Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

   

Verfasser Nachricht
Kitzur
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 1.078
Gruppe: News-Writer
Registriert seit: Oct 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 1677
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen



Spielname: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Entwickler:
Acquire
Publisher: Namco Bandai

Genre: Action-Adventure
Spieler: 1

Release: 22. Februar 2012

Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 (USK)
Sprache/Texte: Englisch/Deutsch

Lightbulb Angebot: Shinobido 2 (Amazon)



Pünktlich zum Start der Vita dürfen wir uns auf ein Ninja Abenteuer aus dem Hause Acquire freuen. Schon die PSP bekam einen Ableger der Shinobido-Serie spendiert. Diese wird jetzt auf Sonys neuen Handheld fortgesetzt, aber ob das Spiel einen Blick Wert ist, oder man lieber einen großen Bogen um den Titel machen sollte, erfahrt ihr in diesem Test



Die Geschichte

Im fiktionalen Landstrich Utakata tobt ein Bürgerkrieg, in dem drei verschiedene Großgrundbesitzer und ihre Krieger erbittert um die Vormachtstellung kämpfen. Da sich alle Armeen in ihrer Stärke kaum unterscheiden, traut sich auch niemand einen erfolgreichen Feldzug zu tätigen. Deswegen kommt ihr, also Zen und seine Ninja-Dienstleistungen ins Spiel. Durch verdeckte Morde und Sabotage-Akte müsst ihr die Fraktionen schwächen, welche ihr am wenigsten leiden könnt und so die Machtverhältnisse in die gewünschten Bahnen lenken. Zwischendurch wird die Geschichte um Zen, seinen Erzfeind und einen magischen Spiegel in kurzen Zwischensequenzen weiter erzählt.

Doch welche Rolle in diesem Zusammenhang der mysteriöse Tenma-Spiegel spielt, müsst ihr erst einmal herausfinden. Beinahe wärt ihr tot gewesen. Durch Rache geprägt, nehmt ihr euch also verschiedenen Missionen an und kämpft euch so durch das Spiel.



Der schwere Beruf Ninja

Nachdem ihr euch durch das ausführliche Tutorial gekämpft habt und euch die grundlegenden Schritte erklärt worden seid, werdet ihr sofort in das Spielgeschehen geworfen. Leider bleibt der Spielverlauf das gesamte Spiel über der Gleiche: Ihr wählt über das Menü eure spezielle Ausrüstung und eure Mission aus. Danach führt ihr diese Mission nach einem kurzen Ladebildschirm durch. Genau so eintönig wie der Spielverlauf, sind auch eure Missionen. Meist müsst ihr nur Geiseln retten oder irgendwelche Personen ausschalten. Abwechslung in den Missionen bringen lediglich kleine Sammelaufgaben wie z.B. das Aufspüren und Sammeln von Kräutern oder Pilzen. Der Spaß an den Aufgaben verfliegt sehr schnell. Positiv auffallend sind vor der Mission die Missionsinformationen. Sie sind immer sehr genau und ausführlich aber auch leicht zu verstehen. Infos wie z.B. der Schwierigkeitsgrad der Mission können sehr schnell entnommen werden.

Wie ihr eine Mission abschließt, bleibt voll und ganz euch überlassen. Ihr seit zwar auf einer begrenzten Karte unterwegs, aber ihr könnt entscheiden wie ihr zu eurem Ziel kommt. Entweder durch Klettern an Häusern, das entlang Laufen an Wänden oder das Hochziehen an senkrechten Wänden mit Hilfe eures Enterhakens.



Gimmicks und Werkzeuge

Sehr oft befinden sich auf den Maps Wachen die umher laufen und euch auflauern. Durch ein Augensymbol über dem Kopf erkennt ihr, ob die Feinde euch bereits wahrnehmen konnten, oder ob ihr noch unentdeckt geblieben seid.
Dies ist ein nettes Gimmick, aber beinahe überflüssig, da die KI sehr schlecht ist und man sie leicht austricksen kann. Es kam sogar öfters vor, dass eine Wache um die Ecke ging und plötzlich verschwunden war.

Zen ist mit vielen verschiedenen Items ausgestattet. Manche, wie den Enterhaken habt ihr von Anfang an, andere müsst ihr im späteren Spielverlauf erst freischalten. Zu den nützlichen Werkzeugen zählen unter anderem der Wurfstern, die Minen, oder der Köder. Der Enterhaken gehörte zu meinen Lieblingswerkzeugen, da man ihn upgraden kann und man mit ihm sogar auf sehr hoch gelegene Gebäude klettern kann.


Ihr könnt euch auch als Alchemist beweisen, indem ihr Kräuter und andere Items einsammelt und so eure eigenen Tränke herstellt. Dies ist billiger als sie im Shop zu kaufen.

Kern des Spiels ist es aber immer noch unbemerkt und leise zu sein. So versucht ihr in Deckung zu gehen oder leise von den Dächern aus die Gegner in die Mangel zu nehmen. Dank der zwei Analogsticks der Vita klappt das hervorragend. Mit dem Touchscreen könnt ihr euch die Karte hervorziehen und euren Standort überprüfen. Allerdings war es das auch schon fast an neuen Features, jedoch hat man das Gefühl, dass die Steuerung für die Vita sehr gut angepasst wurde.



Technik

Flüssige Animationen die gut von der Hand gehen oder die ruhige stimmige Ninja Musik sind leider schon die einzig guten Dingen, die das Spiel in Sachen audiovisueller Präsentation zu bieten hat. Die Umgebungen sehen sehr detailarm aus, die Kulisse ist sehr eintönig und die roboterhafte KI verdirbt einem die Ninja Freude. Die Grafik erinnert einen eher an die PS2 oder PSP, aber auf gar keinen Fall an das Niveau manch anderer PS Vita Spiele. Die Häuser zum Beispiel sehen nicht besonders schön aus. Auch die Zwischensequenzen wirken ein bisschen altbacken und zeigen nicht gerade, was die Vita drauf hat.


Fazit

Shinobido 2 macht auf jeden Fall Spaß und hat auch seine Reize. Es fesselt einen nicht gerade, aber man möchte es immer und immer wieder spielen, ob man jetzt ein Freund von Ninja oder Schleichspielen ist, oder nicht. Spielerisch hat das Spiel Einiges zu bieten aber technisch wirkt es schrecklich veraltet. Shinobido 2 hat zwar seine Macken, wie die KI oder die altgebackene Grafik, trotzdem kann man als Action- oder Adventure Fan getrost zugreifen.



Wertung
_________________________________________________

+ Interessante Story
+ Sehr gute Missionsinfo
+ Kein vorgegebener Weg zur Missionserfüllung
+ Vielfältige Ausrüstung
+ Stimmiger, passender Sound



- Eintönige Kulissen
- Roboterhafte KI
- Eintöniger Spielverlauf
- Eintönige Missionen



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2012 11:56 von alexking.

04.04.2012 11:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
roxas950 (Apr-4-2012), Hideki (Apr-4-2012), Perox (Apr-4-2012), Kuja (Apr-4-2012), Bugiemann (Apr-4-2012), Jay-Puddy (Apr-4-2012), MyKey (Apr-4-2012), q0dexz (Apr-4-2012)
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #2
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Na ja, so viel Punkte hätte ich dem Spiel jetzt nicht gegeben. Mir war schon nach der ersten Mission der Demo langweilig: das Springen und Klettern zwischen den Hausdächern macht zwar Spaß, kann aber nicht die Grafik und die völlige Abwesenheit von Herausforderung ausgleichen.

04.04.2012 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sucht
Legende
*****


Beiträge: 1.454
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 344
Beitrag: #3
RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

grafisch sieht es ps2-mässig aus und laut test ist es eintönig. danke für den testbericht.

04.04.2012 13:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bugiemann
Legende
*****


Beiträge: 1.423
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 459
Beitrag: #4
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

also die screenshots können meiner meinung nach nicht mal mit der psp mithalten so schlecht sieht die grafik aus.
danke für den test.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2012 15:15 von Bugiemann.

04.04.2012 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kuja
Angel of Death
***


Beiträge: 155
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 77
Beitrag: #5
RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Schönes Review!

Als alter Shinobido-Fan bin ich auch ein wenig enttäuscht. Nicht nur, dass man nicht sehr mit der Technik mitgegangen ist (für PS2 war Shinobido 1 durchaus noch auf normalem PS2 Niveu), es wurden leider wichtige Features entfernt, wie zum Beispiel der Missionseditor (samt Garten -_-) oder die große Charakterauswahl der PSP-Version (man kann zwar wieder wie auf der PS2 seine Texturen wechseln, es stehen dann aber eben nur 2 verschiedene Arten von Movesets zur Verfügung...). Die Alchemie wurde auch extrem vereinfacht (zB Geschmacksregel weg), was den Spaß am Ausprobieren auch wieder senkt.

Ich würde sagen, dass es die 68% aber trotzdem auf jeden Fall verdient hat!!

04.04.2012 15:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
roxas950 (Apr-4-2012), Kitzur (Apr-4-2012), Hideki (Apr-4-2012)
Eplayer
Durchstarter
**


Beiträge: 65
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 12
Beitrag: #6
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Spiel das Spiel durch und schon hast du deine Charakterauswahl...

04.04.2012 17:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kuja
Angel of Death
***


Beiträge: 155
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 77
Beitrag: #7
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Eplayer :
Spiel das Spiel durch und schon hast du deine Charakterauswahl...


Wie ich eben schon geschrieben habe ist das keine Charakterauswahl in dem Sinne, weil man ja nur das Modell verändert. Alle männlichen "Chars" haben dann nämlich die Bewegungen von Zen und alle weiblichen die von Kaede...
Das ist zwar ganz nett, aber schöner wär's doch, wenn man wie in der PSP-Version zB Kabuto mit seinen krassen Sprüngen/Feueratem/Bombenschießen spielen könnte.

04.04.2012 18:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
S.T.Y.L.E.Z
Experte
****


Beiträge: 793
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 491
Beitrag: #8
RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Ich finde nur das Stealth Feeling geil, schleichen und töten.

04.04.2012 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eplayer
Durchstarter
**


Beiträge: 65
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 12
Beitrag: #9
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Zitat:
Wie ich eben schon geschrieben habe ist das keine Charakterauswahl in dem Sinne, weil man ja nur das Modell verändert. Alle männlichen "Chars" haben dann nämlich die Bewegungen von Zen und alle weiblichen die von Kaede...
Das ist zwar ganz nett, aber schöner wär's doch, wenn man wie in der PSP-Version zB Kabuto mit seinen krassen Sprüngen/Feueratem/Bombenschießen spielen könnte.


Achso, tut mir leid, hab dich falsch verstanden Tongue Aber trotzdem finde ich das Spiel für "Testzwecke" gut Smile, damit meine ich das die entwickler erstmal mit der Konsole rumspielen um nachher die entgültige Power rauszuholen Wink

05.04.2012 10:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nathan Drake
King
*


Beiträge: 2.909
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 503
Beitrag: #10
xPSP  RE: Im Test: Shinobido 2 - Revenge of Zen

Sucht :
grafisch sieht es ps2-mässig aus und laut test ist es eintönig. danke für den testbericht.


das is auch ein remake von der ps2 version Big Grin

10.04.2012 20:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP Shinobido 2: Tales of Ninja - Screens & Trailer TheSkyrimPlayer 14 2.242 13.12.2011 15:28
Letzter Beitrag: CleverFighter
xPSP Shinobido 2: neues Bildmaterial im Blutgemetzel pvpwinner 8 2.484 04.12.2011 18:39
Letzter Beitrag: ToXXiN
xPSP Shinobido 2: Tales of the Ninja - 3 neue Trailer erschienen ! pvpwinner 5 1.486 09.10.2011 10:53
Letzter Beitrag: Nathan Drake
xPSP Shinobido 2: Tales of Ninja für PSVita - neues Bildmaterial speedy 9 2.573 18.07.2011 13:26
Letzter Beitrag: Kuja
xPSP Shinobido 2 für PSVita angekündigt alexking 15 1.797 17.06.2011 12:41
Letzter Beitrag: Darksider

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:




» zum Seitenanfang