Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)



Publisher Square Enix
Entwickler: Square Enix

Genre: Adventure
Plattformen: PS4, PS3, Xbox One, XBox 360, PC
Release: 6. Juni 2014

Altersfreigabe: ab 16 (USK)
Spieler: 1
Sprache/Texte: Deutsch / Deutsch

Dateninstallation: Ja (ca. 11 GB)
Stereoskopisches 3D: Nein
PlayStation Move: Nein

X zum Angebot (Amazon)



Die Geister, die ich rief
Als Geist seinen eigenen Mord aufklären? Das klingt spannend und nach etwas Ungewöhnlichem. Genau diese Geschichte bietet Square Enix neuester Titel Murdered Soul Suspect. Ihr schlüpft in die Rolle des Polizeiermittlers Ronan O’ Connor oder besser gesagt in seinen Geist. Als Ronan einem Verbrechen auf der Spur ist, begibt er sich ohne Verstärkung zu rufen in ein Haus und wird dort von dem gesuchten Glockenmörder überrascht, der ihn aus dem Fenster wirft und dabei tötet. Als Ronan zu sich kommt, ist er bereits tot und verwundert darüber, dass er alles, ihn aber niemand wahrnehmen kann. Er sieht seine eigene Leiche vor sich liegen und setzt fortan alles daran seinen Fall aufzuklären und den Glockenmörder zur Strecke zu bringen.

Beam me up Ronan
Das Gameplay wirkt anfangs recht träge und besteht hauptsächlich daraus herumzulaufen und Beweise zu finden. Eine wirkliche Herausforderung stellt dies nicht da, da man einfach nur alles abklappern muss, was auffällig aussieht. Da Ronan nun ein Geist ist, kann er selbst nichts anfassen, kann dafür aber auch durch Wände gehen. Allerdings nicht durch alle, sonst wäre wohl auch die Reichweite des Spiels gesprengt worden. Objekte die in ein blaues Licht gehüllt sind, lassen sich nicht überwinden. Die Stadt in der ihr euch aufhaltet, heißt Salem. Dort könnt ihr euch prinzipiell frei bewegen, allerdings werdet ihr durch die Story schon deutlich geführt. Zwar gibt es zwischendurch auch Nebenmissionen, diese bestehen aber zumeist nur daraus, etwas für eine Person herauszufinden, indem ihr alle Indizien in der Nähe findet und dann in der richtigen Reihenfolge zusammenstellt. Dafür lassen sich in der Stadt aber sehr viele Objekte sammeln.


In der Hauptstory folgt ihr immer wieder Spuren zu neuen Orten und sammelt dort Beweise für das an euch begangene Verbrechen. Mit der Zeit erhaltet ihr Unterstützung von einem Mädchen, was sehr hilfreich ist, da Ronan wie schon erwähnt nichts anfassen kann. Stellenweise werden die Orte auch von Dämonen bevölkert, die eine Gefahr für den Protagonisten darstellen, weil sie ihn sehen können und vernichten wollen. Deutlich mehr Schwung ins Gameplay kommt aber erst mit dem Zeitpunkt ab dem sich Ronan auch teleportieren kann. Auf Knopfdruck gelangt man so fast an jeden Ort, den man zuvor anvisiert hat.

Polizeiarbeit simplifiziert
Den großen Schwachpunkt des Spiels stellt leider sein Kernelement da, nämlich die Aufklärung des Verbrechens. Das Sammeln von Hinweisen wirkt oft stupide und die Kombination auch teils willkürlich. Man kann nicht wirklich behaupten, dass man durch Logik ans Ziel kommt, sondern eher durch Trial & Fail Verfahren. Eine falsche Entscheidung hat bis auf eine schlechtere Bewertung jedoch keine negativen Konsequenzen, da es leider keine alternativen Handlungsstränge gibt. Dies hätte man deutlich besser und auch abwechslungsreicher lösen können. Ein gutes Beispiel liefert dafür etwa L.A. Noire. Letztendlich bedient sich der Titel auch bei Heavy Rain und Beyond Two Souls, allerdings ohne deren Qualität zu erreichen. Ein schönes Feature stellt dabei schon da, in das Bewusstsein von anderen Menschen und Tieren zu schlüpfen. So bewegt ihr euch etwa als Katze an sonst nicht erreichbare Orte oder schmuggelt euch als Priester an Dämonen vorbei. Leider ist dies nur an ausgewählten Stellen möglich.


Optisch düster
Grafisch spielt Murdered Soul Suspect nicht in der ersten Liga mit. Der gesamte Spielstil ist eher düster und farbarm, was einerseits sicherlich der gewünschten Atmosphäre geschuldet ist, aber andererseits wohl auch den praktischen Nutzen hat den Titel noch ohne großen Aufwand für die alte Konsolengeneration aufzulegen. Dort sieht das Spiel nämlich kaum schlechter aus. In Sachen Präsentation fallen zudem die Pausen negativ auf, die entstehen, wenn eine Zwischensequenz geladen wird. Auf Next-Gen sollte ein flüssiger Übergang einfach Pflicht sein. Die Synchronsprecher haben dafür ihren Job aber gut erledigt, insbesondere die Stimme von Ronan wirkt schön rauchig und authentisch. Auch die Hintergrundmusik fügt sich gut in das Geschehen ein. Einen Multiplayer gibt es nicht, dieser hätte jedoch auch nicht zum Genre gepasst. Die Spielzeit ist auch nicht besonders lang, dafür kommen immerhin Trophy-Hunter schnell auf ihre Kosten.



Fazit
Murdered Soul Suspect ist ein Spiel, das auf einer tollen Idee basiert, die aber von den Entwicklern nicht ganz so brilliant umgesetzt worden ist. An vielen Stellen hat man den Eindruck, dass man dies besser hätte lösen können. So ist man bei der Aufklärung des Mordes nicht wirklich gefordert und vermisst trotz guter Atmosphäre und einem authentisch inszenierten Hauptcharakter das Detektiv-Feeling. Einiges wirkt künstlich aufgesetzt und nicht konsequent bis zum Ende hin durchdacht. Dennoch handelt es sich hier um einen Titel, der sich wohltuend von der Masse absetzt und daher für Freunde des Adventure Genres zu empfehlen ist.



Wertung


+ Toller Aufhänger für die Story
+ Düstere Atmosphäre dank Optik & Vertonung
+ Features wie Teleportation und durch Wände gehen

- Ermittlung nicht anspruchsvoll und nicht immer logisch
- Optisch kein Next-Gen Niveau


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2014 11:58 von alexking.

20.06.2014 11:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
heubergen (Jun-20-2014)
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #2
RE: Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)

Leider ist das Genre nichts für mich, schade meine PS4 bräuchte wieder mal Nachschub.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2014 12:41 von heubergen.

20.06.2014 11:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
bowo93 (Jun-21-2014)
Fontus
Durchstarter
**


Beiträge: 96
Gruppe: User
Registriert seit: Jul 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 9
Beitrag: #3
xGames  RE: Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)

Zitat:
Fazit
Murdered Soul Suspect ist ein Spiel, das auf einer tollen Idee basiert, die aber von den Entwicklern nicht ganz so brilliant umgesetzt worden ist. An vielen Stellen hat man den Eindruck, dass man dies besser hätte lösen können. So ist man bei der Aufklärung des Mordes nicht wirklich gefordert und vermisst trotz guter Atmosphäre und einem authentisch inszenierten Hauptcharakter das Detektiv-Feeling. Einiges wirkt künstlich aufgesetzt und nicht konsequent bis zum Ende hin durchdacht. Dennoch handelt es sich hier um einen Titel, der sich wohltuend von der Masse absetzt und daher für Freunde des Adventure Genres zu empfehlen ist.


Versteh nicht ganz, wie man mit solch einem Fazit dann der Story 9,5/10 und dem Gameplay 8/10 Punkten geben kann.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2014 13:51 von Fontus.

20.06.2014 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Southwind (Jun-20-2014)
Dreiundachzig
King
*


Beiträge: 2.883
Gruppe: User
Registriert seit: May 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 1010
Beitrag: #4
RE: Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)

Hatte das Spiel vorbestellt. War nach zwei Tagen durch. Story ist wirklich gut, kann aber noch ausgebaut werden. Game play... Naja. Ich fand das Spiel viel zu einfach und überhaupt nicht herausfordernd. Die Fälle zu lösen war richtig langweilig. Auch ist die Story sehr linear. Neben der Story kann man nur ein paar Gegenstände sammeln, die am Ende Trophäen freischalten. Mal abgesehen von den ein, zwei Nebenmissionen pro Gebiet, die auch nicht gerade Abwechslung bieten.

Unterm Strich bin ich echt enttäuscht von dem Spiel.

20.06.2014 14:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wuppertaler79
Halbprofi
***


Beiträge: 131
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2014

Status: Offline
Danke erhalten: 15
Beitrag: #5
RE: Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)

Das Spiel hatte eine Menge potenzial, hat es aber leider verschenkt...
Zu Einfach, zu schnell durch. Die Rätzel waren, naj, keine richtigen Rätsel und die paar pösen Dämonen
waren ja auch nicht gerade richtig schwer. Ich persönlich frage mich wofür es in der Stadt Seelenfragmente zum verstecken gibt, wenn da kein einziger Gegner rumstreunt.

Nicht mehr als ein point&click in 3D, und nichtmal gute Grafik.

20.06.2014 15:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Southwind
Halbprofi
***


Beiträge: 134
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 42
Beitrag: #6
RE: Im Test: Murdered Soul Suspect (PS4)

Getroffene Aussagen und tatsächliche Bewertung stehen teilweise im kompletten Gegensatz...

Das Spiel an sich ist definitiv keine 70€ wert, kein Anspruch (was bei einem Dedektivspiel ein wichtiger Faktor ist) und Gameplay ist, wie schon von Wuppertaler79 erwähnt, nur point&klick.

Hat mich derbe enttäuscht und ich kann es so leider niemanden weiterempfehlen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2014 21:26 von Southwind.

20.06.2014 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
yVideo Soul Calibur VI für 2018 angekündigt alexking 0 647 09.12.2017 11:28
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Demon Soul's: Remaster für die PS4 ist wahrscheinlich alexking 4 1.061 16.05.2016 07:50
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Murdered Soul Suspect - Die ersten 25 Minuten des Spiels bei uns im Video alexking 2 742 26.05.2014 19:26
Letzter Beitrag: IDEFIX
xxps3 Soul Calibur: Lost Swords: Fehler macht Beat-em-Up unspielbar - aus dem PS Store entfernt Teddy 5 1.104 25.04.2014 08:45
Letzter Beitrag: SKATEorDIE____
xxps3 Murdered Soul Suspect - neuer Trailer & Ankündigung der Limited Edition alexking 0 648 21.03.2014 16:49
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang