Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Silent Hill - Book of Memories

   

Verfasser Nachricht
The Z
Super Moderator
***


Beiträge: 12.921
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Jan 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 14508
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: Silent Hill - Book of Memories



Spielename: Silent Hill: Book of Memories
Publisher: Konami Digital Entertainment
Entwickler: WayForward Technologies
Genre: Hack & Slay

Systeme: PS Vita (exklusiv)
Release: 2. November 2012
Altersfreigabe: ab 16 Jahren (USK)

Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch
Multiplayer: Adhoc und Online
Spieler: 1-4

Lightbulb zum Angebot



Das Buch der Erinnerungen


Gleich zu Beginn im Spiel bekommt ihr von einem mysteriösen Postmann ein Paket, welches aus Silent Hill stammt. Ihr als Hauptcharakter kennt natürlich keine Person aus Silent Hill, nehmt das Paket aber trotz allem an. In jenem Paket befindet sich ein Buch, das Buch der Erinnerungen, welches euch zu Anfang erstmal ein wenig erschaudern lässt, da irgendeine Person jegliche Erfahrungen, die ihr in eurem Leben gemacht habt, in diesem Buch niedergeschrieben hat. Als eine forsche Person fragt ihr euch was passiert, wenn ihr in diesem Buch etwas umschreibt und tut es dann auch. Nach dem Umschreiben legt ihr euch schlafen und damit beginnt der Horror.



Das Levelsystem

Nach der kurzen Einleitung in das Spiel, befindet ihr euch dann auch schon in dem Herzstück des Titels, dem Levelsystem. Nachdem der Hauptcharakter etwaige Stellen in dem Buch umgeschrieben hat, wird er sich in der Nacht in den Leveln behaupten müssen, damit diese Änderungen auch in Kraft treten. Wie erwartet hat das Buch auch magische Kräfte, die natürlich ausgenutzt werden müssen.



Die Level beginnen an sich immer gleich. Ihr bekommt einen Auftrag, für den ihr später mit guten Waffen belohnt werdet. Zusätzlich zum Auftrag müsst ihr euch in schwierigeren Räumen behaupten, damit ihr Puzzelstücke bekommt, um aus diesen Stages entkommen zu können.

Doch zunächst erst einmal was zum Aufbau der Level. Die Level bestehen aus verschiedenen Räumen, die jedesmal anders angeordnet und miteinander verbunden sind. Die Karte ist immer quadratisch und wird jedesmal komplett mit Räumen und Verbindungen gefüllt, sodass man bereits nach minimaler Erkundung der Level sagen kann, wo noch wie viele Räume zu finden sind.



In den Räumen der Level findet ihr Gegner, manche davon, wie z.B. die Krankenschwester, bereits aus anderen Silent Hill Titeln bekannt, die euch natürlich ans Leder wollen. Diesen Gegnern könnt ihr ausweichen, jedoch ist euer Hauptziel, solltet ihr einen Gegner sehen, ihn zu vernichten, damit ihr beunruhigt das Level weiter erforschen könnt.

Zu Beginn mit blanken Fäusten, später jedoch mit Waffen wie Holzplanken, Stahlrohren und diveresen scharfen Klingen, müsst ihr diese Gegner vernichten, damit Räume als gesäubert gelten und ihr die Location gefahrlos erforschen könnt.

Neben den Monstern gibt es in den Räumen auch diverse Möbelstücke, von denen so manche Secrets verborgen sein können. In diesen Möbelstücken können sich Waffen, Munition, Schlüssel, Gesundheitspäckchen oder auch Schraubenschlüssel befinden. Letztere sind dazu da um eure Waffen zu reparieren, da diese Waffen leider nicht unendlich benutzbar sind, und nach der Zeit kaputt gehen können, sollten sie nicht repariert werden.



Bis auf Schlüssel können die auffindbaren Gegenstände auch in einem Shop gekauft werden, welcher sich in manchen Levels zufällig in einem der Räume befindet. In diesem Shop wird mit ER, Erinnerungsrückstand, bezahlt, welches ihr beim Bekämpfen von Monstern und für das Lösen von Aufgaben bekommt. Dieser Shop wird übrigens von dem mysteriösen Postmann betrieben, was die ganze Sache noch ein wenig seltsamer macht.

Desweiteren lassen sich in diesen Leveln so manche Notizzettel finden, auf denen zahlreiche ältere Erinnerungen zu lesen sind. Ebenfalls gibt es auch Räume mit einem Fernseher, welcher, nach der Säuberung des Raumes, einige Erinnerungen in einer Tonfassung abspielt, die einen tieferen Einblick in die Vergangenheit des Hauptcharakters liefern soll.

Am Ende der Level, die bereits nach 2-3 maligem Spielen eintönig und gleich wirken, wartet noch ein Puzzle auf euch, welches ihr zum erfolgreichen Abschließen des Levels lösen müsst. Diese Puzzles sind in jedem Level anders und sollten relativ einfach zu lösen sein, solltet ihr die Tipps, die in den Leveln versteckt sind, finden und deuten können.



Nachdem ihr die Level erfolgreich hinter euch gelassen habt, fängt an sich schon das nächste Level an, an welchem sich dann noch ein drittes Level anschließt. Ein Akt besteht aus 3 Zonen bzw. Leveln und befasst sich mit jeweils einer Änderung, die am Buch getätigt wurde. Auch wenn sich die Umgebung der Level zwischen den Akten verändert, von Lavawelt zu einer düsteren Waldwelt, kommen einem die Level noch immer sehr gleich vor, was sie schnell langweilig werden lässt. Von der Dauer (gut 20-30 Minuten) die man pro Level benötigt natürlich abgesehen.


Der Multiplayer

Der Multiplayer ist ein Bereich, in dem dieses Spiel bedingt richtig punkten kann. Book of Memories offeriert euch nicht nur einen Adhoc Multiplayer, welchen ihr mit euren Freunden nutzen könnt, es bietet sogar auch noch einen Online Multiplayer, in welchem ihr mit Spielern aus der ganzen Welt zusammen zocken könnt.
Der Multiplayer unterstützt sogar den Voice-Chat der Vita, was in diesen langen und teilweise verzwickten Leveln schon ein großer Vorteil ist. Neben diesen tollen Vorteilen hat der Multiplayer aber auch einige Nachteile. Die Ladezeiten sind nicht gerade kurz und öffentliche Multiplayerspiele sind leider sehr selten zu finden. In unserem Test haben wir selbst nach 10 Minuten kein öffentliches Multiplayerspiel gefunden, was schon sehr schade ist.




Das Fazit

Silent Hill für PS Vita ist leider nicht ganz Das, was man bei dem Titelnamen erwarten durfte. Es beinhaltet dafür, dass es sich nur um ein Silent Hill Spin-off handelt, einfach nicht genug Horror und ist eher ein Dungeon basiertes Spiel, was auf Dauer einfach nur eintönig, wenn nicht sogar langweilig wirkt.

Die Konzeptidee hinter dem Spiel ist an sich keine schlechte, jedoch wurde sie einfach nicht richtig umgesetzt. Das Spiel hätte in unserem Test sogar noch locker als PSP Game durchgehen können, was für einen Vita Titel schon ein wenig traurig ist. Das Spiel kann nur in wenigen Kategorien punkten und ist aufgrund der Tatsache, dass es durch den sich immer gleichenden Levelablauf, die nahezu immer identischen Gegner und der zur kurz geratenen Abwechslung, leider nur als ein schwach bis mittelmäßiges Spiel zu beurteilen.

Für Fans von Dungeon basierten Spielen mag es für PS Vita schon ein interessanter Titel sein, jedoch sei jedem Horror und Silent Hill Liebhaber strikt von diesem Titel abzuraten, da bei diesem Spiel weder Horror noch Silent Hill Feeling aufkommen.




Wertung
_________________________________________________

+ Interessantes Spielprinzip...
+ Beinhaltet frühere Silent Hill Kreaturen
+ Voice-Chat im Multiplayer


- ... jedoch nicht besonders gut umgesetzt
- Eintönige Level
- Schlechte Grafik, könnte für die PSP sein
- Es kommt kein Horror / Silent Hill Gefühl auf




Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.2012 11:19 von alexking.

16.12.2012 23:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Dj-Star (Dec-17-2012), GaMers4D (Dec-16-2012)
PSP_Joker
King
*


Beiträge: 2.537
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 2814
Beitrag: #2
RE: Im Test: Silent Hill: Book of Memories

Eine Schande für die Silent Hill Reihe. Nuff said.

17.12.2012 00:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Total_freak (Dec-17-2012)
The Z
Super Moderator
***


Beiträge: 12.921
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Jan 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 14508
Beitrag: #3
xGames  RE: Im Test: Silent Hill: Book of Memories

PSP_Joker :
Eine Schande für die Silent Hill Reihe. Nuff said.


Ich hatte warlich was besseres erwartet :/

17.12.2012 00:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Total_freak (Dec-17-2012)
bangbazie
Profi
****


Beiträge: 328
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 204
Beitrag: #4
xGames  RE: Im Test: Silent Hill: Book of Memories

Die Demo hat mich schon so gelangweilt, dass ich sie nicht beendet habe...
SilentHill war für mich immer Psychohorror. Psychohorror bei dem die Stadt SilentHill und die Monster in ihr die Psyche des Protagonisten wiederspiegelen.
Das hat SilentHill für mich ausgemacht.

Aber alles was SilentHill ausgemacht hat wurde in dem Spiel anscheinend rausgelassen. jetzt ist es nur noch ein Dungeoncrawler mit dem Namen SilentHill der aber mit dem Prinzip SilentHill nichts zu tun hat.

17.12.2012 02:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
P. Diddy (Dec-23-2012), k1llerdildo (Dec-17-2012)
avast132
Experte
****


Beiträge: 590
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 80
Beitrag: #5
RE: Im Test: Silent Hill: Book of Memories

Man kann nur sagen, das dieses Silent Hill Bullshit of the Year wird! Wie kann man eine Reihe so zerstören?? Ich habe ein Teil auf der PSP gespielt und fand es Hamma Geil! Auf der PS3 war es auch Hamma Geil! Aber auf der Vita ist es so scheiße!! Die sollten sich schämen! Wenn die weiter solche scheiße produzieren werden, wird es kein Wunder sein, wenn die PS VITA nicht der Burner in den Verkaufszahlen isch!

17.12.2012 08:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thewolf16
King
*


Beiträge: 2.074
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 1334
Beitrag: #6
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Hoffentlich kommt nochmal ein richtiges Silent Hill für die PS Vita.

17.12.2012 12:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mitläufer
Halbprofi
***


Beiträge: 241
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 299
Beitrag: #7
xGames  RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Interessant, wie man hier behauptet, dass eine Spielreihe ruiniert wird, obwohl es nichts als ein etwas unnötiger experimenteller Ableger ist wohingegen nur die wenigsten bei Final Fantasy, Splinter Cell, Ninja Gaiden, Resident Evil, Silent Hill, Devil may cry, Tomb Raider, Hitman und Farcry etwas merken.
Das Forum besteht wohl zu einem Großteil aus der "wider audience" die die Entwickler in diesen Serien erreichen wollten, so betrachtet macht das ganze dann auch wieder Sinn.

Eigentlich bin ich strikt dagegen Bilder in Foren zu benutzen die eigentlich in Imageboards gehören, aber das Bild ist einfach mehr als passend.

17.12.2012 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Nome (Dec-23-2012)
Sucht
Legende
*****


Beiträge: 1.451
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 344
Beitrag: #8
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

das game wäre als 1€ iphone app vielleicht noch ok. sogar silent hill origins sieht besser aus.

17.12.2012 16:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #9
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Das Spiel ist zwar langweilig, wenn man aber Lust hat ist es sicher gut.

17.12.2012 18:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
博麗霊夢
鬼巫女
****


Beiträge: 519
Gruppe: Female
Registriert seit: Jun 2011

Status: Abwesend
Danke erhalten: 519
Beitrag: #10
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Das Cover sehen gut aus Big Grin

17.12.2012 18:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NeithLeonhart
Neo BigProle
****


Beiträge: 746
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 229
Beitrag: #11
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Und ich dachte, das Spielprinzip ist so übertrieben radikal, dass Konami sich da zwangsläufig was dabei gedacht haben muss.

17.12.2012 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nathan Drake
King
*


Beiträge: 2.909
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 503
Beitrag: #12
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

allein für dieses spiel ist ein test nicht mal wert Big Grin

17.12.2012 21:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
P. Diddy
Halbprofi
***


Beiträge: 195
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 67
Beitrag: #13
RE: Im Test: Silent Hill - Book of Memories

Sieht bissle aus wie Silent Hill Orginis :O

23.12.2012 10:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
yVideo Forgotten Memories: Launch Trailer zum Survival Horror alexking 0 733 31.03.2015 09:02
Letzter Beitrag: alexking
xGames Dragon Fantasy Book I erscheint morgen! heubergen 1 1.033 18.06.2014 13:30
Letzter Beitrag: Southwind
xPSP Keine Silent Hill Klassiker für PS Vita - Pressemitteilung war falsch alexking 9 1.905 06.05.2014 03:31
Letzter Beitrag: annfianill
xPSP Silent Hill: Origins und Shattered Memories erscheinen für PS Vita Teddy 7 1.550 18.04.2014 09:47
Letzter Beitrag: drm_wayne
xPSP Forgotten Memories - Die PS Vita bekommt ihr erstes echtes Survial Horror Game alexking 15 3.277 09.06.2013 21:09
Letzter Beitrag: Chabbanese

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:



Unser VIP-Partner: online casino | Online Geld verdienen


» zum Seitenanfang