Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: FIFA 14 (PS4)

The same procedure as every year. Im Herbst erscheint der alljährlich neue Ableger der FIFA Serie für alle gängigen Systeme. Egal ob Konsolen, Handhelds oder Smartphones. Für jedes System wird die Fußballsimulation umgesetzt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die PS4 rechtzeitig zum Launch eine Portierung von FIFA 14 erhält. Und diese steht auch noch konkurrenzlos da, da sich Konami mit ihrer Pro Evolution Soccer Reihe auf Next-Gen lieber noch Zeit lässt und sich 2K Sports bisher nicht an die Entwicklung eines Fußballspiels herangetraut hat.



Publisher: EA
Entwickler: EA Sports

Release: 29. November 2013
Genre: Fußballsimulation

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-22 (online) | 1-5 (offline)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch

Dateninstallation: Ja
PlayStation Move: Nein
Stereoskopisches 3D: Nein

X zum Angebot (Amazon)




Alle Jahre wieder

The same procedure as every year. Im Herbst erscheint der alljährlich neue Ableger der FIFA Serie für alle gängigen Systeme. Egal ob Konsolen, Handhelds oder Smartphones. Für jedes System wird die Fußballsimulation umgesetzt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die PS4 rechtzeitig zum Launch eine Portierung von FIFA 14 erhält. Und diese steht auch noch konkurrenzlos da, da sich Konami mit ihrer Pro Evolution Soccer Reihe auf Next-Gen lieber noch Zeit lässt und sich 2K Sports bisher nicht an die Entwicklung eines Fußballspiels herangetraut hat. Doch ist Fifa 14 auf PS4 wirklich eine Portierung oder angesichts der angepriesenen IGNITE Engine ein ganz neues Spielerlebnis ? Wir haben es für euch in unserem Test heraus gefunden.


Fifa 14 + x

Grundsätzlich bietet FIFA auf der PS4 alle Features und alle Spielmodi, die es auch in die PS3 Version geschafft haben. Ihr könnt Freundschaftsspiele, Turniere, eine Karriere oder Skills Challenges absolvieren und natürlich ist auch der beleibte Ultimate Team Modus immer noch mit an Bord. Darüber hinaus hat EA Sports aber an der Grafik gefeilt und die bereits angesprochene IGNITE Engine integriert, die exklusiv auf den beiden Next-Gen Konsolen zum Einsatz kommt. Doch was verbirgt sich hinter dieser Engine? Sie sorgt für mehr Realismus, indem sie mehr Animationen ermöglicht, die neue Spielsituationen schaffen. Eigentlich handelt es sich um eine technische Verbesserung, die sich jedoch auf die Spielmechanik auswirkt. Denn durch die enorm gestiegene Anzahl an Animationen der Spieler, verhalten sich diese je nach Winkel und Tempo zum Ball anders. Dadurch ist der Spielfluss einerseits höher, andererseits aber auch langsamer. Denn nicht jeder Ball kann sofort verarbeitet werden, wenn er schlecht abgespielt wird, ganz wie auf dem echten Spielfeld.



Kick it like you want

Einen großen Schritt nach vorne gab es auch bei den Schüssen. Diese sind nun viel facettenreicher als noch im Vorgänger. Aufsetzer, angeschnittene Schüsse, aufsteigende oder abfallende Bälle – alles ist möglich. Vorbei sind die Zeiten, in denen man aus bestimmten Winkeln immer ein Tor erzielen konnte oder sich sicher war, dass der Ball vom Torwart gehalten wird. Glücklicherweise hat man die leidige Impact Engine entschärft. Nun gibt es also nicht mehr reihenweise kuriose Zusammenstöße auf dem Feld.

Wenn man die Vorgänger gewohnt ist, wird einem die veränderte Schussmechanik anfangs vielleicht etwas frustrieren. Denn deutlich mehr Schüsse gehen daneben oder werden vom Torhüter gehalten, weil aufgrund des Winkels einfach nicht genug Power hinter dem Schuss steckt. Dadurch fallen insgesamt weniger Tore, aber man kommt der Realität wieder ein gutes Stück näher. Bei der Leistung der Torhüter hat es EA allerdings ein wenig übertrieben. Diese wehren zahlreiche aus kurzer Distanz abgefeuerte Bälle noch ab, sodass es oft erst zu Toren nach Abprallern kommt. Das ist etwas schade, wenn man nach einem wunderschönen Spielzug erst im Nachfassen den Ball über die Linie bekommt. Auch das Ecken-System hat eine Generalüberholung verdient. Noch sind immer sind diese recht unpräzise und man kann keinen Spieler im Strafraum genau positionieren. Eckballtore sind somit Glückssache.



Wenn der Einwurf wieder mal länger dauert ...

Sehr nervig sind auch die neuen Einwurfanimationen. Hier treibt es EA Sports eindeutig zu weit. Desöfteren kommt es vor, dass im Spiel 1-2 virtuelle Minuten vergehen, weil ein Spieler noch einen weiter weg gesprungenen Ball holen muss. Diese Animation kann man leider auch nicht abbrechen und sie verzögert den Spielfluss enorm. Stattdessen hätte man sich lieber um das Publikum kümmern sollen. Zwar wirkt dieses lebendiger als in Fifa 13, aber angesichts eines NBA 2K14 kann der Titel nur vor Neid erblassen. Im Vergleich zur PS3 Version wirkt alles hoch aufgelöster, was man vor allem am Rasen und an den Gesichtern der Spieler erkennt. Aber hier wäre sicherlich mehr drin gewesen.



Der Online K[r]ampf

Der Online-Modus funktioniert gewohnt gut. Ihr absolviert wieder Saisons und sammelt Punkte um aufzusteigen oder den Abstieg zu verhindern. Das Matchmaking-System sucht für euch automatisch einen passenden Gegner mit vergleichbarer Mannschafts- und Ligazugehörigkeit aus. Wenn man ein gutes Team wählt, trifft man jedoch fast immer auf Real Madrid, da die Madrilenen leider auch in FIFA 14 wieder einmal vollkommen überbewertet worden sind. Dies trifft vor allem auf die Spieler Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo zu, die übermenschliche Fähigkeiten zu haben scheinen.

Auch das leidige Momentum Feature hat sich wieder einmal ins Spiel geschmuggelt. Damit werden einem Team per Zufall Vorteile gewährt. So gehen gegnerische Schüsse reihenweise daneben und man selbst trifft nach Ecke unverhinderbar per Kopfball. Auch wenn EA dies bestreitet, es ist definitiv wieder mit dabei und sorgt im Online-Modus dafür, dass es nicht immer fair zugeht. Davon abgesehen macht der Mehrspieler aber großen Spaß.





Fazit:

FIFA 14 ist auch auf Next-Gen die erste Wahl für Fußballfans und das nicht nur, weil es derzeit noch keine Konkurrenz gibt. Das Maß an Realismus ist beeindruckend. Die neue IGNITE Engine sorgt nicht nur für hoch auflösende Grafik, sondern auch für viele neue Spielsituationen. Das Gesamtpaket aus Modi und Lizenzen sucht wie immer seinesgleichen. Konami wird es schwer haben mit PES aufzuschließen. Wer Fifa 14 auf der PS3 schon besitzt, kann trotzdem zur PS4 Version greifen, weil sie sich aufgrund der neuen Engine tatsächlich lohnt. Schließlich besteht der Kern des Spiels immer noch aus der Simulation des Rasensports und hier ist EA Sports auf der PS4 noch einmal ein deutlicher Sprung nach vorne gelungen.



Wertung



+ Realistischer Spielablauf
+ IGNITE Engine schafft viele neue Situationen
+ Stark verbessertes Schuss-System
+ Sehr kurze Ladezeiten
+ Riesiges Lizenzpaket
+ Lange Motivation im Online-Multiplayer


- ... der aber teils unfair ist
- Viele Tore fallen erst im Nachschuss
- Nervige Einwurf-Animationen




Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2013 15:25 von alexking.

30.12.2013 14:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
go-boy
Legende
*****


Beiträge: 1.636
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 872
Beitrag: #2
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Kommen vor dort vor einem Spielerwechsel auch wieder solche Sequenzen, die man einfach nicht überspringen kann?
Das hat mich schon in FIFA 13 tierisch aufgeregt.

Hab FIFA 14 noch nicht gespielt Big Grin

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2013 15:05 von go-boy.

30.12.2013 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #3
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Die Sequenz kommt, aber man kann sie überspringen. Online gilt aber natürlich, dass beide Spieler die Sequenz überspringen müssen durch Drücken von X. Sonst läuft die Szene weiter.

Einwürfe kann man leider nicht skippen, weil die im Gameplay drin sind und kein Echtzeit-Video abgespielt wird wie bei Replays und Auswechslungen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2013 15:22 von alexking.

30.12.2013 15:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sinned
Experte
****


Beiträge: 893
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 389
Beitrag: #4
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Das mit den Einwürfen ist echt nervig.
Glücklicherweise werden diese Aktionen nach enr gewissen Zeit dann aber auch abgebrochen. Finde aber dass man gerade diese Zeit noch verkürzen sollte. Der Spielfluss leider einfach darunter.

Ansonsten schönes Review mit einem riesigen Negativpunkt: Wenn ich mich nicht täusche, wurden in der Next-Gen-Fassung Online-Modi gestrichen. Ging um irgend nen Koop-Modus.
Deshalb wurde das Spiel auch reihenweise auf Amazon abgestraft, weil der Modus sehr beliebt war.
Wenn ich mich täusche, bitte ich natürlich um Vergebung, aber wenn nicht sollte man das echt nochmal im Test erwähnen.

30.12.2013 15:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
|KaitoKid|
Halbprofi
***


Beiträge: 241
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 100
Beitrag: #5
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Das ist mit Abstand eine der lächerlichsten Bewertungen, die ich soweit gesehen habe hier auf PSPKing.
Fifa wird von Jahr zu Jahr schlechter. Ich kann nicht verstehen, wie man dem Spiel satte 89% gibt?
Allein ein Blick auf die Rezensionen auf eurer Partner Seite, Amazon, reicht aus, um sich ein Bild über das Spiel zu machen. (Nette Sache übrigens, dass Amazon so käuflich ist und die Leute maßlos zensiert und Kommentare löscht.)
Hier mal ein ehrliches, kurzes Review:
Das Spiel ist mehr Glück als Skill, und mehr Fantasy als Realität.
Soetwas wie ordentliche Ballkontrolle, Strategie und flüssige Bewegungen gibt es in diesem Spiel nicht mehr. Langzeitmotivation? Fehlanzeige. Die ersten Spiele gewinnt man, ist relativ zufrieden, und anschließend kommt der Frust, der sicher schon den einen oder anderen Controller das "Leben" gekostet hat.
Dazu kommt noch der unverschämteste Virus der Fifa Geschichte, auch genannt Momentum, der sich anscheinend jedes Jahr verschlimmert und immer mehr Spieler infiziert.
Realität ist wie gesagt nicht vorhanden. Eine Fußball Simulation kann man das Ganze nicht wirklich nennen.
Ich rate jedem davon ab, sich das Spiel anzutun, und auf die Amazon Rezensionen zu hören.
Jedes Jahr klatscht EA ein unfertigeres Spiel auf den Markt, und wir unterstützen diese Politik..

30.12.2013 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sinned
Experte
****


Beiträge: 893
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 389
Beitrag: #6
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Naja stimmt schon das es einige Bugs gibt. Teilweise schon so in 13 gesehn.
Aber das ist halt EA. Ziehn die bei all ihren Games ab. Darf man nicht gut heißen, sollte man da aber nicht anders mehr erwarten. Der Rest ist aber nur oberflächliges haten gepaart mit Fehlinfos.
Amazonreviews kannste in die Tonne treten. Ein Spiel wie Layton bekam zum Beispiel massenhaft miese Bewertungen aus dem Grund weil es für 3DS erschien und nicht für DS. Das da fett 3DS auf der Packung stand ließ die "Tester" kalt. Bei FiFa ist es das anfesprochene fehlende Feature.

FiFa wird aber nicht schlechter. Das ist ne Lüge. Spiel FiFa 14 regelmäßig mit nem Kumpel. Weder geht Langzeitmotivation flöten noch hat sich das Gameplay verschlechtert. Die Neuerungen klingen maginal beim lesen worken sich aber äußerst positiv auf.

Es ist einfach geil mit nem guten Kumpel hin und wieder mit Bier vorm Fernseher zu sitzen und FiFa zu zocken. Es ist kein Spiel was ich 7 Tage die Woche zocken würde, aber für solche Abende perfekt und so sammel ich selbst mit nem Jahreszyklus deutlich mehr Zeit und Spielspaß als mit nem 12h Action-Spiel für den selben Preis.

Klar EA als Publisher tut dem Spiel nicht gut und es gibt genug Gründe sich drüber aufzuregen, aber nichtsdestotrotz hat Fifa ne unbestrittene Qualität, die im Fußballsektor konkurrenzlos ist.

30.12.2013 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
go-boy (Dec-30-2013)
|KaitoKid|
Halbprofi
***


Beiträge: 241
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 100
Beitrag: #7
xGames  RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Sinned :
Naja stimmt schon das es einige Bugs gibt. Teilweise schon so in 13 gesehn.
Aber das ist halt EA. Ziehn die bei all ihren Games ab. Darf man nicht gut heißen, sollte man da aber nicht anders mehr erwarten. Der Rest ist aber nur oberflächliges haten gepaart mit Fehlinfos.
Amazonreviews kannste in die Tonne treten. Ein Spiel wie Layton bekam zum Beispiel massenhaft miese Bewertungen aus dem Grund weil es für 3DS erschien und nicht für DS. Das da fett 3DS auf der Packung stand ließ die "Tester" kalt. Bei FiFa ist es das anfesprochene fehlende Feature.

FiFa wird aber nicht schlechter. Das ist ne Lüge. Spiel FiFa 14 regelmäßig mit nem Kumpel. Weder geht Langzeitmotivation flöten noch hat sich das Gameplay verschlechtert. Die Neuerungen klingen maginal beim lesen worken sich aber äußerst positiv auf.

Es ist einfach geil mit nem guten Kumpel hin und wieder mit Bier vorm Fernseher zu sitzen und FiFa zu zocken. Es ist kein Spiel was ich 7 Tage die Woche zocken würde, aber für solche Abende perfekt und so sammel ich selbst mit nem Jahreszyklus deutlich mehr Zeit und Spielspaß als mit nem 12h Action-Spiel für den selben Preis.

Klar EA als Publisher tut dem Spiel nicht gut und es gibt genug Gründe sich drüber aufzuregen, aber nichtsdestotrotz hat Fifa ne unbestrittene Qualität, die im Fußballsektor konkurrenzlos ist.


Nur weil die "Konkurrenz" so grottenschlecht ist, heißt das nicht, dass Fifa eine derart gute Qualität an den Tag legt.
Ich bin seit Fifa 2004 dabei, und kann getrost sagen, dass es seit mindestens Fifa 11 nur noch bergab geht. Fifa 12 und 13 waren gewöhnungsbedürftig, hatten aber auch ihren Spielspaß.
Mit Fifa 14 konnte ich mich jedoch überhaupt nicht anfreunden, es hat mir von erster Sekunde aus keinen Spaß gemacht, auch wenn ich zahlreiche Siege hingelegt habe.
Die ganzen Amazon Rezensionen mit einem fehlenden Feature zu rechtfertigen ist für mich eher das Oberflächliche, ist auch eher sinnlos, da Fifa 13 genau so schlecht bewertet ist. Letzendlich ist es irgendwo eine subjektive Sache. Leute, die sich leicht blenden lassen und EA's Politik mit "Ist nun mal so" hinnehmen, werden das Spiel natürlich auch wesentlich besser bewerten.

30.12.2013 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Darktraceur92
Review Schreiber
*


Beiträge: 2.561
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 958
Beitrag: #8
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Also ich zocke immernoch PES 13 weil Fifa 13 mich mit den Momumentum in den Wahnsinn getrieben hat.
Solange das Momumentum existiert kommt mir kein FiFa mehr ins Haus!

30.12.2013 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
roice2000
Experte
****


Beiträge: 760
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 358
Beitrag: #9
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Klärt mich einer Auf ?
Was ist Momentum ???

30.12.2013 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
bvb1909
Legende
*****


Beiträge: 1.568
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 471
Beitrag: #10
RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Die Spiele sollen künstlich spannend gehalten werden. So assiert es dass man teilweise 20 Schüsse für eine Bude braucht und im anderen Moment aus 2 Chancen 3 Tore macht...Übertrieben ausgedrückt...

Das hat bei einem Sportspiel nix zu suchen, durch den Ultiate Team-Modus bin ich aber trotzdem häufiger bei Fifa unterwegs als bei PES, obwohl ich beide ähnlich stark finde vom Gameplay her.

31.12.2013 01:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schaggi
Neuling
*


Beiträge: 1
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2014

Status: Offline
Danke erhalten: 0
Beitrag: #11
yGER  RE: Im Test: FIFA 14 (PS4)

Hallo Ihr Lieben

suche für Be a Pro einen oder mehrere Mitspieler.
Positionen: ZDM, IV

hat jemand Lust?
dann schreibt mir ne PN und ich geb euch die Daten Smile

Vielen Dank Smile

20.01.2014 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Im Test: FIFA 19 (PS4) alexking 1 723 30.10.2018 05:27
Letzter Beitrag: pikachu
xxps3 Im Test: FIFA 18 (PS4) alexking 0 1.287 01.10.2017 10:54
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Im Test: FIFA 17 (PS4) alexking 3 1.401 08.10.2016 20:11
Letzter Beitrag: alexking
yVideo FIFA 17 vs. FIFA 16 im Grafikvergleich: Das hat der Wechsel von Ignite zur FrostBite Engine gebracht alexking 0 922 17.09.2016 09:17
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Im Test: FIFA 16 (PS4) alexking 0 1.373 26.09.2015 14:45
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang