KINGx - Das inoffizielle PlayStation Forum & News Portal
Star Wars Battlefront 2: 60% schlechter verkauft als der Vorgänger - Druckversion

+- KINGx - Das inoffizielle PlayStation Forum & News Portal (http://www.kingx.de/forum)
+-- Forum:    PS5 / PS4 / PS3 (/forumdisplay.php?fid=47)
+--- Forum: PS5 / PS4 / PS3 / VR News (/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Thema: Star Wars Battlefront 2: 60% schlechter verkauft als der Vorgänger (/showthread.php?tid=89883)


Star Wars Battlefront 2: 60% schlechter verkauft als der Vorgänger - rednex141 - 20.11.2017 20:14

Nachdem, wegen einem großem Backlash und Pay-to-Win Anschuldigungen, die Möglichkeit die Lootboxes zu kaufen, aus Star Wars Battlefront II entfernt wurde, sind nun auch erste Zahlen zu den Verkäufen bekannt. In Großbritannien wurde die Retail Version von Star Wars battlefront II 60% weniger gekauft, als der Vorgänger. Das Spiel schaffte es zwar dennoch, den zweiten Platz der Verkaufszahlen zu erreichen, aber schaffte es nicht an Call of Duty WWII vorbei. Dies liegt unter Andere, an den schlechten Benutzerwertungen auf Metacritic, aber auch an der Präsens in den Mainstream Medien liegen. Auf Metacritic erreichten die Benutzerwertungen höchstens 0.9/10. Viele der Bewertungen sprechen dabei auch die Pay-to-win Aspekte des Spiels an.

In die Mainstream Medien gelang die Situation dann mit verschiedenen Aussagen, die unter anderem Verbindungen zwischen Disney und den Glücksspiel ähnlichen Lootboxes zogen. Laut diesen Aussagen, schien Disney das Marketing von Glücksspiel and Minderjährige gut zu heißen. Disney schien darauf auch der Auslöser für die Entfernung der Möglichkeit Lootboxes mit realem geld zu kaufen.

Trotz allem soll die Möglichkeit reales Geld zu investieren wieder implementiert werden. Sollte sich mit dieser Integrierung nichts am Spiel geändert haben, sehen viele grössere Youtuber und Webseiten schwarz für die Zukunft von Videospielen.

Das Gerücht von mehr als 70.000 Rückerstattungen, welche angeblich stattgefunden haben sollen und zur Entfernung der Rückerstattungs-Möglichkeit auf Origins Webseite geführt haben sollen, scheint sich hiermit jedoch zu bestätigen.


X Mehr zu Star Wars