Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31791
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: N++ (PS4)

N++ ist der Nachfolger von N+, das bereits 2008 für die PSP erschien und und dort vor allem für seinen hohen Schwierigkeitsgrad berüchtigt war. Nun gibt es die Fortsetzung des Titels vom Studio Metanet Software auch für die PS4. Wir haben für euch unsere Controller riskiert beim Versuch die Levels zu meistern.


Publisher/Entwickler: Metanet Software
Release: 29. Juli 2015
Genre: Plattformer
Plattformen: PS4 (nur digital)

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-4 (offline)
Sprache/Texte: -/Englisch

X zum Angebot (PSN Guthaben für N++)


N++ ist der Nachfolger von N+, das bereits 2008 für die PSP erschien und und dort vor allem für seinen hohen Schwierigkeitsgrad berüchtigt war. Nun gibt es die Fortsetzung des Titels vom Studio Metanet Software auch für die PS4. Wir haben für euch unsere Controller riskiert beim Versuch die Levels zu meistern.

Das Spiel lässt sich am ehesten in das Genre des Plattformers einordnen. Ihr seht die Stages in der 2D-Ansicht und zwar immer bildschirmfüllend auf einen Blick. Ziel ist es jeweils zum Ausgang zu kommen. Dabei müsst ihr euch vor zahlreichen Fallen hüten und außerdem auch darauf achten nicht aus zu großer Höhe zu springen oder gegen die Decke knallen. Die Steuerung ist sehr simpel. Mehr als laufen und springen müsst ihr eigentlich nicht. Es kommt vor allem auf Geschicklichkeit und Timing an. Zu Beginn muss man sich erstmal daran gewöhnen, dass der Sprung etwas verzögert abläuft und nicht wirklich auf physikalischen Gesetzen beruht.


Eines ist klar, ihr werdet im Spiel sterben und zwar oft. Frust ist daher vorprogrammiert. Dennoch sind die Level allesamt in kurzer Zeit zu meistern, sodass man nicht aufgibt, es immer wieder zu versuchen. Zwar gibt es jeweils ein Zeitlimit, doch dieses ist so großzügig gemessen, dass ihr euch darum keine großen Sorgen machen müsst. Von Haus aus gibt es in N++ bereits tausende Levels. Unzählige weitere bekommt ihr durch die Community. Denn dank Level-Editor gibt es quasi unendlichen Nachschub, auch wenn sich dieser umständlich bedient. Neben dem Solo-Modus, könnt ihr auch im Co-Op und in Races antreten. Leider funktionieren die Modi nur lokal und nicht online. Damit wird einem ein großes Stück an potentiellem Spielspaß verwehrt. Sehr schade, denn besonders der Race-Modus hätte online für großen Fun gesorgt.

Schwächen zeigt der Titel auch bei der Menüführung. Diese ist recht konfus und auch nach längerem Spielen will man sich nicht so recht dran gewöhnen. Optisch setzt N++ auf Minimalismus. Mehr als Strichmännchen und andere farbarme Objekte gibt es nicht zu sehen, aber dies gehört zum Konzept des Spiels. Der Soundtrack hingegen weiß durchaus zu gefallen und bietet einige Klänge, die ins Ohr gehen.


Fazit
N++ ist ein kurzweiliger Titel für zwischendurch, der sich eigentlich besser für mobile Systeme eignet, aber auch auf der PS4 durchaus Spaß macht. Besonders für Leute, die auf knackige Herausforderungen stehen, ist er einen Download wert. Dank Level-Editor gibt es endlosen Nachschub, leider verhindern die fehlenden Online-Modi eine höhere Wertung.


Wertung


+ Sehr viele Stages
+ Level-Editor
+ Süchtigmachendes Spielprinzip

- Kein Online-Multiplayer
- Schlechte Menüführung


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.2015 22:42 von alexking.

10.08.2015 22:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang