Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Max Payne 3

   

Verfasser Nachricht
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Max Payne 3



Genre: Action
Publisher: Rockstar Games
Entwickler: Rockstar Vancouver
Systeme: PS3, Xbox 360, PC

Online-Multiplayer: Ja
Uncut: Ja
Altersfreigabe: USK-Prüfung ausstehend
Sprache/Texte: Deutsch

Lightbulb Angebot: Max Payne 3 (Amazon)



This is Max fucking Payne!

Nach etlichen Jahren kehrt der berühmte Antiheld Max Payne zurück. Sein Debüt auf der aktuellen Konsolengeneration feiert er mit einem dritten Teil, der komplett von Rockstar Games entwickelt und betreut wurde. Rockstar will nun zum Shooter-Genre zurückkehren und einige Einflüsse im Gameplay nehmen, aber trotz dieser Änderungen der Serie treu bleiben. Mit einer brutalen Geschichte, speziellen Gameplay-Einsätzen und der hauseigenen "RAGE"-Engine will der Entwickler die Herzen der Fans erobern. Ob die Herzen wirklich getroffen werden können oder der Titel doch ein Fehlschuss ist, fanden wir für euch in einem ausführlichen Test heraus.




Es war einmal irgendwo in Sao Paulo...

Die Handlung setzt 7 Jahre nach der des Vorgängers an und bringt Max an das andere Ende der Welt. Nach dem Tod seiner Frau und Tochter treibt sich der Ex-Cop in den hintersten Gassen News Yorks rum und versucht seine Sorgen die Kehle runter zu spülen. Bis zu jenem Tag, als er seinen ehemaligen Kollegen Raul Passos getroffen hat, lief alles ruhig für Max, der mittlerweile im Ruhestand ist. Doch so sollte es nicht kommen, denn kurz danach setzt ihm eine ganze Mafia-Organisation zu, nachdem der dreiste Sohn eines Mafia-Bosses von ihm eigenhändig ermordet wurde. Von diesen Umständen gezwungen, reist Max Payne mit Passos nach Sao Paulo, um bei einer reichen Familie als Leibwächter anfangen zu können. Doch bald geht einfach alles schief, mit Schmerzmitteln und Alkohol schießt sich Max durch ganze Gegnerhorden. Allerdings stellt er selbst fest, dass seine Handlungen irgendwann ein Ende nehmen müssen.

Das Story-Telling von Max-Payne ist einfach faszinierend. Stets werdet ihr auf Draht gehalten und von einer Actioneinlage zur anderen gepeitscht. Die Handlungen von Max werden ab und zu von ihm selbst kommentiert und teilen überdeutlich mit, wie belastend seine derzeitige Situation ist. Immer wieder versucht er zum Whiskey zu greifen, um dann im Vollrausch seine heilige Pflichten erfüllen zu können. Innerlich zerstört, kalt und doch etwas gerecht, werdet ihr von einem knallharten Szenario zum anderen getrieben, um dann in einem Geballere eure Gegner niederzustrecken. Die Story weist eine schwerwiegende Tiefe und einige Trauer-Momente auf, die mit düsterer Optik und einem genialen Soundtrack unterstrichen werden. Die Charaktere werden alle glaubwürdig in Szene gesetzt und besonders Max sticht mit seiner melancholischen und trüben Art aus der Masse hervor.




Last Stand, Deckungssystem und Bullet-Time

Statt den dritten Teil zu verfremden, setzt Rockstar auf das altbekannte Bullet-Time Feature, das seit dem ersten Teil als Vorreiter dieser Ingame-Funktion gilt. Die Status-Anzeigen sind größtenteils beim Alten geblieben und zeigen die Munitionskapazität und die Dauer der Bullet-Time zugleich. Eine simple Kombination aus Analog und Schultertaste des Sticks reicht aus, um Max zur Seite bzw. nach Vorne oder Hinten zu werfen, damit dieser mit gekonnten Schüssen alle Köpfe der Gegner durchbohrt. Dabei fließt, trotz der USK, literweise Blut und veranschaulicht sehr detailliert wie eine Person langsam von der Kugel durchlöchert wird. Die Zeitlupen-Funktion erinnert zwar an diverse Matrix-Ableger aus den PS2-Zeiten, dennoch bietet es einzigartige Optik im Gegensatz zu den vorgenannten Spielen.

Mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen - mit Zielhilfe, leichter Zielhilfe und ohne Zielhilfe - kann sich der Spieler für eine der drei entscheiden. Anfänger greifen doch lieber zur leichten bzw. normalen Zielhilfe, da die dritte Schwierigkeit keine Gnade gegenüber Anfängern bietet. Permanent gilt es also die Augen offen zu halten, da man eventuell auf ein paar Medikamente stoßen könnte, die im Laufe einer Schießerei unerlässlich sind. Falls ihr doch zu Boden geht, bietet sich die Möglichkeit euren Mörder zu erschießen, um eine Überlebenschance zu erhalten. Allerdings sollte man niemals darauf hoffen, zumal man nur einige Male die Chance dazu hat. Einmal nicht aufgepasst oder aus der Deckung gerannt, heißt es "Game Over". Dies kann sehr häufig passieren, da das Deckungsystem einige Schwächen aufweist. Ständig lauft ihr zu Gegenständen, die eigentlich keine Deckung bieten, aber so aussehen. Oder ihr drückt mehrmals auf die Taste, damit Max in Deckung geht, dies aber nicht macht. Der Grund dafür ist die träge Steuerung, die eventuell auf das Alter unseres Protagonisten zurückzuführen ist. Das ein oder andere Mal schon ärgerlich, doch im Laufe des Spiels wird man sich daran gewöhnen können.




GTA IV lässt grüßen !

Max Payne 3 wird von der hauseigenen "RAGE"-Engine angetrieben, die auch beim vierten GTA zum Einsatz gekommen ist. So werdet ihr von unglaublich flüssiger Optik und Effekten begrüßt, die für die aktuelle Zeit angepasst worden sind. Max reist nun durch verschiedene Orte - Luxus und Armut sind nie so nah beieinander gewesen. Ob heruntergekommene Slums oder eine Luxusjacht - überall gibt es stilvolle Schusswechsel und abwechslungsreiche Umgebungen zu bestaunen. Die Wetterwechsel nehmen Einfluss auf die Umwelt und demonstrieren die schön anzusehenden Wasser- und Regen-Effekte. Die Kleidung von Max wird demnach von Zeit zu Zeit feucht und lässt bei Bewegungen die Falten sehr detailreich sowie beweglich aussehen. Auch die Trunkenheit von unserem Helden oder besser gesagt Antihelden nimmt Einfluss auf die immer wechselnde Optik. Ihr werdet mit gewollt verschwommener Darstellung auf dem Bildschirm zu kämpfen haben, die zwar nett anzusehen ist, doch leider nach einiger Zeit auch nerven kann.




"Soundtrack of my Life"

Auch hier präsentiert sich Max von seiner besten Seite. Die Musikuntermalungen fügen sich nahezu perfekt in das Gesamtbild ein. Mal auf gefühlsmäßiger Ebene, mal hart und mal setzt man den bombastischen Soundtrack ein, während man eine Reihe von Gegnern bekämpfen muss. Nichtsdestoweniger empfindet man dabei eine Gänsehaut und wird nebenbei auch noch motiviert die Kontrahenten auf eine besonders coole Weise zu erledigen. Während Max einen von seinen zahlreichen Monologen hält, werden diese mit perfekten Bass- und Piano-Einsätzen untermalt. Die Personen und besonders Max werden stilsicher, effektvoll und vor allem passend mit Stimmen unterlegt, sodass die Charakteren ihre Glaubwürdigkeit behalten können und sehr charakteristisch rüberkommen.




Online-Schlachten und Arcade-Modus

Neben der Story gilt es einige Herausforderungen zu meistern, die der Entwickler mit dem Arcade und Online-Modus erweitert hat. Der Arcade-Modus ist eigentlich in einzelne Abschnitte aus der Hauptgeschichte aufgeteilt, die es mit gesonderter Finesse, Coolness und Genauigkeit zu meistern gilt. Eure Handlungen werden mit Punkten belohnt und je nach Aktion vermehrt, zum Beispiel im Bullet-Time-Modus. Dabei werden alle Punkte zusammengezählt und in die Weltrangliste gesetzt. Auch ein Wettkampf unter Freunden kann auf der Liste erstellt werden, sodass eure Anzahl nur unter Freunden gezählt wird.

Wer sein Können auch Online gegen alle Spieler auf der Welt unter Beweis stellen will, kann dies im bereitgestellten Online-Modus tun, der verschiedene Modi beinhaltet und in zwei Bereiche unterteilt ist. Nämlich mit und ohne die Zielhilfe. Klingt vielleicht absurd, doch für die Übung ist die Zielhilfe vorerst von großer Bedeutung, da die Steuerung mit dem Cursor am Anfang gewöhnungsbedürftig erscheint. Nach der Charaktererstellung geht es direkt in die Schlacht, wo euch das "Bullet-Time" während des Matches begleitet (nur für Spieler im Sichtfeld). Die Leiste füllt sich nur, wenn ihr einen anderen Spieler zu Boden gebracht oder als Beihilfe dafür fungiert habt. Je mehr ihr euch auflevelt, können weitere Modi neben Deathmatch und Team-Deathmatch freigeschaltet werden. Alles in Einem bietet der Modus auch weitere Ausrüstung und Schutzwesten bei einem höheren Level an, was euch Motivation auch für lange Partien beschert.




Das Fazit

Max Payne ist back! Allein wegen dem Namen sollen die Fans auf reife Action und einen verdienten Nachfolger hoffen. Und das ist der dritte Teil auch, vielleicht auch noch mehr. Im Laufe der Story erlebt ihr einen Helden, der direkt vor euren Augen seelisch zusammenbricht. Immer gehen seine Aktionen schief und bezwecken eine weitere Hölle aus Leichen, Opfern und Leid. Man erlebt die Geschichte eines Mannes, der nur seine Ruhe haben will, aber trotzdem immer wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Mit einem Multiplayer und potenziellen Arcade-Modus können die Spieler auch außerhalb der gelungenen Story ihren langzeitigen Spaß haben. Eine Kaufempfehlung ist Max Payne 3 in der Tat, denn so ein Comeback erlebt man nicht jeden Tag!




Wertung
_________________________________________________

+ Actionreiche und tiefgründige Story
+ Bullet-Time sehr gut umgesetzt
+ Detaillierte Optik und düstere Effekte
+ Sehr gute Synchron-Sprecher
+ Stimmige Soundeinlagen
+ Genialer Soundtrack


- Etwas träge Steuerung
- Deckungssystem einige Male fehlerhaft
- Zu kleine Sub-Titel
- Verschwommene Effekte können auf Dauer leicht nerven



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.2012 14:45 von pvpwinner.

05.06.2012 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Chabbanese (Jun-25-2012), Mano_745 (Jun-11-2012), PS3.Minimus (Jun-8-2012), Storm (Jun-5-2012), RedBull301 (Jun-5-2012), KaBooo0m (Jun-5-2012), speedy (Jun-5-2012), S.T.Y.L.E.Z (Jun-5-2012)
S.T.Y.L.E.Z
Experte
****


Beiträge: 762
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 490
Beitrag: #2
RE: Im Test: Max Payne 3

Typisch Rockstar : Einfach geile Games

Unter 90 haben wir gar nicht erwartet und selbst die kleinen Unzulänglichkeiten patcht R* weg.
Must-Have...

05.06.2012 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
PS3 Spieler (Jun-5-2012), Dj-Star (Jun-5-2012), roxas950 (Jun-5-2012)
Axido
Legende
*****


Beiträge: 1.811
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 1065
Beitrag: #3
xPSP  RE: Im Test: Max Payne 3

Ihr habt bei der Wertung noch was vergessen:
-kein Max Payne mehr

Ernsthaft. Das enttäuscht mich am meisten. Es sind das Deckungssystem, die lahme Steuerung, das neue Waffensystem (auch so ein mangelhafter Punkt), keine Erzählung durch Graphic Novels und dann noch das genauere Zielen (am PC übrigens auf der rechten Maustaste, wo früher Bullet Time / Shootdodge, wenn gewollt auch als Kombination abhängig von der Bewegung, lag). Ich hätte weniger gegen das Spiel, wäre es unter dem Namen "Pax Mayne: Gears of Kane and Lynch: Vegas" rausgekommen. Als Spiel an sich hat es echt was zu bieten, sowohl von der Inszenierung her als auch von der Story. Aber das Gameplay ist eines Max Payne nicht würdig.

Fazit: Gutes Spiel? Ja!
Verdienter Nachfolger? Oh mein Gott, niemals, nein, nicht die Bohne!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2012 12:17 von Axido.

05.06.2012 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
DaRkRaPiD (Jun-5-2012)
Mikedaburner09
News-Writer
*****


Beiträge: 1.787
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 607
Beitrag: #4
RE: Im Test: Max Payne 3

Der blöde Verschwimm-Effekt regt einen total auf nach ner Zeit...
Ansonsten Ja, gutes Gameplay.
Steuerung Shit aber lässt sich ja Teils umstellen.. Habs nun so gesettet wie bei uncharted Smile
Der Multiplayer ist am Anfang einfach nur schwierig, da man keine guten Waffen besitzt.
Ich finde es schade, dass keine deutsche Sync da ist, dass Spiel wäre es echt Wert gewesen.
Fällt einem manchmal schwer Abends wenn man müde ist bei den kleinen Subs mitzulesen. Besodners wenn man einen kleinen Fernseher hat.

Aber ich will hier nicht nur rummeckern.
Im großen und ganzen gefällt mir das Spiel aber sehr gut.
Ich brauche da denke ich nicht weiter ins Detail gehen.
Es macht einfach Spaß es zwischendurch zu zocken und es ist auch nicht zu Einfach.
Eher eine kleine Herrausforderung.

Zielhilfe lässt sich einstellen und der Schwierigkeitsgrad auch.
fand ich top (Y)
Habs auf schwer gespielt & war zufrieden.

05.06.2012 14:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dragon2
Legende
*****


Beiträge: 1.340
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 578
Beitrag: #5
xPSP  RE: Im Test: Max Payne 3

TheGFTproductions :
Der blöde Verschwimm-Effekt regt einen total auf nach ner Zeit...


Müsste man in den optionen abschalten können.

05.06.2012 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PSP_Joker
King
*


Beiträge: 2.537
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 2814
Beitrag: #6
RE: Im Test: Max Payne 3

Also der Verschwimm-Effekt ist mir irgendwie noch nicht negativ aufgefallen. Muss ich mal drauf achten. Das Deckungs- und Last-Stand System haben tatsächlich teilweise krasse Mängel, bei mir hat Max sich mal gefühlte 100 Mal um sich selbst gedreht, aber nur der Unterkörper, der Oberkörper bewegte sich nur leicht nach links, sah schon witzig aus Big Grin

Auf PC sind die Subtitel gut und die Steuerung ist auch sehr gut, scheint also nur bei der PS3 Version diese Probleme zu geben^^

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2012 17:09 von PSP_Joker.

05.06.2012 14:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #7
RE: Im Test: Max Payne 3

Hier geht es zur offiziellen Diskussion: http://www.pspking.de/forum/showthread.php?tid=63870

05.06.2012 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sephirot3000
Halbprofi
***


Beiträge: 177
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 72
Beitrag: #8
RE: Im Test: Max Payne 3

Als kleine Ergänzung:

Das Spiel ist nicht Uncut in Deutschland erschienen!
Das schießen auf Zivilisten ist nicht möglich. Was den Spielfluß nicht einschränkt aber es trotzdem nicht Uncut ist.

05.06.2012 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Chabbanese (Jun-25-2012), PSP_Joker (Jun-5-2012)
Chabbanese
Redakteur
*


Beiträge: 1.758
Gruppe: Redakteur
Registriert seit: Dec 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 652
Beitrag: #9
xPSP  RE: Im Test: Max Payne 3

Sephirot3000 :
Als kleine Ergänzung:

Das Spiel ist nicht Uncut in Deutschland erschienen!
Das schießen auf Zivilisten ist nicht möglich. Was den Spielfluß nicht einschränkt aber es trotzdem nicht Uncut ist.


und genau deshalb kam mal wieder ne PEGI ins haus.

09.06.2012 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Sephirot3000 (Jun-10-2012)
A7X
Satan wird weinen!
*


Beiträge: 4.160
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 4671
Beitrag: #10
RE: Im Test: Max Payne 3

End-geiles Spiel.


Das Game is so fesselnd umd vom Gameplay her so actionreich und einfach nur geil, dass ich es als ich es gestern für 15€ bei Steam gekauft hab fast die ganze Nacht lang gezockt hab! Geiles Spiel einfach nur

04.01.2013 11:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naisco
Redakteur a.D.
*****


Beiträge: 1.697
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2008

Status: Offline
Danke erhalten: 745
Beitrag: #11
xGames  RE: Im Test: Max Payne 3

Ghost_Mw2 :
End-geiles Spiel.


Das Game is so fesselnd umd vom Gameplay her so actionreich und einfach nur geil, dass ich es als ich es gestern für 15€ bei Steam gekauft hab fast die ganze Nacht lang gezockt hab! Geiles Spiel einfach nur


Ganz genau. Ich hab zwar im Kapitel im Busfriedhof keine Lust mehr gehabt weils mir auf dauer zu öde war immer das gleiche zu machen, aber spielerisch ist das Game absolutes Höchstniveau. Deswegen kann ich nicht verstehen, wieso die Leute in Foren darauf abhaten.

06.01.2013 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xGames Max Payne 3: 4 Millionen Exemplare verkauft! Master_Jens 15 1.534 01.06.2013 06:11
Letzter Beitrag: Kestrel
xxps3 Max Payne 3 - Rockstar datiert "Painful Memories" DLC pvpwinner 4 1.037 28.11.2012 07:05
Letzter Beitrag: The_xbox
xxps3 Max Payne 3: Geiselbefreiung DLC - Releasedatum wurde bakannt gegeben Storm 1 839 18.10.2012 21:32
Letzter Beitrag: heubergen
xxps3 Amazon - Max Payne 3 Special Edition für 37€ Nome 4 1.958 09.10.2012 00:01
Letzter Beitrag: burak
xPSP Max Payne 3 - Details zum kommenden Patch Dodo 0 876 26.08.2012 12:19
Letzter Beitrag: Dodo

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen


hier geht es zu online-casino.de

Unser VIP-Partner: Online casino


» zum Seitenanfang