Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Verfasser Nachricht
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: PS Vita 2000


Offizielle Produktbezeichnung: PS Vita PlayStation Vita New Slim Model - PCH-2000 (White)
Hersteller: Sony Computer Entertainment

Abmessungen: 85mm x 183mm x 15mm
Gewicht: 219g
Kompatibel mit: PS Vita, PSP, PSOne, PS Mini, PS Mobile, PlayStation Now

Erhältliche Farben: Weiß, Schwarz, Blau, Gelb, Pink, und Olivgrün
Preis (Import): US$ 259.99

X zum Angebot (play-asia)



Die neue Version der PS Vita, das 2000er Modell wurde am 9. September 2013 auf einer Pressekonferenz angekündigt für Asien und ist seit dem 7. Februar auch in Großbritannien erhältlich. Dort aber nur in Schwarz. Wieso ich mir überhaupt eine neue PS Vita kaufen wollte, war, weil ich meine alte verlor und so Nachschub ran musste. Warum ich auf die Slim Variante umstieg, lag vor allem daran dass sie dünner und leichter ist - zwei gute Gründe für mich auf OLED zu verzichten. Die Fat Version kam dann zwar wieder zum Vorschein, die Neue war aber bereits bestellt. Ob aber genau dieser Rückschritt der Technologie (OLED auf LCD) auch ein Rückschritt in Bezug auf die Displayqualität verursacht und welche Änderungen sonst noch Einzug hielten, erfahrt ihr in diesem Test.

Display
Beginnen wir zuerst einmal mit dem Äußeren. Hier hat Sony am meisten verändert bzw. verbessert. Die vielen kleinen aber feinen Verbesserungen sind zum Glück meist sinnvoll und optimieren so die Handhabung und die Steuerung. Der größte Unterschied, der wohl auch zu den meisten Diskussionen geführt hatte, ist wohl das Display. Nachdem Sony bekannt gab, dass die OLED Technologie der auf dem Papier unterlegenen LCD-Technik weichen musste, dauerte es nicht lang bis erste Zweifel aufkamen, obwohl Sony versprach, dass der Rückschritt nicht so schwerwiegend sei. Kurz nach der Ankündigung machten erste Vergleichvideos und Fotos die Runde. Diese zeigten dann ganz klar die Nachteile, die auch tatsächlich bestehen; die verschlechterte Farbqualität. Die Farben wirken blass im Vergleich zum alten OLED-Display.

Hat man dann aber das Gerät erstmals in der Hand, wirkt das Bild auf dem 5 Zoll großen LCD-Display nicht mehr so schlecht wie auf den Fotos und Videos. Die Auflösung beträgt weiterhin 960 × 544 Pixel. Es ist eher ein Bild, dass man bereits kennt, die meisten Fernseher, Monitore, Handy-Displays und Notebooks haben die gleiche Technik verbaut wie die Slim Variante. So ist man an die Farben gewöhnt und zumindest ich empfand sie nicht als schlechter. Nach einiger Zeit sieht das OLED-Display sogar übersättigt aus im Vergleich. Ebenfalls ein wichtiger Grund, warum man das Gefühl hat, dass das Bild mindestens ebenbürtig ist, ist die Tatsache, dass das Display um einiges heller strahlt, was unser menschlicher Kopf dann automatisch mit besserer Qualität gleichsetzt. Einen Nachteil haben beim neuen Display optisch schwächere Spiele mit schlechteren Texturen; sie wirken noch schlechter bezüglich der Schriften und Zeichen. Ein gutes Beispiel ist hier das Spiel Hatsune Miku Project Diva f (hier zum Test), die tanzenden Figuren in den Musikvideos sehen im Vergleich zu den Schriften und Symbolen recht unscharf aus.


Äußerlichkeiten
War bei der alten Fassung noch die ganze Vorderseite aus Glas, hat Sony beim Nachfolger die Verglasung nur noch um das Display herum gemacht, was nicht stört und auch nicht den Gesamteindruck verschlechtert. Ebenfalls eine kleine Änderung haben die Löcher für den Lautsprecher erhalten, hier wurde die längliche Anordnung der sechs Löcher je Seite aufgegeben und es wurden sieben Löcher je Seite in einer rundlichen Form angebracht. Ergebnis davon ist eine höhere maximale Lautstärke, ohne dabei zu verzerren. Auch die Tasten hat Sony überarbeitet. Während die Start und Select Taste nun aus Plastik bestehen und größere Flächen haben, hat die PS-Taste zusätzlich noch seine Leuchtfunktion eingbüßt. Als Ersatz dienen nun zwei LED-Lämpchen auf der Oberseite. Dies hat aber den entscheidenden Nachteil, dass man den Ladestatus nicht mehr von oben sieht, sondern zuerst noch die Konsole umdrehen muss je nachdem, wie man die Vita hinlegt. Auch die Höhe der übrigen Tasten wurde erhöht. Bei allen Plastik-Tasten ist der Ton beim Drücken anders, all diese Maßnahmen zusammen ermöglichen ein besseres Gefühl beim Gebrauch der Tasten und damit eine Verbesserung der Steuerung.

Neu ausrichten will Sony die Konsole aber trotzdem nicht und passt daher auch nicht viel an der Kamera an. So bleibt es beim gleichen schlechten Kamerasensor. Beide Kameras lösen weiterhin mit VGA Auflösung (640 × 480 Pixel) auf. Einzig die vordere Kamera ist ein bisschen weiter entfernt vom Dreieck und Viereck. Auch beim Touchpad hat Sony gespart; hier ist das Touchpad selber kleiner geworden und gleichzeitig die Plastikfläche auf beiden Seiten vergrößert worden. Ob das PlayStation Logo das bei meiner Variante in der Mitte platziert ist, eine Sonderheit der Japan Edition ist, weiß ich nicht. Meine alte Vita hatte es auf jeden Fall nicht. An der unteren Seite wurde ebenfalls einiges geändert, der Date Code wurde ersatzlos gestrichen, auch wurde der proprietäre Anschluss durch einen Micro USB Anschluss ersetzt; Spannung und Ampere sind hingegen gleich geblieben. Ihr könnt also das alte Stromkabel und den Umwandler weiter nutzen. Auf der linken und rechten Seite gab es früher eine Kombination aus schwarzem und grauen Plastik, dies ist jetzt einer einheitlichen Farbe gewichen. Die L-Trigger und RTasten fühlen sich wie alle anderen Tasten auch, besser an. Auf der oberen Seite hat Sony den Zubehöranschluss, dessen Zweck kein Mensch kennt, entfernt, zwei LED-Lämpchen zwischen dem Power-Button und dem Spielschacht eingesetzt und Letzteren kürzer gemacht.


Handhabung
Nun wie liegt die neue PlayStation Vita denn in der Hand? Das ist natürlich für jeden anders, ich habe aber eher kleinere Hände und für mich verbessert sich das Gefühl, wenn ich die Konsole in der Hand habe, was natürlich vor allem an dem deutlich geringeren Gewicht liegt. Nimmt man nach einer halben Stunde mal wieder die erste Version in die Hand, meint man irgendwas unglaublich Schweres in der Hand zu halten. Das Gewicht sinkt von 260g auf 219g, zum Vergleich das iPhone 5S ist 112g und das HTC One M8 160g schwer. Obwohl der mobile Handheld eigentlich ein WiFi Chip eingebaut hat, der den n-Standard besitzt, ist der WLAN-Durchsatz trotz leerer WLAN-Zelle und 30cm Zentimeter Abstand ohne Wand dazwischen bei etwa 1MBit/s und das obwohl die PS4 am Kabel bis zu 25MBit/s erreicht. Leider konnte Sony diesen Kritikpunkt nicht verbessern, womit auch das neue Modell weiterhin ewig braucht um ein Spiel zu laden. Die Bluetooth Konnektivität machte bislang keine Probleme, daher wurde hier auch nichts geändert. Da weder am Motherboard noch am Arbeitsspeicher oder dem Prozessor etwas geändert wurde, weisen beide Modelle die gleiche Performence auf. Die Akkulaufzeit konnte dank der sparsameren Display-Technik um eine Stunde verlängert wurde, auch wenn ich im Praxistest eher das Gegenteilige erfuhr. Ein zusätzliches Ärgernis stellt der interne Speicher dar: Er fasst zwar nur 1 GB kann aber nicht zusätzlich zur Speicherkarte verwendet werden, lediglich ein Import-Tool hilft beim Umstieg auf eine Speichererweiterung.

Japan-Import
Solange Sony das neue Modell noch nicht in Deutschland anbietet und man sich unbedingt die neue Version holen möchte, muss man wohl oder übel auf einen Import ausweichen. Auch werden die Farben Weiß, Blau, Gelb, Pink, und Olivgrün wohl nie in Europa und Amerika angeboten - leider. Ich nutzte den recht bekannten Online-Shop play-asia der in Honkkong seinen Sitz hat, seine Webseite aber auch auf Deutsch unterhält. Der Händler kauft in Japan und ganz Asien die verschiedensten Konsolen ein, um sie dann in alle Welt zu exportieren. Beliebte Artikel (wie zum Beispiel auch die japanische Version der Vita 2000) hat er sogar auf Lager, hier kann der Artikel also direkt versendet werden. Bei den Preisen müsst ihr euch auf 259.99$ + mindestens 25$ Versand einstellen. Ich habe die schnellste Versandoption gewählt für 50$, sie war dann aber auch nach 48 Stunden bei mir. Ist das gute Stück dann bei euch zu Hause, müsst ihr noch einiges beachten: Das Stromkabel ist anderes - hier könnt ihr aber jenes der alten Vita weiter gebrauchen. Der AC-Adapter und das USB-Kabel können natürlich auch in unseren Breitengraden verwendet werden. Ein allfälliger Ersatz kostet euch knapp 9€. Auch die Firmware ist ein bisschen anders und benötigt am Anfang ein wenig Eingewöhnung. Die Sprache kann natürlich gleich im ersten Schritt aus einer Liste gewählt werden, die Bestätigungs-Taste (bei uns X) ist systemweit die Kreis Taste. Ändern könnt ihr das nicht, in den Spielen ist dann die Steuerung wieder ganz normal. Auch bei den WLAN-Einstellungen könntet ihr euch mit einem Rakuraku WLAN verbinden - praktisch bei der nächsten Japan-Reise. Andere Unterschiede konnte ich nicht ausmachen.


Fazit

Die neue Version der PS Vita bringt viele Veränderungen mit sich, die sich allesamt positiv auf das Spielerlebnis auswirken. Vor allem das verringerte Gewicht, das dünnere Gehäuse und das LCD-Display lassen die Fat Edition richtig alt aussehen. Wer sich die Neue bereits jetzt holen möchte, muss wohl oder übel einen Import aus Asien machen - oder sich die schwarze aus UK kaufen. Am grundsätzlichen Konzept hat Sony aber nichts geändert, die Vita bleibt weiterhin in der Community umstritten, viele Dienste laufen abseits der großen Länder nicht und auch an den Spielen hat sich natürlich nichts geändert. Auch die Slim wird die Vita wie sie im Moment ist nicht vor einem Flop retten, sie verbessert nur für bestehende Kunden das Erlebnis, schafft es aber nicht neue anzulocken. Damit werden wir auch weiterhin auf, zum Teil umstrittene Features wie App Store, PS2-Emulator oder ein neues Design warten müssen. Auch an der Leistung hat Sony leider nichts verändert, vor allem den Arbeitsspeicher hätte man locker auf 1024 MB erhöhen können, wie es ursprünglich mal geplant war.



Wertung


+ Geringeres Gewicht
+ Dünneres Gehäuse
+ Viele kleinere Verbesserungen
+ Längere Batterielaufzeit...


- ...auf dem Papier
- Schlechtere Display-Technik
- Am Grundkonzept wurde nichts verändert

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.05.2014 10:40 von heubergen.

18.04.2014 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Powerplay (Apr-22-2014), NeithLeonhart (Apr-21-2014), Jay-Puddy (Apr-20-2014), Ikaros-Chan (Apr-19-2014), clutchi (Apr-19-2014), Hanfos (Apr-19-2014), Cedric-94 (Apr-19-2014), GaMers4D (Apr-18-2014), ToXXiN (Apr-18-2014), Ezio23411 (Apr-18-2014), The Z (Apr-18-2014), Nathan Drake (Apr-18-2014), Rezan (Apr-18-2014), Mano_745 (Apr-18-2014), Proto-Tyrant (Apr-18-2014), M.J96 (Apr-18-2014), Oeli (Apr-18-2014), freak300 (Apr-18-2014)
Nathan Drake
King
*


Beiträge: 2.909
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 503
Beitrag: #2
RE: Im Test: PS Vita 2000

iwie voll unnötig ne slim rauszubringen wo es noch nicht viele AAA titel gibt

18.04.2014 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Z
Super Moderator
***


Beiträge: 12.921
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Jan 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 14508
Beitrag: #3
RE: Im Test: PS Vita 2000

Schöner Test, aber die 2000er ist einfach Müll.

1GB (pseudo PSV Go) interner Speicher, der nicht wirklich genutzt werden kann, wenn du einen Memory Stick besitzt.

Neuer "verbesserter" Bildschirm (Pseudo PSV 3000), der an sich schlechter ist (wie der PSP 3000er Bildschirm).

Das einzige gute ist, dass das Gerät seinem Namen treu bleibt, es ist "slimmer".


Optisch sieht die aber scheiße aus. Der Bildschirmrand sieht mega hässlich aus, nur die neuen Start+Select Tasten gefallen mir.


Würde mir das Gerät nicht kaufen, da habe ich lieber ne PS Vita Fat / 1000er.

18.04.2014 16:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Nanael-sama (Apr-21-2014), NeithLeonhart (Apr-21-2014), clutchi (Apr-19-2014), NeoSephiroth (Apr-19-2014), CyKoDeLiC (Apr-19-2014), Sucht (Apr-18-2014), laughingMan (Apr-18-2014)
Rezan
Halbprofi
***


Beiträge: 246
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 59
Beitrag: #4
RE: Im Test: PS Vita 2000

Netter Test, heubergen!

Ich find die weiße so nice... x.x

18.04.2014 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
R-Boy
Halbprofi
***


Beiträge: 217
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 94
Beitrag: #5
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

heubergen :
Fazit

[i]Die neue Version der PS Vita bringt viele Veränderungen mit sich, die sich allesamt positiv auf das Spielerlebnis auswirken. Vor allem das verringerte Gewicht, das dünnere Gehäuse und das LCD-Display lassen die Fat Edition richtig alt aussehen.


Weit verfehlt. Und die Vita hat 512 RAM nur zur Info - beide Modelle Smile

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2014 16:50 von R-Boy.

18.04.2014 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xeomorph
Legende
*****


Beiträge: 1.092
Gruppe: User
Registriert seit: May 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 347
Beitrag: #6
RE: Im Test: PS Vita 2000

Vonwegen alt aussehen.. Ich bleib bei meiner OLED Vita. Ich will ne Konsole in der Hand haben und net n Fliegenschiss. Gewicht is bei der OLED Super.

18.04.2014 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
GaMers4D (Apr-20-2014)
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.065
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31814
Beitrag: #7
RE: Im Test: PS Vita 2000

Ich denke das ist Ansichtssache. Mir gefällt die alte Vita auch besser. Das schlechtere Display finde ich nicht so schlimm, mich stört das geringere Gewicht. Das liegt aber sicherlich auch daran, ob man große oder eher kleine Hände hat. Ich habe lieber etwas schwerere Geräte in der Hand als leichte. Die PSPgo fand ich z.B. auch viel zu leicht und klapprig.

18.04.2014 17:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
GaMers4D (Apr-20-2014)
Doktor_Robotnik
Profi
****


Beiträge: 395
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 79
Beitrag: #8
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

So schade, daß SONY sich nicht wirklich bemüht noch was aus der PS Vita zu machen. Die Slimm Version ist doch nur eine abgespeckte Version die man billiger produzieren kann.
Wenn das Display noch nicht mal genauso gut ist wie das alte, dann ist das ein totaler Rückschritt und schreckt wirkliche Handheld Fans nur ab.
Da kann ich ja gleich wieder meine PSP anmachen.Sad

18.04.2014 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #9
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

The Z :
Optisch sieht die aber scheiße aus. Der Bildschirmrand sieht mega hässlich aus, nur die neuen Start+Select Tasten gefallen mir.


Würde mir das Gerät nicht kaufen, da habe ich lieber ne PS Vita Fat / 1000er.


Sehe ich ähnlich. Von den Farben her finde ich die Slims zwar recht nett, aber schwarz und weiß tut es doch auch, außerdem schaut man ja aufs Display.

Der Hauptgrund für mich gegen die Slim ist aber die fehlende Kompatibilität mit dem Controller Grip. Wer einmal WipEout oder Ninja Gaiden damit gespielt hat wird sich nach ein paar Stunden fragen wie man das überhaupt ohne schafft. Bei manchen Spielen ist mir bereits die alte Vita zu dünn, zumindest was meine Finger nach einiger Zeit betrifft.

18.04.2014 17:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #10
RE: Im Test: PS Vita 2000

@R-Boy:
Hmmm, stimmt auch wiki sagt 512MB.
Als ich den Text schrieb konnte ich mich an ein Gerücht/News erinnern die im Sommer 2011 auftauchte:
http://www.gamona.de/games/playstation-v...66873.html

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2014 19:35 von heubergen.

18.04.2014 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikedaburner09
News-Writer
*****


Beiträge: 1.816
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 608
Beitrag: #11
RE: Im Test: PS Vita 2000

Mal eine allgemeine Frage.. schlafen euch beim Bedienen der Vita auch immer die Hände ein?

2. Frage: Lassen sich die L/R Tasten bei der Slim besser bedienen? Bei der FAT habe ich so meine probleme auf Dauer bei spielen bei denen man da dauernd raufdrücken muss ist es nach einer Zeit schon recht nervig weil man relativ doll drücken muss. (zB Dead Nation)

- An die Leute mit dem Controller Grip - ist es damit besser?

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.2014 18:48 von Mikedaburner09.

19.04.2014 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #12
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

PSLoad :
- An die Leute mit dem Controller Grip - ist es damit besser?


Kurze Zusammenfassung: Ja.

Ohne Controller Grip hatte ich nach einiger Spielzeit Probleme mit den Fingern hinten. Seit ich den Controller Grip nutze(den da) liegt die Vita damit in der Hand wie ein richtiger Konsolencontroller, man hält das Ding dann also eher mit der Handfläche als den Fingerspitzen. Das Material ist zwar eher die billigere Sorte, aber es ist robust, billig und tut was es soll. Vor allem kann ich mir im Nachhinein bei manchen Spielen nicht mehr vorstellen wie ich die bedienen konnte. Und das einzige was verdeckt wird ist der Schacht für die Spielspeicherkarten, kann man aber mit einem Handgriff umklappen, Speicherkarte wechseln und wieder zuklappen.
Ich würde das Teil jedenfalls ohne zu zögern noch einmal kaufen, die Vita liegt einfach besser in der Hand und wenn man es gerade nicht braucht ist es in 2 Sekunden wieder unten.

19.04.2014 22:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
GaMers4D (Apr-20-2014)
Alecander
Halbprofi
***


Beiträge: 111
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 10
Beitrag: #13
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

Danke für das Review und für die Kommentare. Eig. war ich drauf und dran eine PS Vita Slim Lime Green zu kaufen, aber durch die durchgehend kritischen Kommentaren aufgrund des Bildschirms usw. holle ich mir eine kristall weiße PS Vita 1000. Denn ich kann diese schwarzen Konsolen nicht mehr ausstehen.

19.04.2014 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #14
xGames  RE: Im Test: PS Vita 2000

@PSLoad:
1) Nein eigentlich nicht, mir ist die Vita aber zu wenig hoch um bequem in der Hand zu liegen.
2) Ich hab die alte nicht mehr bei mir, aber auch diese Tasten haben sich verbessert.

@Alecander:
Die Frage ist wie viele dieser Leute die sagen der Bildschirm sei schlechter besitzen wirklich eine PS Vita 2000?
Denn ohne ein zu besitzen kann man nicht sagen welcher Bildschirm besser ist, die Vergleichsbilder und Videos zeigen hier ein völlig falsches Bild.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.2014 10:07 von heubergen.

19.04.2014 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
The Z (Jul-25-2014)
Sucht
Legende
*****


Beiträge: 1.470
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 346
Beitrag: #15
RE: Im Test: PS Vita 2000

die vita 2000 mit dem neuen bildschirm ist doch einfach nur eine maßnahme von sony um kosten in der produktion einzusparen, das zu leugnen ist naiv. oled ist teurer als lcd

20.04.2014 09:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP Vita Moonlight Alpha 6 - neue Version des Steam Emulators für die PS Vita alexking 2 2.746 17.10.2016 17:05
Letzter Beitrag: alexking
xGames Im Test: Dreii (PS Vita/PS4) alexking 2 2.366 21.04.2016 20:22
Letzter Beitrag: NoNiC
yVideo Fund des Tages: PS Vita Werbung zeigt Verhaftung des Weihnachtsmann wegen fehlender Vita rednex141 8 4.344 02.12.2015 21:55
Letzter Beitrag: nerbert
xPSP PS Vita 2000 erhält neue Hardware-Komponenten Chabbanese 5 3.194 17.06.2015 21:29
Letzter Beitrag: mylo_raZoR
xPSP Im Test: Hyperdimension Neptunia U Action Unleashed (PS Vita) rednex141 1 2.208 15.05.2015 23:10
Letzter Beitrag: heubergen

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:






» zum Seitenanfang