Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
Gin-Chan
Ehem. Redakteur
*


Beiträge: 2.258
Gruppe: Female
Registriert seit: Dec 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2867
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Saints Row IV



Publisher: Deep Silver
Entwickler: Volition Incorporated

Release: 23. August 2013

Altersfreigabe: USK 18
Genre: Action

Offline-Multiplayer: Nein
Online-Multiplayer: Ja
Spieler: 2 (Koop)
Sprache/Texte: Englisch / deutsch

PlayStation Move: Nein
Stereoskopisches 3D: Nein
Online-Pass: Nein

Lightbulb Zum Angebot (Amazon)


Saints Row „4“

Saints Row 4 ist der Nachfolger von Saints Row 3. Irgendwie logisch. Aber so war das nicht geplant …

Tatsächlich war das Spiel ursprünglich nur als Erweiterung für Saints Row 3 angelegt, aufgrund des großen Umfangs, die das Projekt annahm, wurde es jedoch kurzerhand zum eigenständigen Spiel umfunktioniert. Schauplatz der Handlung des Open-World-Gangster-3rd-Person-Shooters (kann man das so nennen?) ist, wie schon im Vorgänger, die Stadt Steelport. Diesmal jedoch befinden wir uns nicht in der realen Welt, sondern in einer virtuellen Nachbildung der Stadt, in der wir gefangen sind. Zusätzlich zu den „normalen“ Features der Reihe gibt es eine völlig verrückte Story und abgedrehte Superkräfte. Ob all das zusammen ein gutes Spiel ergibt, verraten wir euch in unserem Test.



“And I was like 'PEW PEW PEW'“



Commander in Chief

Die Story ist heiter und völlig verrückt, aber im guten Sinne. Wie immer spielen wir den Chef der 3rd Street Saints, der Straßengang, die sich von einer Bande Kleinkrimineller zu nationalen Ikonen und Werbeträgern hochgearbeitet hat. Der hat es einfach drauf, was er schon in der ersten Mission beweist. Hier die Kurzzusammenfassung: Einer von den Bösen hat eine Atombombe auf das weiße Haus abgefeuert und nur die Saints können diese stoppen. Der Boss hängt sich einfach mal an die startende Rakete, reißt ein paar wichtig aussehende Kabel raus und bringt die Rakete dazu, direkt über dem weißen Haus zu explodieren. Der Tag ist gerettet und unser Held stürzt ab, kracht durch die Decke des Oval Office, landet auf dem Stuhl des Commander in Chief – und ist fortan der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Man merkt es schon: Diese Story kann man einfach nicht ernst nehmen. Aber das ist auch nicht nötig, denn der verdrehte Humor, mit dem das Ganze erzählt wird, trägt selbige sehr gut. Dabei nimmt sie sich nicht allzu ernst und parodiert sich teilweise sogar selbst. Auch sind haufenweise Anspielungen auf andere Spiele, Filme und mehr untergebracht, sodass man aus dem Lachen gar nicht mehr herauskommt.



“Johnny Gat crossing the Delaware“. Irgendwie hatte ich das anders in Erinnerung ...



Und dann gibt es auch noch Aliens ...

Als Präsident müssen wir uns zuallererst entscheiden, ob wir nun lieber Krebs heilen oder den Hunger aus der Welt schaffen wollen. Keine leichte Wahl. Aber kaum hat man einen Beschluss gefasst, wird man auch schon mit dem nächsten Problem konfrontiert: Mitten während einer Pressekonferenz bricht eine Horde wütender Aliens durch die Decke. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Aliens. Der böse Oberalien möchte die Herrschaft über die Erde an sich reißen und schickt daher seine Truppen. Das passt uns natürlich gar nicht, aber wir sind ihm hoffnungslos unterlegen und werden von ihm in der digitalen Welt eingebuchtet. Von da an müssen wir uns im virtuellen Steelport nicht nur mit fiesen Alien-Wächtern, sondern auch noch mit der örtlichen Polizei herumschlagen. Zum Glück gibt es auch virtuelle Waffen ...



Don't f***ing mess with the president.



“They call me the man of Steel … port“

Nein, Ihr könnt leider nicht in die Rolle von Superman schlüpfen. Aber so ähnlich. Denn durch irgendwelche merkwürdigen Code-Fragmente, die im virtuellen Steelport verteilt sind, kann man irgendwie den Zentralrechner hacken und … ok, um den komplizierten, unlogischen Technikkram abzukürzen: Sammelt die leuchtenden, blauen Dinger ein und Ihr kriegt tolle Superkräfte. Mit diesen kann der eigene Charakter mit irrer Geschwindigkeit rennen, über Häuser springen und die Gegner mit geballten Elementar-Attacken außer Gefecht setzen.

Insbesondere die Superkräfte, die Geschwindigkeit und Sprungkraft verstärken, sind interessant: Dadurch wird das „klassische“ Konzept eines Open-World-Gangster-3rd-Person-Shooter (Hey, ich hab mir den Namen nicht ausgedacht. Ok, hab ich doch.) erweitert durch die Möglichkeiten zur schnellen Fortbewegung, wie sie zum Beispiel in den Infamous- oder Spiderman-Spielen zur Verfügung stehen. Allerdings steht sich das Spiel damit auch ein wenig selbst im Weg, weil es letztlich einfach zu viele Möglichkeiten gibt. Zum Beispiel.. werden die Waffen mit der Zeit immer überflüssiger, wenn man auch auf die übermächtigen Superkräfte zurückgreifen kann. Und warum soll ich Autos klauen, wenn ich auch einfach zum Ziel sprinten kann?



Da hat wohl jemand zu lange an den Charakteroptionen herumgespielt ...



Recyceln ist gut für die Umwelt ...

… macht sich aber nicht gut in Spielen. Leider zeigt sich an einigen Stellen deutlich, dass das Spiel lediglich als Add-on geplant war. Einerseits ist die Stadt Steelport natürlich die selbe geblieben, nur ein paar kleine Details wurden geändert, damit die Umgebung zur Story passt. Wer den Vorgänger schon ausgiebig gespielt hat, läuft hier Gefahr, sich schnell zu langweilen. Auch die Nebenmissionen und Aufträge fühlen sich unangenehm bekannt an. Teilweise wurden selbst die Animationen aus Teil 3 übernommen, insbesondere die gescripteten Aktionen - wie zum Beispiel das Einsteigen in Fahrzeuge oder die Nahkampfangriffe - wurden offenbar im Guttenberg-Stil entwickelt.



'Merica



Eigentlich ist mir das ja egal ...

Ok, es muss einfach gesagt werden: Technisch gesehen ist Saints Row 4 nicht auf dem neuesten Stand. Grafisch sieht das Spiel noch genauso aus wie der dritte Teil, der auch nicht gerade eine Augenweide war. Auch die Technik hinkt deutlich hinterher. Aber letztlich wäre es auch irgendwie inkonsequent, für ein so abgedrehtes und auf humorvolle Gags und kurzweiliges Gameplay ausgelegtes Spiel eine Grafik zu verlangen, die sich zum Beispiel mit The Last of Us messen könnte.

Viele Pluspunkte sammelt hingegen der Sound. Wie immer stehen verschiedene Radio-Sender zur Auswahl. Neben irgendwelchem Rap- und Elektro-Gedöns gesellt sich – sehr zu meiner Freude - auch ein Klassik- sowie ein Raggae-Kanal zu der Auswahl. Die Musik kann zu eigenen Playlists zusammengestellt und nicht nur im Auto, sondern jederzeit gehört werden – was will man mehr?




Das Fazit:

Ok, Saints Row 4 hat seine Schwächen. Die Grafik könnte besser sein, die Technik ist veraltet, das Gameplay hebt sich kaum vom Vorgänger ab. Aber das Entscheidende: Es macht einfach Spaß. Die Superkräfte sind ein gewagter Schritt, passen sich aber gut in das Gesamtbild ein und lockern das Spiel super auf. Die Gags ziehen gnadenlos alles durch den Kakao, von Filmklassikern über Spiele aller Art bis hin zu Saints Row selbst – und die Story ist vom Anfang bis zum Ende unterhaltsam. Wenn es bei Open-World-Spielen überhaupt so etwas wie ein Ende gibt ...



Wertung
_________________________________________________


+ Super verrückte Story und toller Humor
+ Superkräfte
+ Vielfältiger Soundtrack



- Technik und Grafik hinken
- Starke Überschneidungen zum Vorgänger



08.09.2013 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
boardman14 (Sep-10-2013), JinRed (Sep-8-2013)
BAM (TZX)
Experte
****


Beiträge: 975
Gruppe: User
Registriert seit: May 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 410
Beitrag: #2
RE: Im Test: Saints Row IV

Saints Row IV ist nicht so mein fall hab da gesehen in so einem video was da ab geht da bleib ich lieber bei GTA 5

08.09.2013 19:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xeomorph
Legende
*****


Beiträge: 1.092
Gruppe: User
Registriert seit: May 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 347
Beitrag: #3
RE: Im Test: Saints Row IV

Saints Row IV ist noch bekloppter als der dritte Teil XD Einfach nur göttlich ^^

08.09.2013 20:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Reastorm (Sep-8-2013), JinRed (Sep-8-2013)
rewilo
News-Writer
*


Beiträge: 896
Gruppe: News-Writer
Registriert seit: Aug 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 291
Beitrag: #4
RE: Im Test: Saints Row IV

Ausgerechnet heute hab ich Saints Row 3 durchgespielt, weil es ja für PS+ gratis ist. Als ich den Anfang gespielt habe, dachte ich nur "WTF, Was'n das für'n abgedrehtes Spiel o, O"
Dann aber konnte ich nicht mehr aufhören zu spielen. Das Spiel ist zwar im vergleich zu GTA etwas kurz, aber dafür ist es viel umfangreicher und macht unglaublich Spaß. Besonders am Ende hab ich mich fast zu tode gelacht Big Grin
Meiner Meinung nach darf man die Saints Row Reihe nicht mit GTA vergleichen, denn das ist ein Meisterwerk auf seine Art und Weise.

Hab schon einige Videos zu Saints Row 4 gesehen und da wirds ja noch abgedrehter xD Landet auf jeden Fall bald auf meiner Festplatte Wink

08.09.2013 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3867
Beitrag: #5
xGames  RE: Im Test: Saints Row IV

BAM (TZX) :
Saints Row IV ist nicht so mein fall hab da gesehen in so einem video was da ab geht da bleib ich lieber bei GTA 5


Ich bin ja wirklich gespannt wie viele Herzen durch GTAV gebrochen werden. So ne hohe Erwartungshaltung wie viele haben Wink Saints Row hat bis auf das Open World nix mit GTA zu tun, vor allem nicht mit Saints Row 4

08.09.2013 20:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
aBrokenPixel
Unregistered


Beitrag: #6
RE: Im Test: Saints Row IV

Saints Row und GTA sind 2 komplett verschiedene Spiele, das einzige was sie gemeinsam haben ist eine Open-World

man sieht genau dass Saints row nicht auf realität und grafik setzt. sie wollen dass man spaß hat!

ich bin ein Saints Row fan, aber warte auch sehnsüchtig auf gtav.
ich mag beide spiele weil Saints row da ist wenn man einfach mal abschalten will und leute mit der kraft von Dubstep umbringen will, und wenn ich gta spiele bewundere ich das meisterwerk von R*

08.09.2013 20:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
DaRkRaPiD (Sep-9-2013)
TrM
The Saint
****


Beiträge: 945
Gruppe: User
Registriert seit: May 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 496
Beitrag: #7
RE: Im Test: Saints Row IV

Metacritics gab der ps3 version 77 und der PC fassung 86. Da gibts wohl ein Grafik unterschied zur PC version die aber immernoch pampisch aussieht xD

08.09.2013 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
rednex141 (Sep-9-2013)
Master_Jens
Super-Moderator
**


Beiträge: 9.260
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Mar 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 10700
Beitrag: #8
RE: Im Test: Saints Row IV

Auf der GC hat Saints Row mega Spaß gemacht, aber mir haben diese Aliens bzw Superkräfte nicht so gefallen. Aber dieser Sarkasmus im Spiel ist ungeschlagen.

08.09.2013 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
DaRkRaPiD (Sep-9-2013)
Cedric-94
Experte
****


Beiträge: 988
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 368
Beitrag: #9
xGames  RE: Im Test: Saints Row IV

Master_Jens :
Auf der GC hat Saints Row mega Spaß gemacht, aber mir haben diese Aliens bzw Superkräfte nicht so gefallen. Aber dieser Sarkasmus im Spiel ist ungeschlagen.


Wenn man Teil 3 ausgiebig gezockt und wie ich platiniert hat, dann freut man sich über alle Änderungen. Wink Zwar sind die Kräfte ziemlich stark, aber man kann damit so super Terror machen...Big Grin

09.09.2013 04:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Darktraceur92
Review Schreiber
*


Beiträge: 2.561
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 958
Beitrag: #10
RE: Im Test: Saints Row IV

Aber das autofahren ist dadurch sonloss geworden.

09.09.2013 11:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rednex141
Redakteur
*


Beiträge: 1.821
Gruppe: Redakteur
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 419
Beitrag: #11
xGames  RE: Im Test: Saints Row IV

Xeomorph :
Saints Row IV ist noch bekloppter als der dritte Teil XD Einfach nur göttlich ^^


ich habs zwar schon durch gespielt aber ich würde nochmal 70€ hinblättern ganz einfach weil es so abgedreht und übertrieben gut ist. Big Grin

09.09.2013 14:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Im Test: Saints Row IV Re-elected + Gat Out of Hell (PS4) wave 0 1.106 15.02.2015 12:47
Letzter Beitrag: wave
xxps3 Deep Silver ruft Saints Row IV zurück: Aus Versehen ungeschnittene Version ausgeliefert alexking 10 2.301 28.01.2015 10:59
Letzter Beitrag: laughingMan
xxps3 Saints Row: Gat Out of Hell - Die ersten Wertungen & 30 Minuten Gameplay alexking 0 561 20.01.2015 13:17
Letzter Beitrag: alexking
yVideo Saints Row IV: Re-elected - Launch Trailer veröffentlicht Chabbanese 0 506 17.01.2015 12:08
Letzter Beitrag: Chabbanese
xxps3 Saints Row: The Cooler: Entwickler enthüllen eingestelltes Spin-Off Teddy 1 802 14.10.2014 20:25
Letzter Beitrag: M6T5

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang