Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
Edgeworth
Profi
****


Beiträge: 462
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 241
Beitrag: #1
xGames  [Review] Vampires Dawn 2

Was würdest du tun, wenn plötzlich ein helles Licht die Welt überflutet, sich die Landmassen verschieben und vor deinen Augen Menschen sterben und du als einer der wenigen Überlebenden durch die Welt ziehst und dir kein Mensch glaubt, weil du eigentlich gar nicht existierst?

Herzlich Willkommen in der Welt von Vampires Dawn II. Basierend auf dem Review von Teil 1 berichte ich hier von meinen Erfahrungen mit dem zweiten Teil, der sich deutlich von Teil 1 unterscheidet. Ohne große Ausschweifungen fangen wir mal an mit dem Grundsätzlichen: Was tun wir eigentlich? Na klar - Wir spielen Vampire. Wie schon "damals" in Teil 1.
Unsere Hauptcharaktere haben sich nicht wirklich verändert. Wir spielen Valnar, Alaine und Asgar. Der schlaue Spieler denkt sich nun: Hä? Asgar? Den hab ich doch abgeschlachtet! Der schmort doch nun als Blutgeist in der Vampirhölle und wird dort auf ewig leiden!
Das ist wohl wahr, doch fangen wir mal von vorne an:
Das Hauptspiel beginnt damit dass Valnar und Alaine sich durch eine bisher unbekannte Stadt namens Thyrik schlagen und dort ein Mädchen namens Jayna zum Vampir machen - Ihre "Tochter". Parallel zu diesen Ereignissen schleicht sich ein bekannter Dieb in das Haus der Vampire und stiehlt das Zauberbuch von Vincent Weynard wodrin unter anderem der Zauber für die Belebung eines Blutgeistes enthalten ist. Ihr wisst was nun passiert? Genau, das dachte ich mir schon. Valnar und Alaine bleiben nun mit Jayna friedlich bis ans Ende ihrer Tage.. nicht. Der Moment ist gekommen in dem Asgar als tyrannischer Vampir der zweiten Generation wieder aufersteht und diesesmal ist er verrückter denn je - Er manipuliert Jayna, zieht sie auf seine Seite und.. vernichtet mal eben die Wel so wie wir sie kennen und zaubert die Welt von vor tausenden vor Jahren wieder her - Inklusive bösartiger Elras-Magier und einem schwer bewaffneten Kriegerclan der über schwer gepanzerte Burgen verfügt.

Und in dem Moment wo die Welt wieder aufersteht merkt Asgar was grade geschehen ist und dass er kontrolliert wurde - In diesem Moment findet das Trio wieder zusammen, wenn auch eher unfreiwillig, denn es gibt nun nicht mehr einen oder zwei große Feinde, nein, es gibt nun den Ritterclan und die Elrasmagier die alles tun werden um sich gegenseitig ebenso wie unsere Vampirfreunde zu vernichten.
Ziel ist es nun also die Welt zurückzuzaubern wie sie war, doch das gestaltet sich schwierig da der nötige Zauberspruch in mehreren Teilen auf die großen Burgen der Welt verteilt ist - Die es nun zu erobern gilt. Und da es zu einfach wäre einfach selbst da reinzumarschieren müssen Valnar und Konsorten nun Kämpfer finden die für sie ihre Schlachten führen und die Burgen erobern - Und vor Gegenangriffen halten!
Der Spieler steht nun vor der Wahl: Geld ausgeben für schwache Söldner? Oder die Erschaffung neuer Vampire auf Kosten der Menschlichkeit? Oder finden sich wohlmöglich andere mystische Kreaturen die sich versklaven lassen und dann für die Vampire kämpfen?

