Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31791
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Q.U.B.E - Director's Cut (PS4)


Quadratisch, praktisch, gut. Das Spielprinzip von Q.U.B.E ist schnell erklärt. Ähnlich wie in Portal versucht man aus Kammern zu entkommen, indem man Rätsel löst, die auf physikalischen Gesetzen beruhen. Dabei dreht sich alles um Würfel. Ihr seid in der Ego-Perspektive unterwegs und agiert dabei mit den Würfeln, indem ihr sie mit den Händen ansteuert.


Publisher/Entwickler: Toxic Games
Release: 21. Juli 2015
Genre: Rätsel
Plattformen: PS4 (nur digital)

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1
Sprache/Texte: Englisch


Quadratisch, praktisch, gut. Das Spielprinzip von Q.U.B.E ist schnell erklärt. Ähnlich wie in Portal versucht man aus Kammern zu entkommen, indem man Rätsel löst, die auf physikalischen Gesetzen beruhen. Dabei dreht sich alles um Würfel. Ihr seid in der Ego-Perspektive unterwegs und agiert dabei mit den Würfeln, indem ihr sie mit den Händen ansteuert. Je nach Farbe, verhalten sich die Würfel anders. Blaue Objekte katapultieren euch z.B. nach oben, rote lassen sich zu einem Block herausziehen usw. Später kommen noch komplexere Sachen wie Prismen, Drehschalter etc. hinzu.


Insgesamt bietet das Spiel 7 Sektoren mit jeweils mehreren Kammern. Man muss teils schon etwas länger nachdenken, um voran zu kommen, besonders das letzte Rätsel hat es in sich. In erster Linie geht es um Logik, ab und zu ist aber auch Timing von Nöten. Wer nicht schummelt und selbst versucht auf die Lösungen zu kommen, ist für gut 5h beschäftigt. Zum Preis von nur 8 EUR für PS+ Mitglieder ist das eine ordentliche Spielzeit. Nach dem Durchspielen kann man sich noch mit dem Against the Clock Modus beschäftigen, bei dem es gilt möglichst schnell diverse Parcours zu absolvieren.

Optisch hält sich Q.U.B.E dezent zurück, obwohl die Unreal Engine 4 zum Einsatz kommt. Hier blinkt und klimpert es nicht wie im Everestcasino. Die Kammern bestehen fast ausschließlich aus weißen Blöcken, sodass man sich ganz auf die Rätsel konzentrieren kann. Cool wäre sicherlich ein Level-Editor gewesen, damit die Community Nachschub liefern könnte. Auch stört es etwas, dass man gelegentlich recht sinnlos durch lange Gänge laufen muss, ohne das etwas passiert. Die Story versteht man auch nicht ganz. Es geht letztendlich darum zu entkommen, doch wer man ist und warum man an diesem Ort landete, wird trotz immer wieder eingespielter Story-Kommentare nicht ganz klar.


Fazit
Q.U.B.E ist ein netter Zeitvertreib und für alle zu empfehlen, die sich die wohl noch längere Wartezeit auf Portal 3 verkürzen möchten. Die Rätsel sind fordernd, aber nicht so schwer, dass man frustriert aufgibt. Schön wäre es, wenn das Studio noch an DLCs arbeiten würde, denn die Spielmechanik bietet schier unendliche Möglichkeiten.


Wertung


+ Fordernde Rätsel
+ Korrekte Physik

- Keine Community-Levels


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.2015 20:07 von alexking.

25.07.2015 20:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
REMO
XxHEROxX
*****


Beiträge: 1.879
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 1025
Beitrag: #2
RE: Im Test: Q.U.B.E - Director's Cut (PS4)

Wie viel Stunden SPielzeit hat man in dem Spiel ?

25.07.2015 21:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31791
Beitrag: #3
RE: Im Test: Q.U.B.E - Director's Cut (PS4)

Das steht ja im Review. In etwa 5h, wenn man versucht selbst auf die Lösung zu kommen. Das hat aber natürlich auch mit logischem Denkvermögen zu tun. Kann auch 10h dauern, wenn man nicht so gut auf dem Gebiet ist. Wenn man sich die Lösungen im Netz anguckt, hat man es wahrscheinlich in 1-2h durch. Aber dann macht das Spiel auch keinen Spaß. Für Trophy Hunter ist es im Übrigen nichts, gibt nur ne Silber Trophy fürs Durchspielen. Beim letzten Rätsel hab ich zumindest gegoogelt wie man ansetzen soll, denn das hatte viel mit Ausprobieren zu tun. Auf alle anderen Lösungen konnte man aber kommen nach wenigen Minuten.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.2015 01:49 von alexking.

26.07.2015 01:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Der Q.U.B.E Director's Cut erscheint im Sommer für PS4 und PS3 rednex141 1 685 22.05.2015 17:19
Letzter Beitrag: thewolf16
xxps3 DriveClub: Game Director verlässt das Entwicklerteam rewilo 4 973 26.03.2014 22:54
Letzter Beitrag: kingkong41
xxps3 Naugty Dog: Creative Art Director Amy Hennig verlässt das Studio Teddy 0 631 05.03.2014 22:00
Letzter Beitrag: Teddy
xxps3 Strike Suit Zero: Director's Cut für PS4 & Xbox One angekündigt alexking 0 746 20.02.2014 13:35
Letzter Beitrag: alexking
xGames Capcom - Director verspricht Überraschungen für 2014 Naisco 18 2.137 25.01.2014 16:44
Letzter Beitrag: renes2

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang