Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: SteelSeries Flux Gaming In-Ear Headset

   

Verfasser Nachricht
Master_Jens
Super-Moderator
**


Beiträge: 9.260
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Mar 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 10700
Beitrag: #1
xGames  Im Test: SteelSeries Flux Gaming In-Ear Headset


Produktname: SteelSeries Flux Gaming In-Ear Headset
Kategorie: Gaming Headset
Art: In-Ear Kopfhörer, mit Mikrofon
Anschluss: 3,5mm Klinke


Lieferumfang

- SteelSeries Flux Gaming In-Ear Headset
- In-Ear Aufsätze (Klein, Mittel und Groß)
- Kleine Tasche

Preis: ca. 49,99 EUR


Kreis zum Angebot (Amazon)

X zur Hersteller-Homepage




SteelSeries, mehr oder weniger bekannt als Hersteller qualitativ hochwertiger PC-Mäuse, Gaming Headsets oder Tastaturen.
Wir testen für euch etwas, was euch sicher nicht allzu oft in die Hände gelangt. Die Rede ist von einem "Gaming In-Ear Headset".
Es gehört zum guten Gamer Alltag, an der Zockersession länger als eine Stunde zu sitzen. Wenn man zockt, dann richtig.
Ob der Begriff "Gaming In-Ear Headset" dem gerecht werden kann, ist in meinem Test DIE Frage. In-Ears können nach langem Tragen unangenehm werden, es baut sich ein Druck im Ohr auf und werden so als Last im Ohr empfunden.
Also, Gaming In-Ear Headset oder eine reine Marketing Strategie?




Das Zubehör

Nachdem die In Ears ausgepackt worden sind, kommt uns das Zubehör entgegen. Es handelt sich hier um die Standard-Ausstattung. Neben den In-Ear Headset finden wir eine kleine Tasche, worin wir die teuren Kopfhörer verstauen können. Da die Tasche relativ klein geraten ist, endet der Prozess "Die Kopfhörer in der Tasche verstauen" oft in einem Reingequetsche. Dies strapaziert die Kopfhörer - also theoretisch. In der Praxis wickelt man eben kurz die Kopfhörer um den MP3 Player oder Smartphone. Auch aus diesem Grund sollten die In-Ears stabil gebaut sein, oder zumindest so wirken.

Als weiteres Zubehör gehen die verschiedenen In-Ear Aufsätze voll in Ordnung. Sie bestehen aus weichem Silikon und passen sich dem Ohr gut an - besser als dies andere Hersteller können.
Sie lassen sich auch relativ leicht austauschen. Für den Normalbürger reicht M, dies ist in der Regel auch schon aufgesteckt. Für Bürger neben der Norm gibt es die Aufsätze auch in Klein und Groß.


Gaming geeignet oder bekannte In-Ear Krankheit?

Zugeben, es kommt auf das Ohr an und welche Aufsätze darauf sitzen. Wichtig ist, dass die Aufsätze den Gehöreingang komplett abdichten und dabei kein Druckgefühl ausüben. Auch sollten die In-Ear nicht zu tief eingeführt werden, da Hörschäden dann vorprogrammiert sind.

Beim mehrstündigen Tragen machten sich die SteelSeries kaum negativ bemerkbar. Selbst das Design ist sehr gut an das menschliche Ohr angepasst. Es drückt nirgends. Aber die SteelSeries Flux In-Ear lassen sich extrem weit reindrücken. Wer irgendwo dranstößt könnte eine schmerzhafte Erfahrung damit machen.

Jeder kennt es: Die Köpfhörer aus der Hosentasche rausgeholt und nun darf man sich an das Entknoten ranmachen. Dagegen wirken die flachen Kabel wie bei den SteelSeries wie Wunder. Sie verwurschteln ein bisschen, verknoten aber nicht. Fazit: Kein Entknoten. Warum machen das nicht alle so?




Der Klang

50€ erscheinen für viele eine sehr hohe Summe für In-Ear Kopfhörer. Aber wir empfehlen mehr in hochwertige Köpfhörer zu investieren als nur 9,99€. Lieber ein bisschen sparen und sich dafür hochwertige Teile anschaffen. So beugt man nicht nur aktiv "Ohrenkrebs" vor, sondern lernt auch noch die Musik zu genießen. Jedenfalls gibt es aber in der oberen Preisklasse auch Kopfhörer, die ihr Geld einfach nicht wert sind.

Doch die SteelSeries bieten sehr viel fürs Geld. Nicht nur ein gut funktionierendes, einfaches Mikrofon ohne Schwachstellen, sondern auch ein sehr ausgewogenes Klangbild.
Als Testgerät hielt ein Nexus 4 mit PowerAmp als Player (EQ auf Standard), die PS Vita und ein Sony NWZE575B Walkman Player her, welcher sogar klangtechnisch dem iPod das Wasser reichen kann.

Schnell fällt auf, die SteelSeries Flux In-Ear Kopfhörer sind unglaublich detailreich. Natürlich brauchen auch In Ear Kopfhörer ein gewisses „Warmlaufen“, aber schon die ersten Lieder, die mit einer sehr hohen Bitrate laufen, erscheinen realitätsnah und kaum verfälscht. Kleinere Instrumente lassen sich raushören und die Stimme erscheint unverfälscht und klar. Die Höhen geben die Gaming In-Ears gut wieder, auch die Tiefen, also der Bass, kommt brachial und sauber daher.

Allerdings fehlt es ein bisschen an Druck. Bei den Tiefen mangelt es an manchen Stellen an Durchsetzungsvermögen. Nutzer aber, die sich nicht derart auf dies konzentrieren, werden es wahrscheinlich nicht einmal wahrnehmen. Aber es gibt Plan B, der dieses kleine Manko ausmerzt. Es reicht schon ein kleines bisschen am EQ rumzuspielen (wer spielt denn schon nicht am EQ rum?), beim PowerAmp Player reicht es schon ein klein wenig den Bass anzuheben. Und schon spielen wir in einer höheren Preisklasse mit. Reine Bass-Freaks können bedient werden, ein ständiges Brummen wird es aber nicht geben.

Natürlich haben wir auch Spiele damit gespielt. Es ist ja ein Gaming Headset. Allerdings konnten wir keine großen Unterschiede feststellen. Real Racing machte Spaß damit. Hier kamen besonders die Tiefen zum Einsatz, eine klasse Atmosphäre im Cockpit ist garantiert. Subway Surfers hielt als einfaches Spiel her und wurde souverän wiedergegeben. Auch bei der PS Vita wurden keine Schwächen offensichtlich, es kommt immerhin auch auf die Quelle an. Uncharted, FIFA & Co. machen aber mit guten In-Ears wie diesem deutlich mehr Spaß!
Allgemein formuliert haben wir hier ein sehr ausgewogenes und klares Klangbild, was keine großen nennenswerten Schwächen aufweist.




Fazit:

SteelSeries bieten mit ihrem Flux Gaming In-Ear Headset ein sehr gutes, preiswertes Headset an. Es lässt sich grundsätzlich an allen aktuellen Geräten anschließen, allerdings sollte vorher überprüft werden, ob es beim eigenen Handy funktioniert. Manche Hersteller haben eine andere Belegung des Audio Ein- und Ausgangs.

Das Mikrofon weißt absolut keine Schwachstellen auf, der Gesprächspartner wird mit keinem Rauschen genervt. Auch die Stimme wird klar und deutlich aufgenommen.
Zum Klang gibt es wenig zu sagen: Sehr ausgewogen, klar, detailreich und den Preis wert. Ein kleines Quäntchen mehr Druck würde gut tun, aber der EQ macht, falls gewünscht, den selben Job genauso gut.

Die flachen Kabel geben diesen In-Ears einen klaren Pluspunkt, unglaublich wie einfach man solche Probleme lösen kann.
Die Architektur der Kopfhörer macht einen sauberen und stabilen Eindruck. Die Verarbeitung ist spitze. Der Tragekomfort ist, bei richtiger Nutzung, absolut neutral. Ohne Mängel.

Allerdings handelt es sich hier um ein normales Headset, was sich auch als “Gaming Headset” betreiben lässt. Der Begriff ist im Endeffekt daher ein Marketing Gag.





Pro/Contra



+ Ausgewogener Klang
+ Gutes Mikrofon
+ Saubere Verarbeitung
+ Guter Tragekomfort
+ Flachbandkabel, die nicht verknoten


- Mehr Druck im Klang wäre wünschenswert

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.2013 20:05 von alexking.

31.05.2013 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
RedBull301 (May-31-2013)
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #2
xGames  RE: Im Test: SteelSeries Flux Gaming In-Ear Headset

Master_Jens :
...
Es lässt sich grundsätzlich an allen aktuellen Geräten anschließen, allerdings sollte vorher überprüft werden, ob es beim eigenen Handy funktioniert. Manche Hersteller haben eine andere Belegung des Audio Ein- und Ausgangs.
...


Tja, das ist immer so eine Sache. Mein Galaxy S hat beispielsweise Probleme mit dem Tritton Kunai, da ist ein bestimmter Frequenzbereich fast unhörbar leise, warum auch immer. Bei allen anderen Geräten funktioniert es aber.
Ich finde es aber erstaunlich, dass die Hersteller erst jetzt auf die Idee kommen, verknotete Kabel so einfach zu verhindern.

01.06.2013 09:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Sony Gold Wireless - das neue offizielle PlayStation Headset sieht so aus ... alexking 7 2.090 28.01.2014 15:23
Letzter Beitrag: Treshy
xGames Tritton Kama - neues Headset für PS4 & PS Vita kommt im Februar alexking 10 1.984 19.01.2014 15:47
Letzter Beitrag: laughingMan
zInternet Aus Gaikai wird PlayStation Now - Sony stellt den Cloud Gaming Dienst vor alexking 17 2.170 09.01.2014 22:19
Letzter Beitrag: speedfreak
xGames Turtle Beach bringt neues Headset Ear Force Z22 auf den Markt alexking 0 1.122 03.09.2013 00:29
Letzter Beitrag: alexking
xGames Evolution of Playstation: Portable Gaming - Sony stellt weiteres Video online Master_Jens 18 2.449 20.02.2013 12:18
Letzter Beitrag: Master_Jens

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:


hier geht es zu online-casino.de


» zum Seitenanfang