Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31791
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Pro Evolution Soccer 2017 (PS4)

Jedes Jahr aufs Neue kommt es zum Duell um den Thron der besten Fußball-Simulation. Auch in diesem Herbst treten die beiden üblichen Verdächtigen wieder gegeneinander an. Und auch anno 2016 hat Konami mit PES 2017 wieder vorgelegt und ist zwei Wochen früher auf dem Markt als die Konkurrenz von EA Sports. Seit letztem Jahr ging es mit der Pro Evo Reihe wieder deutlich aufwärts, nachdem man die Jahre zuvor den Anschluss verloren hatte.




Publisher: Konami
Entwickler: Konami

Release: 15. September 2016
Genre: Fußball-Simulation
Plattformen: PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, PC

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-22 (online)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch
Dateninstallation: Ja

X zum Angebot


Jedes Jahr aufs Neue kommt es zum Duell um den Thron der besten Fußball-Simulation. Auch in diesem Herbst treten die beiden üblichen Verdächtigen wieder gegeneinander an. Und auch anno 2016 hat Konami mit PES 2017 wieder vorgelegt und ist zwei Wochen früher auf dem Markt als die Konkurrenz von EA Sports. Seit letztem Jahr ging es mit der Pro Evo Reihe wieder deutlich aufwärts, nachdem man die Jahre zuvor den Anschluss verloren hatte. Ob es gereicht hat, um Fifa 17 zu stürzen, haben wir getestet. Den Battle um die Verkaufszahlen hat man bereits verloren, in UK wurde Fifa unglaubliche 40 mal so oft verkauft wie PES. Doch der Abstand in der Qualität der Spiele ist viel geringer, um dies schon mal vorwegzunehmen.

Mit PES 2017 erhält man das gewohnte Produkt. Es wird alles auf das Thema Gameplay gelegt und die Präsentation eher vernachlässigt. Am auffälligsten ist dies natürlich beim Thema Lizenzen. Auch in diesem Jahr man leider keine neuen großen Ligen an Land ziehen können. Die Big Four (Bundesliga, La Liga, Premier League und Seria A) sind nicht lizenziert. Nur mit einzelnen Teams hat man Verträge abgeschlossen. Aus der Bundesliga sind das etwa Schalke, Leverkusen und Dortmund. Zum Leidwesen vieler deutscher Fans hat man die Lizenz für den FC Bayern verloren. Dafür hat man zwar in der Südamerika Region aufgestockt, das dürfte jedoch die Kundschaft in Europa kaum interessieren. Die CL und Europa League Lizenz hat man wieder exklusiv, doch leider gilt die nicht für die partizipierenden Teams. Die Möglichkeit per Option File nachzubessern, besteht nachwievor, fließt aber nicht in die Wertung ein.


Bei Konami konzentriert man sich nun mal auf die Spielbarkeit. Das ist seit jeher die DNA von PES und die funktioniert immer noch hervorragend. Das Filetstück stellt die ausgezeichnete Ballphysik dar, die der Konkurrenz nachwievor haushoch überlegen ist. Dies kommt besonders Spielern zu Gute, die nicht auf unkomplizierte Arcade-Spiele stehen, sondern die volle Kontrolle möchten. Das gilt auch für die Einstellung der taktischen Feinheiten, die sehr viel Tiefgang ermöglicht. Bei den Animationen der Bewegungen, insbesondere bei Pässen, hat man nochmal zugelegt, so erlebt man in jeder Partie erfrischende neue Szenen. Erfreulich ist zudem die deutliche Verbesserung der Torhüter, die sich nun viel cleverer anstellen und mit neuen Animationen ausgestattet worden. Damit hat Konami eine der wenige Schwachstellen im Gameplay behoben. Einzig die Kameraführung stört ein wenig, weil sie etwas ruckartig ist.

Optisch hat PES 2017 vor allem bei den Spielergesichtern eine Schippe draufgelegt. Diese sehen zum Teil extrem realistisch und besser als in Fifa aus. Feinheiten wie Tattoos bekommt man aber nicht zu sehen und auch die Custom Faces wirken noch recht comichaft. Insgesamt ist die Stadionatmosphäre gut, kommt aber bei weitem nicht an die Konkurrenz heran. Vor allem das deutsche Kommentatoren Duo nervt immer noch mit unpassenden Bemerkungen und falscher Intonierung.


In Sachen Modi hat man zwar zugelegt und versucht Fifa nachzueifern. Der Modus myClub als Pendant zu Ultimate Team bietet aber deutlich mehr Potential als man nutzt. Einen echten Story-Modus gibt es auch nicht. Lobenswert ist dafür die starke Online-Performance. Auch bei mäßiger Verbindung läuft das Geschehen sehr flüssig und lässt sich nicht vom Einzelspieler unterscheiden.




Fazit
PES 2017 legt einen starken Auftritt hin. Das pure Gameplay stellt die Konkurrenz in den Schatten. Für Fußball-Puristen kann es daher nur eine Wahl geben. Wer größeren Wert auf die Präsentation und Lizenzen legt, bekommt aber nach wie vor deutlich zu wenig geboten. So wird der Glaubenskrieg auch in diesem Jahr fortgeführt. The pitch is yours...


Wertung


+ Starke Ballphysik
+ Sehr abwechlungsreiche Spielzüge
+ Verbesserte Torhüter
+ Sehr detaillierte Spielergesichter
+ Überzeugende Online-Performance

- Geringes Lizenzpaket
- Schlechter deutscher Kommentar


15.10.2016 10:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
TheDragon (Oct-15-2016)
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 KINGx: Wahl zum PS4 Spiel des Jahres 2017 alexking 20 3.600 18.01.2018 08:58
Letzter Beitrag: alexking
zInternet PSN 2017 - Diese Spiele hatten die meisten Downloads alexking 0 921 08.01.2018 10:20
Letzter Beitrag: alexking
yVideo The Last of Us Part II - Gameplay von der PSX 2017 alexking 2 1.204 12.12.2017 08:05
Letzter Beitrag: MDKD
yVideo Guacamelee 2 - Gameplay von der PSX 2017 alexking 0 842 11.12.2017 11:03
Letzter Beitrag: alexking
zInternet Adventskalender 2017 unseres Partners EaseUS alexking 0 1.044 01.12.2017 07:14
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang