Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Assassin's Creed Syndicate (PS4)


Auch 2015 beglückt uns Ubisoft wieder mit einem neuen Assassin's Creed. Es ist zur Tradition geworden, im Herbst mit den Assassinen in liebevoll gestalteten Metropolen unterwegs zu sein. Dieses Mal zieht es uns nach London und zwar zur Zeit der Industriellen Revolution um das Jahr 1868. Erstmals in der Geschichte der Hauptreihe (ging zuvor schon auf dem PS Vita Ableger) kann man dabei auch eine Frau spielen.


Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Quebec

Release: 23. Oktober 2015
Genre: Action-Adventure
Plattformen: PS4, Xbox One, PC

Altersfreigabe: ab 16 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-30 (online)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch
Dateninstallation: Ja

X zum Angebot (Amazon)


Auch 2015 beglückt uns Ubisoft wieder mit einem neuen Assassin's Creed. Es ist zur Tradition geworden, im Herbst mit den Assassinen in liebevoll gestalteten Metropolen unterwegs zu sein. Dieses Mal zieht es uns nach London und zwar zur Zeit der Industriellen Revolution um das Jahr 1868. Erstmals in der Geschichte der Hauptreihe (ging zuvor schon auf dem PS Vita Ableger) kann man dabei auch eine Frau spielen. Ihr schlüpft nämlich in die Haut der Geschwister Jacob und Evie Frye, die den Edensplitter finden und damit die Macht der Templer schwächen wollen.

Ubisoft hatte Einiges gut zu machen, nachdem der Vorgänger AC Unity viele Fans enttäuscht hatte. Und tatsächlich hat man sich bei Assassin's Creed Syndicate mehr Mühe gegeben und die Fehler beseitigt. Dies gilt vor allem für die Reduzierung von Bugs. Das Gameplay ist altbekannt und bewährt, hat aber auch immer noch die gleichen Schwächen wie früher. So funktioniert die Steuerung oft immer noch nicht so wie gewünscht. Man bleibt regelmäßig irgendwo hängen, klettert statt zu springen und wechselt unfreiwillig die Richtung. Besonders bei Verfolgungen nervt dies. Dennoch kann man sich recht flüssig durch die Stadt bewegen und quasi alles erklimmen, was man auch sehen kann. Ein wirklich positives neues Gadget hat sich Ubisoft ausgedacht, den Greifhaken. Mit diesem zieht ihr euch schnell in die Höhe, ähnlich wie man es aus der Batman Arkham Reihe kennt. Dies erspart viel zeitraubende Kletterei, leider kann man ihn aber nicht als Waffe einsetzen. Ein weiterer Aspekt des Spiels ist es Banden zu gründen, die sogenannten Rooks und damit Gebiete der Stadt Gebiet unter Kontrolle zu bringen. Anschließend könnt ihr euch dort unbehelligt bewegen.


Schade ist, dass sich Jacob und Evie in Sachen Gameplay fast nicht unterscheiden. Ihr könnt außerhalb der Missionen zwar jederzeit zwischen ihnen wechseln, aber der Reiz fehlt, weil man keine Vorteile oder Nachteile hat. Der Umfang des Spiels ist gewohnt gewaltig. Die Story unterhält für mehr als 20h und es gibt zahlreiche Nebenmissionen, die ihr auch von bekannten Persönlichkeiten wie Darwin oder Dickens bekommt. Zudem verfügt die PS4 Version über exklusive Missionen. Optisch ist der Titel sehr gelungen. Das damalige London wurde detailreich und authentisch nachgestaltet. Es scheint lediglich etwas wenig los zu sein auf den Straßen. Dafür könnt ihr euch nun via Kutsche schnell fortbewegen. Die Kutsche spielt auch in einigen Missionen eine Rolle. Auf einen Multiplayer hat man in diesem Jahr verzichtet. Dieser wurde zwar in den Vorgängern rege gespielt, doch so richtig ernst genommen hat man ihn nie. Eine wirkliche Abwertung gibt es dafür nicht, da man die frei gewordene Arbeitszeit in die Gestaltung der Spielwelt stecken konnte, aber dennoch fällt die effektive Spielzeit natürlich geringer aus.


Fazit
Ubisoft hat mit Assassin's Creed Syndicate ein schönes Spiel geschaffen, das den schwachen Vorgänger vergessen lässt. Dennoch spielt es sich immer noch nicht ganz rund, was an der unpräzisen Steuerung der verbesserungsbedürftigen KI liegt. Irgendwie hat sich die Serie auch über die Jahre abgenutzt, wenngleich jedes Jahr aufs Neue die Geschichte wieder authentisch inszeniert wird.

Wertung


+ Sehr schön gestaltete Stadt
+ Hohe historische Authentizität
+ Greifhaken erleichtert Fortbewegung deutlich
+ Viele Schwächen des Vorgängers ausgemerzt

- Steuerungsprobleme
- Kein Multiplayer mehr
- Gameplay wirkt langsam ausgelutscht


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2015 16:50 von alexking.

19.11.2015 16:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
nerbert (Nov-19-2015)
Fohn
Neuling
*


Beiträge: 3
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2015

Status: Offline
Danke erhalten: 2
Beitrag: #2
RE: Im Test: Assassin's Creed Syndicate (PS4)

Habe es durch gespielt und muss sagen, dass ich sehr viel Spaß mit diesem Titel hatte. Der fehlende Multiplayer stört mich nicht im geringsten. Die Spielwelt ist grandios im Designe und gut belebt.
Derbe Bugs haben bei mir leider den Spielspaß ab der gut 80 % stark getrübt. Einmal hing ich sogar in einer Desynchronisationsschleife fest, womit ich das Spiel gute zwei Tage nicht mehr spielen konnte, bis jemand im Internet eine Lösung gefunden hat.

Alles in allem trotzdem ein gutes Spiel.
Platin ich komme Wink

19.11.2015 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nerbert
Experte
****


Beiträge: 592
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 211
Beitrag: #3
RE: Im Test: Assassin's Creed Syndicate (PS4)

bin ein peaky blinders fan. gibt es im spiel richtige Gangfights?

19.11.2015 18:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DJ-DarkLP
Experte
****


Beiträge: 521
Gruppe: User
Registriert seit: May 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 255
Beitrag: #4
xGames  RE: Im Test: Assassin's Creed Syndicate (PS4)

nerbert :
bin ein peaky blinders fan. gibt es im spiel richtige Gangfights?


Nach jedem großen Gebiet das man erobert, gibt es sozusagen die Anführer die man mit seiner Gang töten muss.
Es gab wortwörtlich nur 1 epischen Gangfight auf einem Zug und das war auch noch der erste.
Alle anderen sind komplett identisch nur mit anderen Gegnern.
Man besiegt zuerst paar 8-9 Gegner und dann kommt ein 1 v 1 gegen den anderen. Nichts besonderes.

19.11.2015 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
nerbert (Nov-20-2015)
Cor7eZ
ps3zone.de
*


Beiträge: 2.142
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2009

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1096
Beitrag: #5
xGames  RE: Im Test: Assassin's Creed Syndicate (PS4)

Wieso lässt sich das Spiel mit 1-30 Leuten spielen, wenn man den Multiplayer entfernt hat? Liar siesta

20.11.2015 17:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Assassins Creed Odyssey - Mehr Assassin’s Creed für‘s Geld! alexking 0 763 24.09.2018 19:08
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Assassin’s Creed Rogue Remastered erscheint im März für PS4 alexking 0 1.007 12.01.2018 10:26
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Assassin's Creed Rogue HD: Händler listen das Spiel für PS4 und Xbox One rednex141 3 1.098 29.11.2017 20:54
Letzter Beitrag: rednex141
xxps3 Im Test: Assassin's Creed Origins (PS4) alexking 3 1.528 18.11.2017 06:15
Letzter Beitrag: BAM (TZX)
xxps3 Assassin's Creed Origins - Vorbesteller sparen jetzt 14 Euro alexking 0 1.101 26.10.2017 07:53
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang