Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
Gin-Chan
Ehem. Redakteur
*


Beiträge: 2.258
Gruppe: Female
Registriert seit: Dec 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2867
Beitrag: #1
xPSP  Special: Klagen über Klagen in der Spielebranche

In letzter Zeit liest man immer häufiger Nachrichten über Rechtsstreite, Klagen und Prozesse, in die verschiedene Spieleentwickler und -publisher verwickelt sind, sowohl als Kläger als auch als Angeklagter. In diesem Artikel werde ich euch einige aktuelle Fälle vorstellen und erläutern.


Black Ops 2 in der falschen Zeit


Bekanntermaßen soll der neue Call of Duty-Ableger, Black Ops 2, im Jahr 2025 spielen. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch, dem Studio, welches schon für den ersten Teil verantwortlich war. Dieses Zukunfts-Setting passt einem weiteren Studio, das fast alle Call of Duty-Spiele entwickelt hat, darunter Modern Warfare 3, gar nicht. Infinity Ward hat nämlich ein Abkommen mit Publisher Activision, das ihnen die Rechte an allen Call of Duty-Spielen gewährt, deren Handlung nach der Ära des Vietnam-Kriegs spielt. Dass das Setting von Black Ops 2 in diesen Zeitraum fällt, hat Infinity Ward als Verletzung des bewussten Abkommens wahrgenommen.
Mit einer Klage wäre es theoretisch möglich, dass die Entwicklung komplett ein- oder umgestellt werden muss. Jedoch hätten beide Seiten nichts davon, daher wäre es am wahrscheinlichsten, dass Infinity Ward eine Entschädigung oder Gewinnbeteiligung erhält.
Diese Konflikt ist natürlich besonders Pressewirksam, denn die Erwartungen an Black Ops 2 sind groß (wir berichteten). In so einem Fall wird das Thema häufig nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Es wird sogar spekuliert, dass es sich nur um eine neue Marketing-Strategie handelt, was häufig tatsächlich die Intention eines solchen Rechtsstreits ist.


Animus von Roman gestohlen?


Eine große Rolle im Assassin's Creed-Universum spielt der sogenannte Animus, der es dem Protagonisten ermöglicht, die Leben seiner Vorfahren zu verfolgen. Man sollte nicht denken, dass dies ein Grund für eine gepfefferte Klage ist – geltende Patente wird der Apparat wohl kaum verletzen. Der Buchautor John Beiswenger ist sich jedoch sicher: In Ermangelung eigener Ideen habe Ubisoft das Konzept des Animus aus seinem Roman „Link“ gestohlen. Tatsächlich spielt darin eine Apparatur eine zentrale Rolle, die es den Protagonisten gestattet, die Erinnerungen ihrer Vorfahren zu erleben – ähnlich wie der Animus.
Sollte dies auch als Marketing-Strategie geplant gewesen sein, um das Buch bekannt zu machen, so ging dies deutlich daneben. Den erzürnten Assassin's Creed-Fans ist es offenbar egal, ob die Idee nun geklaut ist oder nicht, manche sehen auch schlicht keine Verbindung zwischen Roman und Spiel. Infolge dessen hat das Buch viele schlechte Bewertungen erhalten, beispielsweise bei Amazon.
Nichtsdestotrotz könnte es durchaus teuer für Ubisoft werden, falls Beiswenger Recht erhält, kann er sich auf einen saftige Schadenersatz freuen. Der vermeintliche Ideenklau scheint ihn besonders schwer getroffen zu haben, denn er klagt auf eine Summe von 5,5 Millionen Dollar.


Call of Duty: Modern Justice?



Doch zurück zu Call of Duty. Um den Shooter-Spaß für die ganze Familie ranken sich mehrere Konflikte (z.B. eine gewisse „anstößige Szene“, die von mehreren Seiten angeprangert wurde). Nicht nur die Entwickler streiten sich um Lizenzfragen, auch der Publisher Activision lag lange Zeit im Clinch mit Electronic Arts. Der Vorwurf: Der Konkurrent habe versucht, Infinity Ward zu schädigen, indem es dem Studio zwei seiner Entwickler abwerben wollte. Mittlerweile haben die beiden Publisher den Disput außergerichtlich beigelegt, die Form der Einigung ist nicht bekannt.
Die beiden Entwickler, Jason West und Vince Zampella, haben inzwischen ein eigenes Studio namens Respawn gegründet. Außerdem sind sie ihrerseits gegen Activision vor Gericht gezogen, weil das Unternehmen ihnen noch Geld schulde, das ihnen aus den Tantiemen von Modern Warfare 2 zustehe. Zudem habe es versucht, ihre E-Mail Accounts zu hacken, um an Informationen zu kommen, die ihnen in dem Rechtsstreit nützen könnten.



Activision hat es schwer, denn der Publisher wurde sogar noch von dem Entwicklerstudio Novalogic vergeklagt. Von diesem stammt die Delta Force-Reihe, deren Logo durch ein Patent geschützt ist. Dieses Patent habe Activision in Modern Warfare 3 unerlaubt verwendet (Vergleich siehe oben). Nach eigenen Angaben habe Novalogic dadurch mehrere Millionen Dollar verloren. Hier kann man sich durchaus fragen, ob eine solche Summe wirklich durch die Nutzung eines Logos entstanden sein kann, das durch ein Patent aus dem Jahr 1998 geschützt ist. Oder geht es dem Entwickler in diesem Fall tatsächlich nur „um's Prinzip“?


Battlefield 3 und Origin


Nachdem wir nun so viel über CoD erfahren haben, schauen wir uns mal den direkten Konkurrenten an: Battlefield. Die meisten werden mitgekriegt haben, dass Electronic Arts sich mit den Nutzungsbedingungen zu Battlefield 3 und Origin (EA's Online-Dienst für Spiele, vergleichbar mit Steam) keine Freunde gemacht hat. Diese beinhalteten Klauseln, die EA Zugriff auf einige persönliche Daten gewährte, was von vielen als quasi verfassungswidrige Spionage aufgefasst wurde. Auch war man gezwungen, Origin zu installieren und ein Benutzerkonto zu erstellen, selbst wenn man Battlefield 3 im Laden gekauft hatte. Zudem war und ist es erforderlich, beim Spielen ständig mit dem Dienst verbunden zu sein, selbst im Einzelspielermodus.
Schnell folgte eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), die EA vorschrieb, diese Bedingungen müssten schon auf der Verpackung deutlich gemacht werden. Auch sollten die AGB's (Allgemeine Nutzungsbedingungen) dem Käufer auf "zumutbare Weise" dargelegt werden. Vor kurzem hat der Publisher nun eine Unterlassungserklärung unterzeichnet, mit der er sich verpflichtet, diese Regelungen auch bei zukünftigen Spielen einzuhalten.


The Elder Scrolls™


Vor einiger Zeit ließ ZeniMax den aus The Elder Scrolls V: Skyrim bekannten Ruf Fus Ro Dah als Marke eintragen (wir berichteten). Dass der Publisher sehr penibel auf die Einhaltung seines Urheberrechts achtet, beweisen zwei aktuelle Beispiele:
iPhone-Besitzer können sich zum besseren Verständnis von Himmelsrand die Dragon Shout App im App-Store herunterladen, die ein großes Verzeichnis an Informationen zum Spiel enthält sowie ein soziales Add-on, mit dem man seine Erfolge im Spiel mit anderen teilen kann. Dabei hat der Entwickler der App nach eigener Aussage darauf geachtet, nicht in Konflikt mit dem Urheberrecht zu geraten – leider hat dies nicht geklappt. Aus nicht ganz ersichtlichen Gründen hat er nämlich eine offizielle Beschwerde von ZeniMax erhalten, die ihn aufforderte, die bewusste App aus dem Angebot zu nehmen. Gegen welchen Teil des Copyrights er genau verstößt, wurde aus dem Schreiben nicht deutlich.
Auch Markus "Notch" Persson, Mojangs Entwickler, der für den Indie-Hit Minecraft verantwortlich war, geriet mit ZeniMax in Konflikt. Als er ein neues Spiel namens Scrolls ankündigte, erhielt auch er ein Schreiben, dass ihm Urheberrechtsverletzungen vorwarf. ZeniMax befürchtete, der Titel könnte mit ihrer Marke The Elder Scrolls verwechselt werden.
Bei beiden Fällen ist fraglich, ob tatsächlich gegen Bethesdas Patente verstoßen wurde. Zumindest kann man ZeniMax in diesem Fall als übereifrig bezeichnen.


Mobbing-Opfer?


Fernab von Urheberrechtsverletzungen, Ideenklau und unfairen Nutzungsbedingungen gibt es in der Riege der aktuellen Klagen und Rechtsstreite auch einen Fall, der eher auf dem Schulhof zu erwarten wäre: Eine junge Frau aus dem Entwicklerteam zu Dragon's Dogma verklagt ihre ehemaligen Kollegen – wegen Mobbing!
2009 trat die Frau aus Osaka dem Team von Capcom bei, das an dem Spiel arbeitete. Erst schien alles gut zu laufen, aber dann fühlte sie sich zunehmend von ihren Kollegen schikaniert und erniedrigt. Besonders ihre neue Chefin soll ihr zugesetzt haben. Schließlich wurde es so schlimm, dass sie einen Suizid-Versuch durch Schlaftabletten und Anti-Depressiva begang. Als dieser fehlschlug, reichte sie eine Klage gegen Capcom ein.


Damit möchte ich zum Ende kommen. Ihr seht, dass sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen aus den verschiedensten, mehr oder weniger wichtigen Gründen und durch unterschiedliche Absichten motiviert oft und gerne Klagen und Beschwerden einreichen. Ich hoffe, ihr fandet diesen Artikel hilfreich. Kommentare und Diskussion erwünscht!


Einzelnachweise/ Quellen (anzeigen)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.05.2012 13:06 von alexking.

25.05.2012 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
SwimCSS (Jun-2-2012), fsi09 (Jun-1-2012), EuRoFiGHTeR (Jun-1-2012), Dodo (May-29-2012), PSP4ME (May-26-2012), bowo93 (May-26-2012), Jay-Puddy (May-26-2012), Ikaros-Chan (May-26-2012), Kuja (May-26-2012), roxas950 (May-26-2012), Perox (May-26-2012), alexking (May-26-2012), gruschi (May-26-2012), Rapcrow2012 (May-26-2012), Storm (May-26-2012), davdda (May-26-2012), Ovomaltine (May-26-2012), Dj-Star (May-25-2012), Superfly (May-25-2012), The Real Enigma87 (May-25-2012), Luigi Boy (May-25-2012), Alik13 (May-25-2012)
KostenloserPenner
Unregistered


Beitrag: #2
RE: Special: Klagen über Klagen

Das mit dem MW3 logo ist ja übertrieben Big Grin aber ich würd die auch anzeigen wegen der Kohle ehhh ich meinte wegen dem Prinzip *hust*

25.05.2012 23:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cress
Experte
****


Beiträge: 884
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 324
Beitrag: #3
RE: Special: Klagen über Klagen

Nur ein Wort: KRANK wirklich KRANK !

26.05.2012 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Superfly
Super Mod
**


Beiträge: 6.016
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 5975
Beitrag: #4
RE: Special: Klagen über Klagen

Sehr gut geschriebene News. Von diesen ganzen Rechtsklagen hatte ich bisher nichts gehört.. o.O

26.05.2012 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Perox
News-Writer
*****


Beiträge: 1.209
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 660
Beitrag: #5
xPSP  RE: Special: Klagen über Klagen

Wow, sehr schönes Special!
Bestimmt hast du sehr viel recherchiert, aber es hat sich auch gelohnt Wink




lg
Perox

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.05.2012 09:51 von Perox.

26.05.2012 09:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ikaros-Chan
Auf Wunsch gebannt


Beiträge: 3.533
Gruppe: Banned
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 1484
Beitrag: #6
RE: Special: Klagen über Klagen

Oha...die verklagen ja wegen jeder Kleinigkeit :/. Aber das Activision ein Logo das auf Patent stand, geklaut hat war ziemlich dumm. Tja.. Naja egal, schönes Special

26.05.2012 10:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NicNic
King
*


Beiträge: 2.687
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 882
Beitrag: #7
yGER  RE: Special: Klagen über Klagen in der Spielebranche

Immer mehr Patente beantragen damit die andere Konkurrenz es nicht nachbauen oder nachahmen können. Taucht ein ähnliches Produkt bei Konkurrenz auf wird gleich verklagt und Import- und Verkaufsverbot angeordnet. Siehe zb LG vs Sony und andersrum Sony vs LG wegen Patent-Verletzungen.

In den 70 bis 90ern gab keine Klagen über Patente wenn viele andere Konkurrenz Nachbauten oder ähnliche Produkte entwickeln und verkaufen.

Heutige Zeit sieht anders. Die heutigen Firmen werden immer gieriger und profitieren mit ihrem Gewinne mit ihrem Patente und die Klagen zb Schadenersatzforderungen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.05.2012 15:07 von NicNic.

26.05.2012 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
S.T.Y.L.E.Z
Experte
****


Beiträge: 793
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 491
Beitrag: #8
RE: Special: Klagen über Klagen in der Spielebranche

Die ganzen Firmen verklagen sich wegen Patenten, weil sie selbst nicht die Eier dazu haben, durch Konkurrenz mit dem besseren Produkt zu gewinnen. Dann muss mann halt eine Pu*** sein um nicht unterzugehen? Nein: Mann muss einfach besser sein.

02.06.2012 09:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Deals des Tages: Uncharted 4 für 25 EUR - Skyrim Special Edition für 39 EUR alexking 6 1.112 28.11.2016 11:42
Letzter Beitrag: SKATEorDIE____
xxps3 Deal des Tages: Uncharted 4 - Special Edition für 34 EUR alexking 2 754 02.08.2016 13:15
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Skyrim: Special Edition für PS4 angekündigt alexking 1 613 13.06.2016 19:59
Letzter Beitrag: Xeomorph
yVideo Uncharted 4: Special Edition & Libertalia Collector's Edition im Unboxing alexking 0 679 29.04.2016 06:33
Letzter Beitrag: alexking
yVideo Uncharted 4: Collector's & Special Edition im Video vorgestellt alexking 0 615 07.04.2016 06:58
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang