KINGx - Das inoffizielle PlayStation Forum & News Portal
Es wird wieder schaurig: Erscheint „The Dark Pictures Anthology: Little Hope“ wirklich schon am 15. Juni? - Druckversion

+- KINGx - Das inoffizielle PlayStation Forum & News Portal (http://www.kingx.de/forum)
+-- Forum:    PS5 / PS4 / PS3 (/forumdisplay.php?fid=47)
+--- Forum: PS5 / PS4 / PS3 / VR News (/forumdisplay.php?fid=48)
+--- Thema: Es wird wieder schaurig: Erscheint „The Dark Pictures Anthology: Little Hope“ wirklich schon am 15. Juni? (/showthread.php?tid=91745)


Es wird wieder schaurig: Erscheint „The Dark Pictures Anthology: Little Hope“ wirklich schon am 15. Juni? - alexking - 12.05.2020 13:07

Spätestens seit dem 2015 für die PS4 erschienenen Horrorspiel-Klassiker „Until Dawn“ ist Supermassive Games in aller Munde. Und auch jetzt macht das Entwicklerstudio wieder von sich Reden. Angeblich soll nämlich der neue „The Dark Pictures Anthology“-Teil schon nächsten Monat erscheinen. Wie wahrscheinlich das ist, verraten wir hier.


„The Dark Pictures Anthology“: Interaktiver Horror für die PlayStation
Nach den besonders gut ausgefallenen Kritiken für das von Supermassive Games entwickelte interaktive Horrorspiel „Until Dawn“, entschied sich das bekannte Studio dazu, eine aus acht Teilen bestehende Spielreihe zu veröffentlichen. Diese läuft unter dem Namen „The Dark Pictures Anthology“. Jedes Jahr sollen demnach zwei Teile der Reihe auf den Markt kommen. Nachdem „Man of Medan“ Ende August 2019 den Auftakt bildete, soll schon bald mit „Little Hope“ der Nachfolger im Handel erhältlich sein. Ein Leak sprach sogar gezielt vom 15. Juni. Bestätigt wurde dieses Datum laut MANIAC.de allerdings noch nicht. Doch auch im kürzlich veröffentlichten Entwicklertagebuch wird von einem Erscheinungsdatum im Sommer 2020 gesprochen. Möglich wäre es demnach schon– insbesondere, weil ja bereits Ende des Jahres der dritte Teil der Reihe auf den Markt kommen soll.

„Little Hope”: Entwicklertagebuch verrät bereits erste Details
Mit der Veröffentlichung eines Entwicklertagebuchs verschafften die Verantwortlichen den gespannt wartenden Fans der Reihe nun einen Einblick in das kommende Game. Ähnlich wie bei seinem Vorgänger werden auch hier die Entscheidungen des Spielers wortwörtlich über Leben und Tod verantworten. Die verschiedenen Handlungswege sorgen dafür, dass das Spielen auch beim zweiten und dritten Mal noch immer äußerst spannend und unvorhersehbar erscheint. „Man of Medan“ verfügte so beispielsweise über mehr als 69 verschiedene Todesmöglichkeiten. Der Nachfolger „Little Hope“ wird jedoch über eine ganz neue Geschichte sowie Charaktere verfügen. Das Game soll im 17. Jahrhundert spielen und die Hexenverbrennungen thematisieren. Dabei stehen vier Collegestudenten sowie deren Professor, die sich nach einem Busunglück plötzlich in der verlassenen Stadt „Little Hope“ wiederfinden, im Mittelpunkt der Handlung. Verlassen können sie diese aufgrund eines mystischen Nebels jedoch nicht mehr. Der Single-Player-Modus soll 4-5 Stunden Spielspaß versprechen.


Faszination „Horror“: Spielgenre übergreifende Horrorgames
Horrorgames sind heute beliebter denn je. Kein Wunder also, dass die Entwickler von Supermassive Games gleich die Produktion von acht Teilen in der „The Dark Pictures Anthology“-Reihe ankündigten. Doch auch andere Horrorspiele erfreuen sich heute großer Beliebtheit. So beispielsweise das ebenfalls für die PS4 erhältliche Game „Dead By Daylight“, das Fans des Gruselgenres noch immer in den Bann zieht. Gemeinsam im Team, oder aber auf eigene Faust, versuchen die Spielerinnen und Spieler, aus den Fängen cleverer Mörder zu entkommen. Um das Tor zur Außenwelt wieder zu öffnen, müssen jedoch zunächst bestimmte Generatoren wieder zum Laufen gebracht werden. Auch andere Spielgenres setzen vermehrt auf die Kategorie Horror. Das exklusiv für das Smartphone entwickelte Game „Horror Show - Online-Grusel“, wurde auf play.google.com mit insgesamt 4,4 Sternen belohnt und folgt einer ähnlichen Handlung wie „Dead by Daylight“. Auch hier muss versucht werden, vor einem schrecklichen Feind zu fliehen. Ebenso bringt der Slot „A Dark Matter“ Spielefans das Gruseln bei. Die Handlung des Automaten findet in einem verlassenen Herrenhaus inmitten eines dunklen Waldes statt. Auf den fünf Walzen stoßen Spielerinnen und Spieler auf die schaurigen Protagonisten – wer hier wohl der Mörder ist? Den Slot findet man beispielsweise im Rizk Casino. Dieses wurde auf der Vergleichsplattform bonus.com.de sogar mit fünf Sternen bewertet. Die mystische Musik verstärkt das mulmige Gefühl, das dem Spieler während der Partie die Haare im Nacken aufstellen lässt.

Ob das sehnlichst erwartete „The Dark Pictures Anthology: Little Hope“ wirklich am 15. Juni für die PS4 erscheinen wird, wurde noch nicht offiziell bestätigt. Möglich wäre es allerdings, da auch Supermassive Games in dem vor Kurzem hochgeladenen Entwicklertagebuch von einer Veröffentlichung im Sommer spricht. Wir würden uns jedoch wünschen, dass sich sie die Entwickler dieses Mal lieber etwas länger Zeit nehmen, anstatt das Game so schnell wie möglich zu entwickeln, nur um es dann am besagten Termin veröffentlichen zu können. Genau das sorgte nämlich bei dem Vorgänger „Man of Medan“ für einige Kritikpunkte unter den Spielefans.


RE: Es wird wieder schaurig: Erscheint „The Dark Pictures Anthology: Little Hope“ wirklich schon am 15. Juni? - styleboysugar - 21.05.2020 18:22

Da bin ich mal gespannt Big Grin