Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Dreii (PS Vita/PS4)

   

Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 21.613
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31533
Beitrag: #1
xGames  Im Test: Dreii (PS Vita/PS4)

Nein, bei Dreii handelt es sich nicht um einen Schreibfehler, es ist der neueste Titel vom Indie-Entwickler Etter. Das Spiel gab es schon für mobile Geräte und wurde nun auch für die PS4 und PS Vita umgesetzt. Das Genre kann man als eine Art Mischung aus Logik und Geschicklichkeit beschreiben. Der Stil des Spiels ist auf Minimalismus ausgelegt. Auf einem grauen Hintergrund werden euch geometrische Figuren in 3D dargestellt. Erklärt wird euch nichts, das Spiel setzt darauf, dass ihr selbst herausfindet, was ihr tun müsst.


Publisher/Entwickler: Etter Studio
Release: März 2016
Genre: Geschicklichkeit / Logik
Plattformen: PS4, PS Vita (nur digital)

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-3 (online)
Cross-Buy: Ja
Sprache/Texte: Nicht nötig

X zum PSN Angebot


Nein, bei Dreii handelt es sich nicht um einen Schreibfehler, es ist der neueste Titel vom Indie-Entwickler Etter. Das Spiel gab es schon für mobile Geräte und wurde nun auch für die PS4 und PS Vita umgesetzt. Das Genre kann man als eine Art Mischung aus Logik und Geschicklichkeit beschreiben. Der Stil des Spiels ist auf Minimalismus ausgelegt. Auf einem grauen Hintergrund werden euch geometrische Figuren in 3D dargestellt. Erklärt wird euch nichts, das Spiel setzt darauf, dass ihr selbst herausfindet, was ihr tun müsst.

Im Grunde geht es darum Objekte richtig unter Ausnutzung der physikalischen Gesetze zu platzieren und so größere Objekte zu bauen. Die Blöcke müssen dabei so angeordnet werden, dass das Bauwerk einen bestimmten hervorgehobenen Punkt auf dem Screen erreicht. Dies ist zu Beginn recht simpel, wird mit zunehmendem Spielverlauf aber immer komplexer, da auch Hindernisse hinzukommen und schwieriger zu balancierende Objekte wie Rundformen viel Gefühl und Geschick erfordern. Dank toll umgesetzter Physik bekommt man ein gutes Feedback beim Handtieren mit den Blöcken. Die Steuerung ist dabei intuitiv, auf der Vita sorgt der Touchscreen nochmal für mehr Komfort. Falls ihr beide Systeme habt, empfehlen wir euch daher die Handheld Version. Dank Cross-Buy müsst ihr aber auch nur einmal in die Tasche greifen.


Ab einem bestimmten Level switched Dreii auf Mehrspieler um. Ihr könnt die Levels dann nicht mehr alleine bewältigen, sondern seid auf die Hilfe einer weiteren virtuellen Hand angewiesen, die von einem anderen Online-Spieler kontrolliert wird. Dies kann einerseits recht cool sein, andererseits auch nervig, wenn der Gegenüber rumtrollt oder nicht macht was ihr wollt. So kann es passieren dass, solltet ihr den Titel erst in ein paar Monaten spielen wollen, sich niemand mehr online findet und ihr festhängt. Ganz durchdacht ist das Konzept daher nicht. Am besten holt ihr euch das Spiel daher zusammen mit einem Freund. Bezüglich der Sprachbarriere hat man aber nachgedacht. So kann man mit Textbausteinen kommunizieren, die automatisch in die Sprache des Gegenübers übersetzt werden.



Fazit
Dreii ist trotz der auf den ersten Blick anmutenden Simplizität ein durchaus anspruchsvoller Titel, der ein Gespür für die Physik und logisches Denkvermögen erfordert. Mehr als ein netter Zeitvertreib ist es jedoch nicht und für PS4 Verhältnisse zu klein. Zudem finden sich nicht immer Online-Helfer, die ihr aber in einigen Levels zwingend benötigt. Allerdings bietet der Titel Cross-Buy und ist zum Release auch für nur 7,99 EUR zu haben.


Wertung


+ Realistische Physik
+ Minimalistischer Charme
+ Cross-Buy

- Online-Zwang bei einigen Levels
- Geringer Umfang


10.04.2016 18:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
NoNiC (Apr-21-2016)
Axido
Legende
*****


Beiträge: 1.811
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 1065
Beitrag: #2
RE: Im Test: Dreii (PS Vita/PS4)

Ich fand Eiins und Zweii besser... Zu viele Sequels machen ein Spiel einfach nur kaputt. :/

21.04.2016 19:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NoNiC
Profi
****


Beiträge: 404
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2014

Status: Online
Danke erhalten: 62
Beitrag: #3
xGames  RE: Im Test: Dreii (PS Vita/PS4)

"PS4/PSVita".
Und erstmal nen Dualshock 3 getten!

21.04.2016 20:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP Vita Moonlight Alpha 6 - neue Version des Steam Emulators für die PS Vita alexking 2 902 17.10.2016 17:05
Letzter Beitrag: alexking
yVideo Fund des Tages: PS Vita Werbung zeigt Verhaftung des Weihnachtsmann wegen fehlender Vita rednex141 8 1.959 02.12.2015 21:55
Letzter Beitrag: nerbert
xPSP Im Test: Hyperdimension Neptunia U Action Unleashed (PS Vita) rednex141 1 1.115 15.05.2015 23:10
Letzter Beitrag: heubergen
xPSP PS Vita: Playstation Vita 3000er Serie gesichtet?! The Z 19 4.662 26.04.2015 19:34
Letzter Beitrag: chrissi2013
xPSP Im Test: Hatsune Miku Project Diva F 2nd (PS Vita) Shana-chan 3 1.790 10.12.2014 18:05
Letzter Beitrag: The Z

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:





» zum Seitenanfang