Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

   

Verfasser Nachricht
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)



Genre: Rennspiel
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Criterion Games
Systeme: PS3, PS Vita, Xbox 360, PC

Online-Multiplayer: Ja
Altersfreigabe: Ab zwölf Jahren (USK)
Sprache/Texte: Deutsch / Deutsch

Stereoskopisches 3D: Nein
PlayStation Move: Ja (optional)
Dateninstallation: Nein

Kreis zum Angebot



Need for Speed - Es geht in die nächte Runde !

Wir schreiben das Jahr 2005, damals erschien ein weiterer Need for Speed-Ableger für die Playstation 2, der mit dem Namen "Most Wanted" bestückt gewesen ist. Spannende Polizeiverfolgungsjagden, coole Story als Underground-Rennfahrer und nicht zuletzt die umfangreichen Tuning-Möglichkeiten prägten das damalige Rennspiel-Meisterwerk. "Need for Speed: Most Wanted" bleibt bis dato eines der besten Need for Speed-Teile - doch nun übernimmt Criterion das Lenkrad. Nicht dass der Entwickler keine Erfahrungen im Rennspielgenre hat, denn Criterion zeichnet sich mit der berüchtigten Burnout Serie aus und nimmt die schwierige Aufgabe an, "Most Wanted" erneut auf den Markt zu bringen. Dieses Mal jedoch kein einfacher Relaunch, sondern ein eigenständiger Titel, samt der markanten Burnout Features. Bleibt dann doch die Frage, wie viel "altes" Most Wanted im neuen Spiel enthalten ist. In den nachfolgenden Zeilen gehen wir näher auf diese Frage ein. Anschnallen nicht vergessen !




Best of Best - Be The Most Wanted !

Die Handlung beginnt in Fairhaven, eine friedliche Stadt mit einem nicht ganz friedlichen Verkehr. Als Neuling seid ihr darauf ausgerichtet, die Most Wanted-Liste Platz für Platz hoch zu steigen. Leichter wäre es natürlich, wenn die Liste nicht aus den zehn besten Fahrern der Welt bestehen würde. Diese haben mächtig PS unter der Haube, was die Sache etwas schwieriger gestaltet. Doch kein Meister ist vom Himmel gefallen - durch Rennen und Übung verdient ihr sogenannte "Speed-Points", eine Währung die euch bei einer gewissen Anzahl die Möglichkeit gibt, Most Wanted-Fahrer herauszufordern. Eine richtige Story kann man das leider nicht nennen.

Das ehemalige "Most Wanted" aus dem Jahr 2005 ließ euch durch Rache an die Nr. 1 der Most Wanted-Liste gelangen, eine Geschichte durchzuleben, welche mit Hilfe von fiktiven Charakteren und Bezugspersonen mitreißend war. Der neue Ableger steckt in diesem Punkt viel Buße ein; Ihr fordert seelenlose Fahrer heraus und besiegt sie - lediglich die Cut-Scenes sind gut gestaltet worden. Eine Vorstellung von richtigen Personen hinter dem Lenkrad und diverse charakteristische Beschreibungen vermissen wir bei dem aktuellen Teil sehr. Was ebenfalls nicht vorhanden zu sein scheint, ist das Motiv. Wieso soll sich jemand auf halsbrecherische Rennen mit Verfolgungsjagden einlassen - etwa nur zum Spaß ? Dadurch verliert Most Wanted eine Menge Ernsthaftigkeit und entwickelt sich im Laufe der Geschehnisse zu einem lockeren Arcade-Titel.




Wanted - Tot oder lebendig.

Die Speed-Points sind das A und O bei "Most Wanted". Die Punkte werden, wie oben schon erwähnt, für die Herausforderung höher eingestufter Fahrer auf der Wanted-Liste benötigt. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, diese zu verdienen. Durch Rennen, welche in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt sind. Negativ fällt hierbei ins Gewicht, dass die Renn-Events bei jedem Auto beschränkt sind. Nur bis zu 8 Rennen können mit jedem Wagen absolviert werden. Zwar mehrmals, aber doch eintönig, wenn man in der Kampagne ein bestimmtes Lieblingsauto fahren will. So geht die imaginäre Bindung zum Auto leider flöten.

Die einzelnen Rennen sind auf der Karte markiert und müssen für den Start erst erreicht werden. Einmal teilgenommen, lässt sich jedes einzelne Rennen manuell per Tastendruck starten und muss nicht mehr extra angefahren werden. Auf eine Werkstatt verzichtet Criterion komplett, die jeweiligen Autos können kostenlos gefunden und ebenfalls durch einen Tastendruck besetzt werden. Doch wieso entscheidet sich Criterion für diesen Schritt ? Nicht nur, dass die besten Autos gleich zum Beginn an zur Verfügung stehen, sondern auch jegliche Motivation fehlt, die guten Wagen zu fahren. Zumal der Spieler durch die leicht erworbenen Autos jegliche Wertschätzung verliert. Auch die Gesamtanzahl aller Fahrzeuge beschränkt sich lediglich auf ca. 40 Karren.

Der größte Negativpunkt an "Most Wanted" ist aber das Fehlen des optischen Tunings. Warum verwerfen viele Rennspiel-Entwickler das Tuning-Feature ? Wieso kann ein durchschnittlicher VW Golf nicht auch bis an die Zähne aufgetuned in einem Rennen gegen einen Porsche antreten ? Das ist doch der Sinn von Street-Racing ! Das einzige Spiel, welches dieses Feature richtig zur Geltung bringt, bleibt eben der Vorgänger.

Nun weiter, die Speed-Points können auch auf eine andere Weise gesammelt werden und zwar mit Hilfe von Verfolgungsjagden. Denn diese sind so nervenaufreibend - im positiven Sinne - dass die Herausforderung, die Cops abzuschütteln sich zumindest anfangs als sehr spaßig herausstellt. Eben nur anfangs, nach einiger Zeit ist da ebenfalls die Luft raus, was die Sache leider immer nerviger werden lässt.




Detailreichtum und eine störende Crash-Cam

Optisch macht "Most Wanted" Einiges her. Durch die Chameleon Engine (Achtung, nicht die Frostbite Engine 2.0) ergeben sich tolle Licht- und Schatteneffekte. Bemerkenswert sind auch Sonnenblendungen (Lensflares) während der Fahrt. Die Sonnenstrahlen sind fast schon zu aggressiv, aber so ist es nun mal auch in der Realität. Die Pfützen auf dem Asphalt, die Bäume und den Himmel widerspiegeln sind ebenso ein echter Hingucker. Die Umgebung beschränkt sich nicht nur auf eine Tageszeit, sondern wechselt ständig von Tag und Nacht. Das Wetter verändert sich ebenfalls, mal bewölkt, mal ein starker Regenguss, der die Reifen beim Start komplett durchdrehen lässt. Währenddessen fallen zahlreiche Partikel-Effekte auf euch zu, die beispielsweise den Dreck unter den Reifen verdeutlichen.

In grafischer Hinsicht gibt es fast nicht zu meckern, wäre da nicht die fehlerhafte bzw. nicht vorhandene Kantenglättung. Wer etwas näher hinsieht, erkennt die hässlichen Stufen am Fahrzeug, Büschen, Bäumen, einfach überall. Hinzu gesellt sich die sensible Crash-Cam. Bei jeder Berührung mit einem anderen Fahrzeug, die auch noch so leicht ausfällt, schaltet sich die störende Crash-Cam ein. Dadurch hat der Spieler das Gefühl, diese viel zu oft sehen zu können. Gegen einen Patch, der diese komplett abschafft, hätten wir nichts einzuwenden.




Dubstep, Hip-Hop & Rock'n Roll !

Auf der akustischen Seite gibt es von uns keine negativen Punkte. Dies hat den Grund, dass Criterion unterschiedliche Musikstile zusammen gemischt hat und dadurch entsprechenden Facettenreichtum bietet. Ob The Who oder Deadmau5 - für jeden Musikgeschmack ist auf jeden Fall etwas dabei. Das Motorengeheule hört sich bei jedem Auto passend an und weist keine Spuren von stumpfen Tönen auf, die man bei schlechter Aufnahme öfters mal zu hören bekommt. Hier gibt es von uns beide Daumen hoch, wobei wir uns persönlich gewünscht hätten, eigene Songs einbinden zu können. Aber das ist nur Nebensache.




Zusammen gegen die Cops !

Neben dem Einzelspieler, besitzt "Most Wanted" einen Online-Modus. Dieser bietet neben Standard-Rennen auch zahlreiche Herausforderungen. Zusammen geht es manchmal darum, sich gegenseitig zu stoßen und somit auszuschalten. Oder aber auch gefährliche Sprünge, wie beispielsweise mit Hilfe von Stadtbauwerken in ein Parkhaus zu springen. Um den nächsten Event zu starten, bedarf es keiner Wartezeit, sondern einer Fahrt. Ihr seid nämlich dazu berufen, von Punkt zu Punkt zu fahren, damit ein Event gestartet werden kann. Dies erspart nicht nur Ladezeiten, sondern macht ziemlich viel Spaß, da ihr euch gegenseitig bis zu dem jeweiligen Punkt anstoßen und anderen Schabernack treiben könnt. Zur Kommunikation benötigt jeder Spieler ein Headset. Die Fahrer, welche kein Mikrofon besitzen, müssen sich mit Hupen zufrieden geben, zumal ein interner Chat nicht vorhanden ist.




Fazit:

Criterion scheint mit dem hauseigenen "Most Wanted"-Ableger zweispurig fahren zu wollen. Einerseits will der Entwickler die Fans des Vorgängers beeindrucken. Andererseits auch die auf den nächsten Burnout-Titel wartenden Spieler befriedigen. Beides scheint irgendwie nicht zu klappen. Wie denn auch ? Wenn die Ernsthaftigkeit von "Most Wanted" durch die Arcade-getriebenen Burnout-Merkmale in den Boden gestampft wird. Zu unserem Entsetzen fehlt das optische Tuning komplett, was übrigens eines der wichtigsten Merkmale vom Vorgänger aus dem Jahr 2005 gewesen ist. Klar wollen die Macher die Bedürfnisse beider Parteien von Spielern befriedigen, doch lieber hätte man sich auf eine Seite schlagen sollen, die man eventuell erreichen könnte. Stattdessen bleibt ein Spiel, welches gut aussieht, sich einigermaßen gut spielt und gut anhört, aber im Endeffekt nichts Besseres bietet. Wer seinen Durst nach Rennspielen unbedingt stillen will, ist mit "Most Wanted" gut ausgestattet. Diejenigen, die auf ein gelungenes Remake hoffen, kaufen lieber die PS2-Fassung aus dem PSN-Store.





Wertung
_________________________________________________


+ Tolles Geschwindigkeitsgefühl
+ Spannende Kopf-an-Kopf-Rennen
+ Herausfordernde Verfolgungsjagden
+ Detailreiche und beeindruckende Optik
+ Umfangreiche Titelauswahl und guter Sound
+ Spaßiger Multiplayer


- Kein optisches Tuning
- Verfolgungsjagden werden nach einiger Zeit eintönig
- Keine Kantenglättung
- Geringe Fahrzeugauswahl
- Kein interner Chat



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2012 14:52 von pvpwinner.

18.11.2012 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
EuRoFiGHTeR (Nov-22-2012), PsP/Ps3[Fr3aK] (Nov-21-2012), Darktraceur92 (Nov-18-2012), Dj-Star (Nov-18-2012), Bugiemann (Nov-18-2012), gutster (Nov-18-2012), RedBull301 (Nov-18-2012)
Bugiemann
Legende
*****


Beiträge: 1.383
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 447
Beitrag: #2
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Gutes Review.
Kleiner Fehler das Game ist ab 12 nicht ab 16.

18.11.2012 11:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Master_Jens
Super-Moderator
**


Beiträge: 9.260
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Mar 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 10700
Beitrag: #3
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Mir das ist zuviel Burnout.

Das ganze Spiel.



Das Quick Menü
Tankstellen bzw Werkstatt. Durchfahren reicht.
Das Handling. Drift, Drift, Drift.
Die Stadt. Hat den Charakter von Burnout Paradise.
Nach 10min Spielen fahre ich schon einen SLS AMG. WTF? Wozu kaufe ich mir des den?

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2012 11:44 von Master_Jens.

18.11.2012 11:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
greenieZ (Dec-29-2012), EuRoFiGHTeR (Nov-22-2012), PsP/Ps3[Fr3aK] (Nov-21-2012), DaRkRaPiD (Nov-18-2012), roxas950 (Nov-18-2012), Darktraceur92 (Nov-18-2012), Dj-Star (Nov-18-2012)
Nome
Legende
*****


Beiträge: 1.197
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 364
Beitrag: #4
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

- Kein optisches Tuning

Ich kann das nicht verstehen. Ihr müsst doch offen für Änderungen sein. Wenn alles gleich wie beim Vorgänger wäre, wäre es doch total langweilig.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2012 11:47 von Nome.

18.11.2012 11:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #5
xGames  RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Bugiemann :
Gutes Review.
Kleiner Fehler das Game ist ab 12 nicht ab 16.


Stimmt, habe es nun verbessert.

18.11.2012 11:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikedaburner09
News-Writer
*****


Beiträge: 1.781
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 606
Beitrag: #6
xGames  RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Zitat:
Ob Dr. Who oder Deadmou5 - für jeden Musikgeschmack ist auf jeden Fall etwas dabei


Bitte verbessern, es heißt Deadmau5. Lehrer
Als Fan bin ich da ein bisschen pingelig^^

Ansonsten sehr gutes Review thumb

18.11.2012 11:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
A7X
Satan wird weinen!
*


Beiträge: 4.160
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 4671
Beitrag: #7
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Musik ist auch absoluter Bullshit
Drecks-Technorumgegurke


Ich kenn Need for Speed noch als actiongeladenes Game welches von Songs wie von Disturbed und Bulet for my Valentine unterstrichen wurde

Nicht als Game bei dem ölle Musik im Hintergrund läuft die dazu motiviert überhaupt ein Rennen fertig ans Ziel zu fahren



EDIT: Review natürlich wie immer top

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2012 11:49 von A7X.

18.11.2012 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
EuRoFiGHTeR (Nov-22-2012), loveless74 (Nov-19-2012), Darktraceur92 (Nov-18-2012)
Master_Jens
Super-Moderator
**


Beiträge: 9.260
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Mar 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 10700
Beitrag: #8
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Zitat:
Drecks-Technorumgegurke


Ich kenn Need for Speed noch als actiongeladenes Game welches von Songs wie von Disturbed und Bulet for my Valentine unterstrichen wurde


Geschmackssache.

Ist halt ein Spiel für die große Masse. Einfach, Mainstreammukke und fette Autos.

18.11.2012 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
EuRoFiGHTeR (Nov-22-2012), DaRkRaPiD (Nov-18-2012)
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #9
xGames  RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Ghost_Mw2 :
Musik ist auch absoluter Bullshit
Drecks-Technorumgegurke


Ich kenn Need for Speed noch als actiongeladenes Game welches von Songs wie von Disturbed und Bulet for my Valentine unterstrichen wurde

Nicht als Game bei dem ölle Musik im Hintergrund läuft die dazu motiviert überhaupt ein Rennen fertig ans Ziel zu fahren
...


Es ist ja auch so unglaublich schwierig, auf den heutigen Konsolen eine eigene Musik im Hintergrund laufen zu haben, die Vita schaltet sogar automatisch die Spielmusik ab wenn die Musikapp läuft. Also um ehrlich zu sein, ist der Soundtrack das letzte, was mich bei so einem Spiel stört.

18.11.2012 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
S.T.Y.L.E.Z
Experte
****


Beiträge: 758
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 490
Beitrag: #10
xGames  RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

laughingMan :

Ghost_Mw2 :
Musik ist auch absoluter Bullshit
Drecks-Technorumgegurke


Ich kenn Need for Speed noch als actiongeladenes Game welches von Songs wie von Disturbed und Bulet for my Valentine unterstrichen wurde

Nicht als Game bei dem ölle Musik im Hintergrund läuft die dazu motiviert überhaupt ein Rennen fertig ans Ziel zu fahren
...


Es ist ja auch so unglaublich schwierig, auf den heutigen Konsolen eine eigene Musik im Hintergrund laufen zu haben, die Vita schaltet sogar automatisch die Spielmusik ab wenn die Musikapp läuft. Also um ehrlich zu sein, ist der Soundtrack das letzte, was mich bei so einem Spiel stört.


Aber weißt du nicht mehr, wie der OST vom originalen Most Wanted gerockt hat?
Yes, they know that you hurt yourself another time, ... :-D

18.11.2012 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Axido
Legende
*****


Beiträge: 1.811
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 1065
Beitrag: #11
xGames  RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

TheGFTproductions :

Zitat:
Ob Dr. Who oder Deadmou5 - für jeden Musikgeschmack ist auf jeden Fall etwas dabei


Bitte verbessern, es heißt Deadmau5. Lehrer
Als Fan bin ich da ein bisschen pingelig^^


Das ist das Einzige, was dir daran auffällt? I feel bad for you, son.
"The Who", wenn ich bitten darf.

S.T.Y.L.E.Z :
Yes, they know that you hurt yourself another time, ... :-D


Don't they know that you're full of pain already.

Ja, der Soundtrack damals war großartig. MW ist bis dato das einzige Spiel, bei dem ich mich so gut an den OST erinnere.

Nome :
- Kein optisches Tuning
Ich kann das nicht verstehen. Ihr müsst doch offen für Änderungen sein. Wenn alles gleich wie beim Vorgänger wäre, wäre es doch total langweilig.


Ich kann DAS nicht verstehen. Das ist reinste Ignoranz. Zumal das keine Änderung ist, sondern die Faulheit (oder Unfähigkeit) der Entwickler, etwas Derartiges ins Spiel zu integrieren. Ist ja nicht so, als hätte keiner es gewollt. Und so schwer kann es auch nicht sein, wenn es schon einen ganzen Haufen Spiele mit diesem Feature gibt.
Und dass man trotz Änderungen den Kernelementen treu bleiben und trotzdem begeistern kann, sieht man an Pokemon, Super Mario, Mega Man, The Legend of Zelda, Assassin's Creed...wer will weiter aufzählen?

Wenn Criterion etwas Neues versuchen will, sollen sie das von mir aus tun. Aber dann sollen sie doch bitte eine neue Marke dafür erfinden (das wäre schon ab ProStreet eine gute Idee gewesen). Womit identifiziert man NFS heute noch? Die letzten 5 oder 6 Spiele haben im Vergleich miteinander nichts gemeinsam. Doch! Autos. Und das war es...ich warte nur auf einen Kart Racer unter diesem Namen, dann wird es erst richtig lächerlich.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.11.2012 21:13 von Axido.

20.11.2012 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EuRoFiGHTeR
Profi
****


Beiträge: 258
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 222
Beitrag: #12
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

Auf jeden Fall zu NSF MW passt Disturbed usw viel mehr und ich finde es schade , dass solche lieder nicht kommen werden oder wenn , dann nur sehr wenige, besonders auf neue coole lieder habe ich mich gefreut, dubstep etc hört ja momentan eh jeder pisser und deswegen kennt man jeden track schon auswendig ( jaaa sehr schwer ddüüüdd bumbumbum drammmmm düdüdüdüdüd ). Dann dass es nur diese Exotenscheissdrecksteile gibt, ich will wieder mit tunern rumfahren wie Skyline (ja nen skyline gibt's aber der zählt auch eher unter die kategorie Lamborghini mit seinen 350kmh oder sowas) , Silvia, Rx7, Mitsubishi Evo , Elicpse ... Warum kommt sowas nicht mehr ? Warum kann man wenn man iwo nach den ersten 5min nen lambo sieht, damit sofort rumdüsen ? Ich werd mir das NFS nicht kaufen, sondern werde weiter NFS MW 1, NFS U 1 & 2 zum gefühlten 1000. Mal durchzocken. Das ist in Meinen Augen NFS nicht dieser Only Lambo , Mercedes, Porsche pipapo shit, die man nichtmal tunen kann geschweigedenn freischalten muss.Außerdem ist es wie Jens schon sagte zu sehr Burnout, aber naja, immerhin ist der trailer geil, wie bei eigentlich allen games.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2012 13:35 von EuRoFiGHTeR.

22.11.2012 13:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cüneyd67
Durchstarter
**


Beiträge: 79
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 4
Beitrag: #13
RE: Im Test: Need for Speed Most Wanted (PS3)

ES ist doch egal ob was fehlt haubsache es macht spaß seit doch nicht alle so ignorrant










und gutes review

08.12.2012 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Im Test: Need for Speed (PS4) alexking 2 1.301 11.11.2015 15:43
Letzter Beitrag: manuel-cfw
xxps3 Need for Speed hat nicht genug PS für Pole Position alexking 5 655 05.11.2015 11:43
Letzter Beitrag: laughingMan
xxps3 Need for Speed - Alle DLCs sollen kostenlos werden alexking 0 460 04.11.2015 10:53
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Need for Speed kommt mit 51 Fahrzeugen Naisco 16 1.458 26.10.2015 10:32
Letzter Beitrag: manuel-cfw
zInternet Need for Speed - Offline-Modus könnte per Patch nachgereicht werden alexking 5 796 02.10.2015 11:37
Letzter Beitrag: Dj-Star

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang