Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Verfasser Nachricht
aBrokenPixel
Unregistered


Beitrag: #16
RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

die tastatur ist einfach gewöhnungsbedürftig. ich hatte auch einen ipod touch, und hab damit perfekt schreiben können. bei meinem htc one hingegen komme ich noch immer nicht ganz zurecht mit der tastatur und mache noch sehr oft fehler.
das muss man einfach erlernen

09.02.2014 02:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
psp_neuling_90
Durchstarter
**


Beiträge: 93
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 35
Beitrag: #17
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Ich habe mir damals gleich am Anfang das erste Ipad geholt. Ich wollte damit mein Notebook überflüssig machen. Ich musste schnell feststellen, dass es nicht dass gleiche war was ich gewohnt war. Zum Beispiel konnte ich keine Dateien mit dem Ipad und meinem Notebook über Bluetooth übertragen. Mit dem Smartphone auch nicht.

Für jeden Kleinigkeit brauchte man eine App. Natürlich kostete diese Geld. Für 699 Euro habe ich mehr erwartet. Ich kam dann schnell zu der Meinung das Apple bei jeder Kleinigkeit noch mehr verdienen will.

Was mich richtig einmal gewaltig auf die Palme gebracht hat war als ich einmal mit meinem Ipad mit Itunes eine App überspielt habe und das Ipad während des vorgangs hängen blieb. Die ganze Zeit hatte ich nur ein Apfel-Logo auf dem Ipad. Nach einigen Stunden schaffte ich es und war froh keinen Breifbeschwerer zu haben.

Beim Registrierungsvorgang verlangte man sofort meine Kontodaten. Das hätte ich mir sparen können, denn deutlich später habe ich erfahren, dass man dies umgehen kann.

Nach meiner Meinung ist Apple dort angekommen wo IBM früher war. Ich beziehe mich auf die Werbung von damals in den 80er.


PSP Slim & Lite black 2004 Datacode 8b
Notebook Medion md 96420
Netbook Hercules ec-800-h20g/s
Scanner Medion md 6190 Slim 1200 u2
09.02.2014 14:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Locktay
Pesevenk #1
*****


Beiträge: 1.170
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 363
Beitrag: #18
RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Das erste iPad war das erste vernünftige Tablet was erschienen ist, es hat einen mobilen OS und kein USB Ports da konnte man sich eigentlich von beginn an denken das es nicht dafür konzipiert ist ein Laptop zu ersetzten.

Für ein PC brauchst du Programme und für Tablets brauchst du nun mal Apps. Keiner kann ein System entwickeln wo alles fertig drauf installiert ist weil jeder andere Anwendungen für wichtig empfindet. Kosten tun die Apps auch nicht immer was und wenn man ein wenig wartet sind die beliebten Apps sogar kostenlos. Wenn man nicht warten kann, kann man sich ja die wichtigsten Apps kaufen die kosten ja nicht die Welt.

Wegen solchen Fehler holt man sich kein Produkt direkt zum Release, es seiden man lebt damit das Fehler auftreten können. Ich hab sowas mit meinem iPad 4 und Air noch nicht erlebt.

Genau das ist keine pflicht sondern man kann es umgehen.


PS4 Pro (1 TB): Immer aktuell
PS3 Slim (500 GB): CFW 4.46 Rogero/Cobra
iPhone X Spacegrey (64GB): Immer aktuell
iPad Pro 10.5 WiFi (64GB): Immer aktuell
09.02.2014 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gruschi
Legende
*****


Beiträge: 1.301
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 447
Beitrag: #19
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Locktay :
Das erste iPad war das erste vernünftige Tablet was erschienen ist, es hat einen mobilen OS und kein USB Ports da konnte man sich eigentlich von beginn an denken das es nicht dafür konzipiert ist ein Laptop zu ersetzten.

Für ein PC brauchst du Programme und für Tablets brauchst du nun mal Apps. Keiner kann ein System entwickeln wo alles fertig drauf installiert ist weil jeder andere Anwendungen für wichtig empfindet. Kosten tun die Apps auch nicht immer was und wenn man ein wenig wartet sind die beliebten Apps sogar kostenlos. Wenn man nicht warten kann, kann man sich ja die wichtigsten Apps kaufen die kosten ja nicht die Welt.

Wegen solchen Fehler holt man sich kein Produkt direkt zum Release, es seiden man lebt damit das Fehler auftreten können. Ich hab sowas mit meinem iPad 4 und Air noch nicht erlebt.

Genau das ist keine pflicht sondern man kann es umgehen.


Hier hat zum Beispiel wieder Android die Nase vorn. Durch das AOSP und eine entsprechende Community wurden viele Funktionen in ROMs integriert und neu entwickelt. Bei Apple Geräten ist der ganze Spaß dann doch um einiges verklemmter da es keinen offnen Quellcode gibt der eine solide Basis für Custom Firmwares darstellen würde.

09.02.2014 16:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Locktay
Pesevenk #1
*****


Beiträge: 1.170
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 363
Beitrag: #20
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

gruschi :
Hier hat zum Beispiel wieder Android die Nase vorn. Durch das AOSP und eine entsprechende Community wurden viele Funktionen in ROMs integriert und neu entwickelt. Bei Apple Geräten ist der ganze Spaß dann doch um einiges verklemmter da es keinen offnen Quellcode gibt der eine solide Basis für Custom Firmwares darstellen würde.


1. Wir reden hier vom ersten iPad. Du kannst nicht den Aktuellen Stand von der Android Community mit dem des iOS im Jahre 2010 vergleichen. Ich kenne mich zwar nicht mit Android aus jedoch bezweifele ich sehr stark, dass die Community direkt das erste Android Tablett mit einem Perfekten ROM versorgt hat wodurch alle Fehler beseitigt wurden.

2. Ist das überhaupt eine Lösung? Ich kann das beim besten willen nicht als Lösung sehen. Wenn ich für etwas bezahle und wenn es nicht in Ordnung ist dann verlange ich vom Hersteller das es gefixt wird und schmeiße mir nicht eine Coustom Rom ausn Netz drüber. Apple updatet seine Geräte regelmäßig und sobald es Probleme gibt werden die sofort gefixt und diese Probleme die er hatte waren nicht bekannt bzw vllt einer der wenigen Einzelfälle. Also sehe ich nicht das Android die Nase "wieder" vorn hat da es keine Lösung für mich ist das die Entwickler sich die Eier kraulen und ich mich auf das Internet verlassen muss.
Daher finde ich das iOS hier die Nase vorne hat da die Updates immer Schnell kommen und Probleme gefixt werden. Naja das ist meine persönliche Meinung.


PS4 Pro (1 TB): Immer aktuell
PS3 Slim (500 GB): CFW 4.46 Rogero/Cobra
iPhone X Spacegrey (64GB): Immer aktuell
iPad Pro 10.5 WiFi (64GB): Immer aktuell

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2014 19:19 von Locktay.

09.02.2014 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #21
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Locktay :
2. Ist das überhaupt eine Lösung? Ich kann das beim besten willen nicht als Lösung sehen. Wenn ich für etwas bezahle und wenn es nicht in Ordnung ist dann verlange ich vom Hersteller das es gefixt wird und schmeiße mir nicht eine Coustom Rom ausn Netz drüber. Apple updatet seine Geräte regelmäßig und sobald es Probleme gibt werden die sofort gefixt und diese Probleme die er hatte waren nicht bekannt bzw vllt einer der wenigen Einzelfälle. Also sehe ich nicht das Android die Nase "wieder" vorn hat da es keine Lösung für mich ist das die Entwickler sich die Eier kraulen und ich mich auf das Internet verlassen muss.
Daher finde ich das iOS hier die Nase vorne hat da die Updates immer Schnell kommen und Probleme gefixt werden. Naja das ist meine persönliche Meinung.


Wenn du bei Android rein den Funktionsbereich von iOS ansiehst, dann ja, ist iOS ein wenig vorne wegen ein paar Bugs und Macken weniger. Wenn du allerdings denkst dass Custom ROMs Funktionen und Möglichkeiten bieten die jeder Normalverbraucher haben möchte dann irst du dich ein wenig. Übertakten der CPU, detaillierte Anpassung der UI, Kalibrierung des Displays und unzählige ähnliche Dinge braucht nicht jeder. Bugfixes hingegen hat jede Android-Version(auch wenn oft verzögert) und mit Launchern und anderen Apps kann man schon ohne Root weit mehr anpassen als unter iOS.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2014 19:36 von laughingMan.

09.02.2014 19:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Taschen-Lampe (Feb-9-2014)
gruschi
Legende
*****


Beiträge: 1.301
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 447
Beitrag: #22
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

laughingMan :

Locktay :
2. Ist das überhaupt eine Lösung? Ich kann das beim besten willen nicht als Lösung sehen. Wenn ich für etwas bezahle und wenn es nicht in Ordnung ist dann verlange ich vom Hersteller das es gefixt wird und schmeiße mir nicht eine Coustom Rom ausn Netz drüber. Apple updatet seine Geräte regelmäßig und sobald es Probleme gibt werden die sofort gefixt und diese Probleme die er hatte waren nicht bekannt bzw vllt einer der wenigen Einzelfälle. Also sehe ich nicht das Android die Nase "wieder" vorn hat da es keine Lösung für mich ist das die Entwickler sich die Eier kraulen und ich mich auf das Internet verlassen muss.
Daher finde ich das iOS hier die Nase vorne hat da die Updates immer Schnell kommen und Probleme gefixt werden. Naja das ist meine persönliche Meinung.


Wenn du bei Android rein den Funktionsbereich von iOS ansiehst, dann ja, ist iOS ein wenig vorne wegen ein paar Bugs und Macken weniger. Wenn du allerdings denkst dass Custom ROMs Funktionen und Möglichkeiten bieten die jeder Normalverbraucher haben möchte dann irst du dich ein wenig. Übertakten der CPU, detaillierte Anpassung der UI, Kalibrierung des Displays und unzählige ähnliche Dinge braucht nicht jeder. Bugfixes hingegen hat jede Android-Version(auch wenn oft verzögert) und mit Launchern und anderen Apps kann man schon ohne Root weit mehr anpassen als unter iOS.


Es geht bei vielen CROMs mittlerweile aber auch um Feature die für viele Ottonormalverbraucher nützlich sind/wären! (PIE, Halo, Cyanogen Profile, Werbung entfernen, optisches Anpassen des UI, erweiterte Quicksettings, Fernsteuerungs- und Ortungsdienstalternative, und und und...)




Locktay :

gruschi :
Hier hat zum Beispiel wieder Android die Nase vorn. Durch das AOSP und eine entsprechende Community wurden viele Funktionen in ROMs integriert und neu entwickelt. Bei Apple Geräten ist der ganze Spaß dann doch um einiges verklemmter da es keinen offnen Quellcode gibt der eine solide Basis für Custom Firmwares darstellen würde.


1. Wir reden hier vom ersten iPad. Du kannst nicht den Aktuellen Stand von der Android Community mit dem des iOS im Jahre 2010 vergleichen. Ich kenne mich zwar nicht mit Android aus jedoch bezweifele ich sehr stark, dass die Community direkt das erste Android Tablett mit einem Perfekten ROM versorgt hat wodurch alle Fehler beseitigt wurden. [...]


Ich denke doch das das Betriebssystem vom neusten iPad immer noch genau so wenig quelloffen ist wie das vom ersten Wink
Also kann man diesen simplen Vergleich auch zwischen dem neusten Versionen von iOS und Android ziehen...

09.02.2014 19:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Locktay
Pesevenk #1
*****


Beiträge: 1.170
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 363
Beitrag: #23
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

laughingMan :
Wenn du bei Android rein den Funktionsbereich von iOS ansiehst, dann ja, ist iOS ein wenig vorne wegen ein paar Bugs und Macken weniger. Wenn du allerdings denkst dass Custom ROMs Funktionen und Möglichkeiten bieten die jeder Normalverbraucher haben möchte dann irst du dich ein wenig. Übertakten der CPU, detaillierte Anpassung der UI, Kalibrierung des Displays und unzählige ähnliche Dinge braucht nicht jeder. Bugfixes hingegen hat jede Android-Version(auch wenn oft verzögert) und mit Launchern und anderen Apps kann man schon ohne Root weit mehr anpassen als unter iOS.


Nope das denke ich nicht. Ich bin mir bewusst das es bugfixes für Android gibt (wäre ja doof wenn nicht) jedoch wie du schon sagtest verspätet. Und ich bin nur drauf eingegangen weil gruschi meinte das Android die Nase vorn hat weil man Custom ROMs drauf packen kann um Fehler zu beseitigen. Finde ich halt nicht nachvollziehbar der Grund steht im vorherigen Post. Das man unter Android mehr ändern kann ist mir bewusst aber es ging eher um die Fehler Behebung deswegen habe ich diesen Punkt aus gelassen.

@gruschi
Nope das stimmt nicht. Je nach Modell kann man jetzt auch CFW installieren und z.B. iOS 7 funktionen auf iPhone 3G bringen samt Theme und etc. Aber ich sprach auch nicht von der quelloffenheit sondern von Fehler Behebungen. Werbung und UI kann man auch mit JB entfernen/verändern.


PS4 Pro (1 TB): Immer aktuell
PS3 Slim (500 GB): CFW 4.46 Rogero/Cobra
iPhone X Spacegrey (64GB): Immer aktuell
iPad Pro 10.5 WiFi (64GB): Immer aktuell

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2014 20:10 von Locktay.

09.02.2014 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
gruschi (Feb-9-2014)
PS3.Minimus
King
*


Beiträge: 2.286
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1824
Beitrag: #24
RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Der Größte Vorteil von Apple aber ist,das man für das Geld auch Supported (3Jahre+) wird,d.h dass das Gerät nicht links liegen gelassen und der Markt nicht mit neuen Telefonen überflutet wird wie bei manchanderen Geräten *hust*Samsung,HTC *hust* wo es immer heißt:

Eh,das Samsung Galaxy Mega S Note kostet nur 300€ und kann so viel wie ein iPhone.

Man bekommt 1 Update,wenn man Glück hat auch rechtzeitig,dann sieht es aber düster aus,was bei Android fatale Folgen haben kann. (Schweizer Käse hat weniger Löcher als Android)
Big Grin

09.02.2014 20:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #25
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

PS3.Minimus :
Der Größte Vorteil von Apple aber ist,das man für das Geld auch Supported (3Jahre+) wird, ...


Stimmt, solange das Gerät keinen Hardwaredefekt hat wie die S4 seit iOS7, wo man keinen Garantieanspruch hat außer bei Geräten die weniger als 12 Monate alt sind und daher "aus Kulanz" ausgetauscht werden.
Ich glaube nicht dass bei einem Android-Smartphone die Garantie verfällt wenn man ein offizielles Update aufspielt(immerhin wird ab und zu sogar noch kostenlos repariert wenn es geflasht wurde).
Ansonsten hat Apple wirklich einen brauchbaren Support, was einen gewissen Aufpreis auch rechtfertigt. Bei mir ist es nur so dass ich keinen Support brauche weil meine Geräte nicht kaputt werden und weil ich Systemupdates eben selbst draufschmeiße. Damit spare ich mir dann +300€ und gut ist. Wenn jemand iOS bevorzugt dann ist das für mich auch kein Problem, solange nicht jemand kommt und behauptet iOS wäre besser.

09.02.2014 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
psp_neuling_90
Durchstarter
**


Beiträge: 93
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 35
Beitrag: #26
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

Jedes Os sei es Ios oder Android hat seine Vor- und Nachteile. Damals gab es nichts besseres als das Ipad zu der Zeit. Besonders die Akkulaufzeit war sehr gut.

Ich habe zwar kein Gerät Android, aber wenn ich lese das man ab Version 4.2.2 den Nutzer nicht mehr entscheiden lässt welche Rechte man den Apps gibt frage ich mich ob sich vielleicht nicht Ubuntu demnächst durchsetzen wird.


PSP Slim & Lite black 2004 Datacode 8b
Notebook Medion md 96420
Netbook Hercules ec-800-h20g/s
Scanner Medion md 6190 Slim 1200 u2
09.02.2014 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fkrone
*meow*
**


Beiträge: 3.421
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Dec 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 5342
Beitrag: #27
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

psp_neuling_90 :
Jedes Os sei es Ios oder Android hat seine Vor- und Nachteile. Damals gab es nichts besseres als das Ipad zu der Zeit. Besonders die Akkulaufzeit war sehr gut.

Ich habe zwar kein Gerät Android, aber wenn ich lese das man ab Version 4.2.2 den Nutzer nicht mehr entscheiden lässt welche Rechte man den Apps gibt frage ich mich ob sich vielleicht nicht Ubuntu demnächst durchsetzen wird.


Ubuntu etc. wird sich nicht durchsetzen, denn den meisten Nutzern gehen App-Berechtigungen am Arsch vorbei. Warum gab es z.B. eine Taschenlampenapp, die auf Kontakte zugegriffen hat und oft heruntergeladen wurde? Und für Ubuntu gibt es wenig Apps, weil es wenig Apps gibt hat das System wenig User, weil es wenig User hat, hat es wenig Apps ...

Zu den Updates: Deswegen kaufe ich mir nur noch Nexus-Geräte: Garantierte Updates über 18 Monate, direkt Updates nachdem es von Google veröffentlicht wurde und selbst wenn der Support ausläuft kann man sich inoffiziell noch recht leicht neue Systeme aufspielen.

09.02.2014 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Locktay
Pesevenk #1
*****


Beiträge: 1.170
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 363
Beitrag: #28
xGames  RE: Erfahrungen eines Android-Fanboys auf iOS

laughingMan :
Stimmt, solange das Gerät keinen Hardwaredefekt hat wie die S4 seit iOS7, wo man keinen Garantieanspruch hat außer bei Geräten die weniger als 12 Monate alt sind und daher "aus Kulanz" ausgetauscht werden.
Ich glaube nicht dass bei einem Android-Smartphone die Garantie verfällt wenn man ein offizielles Update aufspielt(immerhin wird ab und zu sogar noch kostenlos repariert wenn es geflasht wurde).
Ansonsten hat Apple wirklich einen brauchbaren Support, was einen gewissen Aufpreis auch rechtfertigt. Bei mir ist es nur so dass ich keinen Support brauche weil meine Geräte nicht kaputt werden und weil ich Systemupdates eben selbst draufschmeiße. Damit spare ich mir dann +300€ und gut ist. Wenn jemand iOS bevorzugt dann ist das für mich auch kein Problem, solange nicht jemand kommt und behauptet iOS wäre besser.


Nun gut Apple gibt nun mal an das man 1 Jahr Support hat und wenn man längeren Support haben möchte, muss man sich AppleCare dazu kauft. Ich glaube nicht das man bei Android Kostenlos Reparaturen an Geräten durchführt wo die Garantie abgelaufen ist. Das mit dem 4S ist aber auch wirklich ne Schweinerei wobei ich Apple auch nicht "decken" will.


PS4 Pro (1 TB): Immer aktuell
PS3 Slim (500 GB): CFW 4.46 Rogero/Cobra
iPhone X Spacegrey (64GB): Immer aktuell
iPad Pro 10.5 WiFi (64GB): Immer aktuell
10.02.2014 13:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 NBA Jam für Android und iOS – Korbleger oder Schrittfehler? alexking 0 4.570 28.06.2017 10:10
Letzter Beitrag: alexking
zInternet SWORD ART ONLINE: Memory Defrag bald kostenlos für iPhone/iPad & Android alexking 0 5.130 05.10.2016 10:42
Letzter Beitrag: alexking
zInternet Dragon Quest IV ab sofort für iOS & Android alexking 4 1.605 21.08.2014 12:52
Letzter Beitrag: pvpwinner
zInternet GTA Vice City - Trailer & Releasetermin zum iOS/Android Spiel alexking 8 2.235 30.11.2012 20:55
Letzter Beitrag: Perox
xGames GTA: Vice City kommt für iOS & Android alexking 13 2.684 10.11.2012 20:39
Letzter Beitrag: konsti

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen







» zum Seitenanfang