Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
pvpwinner
King
*


Beiträge: 2.765
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 4323
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: NBA 2K14


Publisher / Entwickler: 2K Sports / Visual Concepts

Genre: Basketball-Simulation
Release: 4. Oktober 2014
Plattformen: PS3, Xbox 360, PS4, Xbox One

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-2 (online)
Sprache/Texte: Englisch / Deutsch

Dateninstallation:
Nein
PlayStation Move: Nein
Stereoskopisches 3D: Nein

Lightbulb Angebot: NBA 2K14 (Amazon)




Der beste Tag, um ein paar Körbe zu werfen

Ab dem 4. Oktober steht uns das Basketball-Wunder "NBA 2K14" zur Verfügung, das auf der diesjährigen Gamescom groß angepriesen wurde und vielerlei Begeisterung von der Presse erhalten hat. Unter anderem hat es damit zu tun, dass NBA der erste Basketball-Titel auf der nächsten Generation sein wird und schon jetzt auf der Playstation 3 & Co. spielbar ist. Doch was bringt die nächste Generation für unsere, daheim weilende Playstation 3 ?

Die Jungs von Visual Concepts versprechen große Features im neuen Format und einige Grafik-Verbesserungen, dank der Portierung aus der Next-Gen-Fassung. Na wenn das nicht eine große Erwartungshaltung bei uns hervorgerufen hat, dann macht es die große Werbe-Kampagne außerhalb der gamescom, nämlich auf der Sony-Pressekonferenz mit dem Basketball-Superstar James Lebron, der mit voller Stolz als Cover-Star auserwählt wurde. Mit dem neuen Teil wird es neuerdings möglich sein, die meisten Teams aus der Euroleague zu spielen und die Erfahrung gegenüber dem Vorgänger zu erweitern. Ob die neuen Feature und Teams was taugen sowie vieles mehr, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Review.




Vom Anfänger zur Legende

In den 90ern ist Michael Jordan der wohl bekannteste Basketball-Superstar gewesen und auch heute noch, begeistert er viele Fans. Die meisten Spieler würden wahrscheinlich den Platz mit ihm tauschen, um selbst mal an der Spitze zu sein. NBA 2K14 bietet genau diese Gelegenheit und erlaubt euch, euren eigenen Spieler zu entwerfen und eine komplette Karriere als Sportskanone durchzumachen. Der Charakter-Editor ist dabei sehr vielschichtig und erlaubt es, durch völlige Individualität den erwünschten Charakter zu erstellen. Dazu gehören unter anderem seine Gesichtsmerkmale, Herkunft oder Körperstatur. Danach verteilen wir die Skillpunkte im Bereich Dribbling, Geschwindigkeit, Technik usw. und starten schon mal mit der ersten Saison.

Was hier sofort nach dem Start auffällt, ist die Tatsache, dass wir nur unseren Spieler steuern dürfen. Einerseits gefällt es uns, weil wir sozusagen auf uns selbst gestellt sind, was die Position und das Spielverhalten angeht, andererseits würde es doch eher mehr Spaß machen, die eigene Mannschaft komplett zu erschaffen, um alle Spielertypen auszuprobieren und in der Spielmechanik derweil selbst Abwechslung zu schaffen. Mit der Zeit und vom unserer Statistik abhängend steigen die Werte des eigenen Spielers und damit seine Trefferquote. Man merkt deutlich, dass nach der Punktevergabe beispielsweise die Würfe etwas gezielter ablaufen. Allerdings hängt es nicht nur von unserem Spieler, sondern von der Person hinter dem Controller ab.




Anfängerfreundlich und fordernd zugleich ?

Die größte Neuheit ist die Steuerung selbst, nun können die Veteranen und Einsteiger zwei Analogsticks für das Passen, Dribbeln und Einwerfen verwenden, was sehr schnell und anfangs kompliziert funktioniert. Doch keine Sorge, denn immerhin gibt es ein umfangreiches Tutorial, das jeden Anfänger durch Basis- und Profi-Techniken führt und die Spielmechanik sehr gut beibringt. Wir hatten in unserer Testphase keine Probleme die Einweisungen und Tastenkürzel zu verstehen, so dass wir das Tutorial als anfängerfreundlich bezeichnen dürfen.

Wer mit den ehemaligen Teilen schon einige Stunden verbracht hat, für den ist die Umstellung etwas kompliziert, falls ihr diese aber doch erlernt, warten auf euch viele spektakuläre Tricks. Anfangs hatten wir Schwierigkeiten gegen die KI-Gegner gehabt. Zum einen, weil wir uns an die Steuerung gewöhnen mussten, zum Anderen ist die KI sehr gut und koordiniert vorgegangen. Die gegnerische Mannschaft sorgt deshalb für die nötige Dynamik und herausfordernde Situationen nahe dem Korb.




Die Präsentation

Die Grafik ist so ziemlich auf dem gleichen Niveau wie 2K13, also sehr ansehnlich. An der grafischen Umsetzung vieler Spieler wurde meiner persönlichen Einschätzung nach doch noch einmal geschraubt. Allein die Zwischensequenzen sind leider etwas ruckelig ausgefallen. Ein Patch dazu wäre sehr hilfreich. Das Publikum ist aber unsere größte Sorge. Die Fans sind nämlich bis aus das Minimale gestaltet worden und wurden nur grob aus - könnte man meinen - zufälligen Texturen zusammengeschmissen.

Akustisch macht der Titel einiges her. Hip-Hop und Basketball passen nun mal perfekt zusammen und werden seit den 90ern in einer Sub-Kultur vermischt. Dazu gibt es allerlei akustische Perlen wie das "All of the Lights" von Kanye West & Co. Sehr gut sind auch die Kommentatoren, die sich absolut keinen Fehler in der Aussprache oder im Kontext erlauben und stets passend zum Spielgeschehen die Stimmung aufheizen. Mindestens genauso gut ist das Publikum selbst. Die Fans jubeln ihren Stars zu und freuen sich so richtig, wenn der Ball endlich im Korb landet. An dieser Stelle zeigt das Spiel keine Schwächen und kriegt bei uns deshalb die volle Punktzahl.





Das Fazit:

Man kann sagen was man will, aber NBA 2K14 ist wieder sehr gelungen. Wer ein gutes Basketball-Spiel sucht, wird hierbei definitiv fündig. Unerfahrenen Spielern steht anfangs eine Eingewöhnungsphase bevor, doch wenn ihr diese übersteht, wartet ein dynamischer und motivierender Titel auf euch, den ihr nicht so schnell los werden wollt. Bei der Grafik gibt es wenige, bis gar keine Änderungen, dennoch vermittelt NBA 2K14 das richtige Spielgefühl und die passende Atmosphäre für jeden Basketball-Fan oder jeden, der es sein möchte. Beim Sound können wir immer noch ein großes Lob aussprechen, das gibt die volle Punktzahl. Eine klare Kaufempfehlung für alle Fans aber auch Serien-Neulinge.





Wertung
_________________________________________________


+ Hervorragende Visualisierung
+ Ausgezeichnete Animationen
+ Überaus komplexe Spielmechanik
+ Perfekte Musikauswahl


- Neue Steuerung verwirrt zunächst
- Grafisch keine Fortschritte



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2013 15:08 von pvpwinner.

01.11.2013 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
gutster (Nov-1-2013)
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3867
Beitrag: #2
RE: Im Test: NBA 2K14

Grafisch sah 2k11 besser aus, glaub die machen ehr Rückschritte Big Grin Freu mich aber auf die Next-Gen Version, die sieht Mega aus

01.11.2013 15:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
zInternet PlayStation Plus im Juni 2014: Mit NBA 2K14, Dragon's Crown und mehr alexking 17 2.229 04.06.2014 07:18
Letzter Beitrag: alinho
xxps3 Im Test: NBA 2k14 (PS4) gutster 4 4.356 15.12.2013 13:32
Letzter Beitrag: gutster
xxps3 Im Test: WWE 2K14 pvpwinner 5 2.323 07.12.2013 16:59
Letzter Beitrag: Pspps3freak
xxps3 NBA 2k14: Lebendige Spieler dank Eco Motion gutster 3 989 11.11.2013 17:39
Letzter Beitrag: selphii
xxps3 NBA 2k14 - OMG Trailer zur Next-Gen Version veröffentlicht gutster 1 967 19.10.2013 15:59
Letzter Beitrag: lustigatoYAK

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang