioniert. Sie hat den Aufdruck "FD".

Basic Pack

Weiterer Name: Core Pack | Dieses Paket enthält neben der PSP lediglich einen Akku und das Netzteil.

Basilisk

Mit dieser Homebrew ist es möglich das Macintosh Betriebssystem auf der PSP zu emulieren.

Battery Pack

engl. für Akku | Den Akku der PSP gibt es mit verschiedenen Kapazitäten. Der im Lieferumfang enthaltene hat 1800 mAh, die für etwa 6h Spielspaß, 10h Musik oder 2,5h WLAN reichen. Das Modell der Slim & Lite besitzt lediglich eine Kapazität von 1200 mAh - die Laufzeit bleibt jedoch gleich.

BIOS

Abk. für: Basic Input Output System | Das BIOS ist das grundlegende Betriebssystem eines Gerätes. Es befindet sich auf einem nichtflüchtigen Speicher und wird sofort beim Einschalten des Gerätes ausgeführt. Auf der PSP benötigt man für ein paar Emulatoren (z.B. gpSP) das BIOS der jeweiligen Konsole.

Blu-ray

Abgekürzt: BD (blu-ray disc) | Blu-ray ist das Nachfolgeformat der DVD. Die PS3 setzt auf dieses optische Speichermedium, das bis zu 50 GB an Daten fassen kann. Mittels Portable Copy kann man Filme von der PS3 im Blu-ray Format auf die PSP übertragen.

Bluetooth

Ein drahtloser übertragungsstandard, den die PSPgo (Bluetooth 2.0 EDR) unterstützt. Eine Datenrate mit bis zu 2 MB/sec ist möglich.

Bochs

Ein Emulator, der die Betriebssysteme Linux und Windows auf die PSP portiert.

Bookr

Eines der beliebtesten Homebrew-Programme, mit der man PDF-Dokumente auf der PSP betrachten kann.

Tutorial: PDF-Dokumente auf der PSP

Boot

So nennt man den Vorgang, bei dem nach Einschalten der PSP die Firmware gestartet wird.

BootSound | BootWave

Der Boot Sound ist das Geräusch, das man nach Einschalten der PSP hört. Die Boot Wave hingegen ist die animierte Wellenbewegung, die dabei zu sehen ist. Beides lässt sich auf einer Custom Firmware anpassen.

Tutorial: Bootsound ändern

Boxcode

Der Boxcode befindet sich auf der Verpackung der PSP und gibt Aufschluss über die vorinstallierte Firmware und damit über die Downgradefähigkeit.

FAQ: Bedeutung der Buchstaben auf dem PSP-Karton

Brick

Unter Bricken versteht man, dass die PSP nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Arten des Bricks:

Full Brick:

Die PSP ist ganz unbrauchbar und lässt sich nicht mehr einschalten. Nun kann nur noch ein entsprechender Unbrick z.B. mit Hilfe des Modchips oder der Pandora Battery helfen.

Semi Brick:

Die PSP lässt sich noch einschalten. Man kommt zwar nicht mehr ins XMB, aber das Recovery-Menü funktioniert noch und kann benutzt werden um die PSP mit einem neuen Aufspielen einer FW zu reparieren.

Beide Arten des Bricks können vorkommen, wenn man den Flash0/Flash1 beschreibt, indem man beispielsweise eine Custom Firmware aufspielt oder ein neues Theme installiert.

Tutorial: Fullbrick beheben
Tutorial: Semibrick beheben

Browser

Seit Firmware 2.0 besitzt die PSP ein solches Programm um Internet-Seiten aufzurufen. Der Browser vom Typ NetFront kann mit Tabs umgehen, verwaltet Lesezeichen und speichert auch einen Verlauf. Er unterstützt Javascript und Flash (bis Version 6), jedoch kein Java.

BSOD

Abk. für: Blue Screen of Death | Dieser blaue Bildschirm erscheint, wenn die PSP einen schwerwiegenden Fehler festgestellt hat, etwa nach einem Downgrade. Die System-Einstellungen müssen dann erneut vorgenommen werden.

Buffer Overflow

Bei einem Buffer Overflow wird eine Software mit so vielen Daten belastet, dass sie abstürzt und sich anschließend fremder Code ausführen lässt. Bei den Exploits auf der PSP kommt diese Methode zum Einsatz.

Bugfix

Weiterer Begriff: Patch | Bugfixes beheben Fehler (engl.: Bugs) in einer früheren Software. Auf der PSP werden diese zumeist im Rahmen einer neuen Revision installiert.

Bundle

Weiterer Begriff: ...Pack | Ein Bundle besteht zumeist aus der PSP und einem Spiel oder einem Zubehör wie dem Go!Explore. Oft werden diese Pakete angeboten, wenn eine neue PSP-Farbvariante erscheint.

Button Assign

Mit dieser Einstellung aus dem Recovery-Menü kann man die Funktionalität der X- und O-Taste vertauschen. Nützlich etwa, wenn man eine japanische PSP hat.

C, C+, C++

Die Familie der C-Sprachen ist die meist verwendete Programmiersprache auf der PSP für kommerzielle Spiele und auch für Homebrew.

Cache

Der Cache ist ein Zwischenspeicher der PSP, in dem Daten temporär abgelegt werden können. Er beträgt 2 MB und macht sich vor allem im Browser bemerkbar, da er für einige Seiten zu knapp bemessen ist.

Car-Adapter

Der Car-Adapter ermöglicht es PSP Usern, ihre PSP im Auto aufzuladen. Der Adapter wird an der PSP und an dem Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen.

Carnival

Diese Serie bringt die PSP Brite in vier leuchtenden Farben (Vibrant Blue, Radiant Red, Bright Yellow, Spirited Green).

Case

Diese Hülle schützt die PSP vor Kratzern und Stürzen (Hard-Case) bzw. vor Schmutz und Staub (Soft-Case).

Casual Game

Ein Casual Game zeichnet sich durch eine leichte Zugänglichkeit, einfache Bedienung und schnellen Spielspaß aus. Für Casual Games bekannt ist die Nintendo Wii. Im PSP/PS3 Bereich sind Casual Games eher selten und vor allem unter den miniS zu finden.

CEF

Eine CEF, Custom Emulator Firmware, ist eine PSP Emulator Custom Firmware vom Developer Total_Noob für die Playstation Vita. Mit jener CEF lassen sich jegliche Homebrews, Backups in Form von ISO/CSO und Plugins wiedergeben.

Cheat

Cheats sind Hilfestellungen in Spielen, die man über eine Tastenkombination oder durch Eingeben von Zeichenketten aktivieren kann. Damit kann man sich z.B. zu unendlich Gesundheit oder besseren Waffen verhelfen. Für die PSP gibt es mit CWCheat ein sehr gutes Tool, um in allen Games zu mogeln.

Coldboot

So heißt die Startanimation, die nach dem Einschalten der PSP erscheint (standardmäßig: SonyComputerEntertainment).

Color Space

Hierüber nimmt man auf der PSP-3000 die Farbqualitätseinstellung beim TV-Out vor.

Compression Level

PSX-Spiele und CSO-Dateien kann man komprimieren. Anhand des Compression Level stellt man ein wie stark die Kompression ist. Im PSP-Bereich kann man einen Wert von 0 (keine Kompression) bis zu 9 (maximale Kompression) vorgeben. Je höher der Wert, desto kleiner wird die Datei, doch um so mehr muss die PSP auch arbeiten um das Spiel wiederzugeben.

Converter Cable Adaptor

Mit diesem Adapter kann man an die PSP Go Peripherie-Geräte wie die Go!Cam, Go!Explore oder 1seg anschließen.

CPU-Speed

vgl.: Clock Speed/Rate | Dies ist die Taktrate, mit welcher der Prozessor (CPU) der PSP Berechnungen durchführt. Die PSP hat maximal 333 MHz, aber nutzt standardmäßig zumeist nur 222 MHz - mit einer CFW kann man diese Taktrate verstellen.

Cradle

auch: Docking Station | Dies ist eine Ladestation für die PSP Slim & Lite. Darin eingesteckt kann das XMB mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Ein AV-Kabel ist ebenso enthalten für das TV-Out.

Crossover

Der Begriff Crossover hat mehrere Bedeutungen. So bezeichnet man etwa das Zusammentreffen zweier Spielserien. Als Beispiel lässt sich hierfür Street Fighter X Tekken anführen. Auch wenn ein Titel das Online-Spielen zwischen verschiedenen Systemen ermöglicht, etwa zwischen PSP und PS3, oder PS3 und PC, nennt man dies Crossover Gaming.

CSO

Eine komprimierte ISO wird im .cso Format abgespeichert. Die Kompression kann die Dateigröße um ca. 50% verringern. Als Nachteil muss man in Kauf nehmen, dass die Ladezeit der Files aus diesem Image sich vergrößert, was etwa zu Ruckeln bei Spielen führen kann. Mit einer CFW ist es möglich Games in diesem Format auf der PSP abzuspielen. Dabei handelt es sich jedoch meist um Raubkopien, die illegal sind.

Custom CFW

Die Custom CFW basiert auf der 6.35 OFW und der 5.00 M33 von Dark_Alex. Dies war die erste CFW von Neur0n, weswegen die Custom Revisions auch 6.35 Custom Beta XY heißen. Diese CFW ist eine FULL CFW aber nicht für PSP 1000 gedacht, nur für PSP 2000er bis Date Code 8B! Portiert wurde diese CFW bereits auf 6.37, und ist als 6.37 ME bekannt.

Customization

Hierunter versteht man das ändern des Aussehens vom PSP-Menü XMB. Darunter fallen beispielsweise Themes und Waves.

CWCheat

Hierbei handelt es sich um ein Plugin, das es ermöglicht in allen PSP- und PSX Spielen Cheats zu aktivieren.

Tutorial: CWCheat installieren

CYGWIN

In Verb. dazu: toolchain | Dies ist eine Linux-basierte Enwicklungs-Umgebung, die eingesetzt wird um Homebrews für die PSP zu programmieren.

Daedalus

Hierbei handelt es sich um einen N64 Emulator für die PSP. Dieses Projekt gibt es bereits relativ lange und es wird ständig weiterentwickelt. Trotzdem laufen bis auf ein paar Ausnahmen die meisten Spiele nicht richtig.

Tutorial: N64-Emulator (Daedalus) installieren

DANZEFF

Benannt nach dem Entwickler ist dies ein Eingabesystem für die PSP, das in vielen Homebrew-Prograrammen Anwendung findet. Statt wie bei der Standard-Bildschirmtastatur muss man nicht mehrmals drücken um bestimmte Buchstaben eingeben zu können, sondern kann jeden Buchstaben durch eine Kombination von Analogstick und Taste direkt erreichen.

Date Code

Der Date Code befindet sich auf dem Aufkleber im Akkufach. Aus dieser Angabe kann man darauf schließen, wann die PSP hergestellt wurde. Die Zahl steht für das Jahr und der Buchstabe (A-D) dahinter für das Quartal z.B.: 5C = 3. Quartal 2005.

FAQ: Wie erkenne ich, ob meine PSP downgradebar ist ?

Datendurchsatzrate

Diese Rate beziffert die Geschwindigkeit mit der ein Memory Stick auf die PSP Daten schreibt, bzw. Daten ausliest (z.B: 4 MB/sec).

Dateninstallation

Immer mehr PS3 und auch PSP-Spiele bieten eine Dateninstallation. Bei zahlreichen PS3-Titeln ist diese sogar Pflicht, um überhaupt spielen zu können. Bei der Installation werden Spieldaten von der Disc auf die Festplatte oder die Speicherkarte geschrieben, da sich so die Ladezeiten verkürzen lassen.

Davee

PSP-Programmierer, der unter anderem den auf dem TIFF-Exploit basierenden HEN geschrieben hat.

DAX

DAX ist nicht nur das Kürzel von Dark_Alex, es ist auch ein Kompressionsformat, das gegenüber cso die Dateien noch kleiner schrumpfen kann. Um diese Dateien auf der PSP abzuspielen, ist jedoch ein Plugin nötig.

DC-IN

Abk. für: Direct Current Input | über diesen Anschluss mit 5V wird der Akku der PSP aufgeladen. Die PSP kann darüber auch ohne Akku direkt mit dem Netzteil betrieben werden.

