Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Hardwaretest: Tritton Pro+

   

Verfasser Nachricht
Gin-Chan
Ehem. Redakteur
*


Beiträge: 2.255
Gruppe: Female
Registriert seit: Dec 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2860
Beitrag: #1
xGames  Hardwaretest: Tritton Pro+


Vollständiger Produktname: Tritton Pro+ 5.1 Surround Headset für Xbox 360 und PlayStation 3

Hersteller: Tritton
Vertrieb: Mad Catz

Release: 20. September 2012
Preis: 159,90 EUR

Technische Daten:
  • Kabellänge: 12ft (ca. 3,60 Meter)
  • Kompatibel mit: PS3 / PS2 / Xbox 360 / PC / Mac
  • Ankopplung: Ohrumschließend
  • Audioeingabe: Optisch
  • Übertragungsbereich: 25 Hz-22 kHz
  • Klirrfaktor (Total Harmonic Distortion, THD): <1%
  • Lautsprecherdurchmesser: 30 mm Front & Rear, 23 mm Center, 40 mm Sub
  • Anzahl der Lautsprecher: 8
  • Magnettyp: Neodym

Lieferumfang:
  • Decoderbox mit Dolby Digital-Technologie
  • Integrierter Audioregler
  • Abnehmbares, flexibles Mikrofon
  • 2x Xbox LIVE-Verbindungskabel
  • USB-Kabel
  • Optisches Kabel
  • Digitaler Audioadapter
  • AC-Adapter

Lightbulb Angebot: Tritton Pro+ (Amazon)



Kleider machen Leute

Das Tritton Pro+ gehört mit 160 Euro schon zur oberen Preisklasse, das merkt man bereits an der Verpackung. Während diese bei Headsets von der Stange, wie z.B. den allseits beliebten, weil billigen Hama-Geräten, für gewöhnlich aus einem lieblos zugeklebten Stück Plastik bestehen, in dem vermutlich noch ein halbes Dutzend Werbezettel herumfliegen, wird das PS3-kompatible Pro+ in einem nahezu edlen Karton geliefert, der sogar größer ist als jener der PlayStation selber. Beim Öffnen erwartet den Käufer obenauf das schicke Headset selbst, darunter einige Dosen und Kästchen, in denen sich das abnehmbare Mikrofon, die Decoder-Box und diverse Kabel befinden. Insbesondere von Letzteren gibt es besonders viele: Ein optisches Kabel (digital), ein PC-Adapter (analog), ein USB-Kabel, einen Adapter für die Xbox 360 und natürlich ein Stromkabel inklusive Adaptern für deutsche und englische Steckdosen.

Dieser ganze Kabelsalat will erst mal gebändigt werden, was je nach Erfahrung ein wenig länger dauert als das simple Einstecken eines 3,5mm-Klinke-Kabels. Zum Glück ist eine anschauliche Übersicht enthalten, eine ausführliche Anleitung findet sich auf der Internetseite von Tritton. Zwar ist das ständige Wechseln verschiedener Kabel und Adapter etwas lästig, aber dafür ist das Headset so ziemlich mit allem kompatibel, was man sich nur wünschen kann.



Sound-Paradies

Ob man nun spielt, Musik hört oder Videos guckt: Die Soundqualität ist hervorragend, wie man es von einem Produkt dieser Preisklasse auch erwarten darf. Die 8 Lautsprecher geben sowohl den Schlachtenlärm in Ego-Shootern als auch die sanften Klänge einer Klaviersonate sehr gut wieder, alle Geschmäcker werden also bedient. Über einen Audioregler, der fest an dem Headset-Kabel befestigt ist, das zur Decoder-Box führt, lässt sich die Lautstärke der jeweils vier Lautsprecher (front, center, rear, sub) einzeln einstellen. Der Regler kann per Clip am T-Shirt oder Hemd befestigt werden, was zwar ein wenig nervig ist, aber es herunterhängen lassen und damit riskieren, beim Aufstehen drauf zu treten, sollte man trotzdem besser nicht.

Das Mikrofon ist abnehmbar und stört daher auch nicht, wenn man es gerade nicht braucht. Von der Qualität her gehört es zwar nicht zur absoluten Spitzenklasse, liefert aber trotzdem sehr guten Sound, im Sprachchat ist man problemlos zu verstehen. Bei den Probeaufnahmen war der Ton klar und deutlich, Hintergrundrauschen war nicht zu hören. Insofern ist es nicht nur zum Unterhalten in Spielen, sondern auch für Tonaufnahmen wie z.B. für Let's Plays geeignet.



Abgekapselt und glücklich

Die Ohrmuscheln sind groß und umschließen die Ohren vollständig. Sie schirmen gut vor lästigen Geräuschen wie z.B. dem schellenden Telefon oder der Türklingel ab. Die Polsterung ist weich, das Tragen angenehm. Die Muscheln lassen sich in beide Richtungen drehen und können an jede individuelle Kopfform angepasst werden.

Lediglich eine kleine Warnung für Brillenträger sollte noch ausgesprochen werden: Die Kopfhörer liegen relativ eng an, was an sich kein Problem ist. Möchte man dann zwischen Ohr und Headset noch eine Brille zwängen, wird es schon enger. Nach zwei bis drei Stunden drücken sich die Bügel mitunter schmerzhaft in die Haut. Aber auch das gibt sich nach ein paar Minuten Pause wieder, in der Zwischenzeit kann man sich das Headset auch einfach um den Hals hängen und die Lautstärke ein wenig aufdrehen, ohne dass dabei die Sound-Qualität beeinflusst wird.



Das Fazit

160 Euro für ein Headset sind sicher kein Pappenstil, das lohnt sich nur für Leute, die besonders viel Wert auf ein gelungenes audiovisuelles Erlebnis legen. Zwar ist die Inbetriebnahme etwas komplizierter als es bei gewöhnlichen Headsets der Fall ist und bei den ganzen Kabeln kann auch schnell mal was verloren gehen, aber der grandiose Sound macht das allemal wieder wett. Der Tragekomfort ist auch gegeben, obwohl das Headset, wie oben beschrieben, relativ eng anliegt. Das Mikrofon erfüllt seine Aufgabe. Kompatibel ist das Tritton Pro+ mit PS3, Xbox 360, PC und Mac – was will man mehr?


Wertung
_______________________________________________


+ Hervorragende Soundqualität
+ Vier individuell einstellbare Lautsprecher auf jeder Seite
+ Edles Design
+ Umfassende Kompatibilität


- Gleichzeitiges Tragen von Headset und Brille kann zu Problemen führen



02.12.2012 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Fireflow (Dec-3-2012), Treshy (Dec-2-2012), fsi09 (Dec-2-2012), Xeomorph (Dec-2-2012), RedBull301 (Dec-2-2012)
Senmode
Durchstarter
**


Beiträge: 63
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 8
Beitrag: #2
RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Zu teuer..

02.12.2012 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
myRonnix (Dec-2-2012)
Splashdiver
Durchstarter
**


Beiträge: 65
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 14
Beitrag: #3
RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Nun, ich muss schon zugeben, der Preis ist wirklich ziemlich happig. Jedoch scheint es dafür auch einiges mitzubringen, was den Preis, vlt nicht komplett, aber doch annähernd rechtfertigt.
Es ist doch wie bei der Vita, schweine Teuer, aber bedenkt man die verbaute Hardware ist der Preis völlig gerechtfertigt.

Ich würde mir für zukünftige Tests ein weiteres Bewertungskriterium von euch wünschen, nämlich bezüglich des Preises, Kosten/Nutzen Verhältniss zum Beispiel.

03.12.2012 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
xXPizzaNinjaXx
Imagine Breaker
*


Beiträge: 2.013
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 811
Beitrag: #4
xGames  RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Sieht ja schon sehr schick aus aber denn noch krieg ich immer einen nervenanfall wenn ich einen sehe der sich so ein teures ding kauft Big Grin

03.12.2012 01:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Perox
News-Writer
*****


Beiträge: 1.209
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 660
Beitrag: #5
xGames  RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Solange die Leistung stimmt ist der Preis in Ordnung, also kommen wir doch mal zügig zur nächsten Frage.

03.12.2012 13:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gummibear
Experte
****


Beiträge: 752
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 85
Beitrag: #6
RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

review is schon ganz oke, leider vergisst du zum beispiel den 5.1 analogen soundoutput. dieser war für mich, bzw meine kaufentscheidung sehr essentiell.

03.12.2012 14:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fireflow
Forendrache
***


Beiträge: 246
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 71
Beitrag: #7
xGames  RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Ich finde es wirklich sehr gut, dass jetzt immer mehr Headsets getestet werden und hier das Ergebnis so ausführlich gepostet wird Dafuer


Schade der Preis ist ganz schön hoch, wenn man bedenkt, dass ich zwar online spiele, aber kaum Leute zum reden habe.
Es würde sich somit nicht lohnen von meinem Sony Bluetooth Headset (Uncharted 3 Bundle) auf ein 5.1 zu wechseln.

Wenn man aber die Preise für Stereoheadsets vergleicht, so kommt man zu dem Ergebnis, dass man für ein paar € mehr schon das Sony Wireless Virtual 7.1 Headset bekommt (keine Ahnung ob das besser als manches Stereoheadset ist).



Ich hätte schon gerne ein neues Headset, welches nicht nur den Sprachchat wiedergibt (siehe Uncharted 3 Bundle) aber ich weiss nicht ob mir nicht ein gutes und günstiges Stereoheadset reicht. An meinem Computer benutze ich ein Steelseries Siberia Full Size Headset, weil mir dort der Sound wichtig ist, aber bei der PS3 fange ich dann schon wieder an die Preise zu vergleichen.

03.12.2012 15:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #8
xGames  RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

Splashdiver :
Ich würde mir für zukünftige Tests ein weiteres Bewertungskriterium von euch wünschen, nämlich bezüglich des Preises, Kosten/Nutzen Verhältniss zum Beispiel.


Oh ja. Das ist mal eine nette Idee. Ich werde es mal mit meinen Kollegen besprechen. Hilfreich wäre es auf jeden Fall.

03.12.2012 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nathan Drake
King
*


Beiträge: 2.908
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 503
Beitrag: #9
RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

jeder weiß das BEATS kopfhörer heutzutage regieren Wink

03.12.2012 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
der graf 97
Halbprofi
***


Beiträge: 143
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 35
Beitrag: #10
RE: Hardwaretest: Tritton Pro+

160€ für ein HS!!! Und dann hab ich noch ein Kabelsalat und wieder eine externes Müülzeugs. Nein danke, für knapp 200@ bekomm ich eine Heimkino anlage, auch 5.1.

04.12.2012 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Deal des Tages: Tritton Kunai & Kama Headsets alexking 1 380 15.06.2015 21:39
Letzter Beitrag: rednex141

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang