Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Translate:
Im Test: WipEout 2048

   

Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.666
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 30974
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: WipEout 2048



Vollständiger Spielname: WipEout 2048
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Sony Liverpool Studios

Release: 22. Februar 2012
Plattformen: PS Vita

Altersfreigabe: ab 12 (USK)
Uncut: Ja
Genre: Rennspiel

Spieler: 1-8 (Ad-Hoc / Online / Crossplay)
Texte: Deutsch

Speicherkarte erforderlich: Ja
Online-Pass: Ja

Lightbulb Angebot: WipEout 2048 (Amazon)



WipEout darf nicht fehlen

Egal ob PS1, PS2, PS3 oder PSP, auf keiner Plattform durfte eine exklusive PlayStation Serie fehlen – WipEout. Und so erschien natürlich auch zum PlayStation Vita Launch mit WipEout 2048 ein Ableger der futuristischen Rennspielreihe. Wie der Titel schon vermuten lässt, siedelt sich das Spiel zeitlich im Jahr 2048 an, eine Story abseits eines kurzen Intro-Films gibt es aber wie üblich nicht. Wer schon mal ein WipEout gespielt hat, wird sich sofort zu recht finden. Denn prinzipiell ist alles beim Alten geblieben. Die fehlende Innovation ist auch gleich der erste Minuspunkt, der in die Wertung einfließt. Zwar wurden auch die gewohnten Stärken der Reihe wie etwa das tolle Geschwindigkeitsgefühl übernommen, aber ein paar Neuerungen hätte man sich schon gewünscht.


Innovation auf Sparflamme

Im sehr spartanisch gestalteten Hauptmenü habt ihr die Auswahl unter lediglich 4 verschiedenen Modi. Es gibt die Einzelspieler-Kampagne, die Online-Kampagne, einen Ad-Hoc Modus und zudem noch das Crossplay Feature. Den wichtigsten und umfangreichsten Modus stellt ganz klar die Einzelspieler-Kampagne dar. Hier bestreitet ihr nach und nach verschiedene Events und kämpft euch immer weiter durch die Karriere. Dabei lässt sich kein Schwierigkeitsgrad einstellen, sondern die Anforderungen steigen mit der Zeit mehr und mehr und damit auch die Geschwindigkeitsklassen der Gleiter. Bei den Events gibt es wieder die normalen Rennen, Kampf-Veranstaltungen, Time Trials und die beliebten und äußerst stylisch aussehenden Zone Wettbewerbe, bei denen ihr immer schneller werdet und so lange wie möglich überleben müsst. All das kennt man bereits aus den Vorgängern und leider lassen sich die Modi auch nicht mehr einzeln anwählen. Unterwegs kann man also nicht mal eben ein kurzes Event mit beliebigen Einstellungen zum Zeitvertreib absolvieren – schade.



Mehrspieler-Chaos

Die Kampagne kann man auch im Multiplayer bestreiten, dabei haben die Events aufgrund des Zufallsprinzips aber im eigentlichen Sinne nichts mit dem Soloerlebnis zu tun. Schade ist hierbei vor allem, dass man nicht ein beliebiges Event auswählen kann, sondern sich mit dem anfreunden muss, was einem vorgesetzt wird. Das Matchmaking ist noch verbesserungswürdig und beim Crossplay-Feature, bei dem man auch gegen PS3-Spieler antreten kann, findet man oft keine Lobbies. Wer sich gerne online messen möchte, kann zudem die Highscores aus der ganzen Welt einsehen und auch gegen Ghosts antreten. Online lassen sich genauso EP sammeln wie im Einzelspieler. Hier gibt es jeweils bestimmte Ziele, bei deren Erfüllung ihr mehr Punkte erhaltet und damit neue Gleiter aus den verschiedenen Klassen (z.B. Jäger oder Wendigkeit) freischaltet. Der Netzcode ist stabil, leider gestalten sich die Multiplayer-Rennen aber teils völlig chaotisch, weil man vor lauter Effekthascherei und Geballere die Strecke kaum noch wahrnehmen kann. Nervig mutet auch an, dass das Spiel vor jedem Event ein Foto von einem aufnehmen möchte. Auch eigene Gleiter wie es noch bei WipEout Pulse auf der PSP möglich war, kann man leider ebensowenig erstellen, wie seine eigene Musik ins Spiel zu übertragen.



Lädst du noch oder spielst du schon ?!

Der fehlende Mobilitätsfaktor setzt sich bei den Ladezeiten fort. Diese sind für ein Spiel, das von der Speicherkarte lädt, viel zu lange. Vor jedem Event, egal ob online oder offline muss man knapp 40 sec. warten. Die Gleiter und Waffen (z.B. Raketen, Kanonen und Minen) kommen einem ebenfalls vertraut vor, lediglich bei den Strecken gibt es 10 neue Pisten, die auch allesamt recht cool und vor allem anspruchslos gestaltet worden sind. Teils haben die Tracks aber zu enge Passagen und zu krasse Kurven, sodass man im Multiplayer-Modus, bei dem man sich zusätzlich auf die Kontrahenten konzentrieren muss, beinahe unweigerlich ständig die Leitplanken küsst - undurchdacht. Da freut man sich regelrecht, wenn man eins der seltenen Autopiloten-Powerups auf der Strecke durch Überfahren eines Pads aufsammelt.
Dank Steilkurven, Loopings, Sprüngen, vielen Abkürzungen und interessanten Locations wie etwa der New Yorker Innenstadt machen die Rennen aber dennoch großen Spaß.



Grandiose Renn-Action

Trotz einiger Macken stimmt die Rennaction wieder vollends. Man hat ein wahnsinnig gutes Geschwindigkeitsgefühl und die Steuerung klappt präzise und ohne Lag. Alternativ zur Steuerung über Tasten und Analogstick, kann man die Gleiter via Neigung navigieren. Bereits nach kurzer Zeit merkt man allerdings, dass dies mehr ein Gag ist, als das es komfortabel funktioniert. In den Menüs kann man sich zudem ausschließlich via Touchscreen durch hangeln. Aufgrund zum Teil kleiner Buttons gestaltet sich dies fummelig.


Spektakulär

Die Präsentation stimmt dafür von Kopf bis Fuß. Optisch macht WipEout im Vergleich zur PSP einen gewaltigen Schritt nach vorne und kommt dem PS3-Vorbild sehr nahe. Lediglich das Treffer-Feedback hätte prägnanter in Szene gesetzt werden sollen. Die Kurse sehen dafür sehr spektakulär aus, sind äußerst detailverliebt, haben eine enorme Weitsicht und zudem läuft alles trotz nur 30 Bildern pro Sekunde super flüssig. Eindrucksvoll sind hierbei vor allen die transparenten Untergründe. Und besonders die Zone-Events sehen dank eines fantastischen Farbspektrums unglaublich cool aus. Auch der Soundtrack passt mit seinen Electro, Rock und Techno Stücken wieder einmal wie die Faust aufs Auge.



Das Fazit

Zum Start ist WipEout 2048 das beste Rennspiel auf PS Vita. Der Titel bietet tolle Renn-Action, eine spektakuläre Optik und einen coolen Soundtrack. Leider trüben aber die langen Ladezeiten, die fehlende Innovation und einige undurchdachte Änderungen den ansonsten positiven Eindruck deutlich. An WipEout HD auf der PS3 kommt das Spiel nicht heran und auch WipEout Pulse hinterließ auf der PSP insgesamt einen runderen Eindruck. Dennoch, wer auf schnelle Rennen steht und seine Gegner von der Strecke schießen will, der kann hier und nur hier zugreifen.




Wertung
_________________________________________________


+ Tolle Highspeed-Rennaction
+ Cooler Electro-Soundtrack
+ Super flüssige detailreiche Grafik
+ Online-Kampagne & Crossplay


- Lange Ladezeiten
- Rennmodi nicht einzeln anwählbar
- Teils völlig chaotische Rennen
- Keinerlei Innovation



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.03.2012 16:12 von alexking.

04.03.2012 16:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
fkrone (Mar-10-2013), bvb1909 (Jul-26-2012), GaMers4D (Mar-5-2012), Bugiemann (Mar-5-2012), nerbert (Mar-4-2012), pandoraboy (Mar-4-2012), Dr. Deniz (Mar-4-2012), Be-Chi (Mar-4-2012), freak300 (Mar-4-2012), Zeitwaechter (Mar-4-2012), Hideki (Mar-4-2012), tom2199 (Mar-4-2012)
Hideki
King
*


Beiträge: 2.214
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1183
Beitrag: #2
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

alexking :
- Teils völlig chaotische Rennen




Ich find das aber recht gut. (als ich auf der PSP gespielt habe)
Das macht finde ich sogar spaß^^

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2012 14:30 von Hideki.

04.03.2012 16:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
RedBull301 (Mar-4-2012)
NeithLeonhart
Neo BigProle
****


Beiträge: 746
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Online
Danke erhalten: 229
Beitrag: #3
RE: Im Test: WipEout 2048

Von Spielprinzip der ganzen WipeOut Serie konnte ich nie was abgewinnen. Ich komme immer zum Dauerkontakt mit den Leitplanken und darf wieder mühsam aufbeschleunigen x'D
Naja, sitze dafür umso lieber in Schlitten auf 4 Rädern.

04.03.2012 16:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
RonW13 (Mar-4-2012)
Zeitwaechter
Durchstarter
**


Beiträge: 77
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 10
Beitrag: #4
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

Ich wollte mir WipEout 2048 eigentlich auch schon zum Start holen, hatte mich aber dann für das "schnöde" Dungeon Hunter: Alliance entschieden.
Hab's mir aber nun gestern doch geholt und bin soweit sehr zufrieden Smile
Hab' den Kauf nicht bereut, bis Dato (auch wenn mich die Ladezeiten schon ein wenig stören ^^').

Ich kann es jedenfalls nur empfehlen Tongue
Besonders wenn die Entwickler Wort halten und noch nette Features nachschieben (wenn ich das richtig mitbekommen haben sollte).

Abwarten und rasen! Smile
(Außerdem: Nette Musik > ein Lied von Deadmau5 <3 und The Prodigy)

04.03.2012 16:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mipez
Halbprofi
***


Beiträge: 190
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 88
Beitrag: #5
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

Wozu Innovationen, wenn das "Alte" noch wunderbar funktioniert?

04.03.2012 17:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Darktraceur92
Review Schreiber
*


Beiträge: 2.560
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 957
Beitrag: #6
RE: Im Test: WipEout 2048

Erinnert mich immer an star wars pod racer xD Habs auf der psp das wipe out pulse und spiele es immer wieder noch. Top Review

04.03.2012 17:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.666
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 30974
Beitrag: #7
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

Sackboy :

alexking :
- Teils völlig chaotische Rennen


Ich fid das aber recht gut. (als ich auf der PSP gespielt habe)
Das maht finde ich sogar spaß^^


Bei Wipeout Pulse ist die Übersicht aber deutlich besser. Hier sieht man ganz genau wo die Gegner gleiten und wann man einen trift. Bei 2048 ist das ganze Geschehen wegen den übertriebenen Effekten sehr unübersichtlich.

Ich hab aber bis jetzt auch noch kein Spiel auf der Vita gesehen, das online optimal läuft. Da müssen sich die Entwickler noch rein arbeiten.

04.03.2012 19:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Zeitwaechter (Mar-5-2012)
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #8
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

alexking :
In den Menüs kann man sich zudem ausschließlich via Touchscreen durch hangeln. Aufgrund zum Teil kleiner Buttons gestaltet sich dies fummelig.


Fummelig? Genau dafür wurde der Zoom eingebaut. Und die einzigen Events, die ich nicht auf Anhieb ohne Zoom treffe sind die schnellen Runden.
Mir gefällt das Spiel jedenfalls sehr gut. Sicher, ein paar Dinge kann man noch verbessern, aber mir gefällt das Mario Kart der PlayStation auf der Vita besser als auf der PSP. Ist aber Ansichtssache.

04.03.2012 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mikee74
Halbprofi
***


Beiträge: 225
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 70
Beitrag: #9
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

Zitat:
- Teils völlig chaotische Rennen
- Keinerlei Innovation


Das stimmt absolut nicht.
Die Rennen sind übersichtlich und keines falls chaotisch.
Der Gleiter lässt sich durch alle Passagen mühelos und ohne Berührung steuern.
Leider sind die Gegner im Multiplayer noch etwas schwach man ist eigentlich meisstens erster.
Die 10 A+Rennen sind auch genial, da macht das Gewinnen des Elite Pass wirklich Laune.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.2012 16:06 von mikee74.

04.03.2012 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nathan Drake
King
*


Beiträge: 2.907
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 503
Beitrag: #10
RE: Im Test: WipEout 2048

Speicherkarte erforderlich: Ja -_-
und ich hatte in der e3 wo die neuen funktionen der vita erklärt wurden was anderes gehört -_-

04.03.2012 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NeoSephiroth
Profi
****


Beiträge: 483
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 178
Beitrag: #11
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

mikee74 :

Zitat:
- Teils völlig chaotische Rennen
- Keinerlei Innovation


Das stimmt absolut nicht.
Die Rennen sind übersichtlich und keines falls kaotisch.
Der Gleiter lässt sich durch alle Passagen mühelos und ohne Berührung steuern.
Leider sind die Gegner im Multiplayer noch etwas schwach man ist eigentlich meisstens erster.
Die 10 A+Rennen sind auch genial, da macht das Gewinnen des Elite Pass wirklich Laune.


Ich bin absolut gar nicht deiner Meinung!

Durch die "übertriebenen" Effekte ist es wirklich schwer die Gegner zu sehn..gerade im Kampf Modus wenn sie nach einer Drehung irgendwo im Schatten stehn.

Zudem sind einige Rennen übertrieben schwer. Ich hatte nirgends Probleme die Elite Medallie zu bekommen (immer beim ersten Versuch) außer bei 2 Rennen bislang, und zwar beim letzten Kampf in der letzten SP-Serie auf der Strecke Altima...es ist nur mit sehr sehr viel Glück möglich da in 2 Minuten 100 Punkte zu bekommen. Ich spiele daran jetzt schon seit zusammengerechnet 2 Tagen ununterbrochen und habs immer noch nicht hinbekommen. Mein Maximum an Punkten war zwei mal 98. Ich bin stinksauer deswegen. Vor allem hab ich gemerkt dass das Spiel manchmal die Treffer nicht richtig zählt. Ich treffe z.B. ein Schiff mit 2 Raketen bekomme aber manchmal nur 2 statt 4 Punkte. Hab auch schon alle Schiffe durchprobiert. Echt kein Bock mehr darauf.

Und das zweite ist die erste A+ Herausforderung die man sich mit dem Beenden der SP-Kampagne freispielt.
Egal mit welchem Schiff, die Gegner sind so enorm schnell im Gegensatz zu mir dass ich echt NULL Chancen hab auch nur 3ter zu werden.

Und ich bin wirklich kein schlechter Wipeout Spieler.

Schwer ist ok, aber DAS ist übertrieben. Ich hab echt schon so ne Wut gehabt dass ich die Vita fast an die Wand gedonnert hätte (wenn sie nich so scheisse teuer gewesen wäre >.<)

Zudem hab ich seit der Install von Patch und Online Pass immer nach Beenden der SP-Kampagne einen Error und kann nicht mehr spielen. Wenn ich das Game neu installiere und beides nochma installiere läuft das Spiel bis zum Beenden der SP-Kampagne und dann ist Schicht. KA was das fürn Rotz ist...ich hoffe die patchen das bald. >.<

04.03.2012 23:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 19.666
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 30974
Beitrag: #12
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

mikee74 :

Zitat:
- Teils völlig chaotische Rennen
- Keinerlei Innovation


Das stimmt absolut nicht.
Die Rennen sind übersichtlich und keines falls kaotisch.
Der Gleiter lässt sich durch alle Passagen mühelos und ohne Berührung steuern.
Leider sind die Gegner im Multiplayer noch etwas schwach man ist eigentlich meisstens erster.
Die 10 A+Rennen sind auch genial, da macht das Gewinnen des Elite Pass wirklich Laune.


So etwas ist immer ein subjektiver Eindruck, aber ich hab es ja im Review objektiv beschrieben, warum es chaotisch ist. Ich denke diesen Eindruck dürften die meisten Spieler teilen.

Ich würde mich selber als recht gut im Rennspiel-Genre bezeichnen. Daher bist du entweder ein Über-Crack oder du übertreibst ein wenig...

04.03.2012 23:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Darktraceur92 (Mar-5-2012)
mikee74
Halbprofi
***


Beiträge: 225
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 70
Beitrag: #13
xPSP  RE: Im Test: WipEout 2048

Zitat:
Zudem sind einige Rennen übertrieben schwer. Ich hatte nirgends Probleme die Elite Medallie zu bekommen (immer beim ersten Versuch) außer bei 2 Rennen bislang, und zwar beim letzten Kampf in der letzten SP-Serie auf der Strecke Altima...es ist nur mit sehr sehr viel Glück möglich da in 2 Minuten 100 Punkte zu bekommen. Ich spiele daran jetzt schon seit zusammengerechnet 2 Tagen ununterbrochen und habs immer noch nicht hinbekommen. Mein Maximum an Punkten war zwei mal 98. Ich bin stinksauer deswegen. Vor allem hab ich gemerkt dass das Spiel manchmal die Treffer nicht richtig zählt. Ich treffe z.B. ein Schiff mit 2 Raketen bekomme aber manchmal nur 2 statt 4 Punkte. Hab auch schon alle Schiffe durchprobiert. Echt kein Bock mehr darauf.



In diesen zwei Combats ist tatsächlich die Punktzahl für Elite zuhoch angesetzt.
Aber das habe ich nach zwei-dreimal versuchen sofort bemerkt.
Und es beim Normal Pass belassen,für den es gut gereicht hat,
statt es Stundenlang zuversuchen.

Bei Stufe 50 ist eh Schicht im Schacht, höher gehts nicht mehr.
Daher, diese einzigen zwei,kannst Du auf Normal belassen.
Hat mich jedenfalls nicht gestört, dass einzig diese zwei Combats
bei mir Grün bleiben.

Ich war auch Anfangs von Wipeout enttäuscht,
bis die 10 A+ Races nacheinander kamen.
Das Symbol hat die Form eines Geschindigkeitspads der nach rechts ausgerichtet ist.
Einen Pass zuholen bleibt bei diesen Races eine Herausforderung.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2012 16:15 von mikee74.

05.03.2012 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
..::BeoWulf::..
Junior Mitglied
**


Beiträge: 41
Gruppe: User
Registriert seit: May 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 21
Beitrag: #14
RE: Im Test: WipEout 2048

Leute ?
Ganz erlich ja. Habt ihr schonmal F-Zero GX auf Game Cube gespielt ?
Das Game ist sicherlich 3 mal schneller als WipEout 2048. Big Grin
WipEout 2048 ist ein witz hingegen. Und ich habe F-Zero GX über Jahre gespielt.
Da kann man sagen es ist "schwer". WipEout 2048 ist für mich ein echt einfaches Spiel.
Ich verstehe nicht was ihr habt. Bockt doch voll das Game. Nur leider kann man bei
F-Zero GX nicht mit Waffen rum ballern. Und bei WipEout 2048 schon. Da macht WipEout 2048
deswegen schon wieder ein wenig mehr Spaß als F-Zero GX

Also ich kann nur sagen "Geiles Game" <3

05.03.2012 12:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NeoSephiroth
Profi
****


Beiträge: 483
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 178
Beitrag: #15
RE: Im Test: WipEout 2048

ich hab ja nicht gesagt dass ich wipeout 2048 schlecht finde..ganz im gegenteil...ich finde es hammer.

ich hab ja nur sachen aufgezählt die mich trotzdem nerven =P

05.03.2012 15:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xGames Formula Fusion: Indirekter Wipeout Nachfolger kommt wohl nicht für PlayStation *UPDATE* alexking 11 1.401 06.05.2015 11:34
Letzter Beitrag: NeoSephiroth
xGames WipEout - Serie geht weiter nach Schließung der Liverpool Studios alexking 14 1.891 19.09.2012 09:43
Letzter Beitrag: bangbazie
xGames Sony Liverpool geschlossen - Alle Spiele der WipEout Macher gestrichen ! alexking 36 3.534 25.08.2012 06:08
Letzter Beitrag: mikee74
xPSP WipEout 2048 - PSVita Launch-Trailer veröffentlicht! speedy 3 1.580 16.02.2012 19:19
Letzter Beitrag: Nathan Drake
xPSP Wipeout 2048: erster Patch bereits vor dem Release cortez442 11 2.283 15.02.2012 15:30
Letzter Beitrag: laughingMan

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang