Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

   

Verfasser Nachricht
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3866
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill


Name des DLCs: Armored Kill
Hauptspiel: Battlefield 3
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: DICE

Release: BF Premium: 4. September, für alle: 18. September 2012
Altersfreigabe: ab 16 (USK)
Vertrieb: PSN
Preis: 14,99€


Seit gestern haben nun PS3 Battlefield Premium Nutzer Zugriff auf den zweite DLC namens Armored Kill. Dieser DLC legt seinen Schwerpunkt voll und ganz auf den Fahrzeugkampf und will mit der größten Map in der Geschichte von Battlefield auftrumpfen. Hier werde ich euch nun meinen ersten Eindruck schildern und sagen ob der Trumpf funktioniert. Als kleine Anmerkung möchte ich noch erwähnen, dass hier von der PS3 Version die Rede ist und man diese in keinster Weise mit der PC Version vergleichen kann. Warum erfahrt ihr natürlich auch.


Aber fangen wir von Vorne an: 1,5 GB mit einer 16k Leitung sollten in einer halben Stunde geladen sein, aber denkste - erst nach ca. 2 Stunden war der download beendet. Naja gefreut, dass es endlich fertig ist, aber dann fordert einen Battlefield auf den Patch zu laden, auch wieder 1,5GB. Aber was tut man nicht alles um die größte Map der Geschichte zu spielen. Eine halbe Stunde später dann endlich kampfbereit. Ab also auf unseren Clan-Server. Eroberung auf Armored Shield, ein Little Bird im Spawn, was will man mehr. Schnell eingestiegen und was passiert: Es ruckelt und lagt wie sonst was. Als ich dann einigermaßen in der Luft war, ruckelte es zwar nicht mehr, aber es gab einen Haufen Grafikfehler. Grastexturen wurden verzögert geladen, Gegner verschwanden vor meinen Augen, das fing wirklich gut an, allerdings wurde es im Laufe des Spieles immer besser und man konnte wirklich zocken. Schnell meine Clanmates gefragt wo die Gunshipflagge ist. Ja gehste mal zu B meinte einer, Also schnell ein Quad geschnappt, eines der fünf neuen Fahrzeuge, und flugs hingeheizt. Auf dem Weg dort hin kein einzigen Gegner gesehen und gehört, dort aber angekommen war alles voll mit Panzern, Soldaten und der Artillerie. Da denk ich mir, ja komm, fahren wir halt außen herum und flankieren die. Weiter gefahren, Mine auf dem Boden und tot. Nach dem dritten Versuch B zu sichern haben wir dann gesagt: Schnappen wir uns die anderen Flaggen und gewinnen das Teil, Gunship gibt es auch auf anderen Maps. Nur dann kam uns mal die Idee nach Gegnern zu suchen. Man muss dazu sagen, dass Armored Shield nicht die größte Map ist, allerdings erwies sich die Suche als sehr schwierig. 12 Gegner verstreut auf einer riesigen Map, da braucht es ein bisschen bis man da einen oder zwei Gegner findet. Und dementsprechend verlief dann auch der Rest der Runde die Partie.


So in etwa verlief meine erste Stunde mit Armored Kill. Zusammengefasst ein ewiges Laufen und Gegner suchen. Und das ist ziemlich mein größter Kritikpunkt an dem ganzen Grundprinzip mit den riesigen Maps: Man findet kaum Gegner. Die maximale Spielerzahl von 24 ist in meinen Augen mit der Mapgröße verglichen viel zu wenig. Man rechne sich das ganze mal durch:

12 Spieler - 2 im Angriffheli - 2 Jetflieger - 2 im Gunship = 6 Leute verteilt auf Panzer, Flak und als Laufsoldaten. Da bleibt die ganze Action auf dem Schlachtfeld oft aus, auch weil die Flaggenpunkte in Eroberung oft weit voneinander entfernt sind, fängt A an mit blinken (Zeichen, dass es von Gegner eingenommen wird) kommt man meistens erst an, wenn die Gegner schon bei einer anderen Flagge sind. Außnahmen sind hier natürlich Leute die mit Fahrzeugen oder in der Luft unterwegs sind, die schaffen es meistens noch rechtzeitig. Spieler, die gerne mit ihrer Waffe arbeiten, kommen hier viel zu oft zu kurz. Sie werden ihren Spaß oft nur im Modus Rush finden, da man dort natürlich keine Bombe von einem Panzer auflegen kann. Dort hat man aber auch wieder das Problem des Transportes von Base zu Base. Hat mein kein Fahrzeug unter dem Hintern, kann man sich auf eine kleine Wanderung gefasst machen.

Die Maps sind zwar riesig, in Bandar Wüste sind es von der Base bist zur ersten Flagge gute 900-1000 Meter, allerdings auch sehr schön gestaltet. Gerade Piloten im Helikopter und Jet werden es lieben mal nicht gegen irgendeine Laterne zu fliegen, da gerade die Bandar Wüste sehr freizügig gestaltet wurde. Die Settings sind abwechslungreich, von Wüste über Schnee auf große Grasfelder bis spät in die Nacht hinein. Die Bombenplätze sind auch gut ausgewählt worden, so wird Rush zum interessantesten Modus für diese Karten.


Mit Armored Kill wurden fünf neue Fahrzeuge im Spiel hinzugefügt: die mobile Attillerie, zwei Tankdestroyer (wie Panzer mit der Anzahl an Sitzplätzen eines LAVs), das Quad und das schon erwähnte Gunship aka AC130. Bei vier von den fünf Fahrzeugen kann ich sagen, dass sie sehr gut designt worden, keines sticht aus der Masse heraus - sie sind aber auch nicht zu unterschätzen. Nur ein Vehikel ist gerade was die Abwehr angeht doch sehr mager. Dazu kommt, dass es das größte der fünf Fahrzeuge ist. Ich spreche von dem Gunship. Es bedarf einiger Eingewöhnungszeit bis man ordentlich mit den Waffen trifft, aber der Schwachpunkt ist die geringe Schadensabwehr. Zwar hat jeder der zwei AC Piloten Flares am Start, allerdings bekommt man sie auch mit einer kleinen Stinger locker mal vom Himmel geschossen - mit dem Little Bird braucht man 4 Wärmesucherraketen bis sie so gut wie zerstört ist. Bei so einem Monster in der Luft ist das deutich zu wenig. Wenn es aber in der Luft zu unangenehm wird, schnappt man sich ein Quad und heizt über die Maps von Flagge zu Flagge. Zwar ist die Fahrzeugphysik von BF3 nicht ganz die beste, ich rede hier von 20 Meter Sprüngen über einen 20cm hohen Hügel, aber gerade das macht den Reiz am Quadfahren aus.


Der neue Modus Panzer-Übermacht bietet wirkliche Abwechslung zum üblichen Spielgeschehen. Jede Seite hat ein Panzerplatoon womit man dann die Flagge in der Mitte der Map halten muss bis alle Tickets aufgebraucht wurden. Hier bieten sich zwei Möglichkeiten an: Entweder man wirft direkt alle Panzer nach vorne oder man teilt sich geschickt auf, denn Hinterhalte sind hier keine Seltenheit. Es macht wirklich Spaß sich auf Panzer vs. Panzer Duelle einzulassen und mit einem guten Team sowieso.


Fazit

Groß, größer, Armored Kill. Nie habe ich solch große Maps in einem Spiel gesehen, die dazu noch gut aussehen. Leider wird der Schein von der Tatsache getrübt, dass man auf der PS3 nur 24 Spieler auf einem Server haben kann, was die Hälfte aller Partien zu einem langweiligen Flaggenhetzen zwingt. Wer allerdings auf geballte Fahrzeugpower steht, wird hier goldrichtig sein. Auch Fluganfänger werden auf ihre Kosten kommen, da die Maps ideal für Trainingsflüge geeignet sind. Der neue Spiellmodus macht deutllich mehr Spaß als der aus dem Close Quaters DLC und die Quads rocken übers Schlachtfeld.



Wertung
_________________________________________________

+ Sehr schöne Maps
+ gelungener Spielmodus Panzer-Übermacht
+ fünf neue Fahrzeuge...


- ...Gunship aber zu empfindlich für Angriffe
- eigentlich zu groß für 24 Mann



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2012 00:04 von alexking.

05.09.2012 22:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Hideki (Sep-7-2012), hero4ever (Sep-6-2012), Dodo (Sep-5-2012), pvpwinner (Sep-5-2012)
reggie gakil
Experte
****


Beiträge: 864
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 336
Beitrag: #2
RE: Im Test: Battlefield 3 Armored Kill

Sorry aber 8/10 lunkten geht mal gar nich:/ armored kill is ein riesen fail. Eroberung ist unspielbar da man dort nicht annähernd seine spm hoch halten kann. Außerdem sind die maps deutlich zu groß für 24 spieler. Die größte unverschämtheit ist leider das man auf den armored kill maps in eroberung nur die tank destroyr hat von einem mbt oder schützenpanzer fehlanzeige.... Also im enderfekt ist armored kill spielerrich ein skandal obwohl doe maps wirklich sehr schön gestaltet sind.

05.09.2012 23:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3866
Beitrag: #3
xPSP  RE: Im Test: Battlefield 3 Armored Kill

reggie gakil :
Sorry aber 8/10 lunkten geht mal gar nich:/ armored kill is ein riesen fail. Eroberung ist unspielbar da man dort nicht annähernd seine spm hoch halten kann. Außerdem sind die maps deutlich zu groß für 24 spieler. Die größte unverschämtheit ist leider das man auf den armored kill maps in eroberung nur die tank destroyr hat von einem mbt oder schützenpanzer fehlanzeige.... Also im enderfekt ist armored kill spielerrich ein skandal obwohl doe maps wirklich sehr schön gestaltet sind.


Ich kann aber kein Spiel/DLC schlecht machen nur weil man eine Statistik nicht halten kann, Eroberung ist durchaus spielbar, es ist halt reine Gewöhnungssache.

06.09.2012 06:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Black_Sparrow
Profi
****


Beiträge: 489
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 137
Beitrag: #4
xPSP  RE: Im Test: Battlefield 3 Armored Kill

reggie gakil :
Sorry aber 8/10 lunkten geht mal gar nich:/ armored kill is ein riesen fail. Eroberung ist unspielbar da man dort nicht annähernd seine spm hoch halten kann. Außerdem sind die maps deutlich zu groß für 24 spieler. Die größte unverschämtheit ist leider das man auf den armored kill maps in eroberung nur die tank destroyr hat von einem mbt oder schützenpanzer fehlanzeige.... Also im enderfekt ist armored kill spielerrich ein skandal obwohl doe maps wirklich sehr schön gestaltet sind.

was ein schwachsinn. Unspielbar weil man seine spm nicht hoch halten kann? toll ne ist halt nicht alles cq domination style wo man seine spm aufs dreifache-vierfache hochpushen kann. Die Maps sind breitgefächert bieten aber verhältnismäßig nur sehr wenig effektive Spielfläche. Im Schneegebirge zum Beispiele hast du nur die Engpässe zwischen den Flaggen und die Flaggen. Und mit dem Quad kommt man sehr schnell voran. Wenn man Gegner finden will, dann tut man des auch.. Einfach an die AC-130 Flagge und ab gehts. Einzig und allein Death Valley finde ich zu groß.. Der Rest ist in Kaspian Border Größe und teilweise gefühlt kleiner.
Was awesome wäre, auf Death Valley, wenn sie wirklich stockdunkel wäre und man mit Thermalsicht und so weiter kämpfen muss. Tongue

Das mit dem Tank Destroyer muss ich dir Recht geben. Aber der wäre so wieso op gegenüber dem Rest... Sieht man ja schon auf Panzer-Übermacht immer.
Mobile Artillerie failt auch ein bisschen... und Gunship Problem wurde ja oben angesprochen Big Grin.
Gut für Jet Noobs wie mich, da kann man endlich richtig Punkte einfahren und sich richtig Bad-Ass fühlen wenn man den riesigen Vogel vom Himmel holt. Big Grin

06.09.2012 12:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MatzeO
Legende
*****


Beiträge: 1.873
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 911
Beitrag: #5
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Da bin ich ja froh es für den PC gekauft zu haben Smile

Aber mal ehrlich:
Das Armored Kill auf der PS3 so enden wird, war doch wohl klar.
Vielleicht sollten die in Armored Kill einen No-HD-Textures-Modus einfügen,
bei dem die HD-Texturen nicht genutzt werden einfügen und man so auch auf der PS3 16vs16 oder mehr spielen kann. (Auf der XBOX ist der HD Patch ja nicht Pflicht, er ist auf der 2 DVD)
So kann man sich dann immer entscheiden:

HD aber 24 Spieler
Kein HD aber 32 oder mehr Spieler

06.09.2012 15:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saske
Durchstarter
**


Beiträge: 70
Gruppe: User
Registriert seit: May 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 9
Beitrag: #6
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

naja armored kill ist nicht schlecht, aber wie bereits erw'hnt ist das wirklich bisschen komisch 12 kleine männlein auf so einer riesigen map zu finden xD

ob es wohl möglich wäre, zu ermöglichen das man mit mehreren spielen kann ? sprich 20vs20 oder noch mehr ? Big Grin

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2012 16:28 von Saske.

06.09.2012 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
go-boy
Legende
*****


Beiträge: 1.607
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 870
Beitrag: #7
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Natürlich ist das möglich! Homefront hat es doch vorgemacht!

06.09.2012 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MatzeO
Legende
*****


Beiträge: 1.873
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 911
Beitrag: #8
xPSP  RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

go-boy :
Natürlich ist das möglich! Homefront hat es doch vorgemacht!


Homefront ist aber in einer ganz anderen Grafik-Physik-Klasse.
Das kann man überhaupt nicht vergleichen.

Wenn´s danach geht hat SOCOM: Confrontation auch 16vs16 oder MAG 256Spieler (Oder so ähnlich)

06.09.2012 20:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
DaRkRaPiD (Sep-6-2012)
NeverCheat
EverHeat
****


Beiträge: 588
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 392
Beitrag: #9
xPSP  RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Ich find das Punktesystem bei BF3 extrem unausgeglichen... in Close Quarters schaffe ich locker 1000 punkte pro minute (dafür leidet der KD etwas) in AK hab ich in 30 min 10 kills und vlt 4000 Punkte (und extrem geringen KD)wenn ich ein paar fahrzeuge zerstört habe.

Auf der PS3 ist AK ein flop, langeweile pur ich hab gedacht es gibt genug Fahrzeuge für alle, aber wenn vor dir das letzte Quad weg fährt und man erst mal 500-1000m vom nächsten Stützpunkt weg ist dann bleibt nur ewig warten oder selbstmord. Laufen leider unmöglich.

Edit: hab heute mal etwas Rush gespielt. Der Modus macht eig nach wie vor spaß nur wenn ein Noob den Frogfoot besetzt ist man dem Gunship gnadenlose ausgeliefert.. Wenn man selbst im Gunship sitzt siehts natürlich anders aus ^^

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2012 12:27 von NeverCheat.

07.09.2012 10:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DarkMuha
Banned


Beiträge: 1.314
Gruppe: Banned
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 431
Beitrag: #10
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Puh gottseidank hol ich mir nen anständigen pc Smile

07.09.2012 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
MatzeO (Sep-7-2012)
HAALLO
Durchstarter
**


Beiträge: 99
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 14
Beitrag: #11
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

korrektur, es ist der dritte DLC B2K CQ und AKWink

07.09.2012 18:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
der graf 97
Halbprofi
***


Beiträge: 143
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 35
Beitrag: #12
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Habs mal probeweise gespielt. Die Maps sind gut und schön gemacht. Die neuen Fahrzeuge gefallen mir nicht und Panzer sind kaum oder gar nicht verfügbar. Zum fliegen schon angenehmer, nix im weg^^. Sonst spiel ich aber auf den Classischen Maps.
I love the Thanks ^^

08.09.2012 11:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
elbarto101
rapstar
****


Beiträge: 853
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 327
Beitrag: #13
RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

Warum USK ab 16 wenn das Spiel ab 18ist hahahah`?

16.09.2012 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3866
Beitrag: #14
xPSP  RE: Im Test: Battlefield 3 - Armored Kill

elbarto101 :
Warum USK ab 16 wenn das Spiel ab 18ist hahahah`?


Das hab ich auch net verstanden, stand so im PS Store

17.09.2012 19:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Kill Strain: Ab sofort gratis für PlayStation Plus Mitglieder alexking 0 370 13.07.2016 07:04
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Battlefield 1: Alpha-Test beginnt bald & Waffen-Video aufgetaucht alexking 0 236 06.07.2016 11:10
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Deal des Tages: Battlefield 4 & Battlefield Hardline für nur 4,99 EUR im PSN alexking 1 422 16.06.2016 12:15
Letzter Beitrag: REMO
xxps3 Battlefield 4 & Battlefield Hardline: EA verschenkt DLCs alexking 3 557 04.05.2016 14:11
Letzter Beitrag: MatzeO
xxps3 Stirb langsam - One-Hit Kill-Modus in COD: Black Ops 3 Chabbanese 5 878 20.10.2015 23:34
Letzter Beitrag: Chabbanese

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang