Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Verfasser Nachricht
elbarto101
rapstar
****


Beiträge: 853
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 327
Beitrag: #16
RE: "Muslimische" Freundin? :)

Ehrenmord xD


5.51ofw->6.20ofw->6.35=(ofw->6.20tn-a->6.20tn-b->6.20tn-c->6.20tn-d->6.20tn-e und immer noch total noob treu ;D
14.08.2013 00:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AKpella
Junior Mitglied
**


Beiträge: 21
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 14
Beitrag: #17
xGames  RE: "Muslimische" Freundin? :)

Hahaha, wie ihr alle mal überhaupt keine Ahnung habt. Wenn du anständig bist und sie wirklich zur Frau deines Lebens nehmen willst, frag ihren Vater. Doch wenn du nur vorhast, eine typisch westliche Beziehung zu führen, vergiss sie.




Das ist Klartext.
14.08.2013 06:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.091
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31823
Beitrag: #18
RE: "Muslimische" Freundin? :)

Auf deutschem Staatsboden ist deutsches Recht anzuwenden, auch wenn die beteiligten Personen keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Für das Eltern-Kind Verhältnis ergibt sich dies konkret aus Art. 21 EGBGB.

Die Eltern haben gemäß § 1626 I BGB die Pflicht und das Recht, für das minderjährige Kind zu sorgen (elterliche Sorge). Die elterliche Sorge umfasst die Sorge für die Person des Kindes (Personensorge) und das Vermögen des Kindes (Vermögenssorge).

Wenn sie bereits 18 ist, ist die Pflicht nach § 1626 erloschen und den Eltern stehen keine Rechte zur Maßregelung mehr zu. Sie können ihr also nicht verbieten mit dir zusammen zu sein und auch keine sonstigen Vorschriften machen.

Außerdem hat sie natürlich das Recht ihre Konfession zu ändern. Dafür muss man nicht mal volljährig sein. Die Rechtsprechung nimmt über Art. 4 I GG an, dass bereits ein 14-Jähriger selbst bestimmen darf wie er seinen Glauben auslebt.




Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.2013 23:18 von alexking.

15.08.2013 23:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xGames Freundin wird zu Hause terrorisiert. Wie kann ich Sie zu mir holen. Sie 14 ich 22! ViOLeTiiX 1 1.751 13.04.2016 07:11
Letzter Beitrag: alexking
xPSP Freundin wird über I-Net Bedroht! Musik_Arab 35 4.678 10.08.2012 08:42
Letzter Beitrag: Dark_Zero

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen







» zum Seitenanfang