Demo

Demos sind Probierversionen von Spielen, die beispielsweise ein Level eines Spiels zum Testen beinhalten. Demos gibt es für die PSP sowohl auf UMD wie auch als Download.

Tutorial: Bearbeiten einer Demo mit dem Hexeditor

Demo-Disc

Eine solche UMD liegt der PSP bei. Auf ihr sind kurze Demos zu Spielen und Trailer gespeichert.

Despertar del Cementerio

Kurzwort: DDC | Dies ist ein Tool von Dark_Alex, das es sowohl auf der PSP Fat als auch auf der PSP Slim & Lite erlaubt im Rahmen eines Downgrades bzw. Unbricks eine CFW zu installieren.

Dev Kit

Eine Computereinheit mit Test-PSP, die Sony an Studios zur Entwicklung von Spielen vergibt.

DHCP

Abk. für: Dynamic Host Configuration Protocol | Diese Einstellung im Router ermöglicht es der PSP die Netzwerk-Einstellungen automatisch zu beziehen.

Digital Comics

über diesen Service kann man sich kostenpflichtige eBooks auf die PSP laden und dort lesen. Benötigt wird dazu ein Reader, der ab der Firmware 6.20 kompatibel ist.

Disinter

Dies ist ein Tool zur Erstellung eines Pandora Kits mit dem man downgraden oder seine PSP mit CFW schnell entbricken kann.

Display

So nennt man den Bildschirm der PSP. Das TFT-Display ist im 16:9 Format gehalten, ist 4,3 Zoll (Diagonale, ca. 10,9 cm) bzw. 3,8 Zoll (PSPgo) groß und kann bis zu 16,7 Mio. Farben darstellen.

DNAS

Abk. für: Dynamic Network Authentication System | Ein online-basiertes Authentifikationsprogramm. Es kann zur Authentifizierung Infos über Kopierschutz, Kontensperrung, System-, Regel- oder Spielemanagement der Hardware und Software abrufen. Der Dienst kommt auf der PSP etwa beim Updaten der Uhrzeit und bei der Aktivierung von Flash/wma via Internet zum Einsatz.

Dual Boot

Dies war ein geplantes Projekt, bei dem es darum ging auf der PSP zwischen zwei Firmwares schnell hin und her wechseln zu können. Auf Grund zahlreicher Komplikationen konnte es aber nie realisiert werden. Im Zuge der Pandora bezeichnet man so auch die Möglichkeit vom Stick verschiedene Firmwares starten zu können.

Dual Pack

Sony bietet diese Pakete, die jeweils zwei Spiele beinhalten, für PSP und PS3 an.

DualShock Controller

Controller der PS3, den die PSPgo über ihren integrierten Bluetooth-Adapter verwenden kann.

Dummy

Mit einem Dummy ersetzt man im Flash der PSP oder im Rip eines Spiels eine originale Datei um Speicherplatz zu sparen. Er verhindert, dass die PSP abstürzen würde, wenn man stattdessen die ursprüngliche Datei einfach löscht.

Easy Installer / Easy Downgrader

Dies ist ein Installationspaket, welches die Einrichtung einer Custom Firmware oder eines Downgraders auf der PSP erleichtert. Es enthält bereits alle erforderlichen Dateien und assistiert bei der Installation mit einer grafischen Oberfläche.

eBook

eBooks sind digitalisierte Bücher, die man auf der PSP mittels eines Readers lesen kann.

EBOOT

Viele der ausführbaren Dateien auf der PSP heißen EBOOT.pbp . Darunter sind sämtliche Firmware-Updates, Homebrew und auch alle PSX-Games, die man über Emulator spielen kann

eCFW

Eine eCFW ist eine Custom Firmware welche jedoch nur auf einem Teil der PS Vita nutzbar ist und soll somit eine Trennung zwischen voller und teilweiser CFW für die PS Vita darstellen. Die eCFW steht an sich für die Begriffe (PSP) Emulator und CFW, wobei das kleine e in dem Begriff eCFW auch noch indizierend für kleine CFW stehen kann, da jene CFW keine voll PS Vita CFW darstellt.

EEPROM

Abk. für: Electrically Erasable Programmable Read-Only Memory | Ein interner Speicher, der die Daten ähnlich wie ein Flash-Speicher ohne Stromversorgung festhalten kann. Dieser wird bsp. beim Erstellen des Jigkicks Akkus für die PSP beschrieben.

ef0:/

Dieser Pfad bezeichnet den Internen Speicher der PSPgo.

eh0:/

Dort wird das über Netzwerk-Aktualisierung bezogene Update für die PSPgo gespeichert und von da aus auch installiert. Das Update ist auf dem Memory Stick /Internen Speicher nicht sichtbar. Der eh0:/ ist ein Teil des ef0 Speichers und beträgt etwa 60 MB. Nach dem erfolgreichem Update wird eh0 wieder geleert. Sollte man das Update abbrechen und sich eh0:/ z.B. mit PSPFiler 6.6 HBL angucken, wird man das Update wiederfinden.

eLoader

Mit diesem Programm kann man einige Homebrews, die eigentlich für den 1.5 Kernel geschrieben wurden sind auch ohne diesen abspielen, also etwa auf der Slim. Als eLoader wird auch ein Programm bezeichnet, das einen Exploit ausnutzt um Homebrew zu starten.

Tutorial: 1.5 Homebrew auf der Slim & Lite mit eLoader

eMag

So bezeichnet man digitalisierte Magazine. Es werden Bilder aneinandergereiht, die man dann auf der PSP über die Bildbetrachtungsfunktion wie eine Zeitung lesen kann.

Emulator

Eine Software, die es ermöglicht Spiele einer anderen Konsole (Game Boy, PS1, N64 etc.) auf der PSP abzuspielen. Seit der Firmware 3.00 verfügt die PSP über einen integrierten PSX Emulator, mit dem man alte Playstation 1 Games auf dem Handheld spielen kann. Darüber hinaus gibt es viele Homebrew-Emulatoren, mit denen man auch die Games von anderen Konsolenherstellern auf der PSP genießen kann.

Bekannte Emulatoren sind etwa: Daedalus (N64), gpSp (GameBoy), NesterJ (NES) und snes9x_tyl (SNES)

Entertainment Pack

Ein solches Bundle enthält neben der PSP, einen MemoryStick, ein Spiel und zumeist eine Video-UMD oder einen Gutschein für den PSN Store.

Essentials

Bei den PSP Essentials handelt es sich um günstige Spiele, die allesamt unter 10 EUR (Download oder UMD) angeboten werden.

Facebutton

Facebuttons nennt man die vier Aktionstasten auf der rechten Seite der PSP (Kreuz, Viereck, Dreieck, Kreis).

Faceplate -> Frontplate / Backplate

Eine Oberschale für die PSP (ähnlich wie beim Handy), mit der man das Design verändern kann. Nicht zu verwechseln mit einfachen Overlay-Stickern - die PSP muss für die Anbringung des Aufsatzes aufgeschraubt werden. Man unterscheidet zwischen Frontplate (Vorderseite) und Backplate (Rückseite).

Tutorial: Faceplate der PSP wechseln

Fake

Fake ist ein allgemeiner Begriff für ein gefälschtes/nachgemachtes Produkt. Auf der PSP hat man oft mit gefälschten MemorySticks zu tun, die sich durch schlechte Verarbeitung, langsamere Datendurchsatzrate und fehlendem MagicGate Support erkennbar machen.

Fake NP

So wird die Methode bezeichnet, mit der man ein User Mode Homebrew signieren kann, sodass es sich auf jeder OFW abspielen lässt. Kernel Mode Homebrews kann man so nicht auf einer OFW starten, da dazu ein Kernel Mode Exploit benötigt wird. Ebenfalls ist es hiermit möglich eine ISO Datei zu einer Eboot.PBP umzuwandeln, welche dann als Demo auf der PSP erkannt wird, sodass man sie sogar auf einer OFW spielen kann. In einer früheren Version wurden nur 728.25 MB unterstützt, welche aber mit der Firmware 6.60 gepatcht wurde. Nachdem ein Update von Fake NP erschienen ist, ist nun auch die Firmware 6.60 und eine Größe von maximal 1.100 MB möglich. Größere Dateien werden nicht unterstützt, da es keine größere Demo gibt, die als Header genutzt werden könnte.

Fake Region

Mit dieser Funktion aus dem Recovery-Menü kann man den Regionencode der PSP ändern und so etwa Software ausführen, die nur für andere Länder bestimmt ist.

Famitsu

Japanisches Videospielmagazin, das in vielen Fällen seine Hände zuerst an kommenden PSP-Spielen hat und darüber berichtet.

Fanjita

Neben Dark_Alex der bekannteste Programmierer für die PSP. Zu seinen Werken zählen neben eLoadern auch einige Downgrader.

File Majik Pro

Diese von Criware für Entwickler produzierte Software kann die Ladezeiten in PSP-Spielen um bis zu 50% verkürzen, indem sie die Daten komprimiert und neu anordnet.

Firmware

Kurzwort: FW; Offiziell: Systemsoftware | Das Betriebssystem einer Hardware nennt man Firmware. über diese Software wird alles auf der PSP gesteuert. Sony bringt in regelmäßgen Abständen neue Firmwares raus, welche gelegentlich auch neue Features enthalten.

Übersicht: Firmware-Changelog

Firmware 1.0

Mit dieser Firmware (die nur in Japan und USA erschien) konnte man schon erste Homebrews ausführen. Nebenbei ist es möglich Spiele-Emulatoren für z.B. SNES, SEGA Megadrive zu verwenden, oder herkömmliche DOS-Spiele auf der PSP zu spielen. Ein Downgrade auf Firmware 1.0 ist bis Version 2.0 möglich.

Flash-Player

Seit Firmware 2.7 kann der Browser der PSP auch Flashfilme darstellen. Die Abspielsoftware trägt die Versionsnummer 6.0 und kommt damit mit den meisten in Flash animierten Sachen klar, kann jedoch keine Videos wie etwa von youtube anzeigen. Der Flash-Player muss zudem vorher aktiviert werden, was nur über eine bestehende WLAN-Verbindung oder über das Recovery-Menü einer CFW funktioniert.

Flash0

Ein interner Datenbereich der PSP in welchem Systemdateien gespeichert werden, die vom Aussehen des PSP-Menüs bis zur Foto-Funktion alles bestimmen. Dieser Datensektor wird nur bei Firmware-Updates oder beim Editieren der Themes etc. verändert.

Flash1 / Flash2 / Flash3

Der Flash1 ist ein weiterer Datenbereich der PSP neben dem Flash0, in welchem Einstellungen, Registry und das Hintergrundbild gespeichert werden. Es gibt auch noch den Flash2, welcher für Zertifikate von PSX-Games zuständig ist und einen Flash3, der auf japanischen PSPs für 1SEG genutzt wird.

Flashen

So bezeichnet man allgemein den Vorgang, bei dem in den internen Speicher (Flash) der PSP geschrieben wird. Dies ist etwa beim Downgrade oder bei XMB-änderungen der Fall.

Font

Ein Font ist ein Schrifttyp der auf der PSP im XMB und bei Dialogen verwendet wird. Auf einer Custom Firmware kann man den Standard-Font ersetzen. Der Dateityp ist nicht wie bei Windows TTF, sondern PGF.

Tutorial: Schriftart im XMB ändern

Framerate / FPS

Die Framerate wird in fps (frames per second) gemessen. Sie gibt an, wieviele Bilder pro Sekunde dargestellt werden. Ein normaler Wert bei PSP-Spielen liegt bei 30 fps. Für das menschliche Auge erscheint diese Abfolge flüssig. Emulatoren wie etwa Daedalus haben mit einer niedrigen Framerate zu kämpfen, so dass Spiele sehr stark ruckeln.

FreePlay

Bekannter PSP-Programmierer, der neben zahlreichen Homebrews (FreeRadio, PSP RSS, CTF Unpacker etc.) auch für ein paar Exploits verantwortlich ist.

Freeze

Eine Art des Systemabsturzes bei dem die PSP nicht mehr reagiert und der Bildschirm einfriert. Dies kommt häufiger auf CFWs vor. Die PSP schaltet sich nach einigen Sekunden selbstständig ab. Nach einem Neustart ist alles wieder in Ordnung. Siehe auch -> Semi-Freeze

FullScreen Keyboard

Die Bildschirmtastatur der PSP lässt sich mit SELECT darauf umstellen. Man hat somit eine vollwertige QWERTZ-Eingabemaske vor sich.

Furikup

angelehnt an: drinking from the furry cup | Furikup ermöglicht der PSP über VoIP auf der ganzen Welt zu telefonieren, falls eine WLAN-Verbindung besteht. Diese vom Team N00bz entwickelte Homebrew übertrumpft damit die von Sony integrierte Software Skype

Tutorial: Furikup - Telefonieren über WLAN

FuSa

Dies ist ein Plugin mittels dem man das TV-Out der PSP Slim & Lite an jedem Fernseher und mit allen gängigen Videokabeln nutzen kann.

FuseID

Jede PSP ist mit solch einer einzigartigen Seriennummer versehen.

GAME

Auf der PSP versteht man unter GAME nicht nur das engl. Wort für Spiel, sondern den Bereich in Spielen, Demos und Homebrew-Programmen. Plugins unterscheiden zwischen diesem und dem VSH-Bereich.

Game ID

Die Game ID ist ein individueller Code für jedes PSP-Spiel, welcher auch für das jeweilige Savegame verwendet wird. Siehe -> ULES

GameSharing

PSP-Spiele, welche diese Funktion unterstützen, kann man adhoc gegeneinander spielen, auch wenn nur einer der Beteiligten die UMD besitzt. Auf die PSP der anderen wird dann via WLAN das entsprechende Level etc. übertragen.

Tutorial: GameSharing-Spiel ausrichten

GEN

Dieses Kürzel tragen die Custom Firmwares hinter ihrer Versionsnummer, welche vom PSPGen Coderteam entwickelt wurden sind (z.B. 3.95 GEN). Ihre CFWs basieren auf der Arbeit des M33 Teams.

Genesis Competition

Ein Wettbewerb für PSP-Coder, bei dem es darum geht, das beste Programm/Spiel zu coden. Die ersten 3 Plätze werden mit Geldpreisen belohnt.

Ghosting

Dies ist ein negativer Grafikeffekt, der aus der langsamen Reaktionszeit des Displays der PSP Fat und PSP Slim & Lite resultiert. Spielfiguren ziehen dadurch etwa Schatten hinter sich her.

Giga Pack

Neben den Bestandteilen des Basic Packs (PSP, Akku u. Netzteil), sind in diesem Paket auch noch ein 1GB Memory Stick, ein Ständer, ein USB-Datenkabel, eine Tasche und Kopfhörer dabei

GND

Abk. für: Ground | Dies ist ein kleiner Pin auf der Platine im Inneren eines PSP-Akkus. Trennt man ihm die Verbindung ab, wird der Akku in den Service-Mode umgestellt und kann somit in Verbindung mit einem MagicStick zum Downgrade genutzt werden.

Tutorial: Pandora ohne CFW erstellen

GO!Cam

Weiterer Name: Chotto Shot, PSP-300, PSP-450 | Hierbei handelt es sich um eine über USB ansteckbare Kamera für die PSP, welche Fotos mit bis zu 1,3 Megapixeln (neues Modell PSP-450: 0,3 Megapixel) aufnehmen und auch Videos aufzeichnen kann. Desweiteren verfügt sie über ein Mikrofon zur Sprachaufzeichnung, das auch zur Kommunikation bei Online-Games genutzt werden kann.

[Details]

Go!Clock

Dies ist eine vorinstallierte Uhr mit Kalenderfunktion, welche die PSPgo exklusiv als Bildschirmschoner nutzt.

GO!Edit

Dies ist die Software, welche bei der PSP Cam mitgeliefert wird und auch über einen kostenlosen Download erhältlich ist. Sie dient zur Bearbeitung der aufgenommenen Bilder und Videos.

GO!Explore

Modell: PSP-290 | Hierbei handelt es sich um ein GPS-Navigationssystem für die PSP, das über USB angesteckt wird und mit dem man sich Routen berechnen und während der Fahrt anzeigen und ansagen lassen kann.

[Details]

Go!Messenger

Hierbei handelt es sich um ein kleines Programm, das es ermöglicht mit PSPs untereinander Text- Audio- und Videochats zu starten. Für die Videoübetragung ist die Go Cam erforderlich. Diese Service startete Anfang 2008 - im März 2009 wurde er eingestellt.

Tutorial: Der Go!Messenger

Go!View

Ein On-Demand Service, den Sony in Zusammenarbeit mit Sky anbietet, um auf der PSP Videos runterladen und TV empfangen zu können.

God of War

Abkürzung: GoW | God of War ist eine exklusive PlayStation Serie, die erstmals 2005 auf der PS2 erschien und seit dem auch für PSP und PS3 umgesetzt worden ist. In dem Hack n Slay spielt man den griechischen Gott Kratos. Die einzelnen Teilen sind durch die Story miteinander verknüpft.

GPS

Abk. für: Global Positioning System | über dieses satellitengestützte System, das vom amerikanischen Militär entwickelt wurde, bestimmt die PSP mittels dem Zubehör Go!Explore die aktuelle Aufenthalts-Position. Die PSVita (nur 3G-Modell) verfügt über ein integriertes GPS Modul. Die Nutzung von GPS ist kostenlos.

gpSP

Mit diesem Emulator kann man GameBoy Advance Spiele auf der PSP spielen. Zum Betrieb der Homebrew ist jedoch ein BIOS des GBAs nötig.

GPU

Dieser Chip ist für grafische Berechnungen der PSP zuständig und entlastet so die CPU. Der Grafikspeicher beträgt bei allen Modellen 4 MB.

GripShift Exploit

auch: Sparta Exploit | Das Spiel Gripshift enhält eine Sicherheitslücke, über die man mittels einem manipulierten Savegame fremden Code einschleusen kann. Alle PSP-Modelle sind davon betroffen.

GTA LCS Exploit

Dies ist eine Sicherheitslücke im Spiel Grand Theft Auto: Liberty City Stories. über ein präpariertes Savegame kann man fremden Code ausführen und so die PSP downgraden. Dies klappt nur auf der Firmware 3.03

Tutorial: Downgrade mit GTA Liberty City Stories

H.264

Ein PSP-Videocodec, der sich durch ein hohes Gleichgewicht zwischen Kompression und Qualität auszeichnet. Siehe auch: AVC

Half Byte Loader

Kurzwort: HBL | Der Half Byte Loader ermöglicht es auf der PSP und PS Vita auf einer offiziellen Firmware bestimmte Homebrew (inoffizielle Programme) auszuführen.

HalfByte Loader

Projektname: Valentine Project | Dieses Programm kann für verschiedene Exploits angepasst werden und Homebrew auf der PSP ohne CFW laden. Das Abspielen von ISOs ist jedoch nicht möglich, da nur User Mode Zugriff besteht.

Handheld

Eine tragbare Spielekonsole wie etwa die PSP oder der Game Boy.

HD-Ready

Diese Bezeichnung tragen TV-Geräte, die für das hochauflösende Fernsehen (HDTV) konstruiert sind. Im Format 16:9 werden bis zu 1080 Zeilen dargestellt. Andere Labels wie etwa HD Compatible können dies nicht. Um das TV-Out der Slim & Lite voll nutzen zu können, benötigt man einen Fernseher, der HD-Ready ist.

hdd0:/

Dieser Begriff tauchte in der Firmware der 3.60 neu auf, wurde aber wieder verworfen. Womöglich sollte die PSP Festplatten unterstützen können.

Headset

Modell: PSP-270 | Ein Headset besteht aus Kopfhörern und Mikrofon und ist als Zubehör zur PSP einzeln erhältlich. Damit kann man nicht nur das Hörvergnügen enorm steigern, sondern in Spielen wie Socom oder Killzone auch via Mikrofon mit anderen Spielern kommunizieren.

Hibernation Data

Das ist bei der PSPgo ein temporäres Speicherabbild, wenn man in den Pausen-Modus geht. Manche Spiele haben einen Mechanismus der die Temp-Datei löscht. Der Coder Takka hat dazu ein Plugin (HIB Block PRX) veröffentlicht, welches die Löschung verhindert.

High Memory Mod

Ein High Memory Mod lässt die PSP die volle Kapazität ihres RAM nutzen (Fat: 32 MB, Slim: 64 MB). Dies beschleunigt die Anwendungen deutlich. Bekannte Mods sind etwa der für den NetFront Browser und für PSPTube.

HOLD-Modus

Wenn man die Powertaste an der PSP nach unten drückt, wechselt man in den HOLD-Modus. Dies aktiviert eine Tastensperre, so dass keine ungewollten Eingaben auf der PSP gemacht werden können.

Homebrew

Abkürzung: HB | Darunter versteht man selbstprogrammierte Software von Hobbyentwicklern, die der PSP viele neue Möglichkeiten eröffnen wie pdf lesen, IrDA-Port nutzen oder über Emulator andere Konsolengames zu spielen. Homebrews können nur auf einer CFW und der Firmware 1.0-1.5 abgespielt werden.

Homers RIN

Ein Emulator für Game Boy und Game Boy Color Spiele. Im Gegensatz zu gpSP kann er keine GBA-Games abspielen.

Hotspot

Ein drahtloser Netzwerkzugang, in dessen Nähe man sich mit der PSP in das Internet einwählen kann.

Hybrid-Disc

Eine UMD, die sowohl Audio/Video- als auch Spielinhalte auf einer Scheibe vereint. Für die PSP gibt es bislang nur eine Hybrid-UMD, die den Film Stealth: Unter dem Radar und das Spiel Wipeout Pure enthält.

Icecast / Shoutcast

Icecast und Shoutcast sind beides Abspielprogramme für Internetradio. Die Player haben Flash-Format und streamen Radiosendungen direkt auf die PSP.

Tutorial: Internet-Radio hören

Icon

Die symbolischen Grafiken im PSP-Menü werden als Icon bezeichnet. Mit Hilfe von Themes kann man diese verändern.

ICON0 | PIC0 | PIC1

In der icon0.png wird bei allen PSP-Anwendungen das Vorschaubild gespeichert, das man beim Scrollen im XMB sieht. Daneben gibt es auch noch PIC0 und PIC1. Diese beiden sind für das Hintergrundbild zuständig, das erscheint, wenn man eine Anwendung ausgewählt hat.

ID Storage

Abkürzung: IDS | Dieser Speicher enthält Schlüssel, die für jede PSP einzigartig sind. Darunter fallen Kodierungen vom UMD-Laufwerk, des AD-Hoc Netzwerkes und einigem mehr. Beschädigt man sich den ID Storage zu sehr und besitzt keine Kopie davon, funktionieren besagte Komponenten selbst bei einem Unbrick nicht mehr.

Tutorial: Backup des IDStorage erstellen/wiederherstellen

IEEE 802.11 a / b / g

Dies ist die offizielle Norm für die WLAN-Technologie. Der Buchstabe dahinter (a, b, g) gibt an, wie schnell das Netz ist. Die PSP unterstützt nur den a und b Standard

Illuminati Exploit

Dies ist eine Sicherheitslücke im Spiel Lumines. über ein präpariertes Savegame kann man fremden Code ausführen und so die PSP downgraden. Dies klappt nur auf der Firmware 3.50

Tutorial: Downgrade mit Lumines

Infrastruktur

Wenn die PSP via WLAN über das Internet kommuniziert, dann benutzt sie den Infrastrukturmodus. Dieser wird beim Browser der PSP und auch beim Online-Spielen gegen andere verwendet.

Liste: PSP-Spiele mit Online-Modus

Interlaced Scan

Dies ist eine Technik, die beim TV-Out Feature der PSP Slim & Lite zum Einsatz kommt. Dabei wird das Bild zeilenweise aufgebaut - erst alle ungeraden, dann alle geraden Zeilen. Daher spricht man auch vom Zeilensprungverfahren.

Interlacing

Dies ist ein negativer Effekt, der beim TV-Out der PSP-3000 auftreten kann. Das ausgegebene Bild flimmert dabei und baut sich in Zeilen auf.

Internet-Radio

Mittels WLAN kann man auf der PSP Radiostationen aus dem Internet empfangen. Dabei wird das Shoutcast/Icecast Protokoll benutzt.

Tutorial: Internet-Radio hören

IntraFont

BenHurs Font Library für die PSP, geschrieben in C. Unterstützt das Format der PSP-Schriftarten (pgf, bwfon).

InviZimals

InviZimals ist eine von Sony bislang exklusiv für die PSP entwickelte Videospielreihe. Es handelt sich um Augmented Reality Spiele, bei denen man mit Hilfe der Go!Cam Kämpfe gegen Kreaturen in echten Umgebungen austragen kann. Der erste Teil erschien 2009.

IRShell

Die wohl bekannteste Homebrew-Anwendung. IRShell ist ein multifunktionales Tool, das unter anderem als Datei-Browser, mp3-Player und UMD-Launcher dient. Zudem kann es den IrDA-Port der PSP nutzen um TV/Hifi-Geräte zu steuern.

ISO

Das Abbild eines Datenträgers wie einer CD/DVD oder UMD wird in diesem Format gespeichert. Mit einer CFW ist es möglich Games auf der PSP abzuspielen, die im Vergleich zum komprimierten CSO Format flüssiger laufen. Hierbei handelt es sich jedoch zumeist um illegale Raubkopien.

Java

Eine Programmiersprache, die benutzt wird um kleinere Anwendungen im Internet zu realisieren, die mit Javascript nicht möglich sind. Die PSP unterstützt bisher offiziell noch kein Java, kann aber mittels PSPKVM kleinere Sachen darstellen.

Tutorial: Java auf der PSP

Javascript

Eine der am meisten benutzen Programmiersprachen im Internet. Von Menüs, über Berechnungen, einfachen Spiele bis hin zu Passwortschutz kann man sehr vieles damit erstellen. Die PSP unterstützt diese Sprache, hat allerdings gelegentlich Probleme den Code zu verarbeiten.

JigKick

So bezeichnet man dem umgewandelten Akku, den man im Rahmen des Downgrades mittels Pandora benuzt. Dieser war ursprünglich eine Erfindung von Sony, dessen Methodik dann von Programmieren aus der PSP-Szene kopiert wurden ist.

jpcsp

jpcsp ist ein PSP-Emulator für PC, der auf Java basiert. Er ist jedoch nicht vollwertig und beherrscht bislang nur einige Grundfunktionen der PSP.

JSO

JSO ist ein Image-Format. Es stellt den Kompromiss zwischen ISO und CSO dar, da es kleiner ist als ISO, aber einen schnelleren Zugriff bietet als CSO. Die PSP benötigt zum Abspielen ein Plugin.

Just-Fit

Bei dieser Ansichtseinstellung im Browser werden Internetseiten an die Breite des Displays der PSP angepasst.

Kaltstart

Wenn die PSP vollständig aus ist und man sie startet, führt man einen Kaltstart durch.

Kernel

Dies ist der zentrale Systemkern, auf der alle Software-Elemente der Firmware der PSP aufbauen. Auf einer Custom Firmware kann man den Kernel umstellen, um so die Kompatibilität zu verschiedenen Homebrews zu ermöglichen.

Kernel Mode

Man spricht von Kernel Mode, wenn man über eine Homebrew vollen Zugriff auf alle Komponenten der PSP (UMD-Laufwerk, Platinen etc.) hat. Diesen benötigt man etwa für einen Downgrade.

Ketchup

Bekannter PSP-Programmierer. Zu seinen Arbeiten zählen einige Plugins und auch Teile der GEN Custom Firmwares

Kevin Butler

Kevin Butler ist eine fiktive Werbefigur, die von dem amerikanischen Schauspieler Jerry Lambert verkörpert wird. Kevin Butler tritt in zahlreichen Werbespots für die PSP und PS3 auf. Bei den Fans genießt er aufgrund seines Humors Kultstatus.

Key Cleaner

Mit diesem Tool kann man den ID Storage der PSP sichern, reparieren und wiederherstellen.

KEYS.BIN

Diese 16 Byte große Schlüsseldatei wird beim Konvertieren von PSX Games benutzt, um der PSP ein offiziell signiertes Spiel vorzutäuschen.

KIRK

Hierbei handelt es sich um einen Chip, der die Verschlüsselung auf der PSP steuert. Seit einer Ewigkeit versuchen Programmierer diesen Algorithmus zu knacken, bislang ohne Erfolg.

Klicksound

So nennt man das Geräusch, das auf der PSP abgespielt wird, wenn man eine Taste drückt. Es gibt insgesamt 8 verschiedene Geräusche.

Komponenten-Kabel

Dieses Kabel benötigt man um mit der Slim & Lite PSP-Spiele auf dem Fernseher genießen zu können. Es hat einen Stecker mehr als das günstigere AV-Kabel, welches nur XMB-Inhalte wie Videos, Fotos und Musik übertragen kann. Ein Fernseher der HD-ready ist, ist ebenfalls erforderlich.

Kompression

Ein allgemeiner Begriff für das Verfahren, das angewendet wird um Dateien zu schrumpfen. Dabei werden die Informationen der jeweiligen Datei enger zusammen geschrieben um eine geringere Dateigröße zu erzielen. Im PSP-Bereich sind cso und mp3 bekannte Kompressionsformate. Siehe -> Compression Level

KXploit

Dies sind Homebrew-Programme, die auf dem 1.5 Kernel laufen. Dabei wird ein Trick mit zwei Ordnern angewendet, die sich nur durch das Zeichen % unterscheiden. Die erste signierte Eboot wird von der PSP gestartet und diese lädt dann wiederum das eigentliche Programm. Diese laufen auf der Fat. Auf der Slim hingegen nur mittels eLoader oder Time Machine.

Launch-Titel

So bezeichnet man Spiele, die mit Erscheinen der PSP auf den Markt kamen.

LCD

Abk. für Liquid Crystal Display | ein Flüssigkristallbildschirm welcher bei bestimmter elektrischer Spannung die Funktion besitzt, mithilfe der Flüssigkristalle die Polarisationsrichtung von Licht zu ändern.

Die Maßeinheiten eines solchen Bildschirmes werden in Pixeln gemessen, wobei der PSP LCD eine Breite von 480 Pixel und eine Höhe von 272 Pixel besitzt. Bei dem PSP Bildschirm kann die Helligkeit durch den Druck der Display-Taste verändert werden.

Leak

So nennt man den inoffiziellen und zumeist illegalen Release eines PSP-Spiels oder allgemein die verfrühte Veröffentlichung einer Sache vor dem geplanten Erscheinungsdatum.

LED

Abk. für: Light Emitting Diode | Die PSP besitzt drei dieser Leuchtdioden um den Status des WLAN (grün), des MemorySticks (orange) und des Energiezustandes (grün, orange im Ladezustand) anzuzeigen.

LEDA

kurz für: Legacy Software Loader | Dieses Addon von Dark_AleX macht es möglich 1.50 Kernel Homebrews auf der Slim zu starten.

Liquidzigong

auch: Virtuous Flame, hrimfaxi | Der chinesische Coder ist einer der bekanntesten PSP-Programmierer. Zu seinen Werken zählen u.a. die PRO CFWs und die Prometheus Module.

Little Big Planet

Abkürzung: LBP | Little Big Planet ist eine exklusive PlayStation Reihe von Sonys Tochtergesellschaft Media Molecule. Der erste Teil erschien 2008 für die PS3, eine PSP Umsetzung folgte. Little Big Planet steht für das Create, Play, Share Spielprinzip. Im Grunde handelt es sich um ein Jump n Run, in dem man Sackboys durch Sidescrolling Levels steuert. Bekannt ist der Titel aber vor allem für seinen umfangreichen Level-Editor. Fertige Levels lassen sich online tauschen, sodass man praktisch endloses Spielvergnügen hat und verschiedene Genres erschaffen kann.

LME CFW

Die LME CFW wurde wie die ME CFW von dem Developer Neur0n entwickelt und ist im Gegensatz zur ME CFW, auch mit den neueren PSP Modellen (2000v3, 3000, Go, E1000) kompatibel. Sie hat hat alle Funktionen der ME CFW, mit Ausnahme der cIPL.

Location Free Player

Kurzwort: LFP | Mit diesem Hardware-Zubehör kann man Multimedia-Dateien und TV auf die PSP streamen.

LocoRoco

LocoRoco wird exklusiv von Sony für die PSP und PS3 entwickelt. In der Mischung aus Jump n Run und Geschicklichkeit rollt und hüpft man mit einer Kugel als Spielfigur durch bunte Levels und muss dabei möglichst viele versteckte Pflanzen finden. Der erste Teil des stark japanisch angehauchten Spiels erschien 2006 für die PSP.

LUA

Dies ist eine Programmiersprache auf deren Basis sehr viele Homebrews für die PSP geschrieben werden. Zum Abspielen benötigt man einen LUA Player (auch eine Homebrew).

Tutorial: LUA - Programme/Spiele abspielen

LUA Player

Mit dieser Homebrew kann man auf der PSP Dateien abspielen, die in der Programmiersprache LUA geschrieben wurden sind. Der LUA Player wird ständig weiterentwickelt, was auch den Codern neue Möglichkeiten für ihre Anwendungen eröffnet.

MAC-Adresse

Jedes netzwerktaugliche Gerät wie auch die PSP hat eine solche Adresse, die sie im Netzwerk eindeutig identifiziert.

MagicGate

Dies ist ein digitaler Kopierschutz aus dem Hause Sony, der auf MemorySticks Pro Duo, welche die PSP liest, eingesetzt wird. Ein echter Pro Duo Stick unterstützt immer MagicGate.

MaGiXieN

Tester und Webmaster des Teams von PSPGen, welches die GEN Custom Firmwares entwickelt (z.B. 5.02 GEN).

mAh

Abk. für: milliampere hour | Die Kapazität der PSP-Akkus wird in dieser Einheit angegeben. Je höher der Wert, desto länger hält der Akku. Standardwerte sind 1800 für die Fat und 1200 für die Slim.

Mainboard

Weitere Begriffe: Board, Motherboard, Mobo | Dies ist die Hauptplatine der PSP, mit der alle wichtigen Komponenten (u.a Arbeitsspeicher, Grafikchip) verbunden sind. Sony produzierte bereits mehrere verschiedene Boards für die PSP. Siehe -> TA-079

[Details]

MAKEFILE

Nachdem eine Homebrew in einer Programmiersprache wie etwa C geschrieben wurden ist, wird Makefile benutzt um daraus eine für die PSP kompatible Eboot zu erstellen.

MAME

Abk. für: Multiple Arcade Machine Emulator | Dieser Emulator fasst einige Spielhallen-Automaten in einem Tool zusammen und bringt sie auf die PSP.

Marcus Rivers

Marcus Rivers ist eine fiktive Figur, die als kleiner afro-amerikanischer Junge in einigen Werbespots zur PSP auftritt.

Marlin

Marlin ist eine Kopierschutzart die im Videostore von Sony eingesetzt wird, um illegale Kopien der Videos zu unterbinden. Beweise zu Marlin findet man im flash0 mit der \"marlindownloder.prx\" und im Flash1 mit dem Marlin Order (Video/Comic Aktivieren der PSP vorausgesetzt).

MasterKey

auch: Metldr Key | Der Master Key enthält die Signatur für PS3 Software. Auf der Konsole können nur solche Programme gestartet werden, die mit diesem Schlüssel signiert worden sind. Dieser Key wurde jedoch vom Team fail0verflow gehackt und von GeoHot veröffentlicht, sodass sich auch inoffizielle Programme ausführen lassen. Für die PSP gilt das Gesagte analog, hier wurde der Code von mathieulh geknackt.

mathieulh

Bekannter Programmierer der PSP-Szene und Mitglied des C+D Teams, der viele Werke im Zusammenarbeit mit Dark_Alex erstellt.

ME CFW

Die ME CFW von Neur0n basiert auf der Custom CFW, die ebenfalls von Neur0n ist. Wie die Custom CFW war die ME CFW nur für PSP 2000er geeignet, was sich aber ab der 6.38 ME geändert hat. Die ME CFW ist der inoffizielle Nachfolger der M33 CFW und wurde bisher für jede neue Firmware portiert (6.37 - 6.60).

Media Engine

Diesen Prozessor, der mit 2 MB rechnet, besitzt die PSP neben der CPU und dem GPU. Er ist für Audio-, Foto- und Videoaufgaben zuständig.

Media Go / Media Manager

Dieses offizielle PC-Programm von Sony ist dafür gedacht Videos, Bilder, Musik und Savegames der PSP zu verwalten. Der Nachfolger des Tools nennt sich Media Go. Mit ihm kann man auf dem PC auch den PlayStation Store aufrufen.

Media Molecule

Das britische Studio ist eine Tochtergesellschaft von Sony und entwickelt exklusiv für die PlayStation. Ihre bekannteste Spieleserie ist Little Big Planet (PSP, PS3).

Memory Stick Micro M2

Die PSPgo nutzt diese Speicherkarte, die etwa ein Viertel der Größe eines Pro Duos hat. Die technischen Spezifikationen sind ansonsten identisch.

Memory Stick Pro Duo

Die PSP besitzt an der linken Seite einen Einschub für Speicherkarten diesen Typs. Darauf können Musik, Videos, Bilder und vieles mehr gespeichert werden. Den Memory Stick gibt es in vielen Größen vom 32 MB Stick, der dem Value Pack beiliegt, bis hin zum 32 GB, mit Platz für jede menge Daten.

Mikrofon

Modell: PSP-240 | Das Mikrofon zur PSP ist offiziell nicht erhältlich. Es war eine Beigabe zur Lernsoftware Talkman. Besitzt man eins, kann man damit auch in Spielen wie Socom oder Killzone mit anderen Spielern kommunizieren. Die PSP-3000 besitzt hingegen ein integriertes Mikrofon.

Mini-USB

über diesen Anschluss kann man PC und PSP mittels dem Datenkabel zum Dateitransfer verbinden und die PSP (außer Fat) sogar aufladen.

MIPS

1. Der (RISC) Prozessortyp, der auch in der PSP verwendet wird.
2. Auch die Assemblersprache für MIPS Prozessoren wird "MIPS" bezeichnet.

Miriam

aka: HellDashX, genYus | Haupt-Programmierer von pspgen, der unter anderem verantwortlich für die GEN Custom Firmwares ist/war. Nachdem er sich mit fremden Federn beim GripShift Exploit geschmückt hatte, wurde bekannt, dass seine wahre Identität HellDashX ist.

Modchip

Weiterer Name: Undiluted Platinum | Diesen Chip kann man in die PSP einbauen und erhält damit die Möglichkeit eine zweite Firmware zu installieren. Oft wird diese Platine auch eingesetzt um die PSP zu unbricken.

Modding

Ein allgemeiner Begriff für Veränderungen, die man an der Hardware der PSP vornimmt. So fällt darunter z.B. das Austauschen des Faceplates, beleuchtete Schultertasten etc.

Monster Hunter

Die Monster Hunter Serie stammt vom japanischen Hersteller Capcom und ist die mit Abstand erfolgreichste Reihe auf der PSP. In den Action-Rollenspielen muss man diverse Quests bestehen und allerhand Monster besiegen. Der erste Teil erschien 2004 für die PS2.

Motion Kit

Ein kleiner Adapter, der auf die PSP gesteckt wird. Dadurch kann man der PSP Steuerungsbefehle mittels Kippen und Neigen des Handhelds geben.

Mount

Unter Mounten versteht man das Einbinden von Dateien in ein Betriebssystem, sodass auf diese zugegriffen werden kann. Auf der PSP muss man Sicherheitskopien von Video-UMDs über das VSH-Menü mounten, um diese ansehen zu können.

mp3

Ein Musikformat, das dank hoher Kompression die Dateigröße eines Liedes im Vergleich zu Titeln von einer Musik-CD um das 10-fache reduziert. Die PSP spielt diese Audiodateien u.a. neben AAC und wma ab.

mp4

Die PSP spielt aktuell nur Videos in diesem Format ab. MP4 ist ein Containerformat, das eine Video (MPEG, avi)- und eine Audiospur (mp3, AAC) enthält.

MS268 | MS299 | MS329

Modellbezeichnungen der verschiedenen PSP Fat WiFi-Platinen. MS268 - TA-079, MS299 - TA-081/82, MS329 - TA-086.

mspformat.exe

Dies ist ein nur bis Windows XP lauffähiges Formatierungstool. Es wird für die PSP im Rahmen eines Downgrades verwendet, um den MemoryStick logisch zu formatieren.

Multi Use Connector

Diesen multifunktionalen Anschluss hat nur die PSPgo. über diesen universellen Port erfolgen folgende Verbindungen: DC-In/Out, Video In/Out, Sound In/Out, und USB.

Multi-Disc

So bezeichnet man PSX-Spiele, die auf mehr als einer CD gespeichert sind. Mittels Popstation kann man sie für die PSP umwandeln.

NAND

So bezeichnet man die Gesamtheit der vier Flash-Speicher, welche die PSP hat. Dazu gehört außerdem auch der ID Storage und die IPL. Hat man ein Backup davon, kann man durch Zurückspielen des NANDs seine PSP wieder resetten.

NANO-Versiegelung

auch: NANO-Protect | Diesen Schutzfilm aus dem Hause Data Becker kann man auf die PSP auftragen. Danach ist der Handheld gegen Schmierflecken und Fingerabdrücke geschützt.

Shop: NANO-Versiegelung bestellen

Nem

Dieser Coder schrieb das erste Hello World Programm für die PSP auf der Firmware 1.0. Zudem arbeitete er am Pandora Projekt mit.

NeoFlash

Dies ist ein Wettbewerb für PSP-Programmierer, der zweimal im Jahr (Frühling und Sommer) stattfindet und die besten Homebrews auszeichnet.

NeoGeo Station

Offizieller Emulator für die Spielekonsole NeoGeo. Games können kostenpflichtig aus dem PSN Store auf die PSP heruntergeladen werden.

NesterJ

Eine Homebrew, welche die allererste Nintendo-Konsole (NES) auf der PSP emuliert.

Tutorial: NES-Emulator installieren

NetFront

Mit dieser Engine von der japanischen Firma Access arbeitet der Browser der PSP. Er kommt auch in vielen weiteren mobilen Geräten zum Einsatz.

Netzwerkaktualisierung

Diese Funktion ist aus dem XMB erreichbar und dafür gedacht die PSP mit dem neuesten Firmware-Update zu versorgen. Die Installation ist auf diese Weise sehr einfach, erfordert jedoch eine WLAN-Verbindung. Auf einer CFW kann man die Funktion auch nutzen, um eine neue Revision runterzuladen.

Netzwerkcode

Dies ist ein 14-stelliger Code, den man benötigt um ein Handle zu bekommen, das zum online spielen einiger von Sony publizierten Games notwendig ist. Man findet diesen auf einem roten Zettel, welcher der PSP beiliegt.

FAQ: Netzwerkcode - Wo bekomme ich den her ?

Neur0n

Der PSP-Coder Neur0n ist für die Custom, ME und LME CFWs verantwortlich, welche auf der M33 Custom Firmware von Dark_Alex basieren und diese inoffiziell fortsetzen.

NGP / PSP2

Abk. für: Next Generation Portable | Dies ist der Nachfolgehandheld der PSP. NGP war der ursprüngliche Projektname. Der Handheld wurde offiziell PlayStation Vita genannt.

Weitere Infos

NID Resolver

Dieser Bestandteil einer CFW ab 3.80 M33 ist dafür da, die Kompatibilität zu älteren Homebrews herzustellen, die einen anderen Kernel verwenden. So sollte es damit etwa möglich auf der Slim & Lite 1.5 Kernel Homebrews zu starten, obwohl sie einen solchen Kernel im Gegensatz zur PSP Fat gar nicht hat. Funktioniert hat dies bislang jedoch nicht auf der Slim.

Open Source

Als Open Source bezeichnet man eine Software, wenn sie unter freier Lizenz steht, also der Quelltext öffentlich zugänglich ist und von jeder Person weiter entwickelt werden darf. Einige Homebrews für die PSP und PS3 sind als Open Source freigegeben.

OPML

Abk. für: Outline Processor Markup Language | OPML ist ein XML-basiertes Format, das den Austausch von RSS-Feeds zwischen verschiedenen System ermöglicht und in der PSP seit Firmware 3.80 unterstützt wird

OSK

Abk. für: On Screen Keyboard | So heißt die Bildschirmtastatur, die man benutzt um auf der PSP Buchstaben, Zahlen und Zeichen einzugeben.

Overclocking

siehe auch: CPU-Speed | Darunter versteht man das übertakten eines Prozessors. Bei der PSP wird dies oft falsch interpretiert - sie kann nicht übertaktet werden. Sie unterstützt von Hause aus volle 333 MHz. Lange Zeit lief sie aber nur auf default mit 222 MHz. Die Hochstufung auf 333 MHz ist keine übertaktung, sondern eine softwareseitige Freischaltung.

P.U.M.S

Abkürzung für: Pandora Ultimate Magic Stick-Pack | Dies ist ein Paket, das alle notwendigen Dateien für den Downgrade mit Pandora enthält. Es kann sowohl die alte als auch die PSP Slim & Lite downgraden und läuft auch unter Windows Vista, da es komplett von der PSP ausgeführt wird.

Tutorial: Downgrade mit PUMS bis 3.71 M33
Tutorial: Downgrade mit PUMS ab 3.80 M33

Parental Control

Für die Kindersicherheit kann man auf der PSP eine Stufe einstellen. Dann können nur UMD-Filme und Spiele gestartet werden, die nicht über dieser Stufe liegen.

Patapon

Patapon ist eine von Sony entwickelte Videospielreihe, die bislang exklusiv auf der PSP erschienen ist. In dem Spiel geht es darum im richtigen Rhythmus Tasten zu drücken, um mit den Spielfiguren bestimmte Aktionen auszuführen und so die Gegnerschar besiegen zu können. Der erste Teil erschien 2007.

PBP

Eine Dateiendung, die viele PSP-bezogene Dateien tragen. Darunter sind ausführbare Dateien wie Homebrew-Programme, Firmware-Updates oder Demos.

PCB

Abk. für printed circuit board | Dies ist das Fachwort für die Leiterplatte im Inneren der PSP, über welche alle wichtigen Schaltkreise geschlossen werden. Anhand der Bezeichnung darauf kann man auf das Mainboard der PSP schließen (IC1003 steht etwa für das TA082 Board)

Permanent Patch

Die Methode des Permanent Patches wurde von kgsws entdeckt, welche dann Liquidzigong zuerst als Homebrew für den 6.20 TN-D HEN herausbrachte. Später erschien dieser Patch noch für die 6.20 PRO-B Reihe und für den 6.20 TN-E HEN. Bei diesem Patch wird die vshmain.prx des HENs, mithilfe einer vshmain.prx, die als echt vorgetäuscht wird, als auto-start geladen, was es so aussehen lässt, als wäre der HEN permanent. Mithilfe dieser Methode und CXMB lässt sich sogar so mancher Semi-Brick auf jeder PSP beheben. Diese Methode des vshmain.prx Fakens funktioniert nur bis OFW 6.20, ab 6.30 wurden sicherheitstechnische Änderungen in die Firmware integriert, was eine Nutzung nicht mehr möglich macht. Aus diesem Grund erschien der Patch auch nie für die 6.3x/6.6x CFWs.

PGE LUA

Diese Programmiersprache, die bei PSP-Codern beliebt ist, basiert auf LUA, aber ist etwas weiterentwickelter, da man mit PGE LUA denn vollen Arbeitspeicher und noch ein paar weitere Funktionen der PSP ausnutzen kann.

PhotoFast

Modell: CR 5400 | Mit diesem Adapter kann man zwei MicroSD Karten als Speicher für die PSP benutzen.

Phyre Engine

Diese Grafik-Engine wird Entwicklern zur Programmierung von PSP-Spielen zur Verfügung gestellt.

piKey

Dieses Plugin ermöglicht der PSP Eingaben von einer Infrarot-Tastatur anzunehmen (nicht auf der Slim & Lite)

PiMPStreamer

Mit dieser Homebrew kann man von der PSP aus auf die PC-Festplatte zugreifen. Mittels WLAN können Mediendateien direkt gestreamt werden.

Tutorial: Videos, Musik und Bilder von PC auf PSP streamen

Pixel

Abkürzung: px | Dies ist eine Maßeinheit für die Auflösung von Bildschirmen. Das Display der PSP hat 480x272 px. Im Zusammenhang mit der PSP spricht man häufiger von toten Pixeln (engl.: dead pixel). Dies ist der Fall, wenn Pixel keine Farbe mehr annehmen können und dann einfach schwarz bleiben.

Platinum

Besonders erfolgreiche PSP-Spiele erscheinen noch einmal in der Platinum-Serie. Sie sind inhaltlich identisch, werden dann aber für einen deutlich niedrigeren Preis zum Verkauf angeboten (z.B: 20 EUR statt 50 EUR).

Play TV

So nennt sich der Service, mit dem es möglich ist auf der PSP unterwegs Fernsehen zu empfangen. Dabei verbindet sich die PSP über WLAN mit der PS3, an die eine spezielle TV-Box angeschlossen ist.

PlayStation 2 Link

Einige PSP-Spiele, wie etwa die beliebte Pro Evolution Soccer Reihe verfügen über dieses Feature, mittels dem man Spieldaten zwischen der PS2 und der PSP austauschen kann.

PlayStation 3

Kurzname: PS3 | Dies ist die Heimkonsole mit Anschluss für den Fernseher von Sony, die auf Bluray setzt und mit der PSP über WLAN und Remote Play kommunizieren kann.

PlayStation Phone

Kurzwort: PSPhone | Ein seit längerer Zeit von Sony in Planung befindliches Gerät, das eine Mischung aus Handy und PSP werden soll.

PlayStation Room

Eine Online-Kommunikationsplattform für die PSP. Auf ihr sind Chats und Mini-Games, sowie das Anlegen von Profilen und Fotoalben möglich. Das Projekt wurde mittlerweile eingestellt.

PlayStation Store

kurz: PSN Store | Dies ist ein Onlineshop, den man über den PC, die PS3 und die PSP erreichen kann. Dort kann man beispielsweise Games, neue Inhalte für Spiele oder PSX-Klassiker erwerben und direkt runterladen. Das Update findet jeden Mittwoch (Europa) bzw. dienstags (USA) statt.

Tutorial: Der PlayStation Store

PlayStation Vita

Kurzwort: PSVITA | Die PlayStation Vita ist der Nachfolger der PSP. Der Handheld erscheint in zwei Versionen (mit und ohne 3G). Neben zwei Analogsticks, einer leistungsstarken CPU und GPU, zwei Kameras und einem OLED Touchscreen, verfügt er auch über ein rückseitiges Touchpad.

Weitere Details

PlayStation-Button

Der PS-Button befindet sich nur auf der PSPgo und der PSP-3000, Er ersetzt den HOME-Button der Vorgängermodelle, bietet aber dieselben Funktionen.

Plugin

auch: Modul | Eine CFW vorausgesetzt, kann man hiermit die PSP um einige nützliche Funktionen wie Screenshot- und Videoaufnahmen oder ein Cheat-Tool erweitern. Plugins werden nach dem Start der PSP vom Memory Stick geladen und schreiben nicht auf den Flash.

Neben einer .prx Datei hat man zumeist eine vsh.txt welche die Steuerung des Plugins im XMB übernimmt und eine game.txt/game150.txt/pops.txt für Spiele/PSX-Games/Homebrews.

Tutorial: Plugins installieren

PMF

Abk. für: PSP Movie Format | In diesem Format sind zahlreiche Videos kodiert, die man in PSP-Spielen finden kann. Auch GameBoots tragen diese Dateiendung.

PMP

Ein platzsparendes Videoformat, das nur mit einem speziellen Player (PMP Player) auf der PSP absgespielt werden kann.

PNG

Zum einen ist dies ein von der PSP unterstütztes Bildformat. Zum anderen werden Untertitel von Video-UMDs in diesem Format gespeichert.

Podcast

Unter einem Podcast stehen diverse Audio- oder Videodateien zum Abruf, die man über RSS abonnieren kann. Beispielsweise kann man sich damit die letzte Nachrichtenausgabe auf die PSP laden oder eine Radio-Comedy.

Polyphony Digital

Das japanische Studio ist eine Tochtergesellschaft von Sony und entwickelt exklusiv für die PlayStation. Ihre bekannteste Spieleserie ist Gran Turismo die bereits auf allen Sony Plattformen erschien (PS1, PS2, PS3, PSP).

Popsloader

Dies ist ein Plugin für Custom Firmwares, dass die Kompatibilität des Emulators für Playstation 1 Spiele erhöht, welchen die PSP seit Firmware 3.0 besitzt

Tutorial: Popsloader installieren und POPS einrichten

Popstation

Ein Konverter, der PlayStation 1 Spiele ins PSP-Format umwandelt.

Tutorial: PSX-Spiele für PSP konvertieren

Portable Copy

Mit diesem Verfahren kann man Filme im Blu-ray Format von der PS3 auf die PSP übertragen. Die Auflösung wird dabei heruntergerechnet.

Portierung

Kurzwort: Port | Unter einer Portierung versteht man eine Umsetzung eines Spiels von einer anderen Konsole. Dabei wird meistens nur die Grafik an die PSP angepasst, alle anderen Spielinhalte bleiben gleich.

PortStation Playable

Dies ist ein lustiges Wortspiel mit dem Namen PlayStation Portable. Es ist daran angelehnt, dass sehr viele Spiele für die PSP nur als Portierung von einem anderen System erscheinen und es wenige exklusive Titel gibt.

Pouch

Eine Tragetasche, die es jeweils für die PSP Fat, Slim & Lite und die PSP-3000 gibt.

PowerPlatine

Auf der PowerPlatine sitzt der An-/Ausschalter und das Power/Charge LED. Sie ist durch ein Flachbandkabel mit dem Mainboard verbunden. Bei der PSP Fat sitzt im Gegensatz zur PSP Slim auch der rechte Tastenblock auf der PowerPlatine.

PPF

Abk. für: PlayStation Patch File | Mit solchen Dateien kann man PSP-Spiele patchen, etwa um Sperren zu entfernen oder Kompatibilitätsprobleme zu beheben.

Tutorial: Spiele mit PPF-Dateien patchen

Progressive Scan

Dies ist eine Technik, die beim TV-Out Feature der PSP Slim & Lite zum Einsatz kommt. Dabei wird das Bild nicht wie beim Interlaced Scan zeilenweise aufgebaut, sondern auf einen Schlag, wodurch eine bessere Bild-Qualität erreicht wird.

PRX

Eine Dateiendung, die viele PSP-bezogene Dateien tragen. Dazu gehören etwa Bestandteile des Flashs und Plugins

PSN Downloader

Dieses Tool benötigte man um aus dem PlayStation Store heruntergeladene Inhalte auf die PSP zu übertragen.

PSP 4000

Erstmals tauchte der Begriff auf einer Zubehörverpackung für die PSP auf, was sich jedoch als Fehler herausstellte. Allerdings wurden spätere PSPs der 3000er Serie mit geändertem Motherboard veröffentlicht, wodurch die PSP nun als PSP 3000 04g bekannt ist - und diese wird auch PSP 4000 genannt. Zu beachten gilt es hier, dass die OFW 5.XX und tiefer nicht mehr aufgespielt werden können!

PSP 7000/9000

Diese Begriffe werden manchmal in der Szene verwendet, um die PSP der 7. und 9. Generation zu beschreiben. Hierbei handelt es sich um Neuauflagen der PSP 3000. Zu beachten gilt hierbei, dass ein Aufspielen von der OFW 6.00 - 6.20 nur auf der 9000 funktioniert, die 7000 ist dazu inkompatibel.

PSP Brite / PSP-3000

PSP 3000 ist die Typbezeichnung des aktuellen Modells der PlayStation Portable, deren offizieller Name immer noch PSP Slim & Lite ist. Es erschien am 15. Oktober 2008 in Deutschland und sieht optisch beinahe wie die alte PSP Slim & Lite (PSP 2000) aus, besitzt jedoch ein eingebautes Mikrofon und ein besseres Display.

[Details]

PSP Fat / PSP-1000

Weiterer Name: PSP PHAT, PSP Classic | PSP 1000 ist nichts weiter als die offizielle Typbezeichnung des ersten PSP-Modells, das 2004 in Japan und 2005 in Europa erschien.

[Details]

PSP Filer

Dies ist ein multifunktionaler Datei-Browser auf Homebrew-Basis, mit dem man u.a. auch Archive entpacken kann.

Tutorial: Datei-Browser / Archive auf der PSP benutzen

PSP Plus+

Diese Technologie verbindet die PSP mit der PS3 um deren DualShock Controller zur Steuerung des Handhelds verwenden zu können. Das erste Spiel, das dieses Feature unterstützt, ist Resistance Retribution.

PSP Remaster

Unter diesem Label erscheinen Neuauflagen von PSP-Spielen in HD-Auflösung für die PS3. Die Games werden zudem mit stereoskopischen 3D und den Funktionen des DualShock 3 Controllers ausgestattet. Savegames der PSP-Versionen können auch auf der PS3 verwendet werden.

PSP Slim & Lite

Typbezeichnung: PSP 2000 | Das Nachfolge-Modell der PSP Fat ist schmäler und leichter als das alte und verfügt zudem über ein TV-Out. Es erschien im September 2007 in Deutschland.

Die PSP-3000 trägt offiziell auch den Namen Slim & Lite.

[Details]

PSP Street

Diese Bezeichnung steht auf dem Karton des mit dem Codenamen PSP-E-1000 benannten Handhelds, der als abgespeckte Version ohne WiFi daherkommt.

PSP-E1000

Diese PSP ist eine überarbeitete Version des ersten Modells des Handhelds. Im Gegensatz zu diesem verfügt es aber nicht über eine WiFi-Karte, sodass man nicht online gehen und auch keine Multiplayer-Matches austragen kann. Neben dem leicht veränderten Design hat das Modell auch eine dezent andere Tastenanordnung. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt zum Start 99 EUR, die der ersten PSP lag bei 249 EUR. Für die PSP E1000 gibt es momentan nur 2 Firmwares, die 6.50 (Auslieferungsfirmware) und die 6.60, sowie zwei Custom Firmwares, 6.60 LME-1.6 und 6.60 PRO-B10

PSP2

Der vermeintliche Name des potentiellen PSP-Nachfolgers. Bislang gab es jedoch keine offizielle Bestätigung.

PSPdisp

Ein Homebrew mit dem man die PSP als PC-Bildschirm benutzen und sogar den PC steuern kann. Man hat zwei Verbindungsmöglichkeiten zur Auswahl, entweder mit WLAN oder per USB Kabel.

PSPgo

auch: PSP Go!, PSP-N1000 | Dieses PSP-Modell bietet neben einem Slide-Screen auch Bluetooth und 16 GB internen Speicher. Release ist der 1. Oktober 2009 zum Startpreis von 249 EUR.

[Details]

PSPKVM

Eine Homebrew, die es ermöglicht JAVA-basierte Programme auf der PSP auszuführen. Dabei werden die vom Handy bekannten J2me Anwendungen unterstützt.

Tutorial: Java auf der PSP

PSPLEX

PSPLEX ist die mobile Version dieses Lexikons im html Format für die PSP. So kann man alle Begriffe in einer optimierten Handheld-Darstellung auch offline nachschlagen.

PSPLink

Ein Programm für Entwickler, die ihre Homebrew testen möchten. Außerdem werden Exploits mit Hilfe dieses Programmes entdeckt.

PSPStates

So heißt das Savestate Plugin von Dark_Alex für Custom Firmwares, mit dem man in Spielen zu jeder Zeit speichern kann.

Tutorial: Das Savestate Plugin

PSPTube / Ultimate PSPTube / Go!Tube

Dies ist eine Homebrew, die es ermöglicht YouTube und einige andere Videoportale auf der PSP zu nutzen. Die Ultimate- und Go Version führten die Arbeit fort und bieten einige Portale mehr.

Tutorial: YouTube auf der PSP

PSPUAE

Abk. für: Ubiquitious Amiga Emulator | Ein Emulator für den Heimcomputer Commodore Amiga auf Homebrew-Basis.

PSPxFON

Dieser nur in Japan angebotene Service ermöglicht das kostenlose Internet-Surfen mit der PSP über Hotspots.

PSX

Diese Abkürzung steht für die PlayStation1, deren Games man auf der PSP über den integrierten Emulator spielen kann.

PTF

Dieses Dateiformat tragen die Themes, welche auf der PSP ab Firmware 3.70 laufen. Bei dieser optischen Veränderung besteht keine Brickgefahr mehr.

Tutorial: PTF-Themes installieren/erstellen

Qriosity

auch: Music Unlimited | Mit diesem Service kann man kostenpflichtige Musik und Videos on Demand auf die PSP herunterladen.

RAM

Abk. für: Random Access Memory | Der RAM ist der Arbeitsspeicher der PSP in den alle Anwendugen beim Starten geladen werden. Bei der PSP spricht man auch vom Flash. Während die PSP Fat 32 MB hat, besitzt die Slim & Lite einen doppelt so großen RAM.

Raubkopie

Im Gegensatz zur Sicherheitskopie versteht man unter der Raubkopie ein illegal erlangtes Abbild eines PSP-Spiels. Dies ist zumeist durch Download aus dem Internet der Fall.

RCO

Diese Dateiendung tragen vielen Dateien aus dem Flash0. In diesem Format sind wichtige Bestandteile der Firmware der PSP abgespeichert u.a. einige Dateien, die das Aussehen des XMB betreffen.

Ready at Dawn

Das amerikanische Studio entwickelt hauptsächlich für die PlayStation. Ihre bekannteste Spieleserie ist God of War für die PSP.

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit gibt an wie lange ein Pixel des Displays benötigt, um seinen Zustand zu ändern. Bei der PSP beträgt die Reaktionszeit verhältnismäßig sehr langsame 100ms.

Reboot

Im Gegensatz zum normalen Boot, wird die PSP hierbei aus dem bereits eingeschalteten Zustand neugestartet.

Recovery-Menu

Dieses Menü ist Bestandteil jeder Custom Firmware und bietet verschiedene Einstellungen zum Kernel, CPU-Speed, Plugins und vielem mehr. Im Fall eines Semi-Bricks kann die PSP hier mit einer neuen Firmware beschrieben werden.

Red Squirrel

Aufstrebender PSP-Programmierer. Zu seinen Werken zählen unter anderem das Alternative VSH und der CTF Manager.

Regionencode

Ein Regionencode beschränkt die Abspielbarkeit einer UMD auf eine bestimmte PSP Region wie etwa Europa oder USA. Nur Video-UMDs haben einen Regionencode, Spiele hingegen nicht.

Remote Control

So bezeichnet man die Fernbedienung für das Headset der PSP. Es können auch normale Kopfhörer angesteckt werden und mittels Tasten die Laustärke verändert oder Musik-/Videoinhalte gesteuert werden.

Remote Play

Mit dieser Funktion ist es möglich, die PS3 von der PSP aus fernzusteuern und PS3-Spiele und Medien auf die PSP zu streamen.

RemoteJoy

Mit der Homebrew Remote Joy ist es möglich den PSP-Bildschirm an den PC zu senden, so dass man Games auch auf dem großen Monitor spielen kann.

Resistance

Resistance ist eine PlayStation exklusive Shooter-Reihe die von Insomniac Games für Sony entwickelt wird. Der erste Teil erschien 2006 für die PS3. Weitere Teile u.a. auch für die PSP folgten. In Resistance führt man in einem Science Fiction Szenario einen Widerstandskampf gegen invasierende Aliens.

Review / Preview

Einen verfassten Testbericht zu einem PSP-Spiel bezeichnet man mit dem engl. Wort Review. Ein Preview hingegen ist ein Vorbericht zu einem Spiel, bevor es in den Läden steht.

Reward Programm

Beim Kauf einer PSPgo erhält man aus einer Auswahl 3 Spiele umsonst, wenn man noch ein älteres PSP-Modell besitzt.

Rom

Roms sind Kopien von Konsolenspielen, die man mit Hilfe eines Emulators spielen kann. So kann man etwa auf der PSP (CFW vorausgesetzt) N64 oder GameBoy Games starten.

Root

Dies ist das Hauptverzeichnis der PSP auf dem MemoryStick. Dort befinden sich u.a. die Ordner PSP, PICTURE, MUSIC und VIDEO.

RSA BSAFE

Dies ist die von der PSP eingesetzte Kryptographie-Software für Ent- und Verschlüsselung.

RSS

Hierbei handelt es sich um abonnierte Inhalte wie etwa Nachrichten, die im XML-Format gegliedert sind. Die PSP kann Podcasts sowohl im Audio- als auch im Videoformat wiedergeben.

SAM

Ein Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat die PSP am PC emulieren zu können.

SanDisk

Eine amerikanische Firma, die Memory Sticks für die PSP produziert, die MagicMage unterstützen. SanDisk ist als offizieller Partner von Sony lizenziert.

Savegame

Ein Savegame ist eine Datei, die den jeweiligen Fortschritt in einem Spiel speichert. Die PSP legt diese Spielstände unter PSP/SAVEDATA auf dem MemoryStick ab

Savestate

Mit dieser Funktion ist es möglich ein Spiel exakt an der Stelle zu speichern, an der man sich befindet. Damit entfallen lästige Checkpoints. Die aktuelle Position wird dabei aus dem RAM gelesen und in einer Datei abgespeichert. Die PSP Go unterstützt dies. Auf anderen Modellen ist es nur mit Hilfe des Plugins PSPStates möglich.

Screenshot

Weiterer Begriff: Snapshot | Eine Aufnahme des auf dem Display angezeigten Inhaltes. Auf der PSP kann man Screenshots über installierte Plugins machen und im .bmp Format abspeichern.

ScummVM

ScummVM ist ein Emulator, der es ermöglicht einige Adventure-Games auf der PSP spielbar zu machen. Dazu zählen etwa Klassiker wie Monkey Island oder Baphomets Fluch.

SDK

Abk. für: Software Development Kit | Eine Sammlung von Tools, die es Entwicklern ermöglicht für eine vorhandene Software wie etwa eine Firmware Programme zu schreiben. Auf der PSP braucht man ein solches Kit etwa um Homebrews zu erstellen.

SensMe

Dieses System fügt Musik-Titeln automatisert eine Information über deren Stimmung bei und lässt diese auf der PSP dementsprechend sortieren. Benötigt wird dafür der Media Go.

Sequenzielle Wiedergabe

Diese Funktion dient dazu, auf dem Memory Stick gespeicherte Filmdateien aufeinanderfolgend wiederzugeben. Dabei erstellt die PSP automatisch eine Auswahl von Szenen, durch die man durchklicken kann.

Service-Mode

Ein in diesen Modus versetzter PSP-Akku ermöglicht es, dass beim Starten der PSP die IPL vom MemoryStick gestartet wird und nicht wie beim normalen Ladevorgang vom internen Flashspeicher. Dies wird beim Downgrade mittels Pandora ausgenutzt.

Shuffle

Wenn man diese Option im Musik-Player der PSP aktiviert, werden Lieder in zufälliger Reihenfolge von der Playlist abgespielt.

Shutdown

So bezeichnet man den Vorgang, wenn die PSP ausgeschaltet wird. Dies macht man durch gedrücktes Hochhalten der Power-Taste.

Single-Eboot

Single Eboots sind Homebrews, die im Gegensatz zu den kxploit Versionen auf jeder Custom Firmware laufen. Sie kommen mit nur einer Eboot und einem Ordner aus und werden im Verzeichnis PSP/GAME abgespeichert.

Skin

Im Gegensatz zum Faceplate ist ein Skin kein festes Gehäuse, sondern ein Aufkleber, den man sich auf die Vorder- und Rückseite der PSP klebt.

Skype

Skype ist ein Tool mit dem man über VoIP mit anderen PCs kostenlos telefonieren und auch (kostenpflichtige) Anrufe ins Festnetz tätigen kann. über ein Mikrofon oder die Go!Cam kann man damit auch auf der PSP Slim & Lite mit Freunden kommunizieren.

Sleep Timer

Deutsch: Abschalt-Timer | Seit der Firmware 5.00 besitzt die PSP diese Abschaltautomatik (30min, 1h, 1,5h, 2h), die man in Verbindung mit dem Hören von Musik benutzen kann.

Slide-Screen

auch: Sliding Screen | Ein platzsparendes Display, das man nach oben und unten schieben kann, um die Tasten zu verdecken. Die PSPgo verfügt über einen solchen Screen.

Slidepad

Streng genommen handelt es sich bei dem Analogstick der PSP nur um ein Slidepad, da sich dieses nicht neigen lässt, sondern nur auf einer festen Arretierung rutscht. Der Controller der PS3 und die PSVita verfügen hingegen über zwei echte Analogsticks.

Slim Colors

Mit diesem Plugin kann man die 12 zusätzlichen XMB-Farben (24 insgesamt), die sonst nur den Slim & Lite Modellen vorbehalten sind, auf der PSP Fat verwenden.

Smart-Fit

Smart Fit ist eine Funktion aus dem PSP-Browser. Darüber kann man Internetseiten neu darstellen und so an den Bildschirm des Handhelds optimieren.

snes9xtyl

Ein Emulator für die Spielkonsole Super Nintendo. Er gilt als einer der ausgereiftesten Homebrew-Emulatoren auf der PSP.

SOCOM

SOCOM ist eine PlayStation exklusive Reihe von Sonys Tochtergesellschaft Zipper Interactive, die erstmals 2002 auf der PS2 erschien und seit dem auch für PSP und PS3 umgesetzt worden ist. SOCOM ist ein Shooter aus der 3rd Person Perspektive, bei dem man Militär-Einsätze nachspielt und besonders hohen Wert auf taktisches Vorgehen legen muss.

Sony Corporation

Sony ist die 3. größte japanische Elektronikfirma. Sie entwickelt und verkauft die PSP und PS3 inklusive ihrer Vorgänger. Durch einen geplatzen Vertrag mit Nintendo, bei dem Sony ein Hardware Add-on entwickeln sollte, entstand die allerste Videospielkonsole des Konzerns. Das Geschäft bietet im Bereich Elektronik aber noch viele weitere Geräte von Fernseher bis hin zu Notebooks.

Sony Entertainment Network

Kurzwort: SEN | Das ehemalige PlayStation Network (PSN) wurde von Sony im Februar 2012 offiziell in Sony Entertainment Network umbenannt und beherbergt nun zusätzlich auch den Musik- und Videodienst des Konzerns. Die Namensänderung trat für PS3 und PSVita in Kraft, nicht aber für die PSP.

Sound Sicherung

Diese Sicherung kann überbrückt werden, wenn kein Saft mehr auf den Anschlüssen der Lautsprecher der PSP ist. Sie hat den Aufdruck \"LB\".

Sound Sicherung

Diese Sicherung kann überbrückt werden, wenn kein Saft mehr auf den Anschlüssen der Lautsprecher der PSP ist. Sie hat den Aufdruck \"LB\".

Source Code

Source Code ist der Quelltext eines Programms. Bei manchen Homebrews wird dieser veröffentlich, damit andere PSP-Coder das jeweilige Programm weiterentwickeln können

Spoofer

Ein Spoofer ist ein Programm mit dem man Informationen vortäuschen kann. So kann man etwa auf der PSP eine falsche Firmware-Version oder MAC-Adresse anzeigen lassen.

Stand-By

Weiterer Begriff: Sleep Mode | Im Standby schaltet die PSP einige Komponenten wie etwa das Display ab um Strom zu sparen. Intern wird im RAM aber der letzte Stand festgehalten, so dass man an gleicher Stelle fortsetzen kann, wenn man wieder in den normalen Modus wechselt.

Stream

Stream ist ein allgemeiner Begriff für mediale Inhalte wie Musik, Video, welche in Echtzeit auf ein System gesendet werden. Dabei wird der Inhalt schon während des übertragungsvorgangs abgespielt. Seit der Firmware 3.80 kann die PSP Internet Radio-Streams empfangen.

Swaploit

So nannte man die erste Methode um auf der PSP mit Firmware 1.5 Homebrew ausführen zu können. Dabei startete man erst eine offizielle Eboot, und während der Gameboot kam, wechselte man schnell den MemoryStick und konnte so das Programm starten.

swf

Dieses Format haben Flash-Dateien, welche die PSP mit dem Adobe Flash-Player abspielen kann. Dabei werden nur Dateien bis Flash 6 unterstützt.

system.dreg / system.ireg

Die zwei Dateien aus dem Flash1 enthalten die System-Einstellungen, die man mit der PSP im XMB getroffen hat.

TA-079v1/v2/v3 | TA-081 | TA-082 | TA-085v1/v2 | TA-088v1/v2/v3 | TA-090v1/v2 | TA-091 | TA-092 | TA-093 | TA-094 | TA-096

Dies sind Bezeichnungen für das Mainboard der PSP. TA079 war das erste Modell. Die neueren Platinen entwickelte Sony um Downgrades zu verhindern - dies blieb jedoch erfolglos. Seit der Version TA85v2 ist die Erstellung des Pandora Akkus nicht mehr möglich, der Downgrade einer PSP mit diesem Board jedoch weiterhin. Seit dem TA-088v3 Board, TA-90v1 ausgenommen, ist das Nutzen von festen (cIPL) Custom Firmwares nicht mehr möglich.

Tachyon / Baryon / Pommel

Diese drei Schlüssel werden ausgelesen, um das Mainboard der PSP zu bestimmen.

TCFW

Eine TCFW ist eine temporäre Custom Firmware für die PSP. Wenn man eine TCFW installiert hat und die PSP ganz ausschaltet, ist die TCFW weg und muss neu ausgeführt werden.

Tethering

Mit diesem Feature kann man die PSPgo via Bluetooth mit einem Handy oder PDA verbinden, das dann als Modem fungiert. WLAN ist somit nicht notwendig.

TFT

Abk. für: Thin Film Transistor | Eine Technik mit Flüssigkeitskristallen, die beim PSP-Display zum Einsatz kommt. Pro Pixel gibt es 3 Transistoren (Rot, Grün, Blau), die eine Farbe erzeugen.

Theme

Themes verändern das Aussehen das PSP-Menüs. Damit kann man neue Hintergründe, Icons und Schriftarten dem XMB zuordnen. Mit einer CFW war dies schon lange möglich. Seit der Firmware 3.70 bietet nun Sony offiziell eine Funktion Themes zu verwenden. Man unterscheidet daher zwischen Custom Themes und PTF-Themes.

TIFF-Exploit

Dies ist eine Sicherheitslücke im Bildbetrachtungsprogramm der PSP. Eine manipulierte TIFF-Grafik wird geladen, welche die PSP zum Absturz bringt und so ermöglicht fremden Code auszuführen, den man zum Downgrade nutzt.

Time Machine

Ein Programm von Dark_Alex, das es ermöglicht auf einer PSP mit CFW eine frühere Firmware/Custom Firmware vom Stick auszuführen. Damit ist es bsp. möglich auf der Slim & Lite die Firmware 1.5 zu starten.

Total_Noob

PSP-Programmierer von bekannten Tools wie Day Viewer, CXMB und dem Ultimate VSH Menu oder der 6.20 TN.

Transfarring

Ein von Konami entwickeltes Feature, das es ermöglicht Spielstände zwischen PS3 und PSP/PSVita-Version auszutauschen, sodass sich ein zu Hause angefangenes Spiel auf der Konsole von unterwegs auf dem Handheld weiter spielen lässt und umgekehrt. Jedoch muss man auch im Besitz beider Versionen des jeweiligen Titels sein.

Trend Micro

Trend Micro Kids Safety kann verwendet werden, um nicht kindgerechte Webseiten im PSP-Browser zu sperren.

Trend Micro Web Security blockt potentiell gefährliche Webseiten im Browser.

Trigger

Das ist die englische Bezeichnung für die Schultertasten der PSP (L und R).

TV-Out

über diesen Anschluss verfügt nur die PSP Slim & Lite, Brite und PSPgo. Man benötigt zusätzlich ein AV-Kabel oder ein Komponenten-Kabel mit dem man Fernseher und PSP verbinden kann. Damit kann man Musik und Filme aufs TV übertragen, sofern dieses NTSC und Progressive Scan unterstützt.

UMD

UMD = Universal Media Disc | So nennt man die Datenträger der PSP, die aus einer Art Mini-DVD mit Gehäuse bestehen und bis zu 1,8 GB an Daten fassen können. Die PSP kann diese Scheiben nur lesen aber nicht beschreiben.

UMD Swap Trick

Mit dieser Methode konnte man ein ad-hoc Spiel mit anderen PSP-Usern spielen, auch wenn die nicht in Besitz des Spiels waren und das Spiel auch kein GameSharing unterstützte. Dabei wurde im richtigen Moment die UMD zwischen den PSPs hin und hergewechselt und die PSP so getäuscht.

Dieser Wechseltrick wurde auch angewendet um Spiele starten zu können, die eigentlich für eine höhere Firmware gemacht wurden sind.

UMD-Caching

Diese Funktion bietet nur die PSP Slim & Lite. Durch den doppelt so großen Arbeitsspeicher können die Spiele beim Starten im Cache zwischengespeichert werden, was die Ladezeiten etwas verkürzt.

Unbrick

Darunter versteht man das Reparieren der Firmware einer PSP, wenn diese zuvor einen Brick erlebt hat.

USB Charge

Die PSP Slim & Lite und die PSP Brite sowie PSPgo können über den USB-Port aufgeladen werden, wenn man sie mit dem Datenkabel verbindet.

USB-Modus

Abk. für: Universal Serial Bus | Die PSP kann in diesen Modus versetzt werden, um über ein Datenkabel Dateien mit dem PC auszutauschen.

USBhost | Nethost

Mittels USBhost bzw. nethost kann man von der PSP auf die PC-Festplatte zugreifen. Diese Art der Verbindung spielt auch bei RemoteJoy eine Rolle.

User Mode

Alles was in diesem Modus läuft, hat keinen direkten Zugriff auf den Flash-Speicher der PSP. Dies hat zwar den Vorteil, dass es nicht zu einem Brick kommen kann, man jedoch auch keine tiefgehenden Eingriffe ins System wie bei einem Downgrade für den man den Kernel Mode benötigt, durchführen kann.

VAG

Ein in 4-Bit komprimiertes Audioformat aus dem Hause Sony. Zahlreiche der auf der PSP verwendeten Sounddateien haben dieses Format. Dazu gehören Bootsound und Klicksound.

Value Pack

Dieses Paket enthält die PSP mit Akku und Netzteil. Dazu bekommt man neben Kopfhörern samt Fernbedienung, eine Stofftasche, einen 32 MB Memory Stick und ein Reinigungstuch sowie die Demo-Disc.

Vaporware

Vaporware nennt man Spiele, die seit langer Zeit angekündigt sind, aber immer wieder verschoben werden. Auf der PSP genießt Gran Turismo Mobile diesen zweifelhaften Ruf, das bereits 2004 erscheinen sollte.

Video-UMD

Auf diesen Datenträgern befinden sich keine Spiele, sondern Spielfime, die man auf der PSP betrachen kann.

VidZone

Ein Dienst um kostenlose Musikvideos auf die PS3 zu streamen. Mittels Remote Play kann man diese dann auch auf der PSP empfangen.

Visualization

Visualisierungen sind Effekte, welche die auf der PSP abgespielte Musik grafisch darstellen anhand von Kurven, Balken, Mustern etc.

VNC

Abk. für: Virtual Network Computing | über diese Art der Netzwerkverbindung kann man von der PSP aus seinen PC steuern. Dies geht mittels der Homebrew Portable VNC.

VoIP

Abk. für: Voice over IP | Dieser Begriff steht für das Telefonieren übers Internet. Dabei erfolgt die Verbindung nicht zwischen zwei Telefonanschlüssen wie im normalen Festnetz, sondern zwischen IP-Adressen. Ein bekanntes Programm für die Internet-Telefonie ist Skype. m Rahmen des Go!Messengers nutzt die PSP auch diesen Standard.

VolumeBar

Diese grafische Anzeige verdeutlicht im XMB und im HOME-Menü, welche Lautstärke auf der PSP eingestellt ist.

VSH

Den Bereich des PSP-Menüs (XMB) bezeichnet man auch als VSH. Plugins teilen ihre Zuständigkeit in den VSH- und GAME Bereich auf.

VSH-Menü

Auf einer PSP mit installierter CFW kann man das VSH-Menü mit einer Tastenkombination starten und dort einige Einstellungen treffen (CPU-Speed etc.), welche auch das Recovery-Menü bietet.

WAB Version Changer

Mit dieser Homebrew konnte man bis zur Firmware 2.00 der PSP eine höhere Firmware vorspielen, um so das Update zu umgehen. Diese Lücke wurde ab der FW 2.01 geschlossen.

wad

Ein Container-Format, das zur Komprimierung von Dateien in vielen PSP-Spielen eingesetzt wird.

Warmstart

Ein software-technischer Neustart der PSP (z.B: die Reboot-Funktion aus dem VSH Menü).

Welcome Back

Das Willkommen zurück Programm ist eine Entschädigung für alle PSN Nutzer, nachdem das PlayStation Network Im April/Mai 2011 knapp einen Monat offline gewesen ist. Es beinhaltet die Auswahl von zwei kostenlosen Spielen für PSP und PS3 und ein gratis 1-monatiges Abo von PlayStation Plus.

WEP

Abkürzung für: Wired Equivalent Privacy | Dies ist eine Verschlüsselungsmethode, die zum Schutz von WLAN-Netzen eingesetzt wird. Die PSP unterstützt diesen Algorhytmus, jedoch sollte man ihn nicht einsetzen, da er relativ leicht geknackt werden kann.

WLAN

englischer Begriff: WiFi | Das Wireless Lan Area Network ist der allgemeine Begriff für ein drahtloses Netzwerk, das es der PSP ermöglicht ins Internet zu gehen, Multiplayer-Games zu spielen und Daten auszutauschen.

WLAN-Energiesparmodus

In diesem Modus wird die Sendestärke WLAN-Adapters der PSP verringert, sodass der Empfang schlechter aber dafür die Akkulaufzeit länger wird. Bei Online-Spielen ist dies nicht zu empfehlen.

wma

Ein Musikformat, das dank hoher Kompression die Dateigröße eines Liedes im Vergleich zu Titeln von einer Musik-CD um ein Vielfaches reduziert. Im Vergleich zu mp3 sind Dateien diesen Formates halb so groß bei gleicher Klangqualität. Die PSP spielt diese Audiodateien u.a. neben AAC und wav ab.

Wololo

Bekannter PSP-Programmierer, der u.a. für einige TIFF Exploits und den HalfByte Loader verantwortlich ist.

WPA / WPA 2

Abkürzung für: Wi-Fi Protected Access | Dies ist eine weitere Verschlüsselungsmethode, die zum Schutz von WLAN-Netzen eingesetzt wird. Im Vergleich zu WEP ist dieser Algorythmus sehr sicher und sollte daher am Router eingestellt werden um mit der PSP auf WLAN zuzugreifen.

Den noch sicheren Standard WPA 2 unterstützt die PSP mit aktueller Firmware noch nicht.

XCM

Diese Firma stellt verschiedene Zubehörteile für Konsolen her. Bei PSP-Nutzern vor allem bekannt durch die XCM Faceplates.

XMB

XMB = Cross Media Bar | So nennt man das Menü der PSP, von wo aus man alle Funktionen erreichen kann.

XPD

Dieses Dateiformat haben Downloads aus dem PlayStation Store. Sie werden mittels einem Programm mit dem Kopierschutz DRM versehen und auf die PSP übertragen

Xperia Play

Das Xperia Play ist ein Smartphone von Sony Ericsson, das vom Design her der PSPgo ähnelt und über PlayStation typische Steuerelemente verfügt. Es setzt auf das Android Betriebssystem und kann Games aus dem PSN abspielen.

Xtremtuner

Dieser Shop ist für seine PSP-Umbauten bekannt. Unter anderem entwickelte xtremtuner den AkariPSP Chip. -> Link: xtremtuner.de

Xvid4PSP

Einer der beliebtesten Video-Converter für die PSP um ins kompatible mp4 Format umzuwandeln.

Z-Buffering

Dieses Prinzip spart Ressourcen auf der PSP und PS3, indem es nicht sichtbare Objekte nicht berechnet. Dazu wird ermittelt welche Objekte sich zum Ausgabezeitpunkt überdecken.







» zum Seitenanfang