Man sieht: Es wird nicht langweilig. Man erhält eine authentische und gute Story die an dieser Stelle die ich beschrieben habe grade am Anfang ist. Vampires Dawn 2 macht viele Dinge wieder gut die man an Teil 1 monieren konnte.
Dinge die VD2 auszeichnen sind u.A.:
- Burgkämpfe und ein ausgezeichnetes System
- Verbesserte Grafiken zu Teil 1
- Eine sehr gute Story
- Bessere Markierung einmal erreichter Örtlichkeiten: Jeder Ort wird auf der Karte markiert wenn man ihn einmal besucht hat.
- Neues Feature: Gedankenlesen - Wenn eine Person nicht sprechen will oder etwas zu verbergen hat schaut man ihr eben in den Kopf!
- Viele Nebenquests mit neuem Questlog - Es ist nun sehr viel einfacher Nebenquests zu absolvieren
- Bessere Skalierung der Monster und Quests als in Teil 1

Man muss sagen dass man in VD2 stark auf Quests angewiesen ist. Macht man diese nicht kommt man was das leveln angeht nicht hinterher. Dafür lohnen die Quests richtig - Teilweise bekommt man für eine Quest mehrere Level geschenkt oder sehr mächte Artefakte die einem weiterhelfen.
Das Spiel fesselt auf jeden Fall sehr und ich denke, jemand der es noch nicht gespielt hat, wird sicherlich 30-40 Stunden damit verbringen bis es zum Ende geht - Was übrigens typischerweise wieder von mehreren Faktoren abhängt und noch deutlich interessanter ist als bei Teil 1.

Fazit: Alles in allem ist Vampires Dawn 2 ein sehr guter Titel der seinen Vorgänger nochmals übertrifft. Es ist ein tolles Spiel voller Verschwörungen und Rätsel das einen von vorne bis hinten fesselt. Anspielen lohnt sich, ich empfehle storyhalber aber unbedingt Vampires Dawn 1 vorher zu spielen. Man kommt auch so hinterher, aber es fehlen einem doch einige Dinge die man sonst nicht so gut versteht und auch so wird man sich das eine oder Mal mit einem Fragezeichen im Gesicht wiederfinden.

In diesem Sinne: Klare Empfehlung meinerseits!

Einige grafische Impressionen findet man auf der Homepage des Erstellers: http://www.vampiresdawn.org/vd-2-ancient-blood/screenshot-gallerie/


Mit freundlichen Einsprüchen!
25.11.2013 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Total_freak (Nov-25-2013)
Sigma-Draconis
King
*


Beiträge: 4.550
Gruppe: User
Registriert seit: May 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3772
Beitrag: #2
RE: [Review] Vampires Dawn 2

am geilsten fand ich immer noch die Burgkämpfe. Wie die Werwölfe die gegner zerfleischten^^ Und ie Folterspiele


25.11.2013 17:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Edgeworth
Profi
****


Beiträge: 462
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 241
Beitrag: #3
RE: [Review] Vampires Dawn 2

Ja, das Foltern war eine gute Idee, aber es ist sehr einfach umgesetzt. Ich hätte vielleicht noch sowas wie eine bestimmte Reihenfolge der Folterungen eingebracht, statt nur 3 Schalter die alle theoeretisch das selbe machen nur mit einer anderen Animation. Aber gut, die Idee an sich war schon nicht schlecht. :-)


Mit freundlichen Einsprüchen!
25.11.2013 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xGames [Review] Beasts of Prey Sauroid 3 21.336 11.06.2014 14:01
Letzter Beitrag: Gamecat34
xGames [Review] Vampires Dawn 1 Edgeworth 5 16.440 25.11.2013 12:35
Letzter Beitrag: Leberwurst
xPSP [Review] Primal Carnage Beta Sauroid 0 5.086 04.09.2012 20:46
Letzter Beitrag: Sauroid
xGames [Review] Orion - Dino Beatdown Sauroid 3 8.310 02.08.2012 02:47
Letzter Beitrag: Musik_Arab
xPSP [Review] Terraria ToXXiN 6 6.374 27.01.2012 20:33
Letzter Beitrag: elbarto101

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen






» zum Seitenanfang