Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

   

Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.968
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31063
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: Heavy Rain (Move Edition)



Spielname: Heavy Rain (Move Edition)
Publisher: Sony
Entwickler: Quantic Dream

Altersfreigabe: ab 16 Jahre (USK)
Sprache: Deutsch

Genre: Adventure

Angebote:
- Heavy Rain (Move Edition)
- PlayStation Move Starter Paket
- PlayStation Move Navigation-Controller



--------------------------------------------------------------------



Gute sieben Monate, nachdem Heavy Rain auf der PS3 erscheinen war, gibt es nun eine besondere Version, die sich Move Edition nennt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine an die PlayStation Move Bewegungssteuerung angepasste Version des storylastigen Titels.

Schwerer Regen prasselt nieder

Zusätzlich zum Hauptspiel beinhaltet die Move Edition noch einige Bonusinhalte. Dazu zählen eine neue Episode „Der Tierpräparator“, der Soundtrack zum Spiel, sowie ein dynamisches XMB Design und ein sehr interessantes 45-minütiges Making of Video des Spiels.

An der Story und den Gameplay hat sich im Vergleich zur ersten Edition nichts verändert. Ihr schlüpft in die Rolle von insgesamt 4 Charakteren, die sich auf die Suche nach dem „Origami-Killers“ machen, der die Stadt in Angst und Schrecken versetzt und erlebt in verschiedenen Episoden eine filmreife Inszenierung, bei der sich eure Entscheidungen auf die Geschichte des Abenteuers auswirken. Ihr erkundet eure Umgebung und könnt mit zahlreichen Personen und Objekten agieren. Was ihr tut oder lasst, wann ihr es macht, dies alles hat Einfluss darauf, wie eure und die Zukunft anderer aussieht. Jeder der 4 spielbaren Figuren hat andere Probleme und Fähigkeiten, die es zu handeln gilt. Besonders erwähnenswert ist hierbei die coole ARI Spezialbrille des FBI-Ermittlers, mit der man digitalisierte Inhalte greifbar machen kann.



Dualshock oder Move ?

Der Unterschied besteht in der Move Edition nur darin, dass ihr euch zwischen der Steuerung mit dem Move Controller und der klassischen Variante mit dem Gamepad entscheiden könnt. Fällt eure Wahl auf Move, so solltet ihr auch über einen Navigationscontroller (im Starter Paket nicht inklusive) verfügen, um den Titel voll genießen zu können. Alternativ lässt sich der herkömmliche Dualshock Controller in der anderen Hand halten, da vornehmlich nur der linke Analogstick zum Bewegen und die L2 Taste zur Anzeige der Gedanken verwendet wird. Dies sieht zwar nicht elegant aus, klappt aber dennoch ganz ordentlich. Trotzdem gibt es dafür einen kleinen Abzug in der Wertung. Es wäre besser gewesen sämtliche Aktionen auf dem Move Controller zu belegen. So kann man zwar durch dessen Schwenken zur Seite sehen, allerdings ist der Radius des sich verändernden Blickwinkels so klein, dass es sich gar nicht lohnt dese Funktion zu nutzen.



Schwingt den Controller

Es empfiehlt sich das Spiel sitzend zu steuern, um länger spielen zu können. In dieser Position kann man bequem alle Befehle über den Move Controller an die PS3 schicken. Geratet ihr außer Reichweite der Kamera, so verdeutlicht euch dies ein Warnhinweis. Die Integration von Move ins Gameplay wurde insgesamt zufriedenstellend gelöst, hat aber hier und da Macken. Auf dem Bildschirm zeigt euch jeweils ein Symbol an, welche Bewegung ihr mit dem Controller ausführen sollt. Die Symbole sind verständlich, aber meist lässt sich auch ohne diese intuitiv erahnen, was man zu tun hat. So öffnet man etwa eine Tür, indem man auf den Griff deutet und dann den Controller zurückzieht. Die meisten dieser Aktionen klappen tadellos und ohne größere Verzögerung. Bei Bewegungen, die diagonal oder in Viertelkreisen ausgeführt werden, hakt es aber öfters, sodass man es gelegentlich ein paar mal versuchen muss. In einer heiklen Situation, wie etwa einem Angriff, ist dies natürlich von Nachteil. Zusammengefasst lässt sich konstatieren, dass die Move Steuerung ein nettes Gimmick ist, aber keinen echten spielerischen Mehrwert bietet.

Grafisches Meisterwerk

Die Grafik von Heavy Rain gehört zum absolut Besten auf der PS3. Bei kaum einem anderen Spiel kann man so realitätsnahe Gesichter mit überzeugender Gestik & Mimik und stimmungsgeladene Umgebungen, die mit unzähligen Details bestückt sind, bestaunen. Auch der Sound ist erstklassig und die komplett deutsche Synchronisation sehr gelungen. Mit einer Spielzeit von 8-12h gehört das Game nicht zu den umfangreichsten, allerdings lassen sich viele Handlungsstränge nicht beim ersten Spielen öffnen, sodass man motiviert bleibt, die Story noch einmal zu zocken und dieses Mal eine andere Entscheidung zu fällen.



Fazit

Wer Heavy Rain schon sein Eigen nennt, der wird von der Move Edition nicht viel haben. Da die unverbindliche Preisempfehlung jedoch niedriger ist als beim Original, lohnt sich der Kauf für alle anderen Interessenten, auch wenn man keinen PlayStation Move Controller besitzt. Denn die Story gehört nachwievor zu den fesselndsten Erlebnissen der Videospielbranche, womit Heavy Rain ein Must Have Titel ist und bleibt.



Wertung:
_________________________________________________


+ Fesselnde & beeinflussbare Story
+ Superbe Grafik
+ Nette Boni


- Move Steuerung noch nicht ganz ausgereift


--------------------------------------------------------

Gameplay: 8/10
Story: 10/10
Move-Steuerung: 7/10

Grafik/Sound: 10/10
Umfang: 7/10
Multiplayer/Online: n.v.



_________________________________________________


Vielen Dank an Sony für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars !

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.10.2010 11:22 von alexking.

16.10.2010 14:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
pspbricker (Oct-17-2010), Bananensaft (Oct-16-2010), maxkuntze273 (Oct-16-2010), -Media5- (Oct-16-2010), WinterFrost (Oct-16-2010), PSP3k (Oct-16-2010), Black_Sparrow (Oct-16-2010), Superfly (Oct-16-2010)
Superfly
Super Mod
**


Beiträge: 6.014
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 5964
Beitrag: #2
RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

Tolles Review Alex, aber da war wohl einmal der Finger schneller als das Hirn. Big Grin

Zitat:
Die Grafik von Heavy Rain gehört zum absolut Besten auf der PSP.



Wie würdest du das Spiel vom Schwierigkeitsgrad her bezeichnen? Eher schwerer, oder eigentlich ganz einfach sodass man ganz gut alleine zurechtkommt?

Ansonsten ein super Review. Wink

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.10.2010 14:20 von Superfly.

16.10.2010 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
alexking (Oct-16-2010), PSP3k (Oct-16-2010)
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.968
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31063
Beitrag: #3
RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

Der Schwierigkeitsgrad ist bei so einem Spiel schwer zu bewerten. Da die Story beeinflussbar ist, kann man ja nicht wirklich scheitern an etwas.

16.10.2010 14:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Superfly (Oct-16-2010)
-Media5-
News-Writer
***


Beiträge: 247
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 87
Beitrag: #4
RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

Klasse Review, aber ich werde mir keine PS3 Spiele mehr kaufen, da ich so wie so nur CoD4 & 5 & 6 spiele Wink


Grüsse

16.10.2010 15:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Master_Jens
Super-Moderator
**


Beiträge: 9.260
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Mar 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 10700
Beitrag: #5
RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

Ich finde die Move Steuerung hat keine 7/10 verdient. z.T. wird gar nicht die Bewegung erkannt und die Icons sind z.t. unverständlich.

Aber sonst top thumb


16.10.2010 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobs!as
Experte
****


Beiträge: 792
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 251
Beitrag: #6
RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

hoert sich gar ned so schlecht an.......
@alex
darfst du die spiele die du zum testen bekommen hast dann auch behalten , oder ned?



16.10.2010 23:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.968
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31063
Beitrag: #7
xPSP  RE: Im Test: Heavy Rain (Move Edition)

Tobs!as :
hoert sich gar ned so schlecht an.......
@alex
darfst du die spiele die du zum testen bekommen hast dann auch behalten , oder ned?


Ja, Rezensionsexemplare darf man behalten.

@Jens

Also die meisten Bewegungen werden schon zuverlässig erkannt, ein paar jedoch nicht, was ich auch im Review erwähnt habe. Deshalb auch nur 7/10. Der Kampf etwa, den man mit dem Privatdetektiv führt, ganz am Anfang seines Handlungsstrangs, klappte ohne Probleme. Und da sind ja viele schnelle Bewegungen erforderlich.
Ansonsten ist die Steuerung auch sehr intuitiv.

Die Symbole sind deutlich größer als bei der Dualshock Kontrolle, was schon mal ein Vorteil ist. Wenn man den Move Controller vorwärts oder rückwärts bewegen sollte, fand ich die Symbole anfangs auch nicht so einleuchtend, aber daran gewöhnt man sich ja.

17.10.2010 11:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP [Erster Einblick] Heavy Rain Master_Jens 9 2.127 04.05.2010 22:46
Letzter Beitrag: KevKev434²

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang