Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Mafia III (PS4)

Im südstaatlichen Louisiana würde man die Mafia eigentlich nicht vermuten. Dennoch spielt der dritte Teil des Gangster-Epos genau dort oder genauer gesagt in New Bordeaux, der virtuellen Nachbildung von New Orleans, der Stadt die vor allem für den berühmten Mardi Gras Karneval bekannt ist. Das Spiel erzählt die Geschichte von Lincoln Clay, einem Afroamerikaner, der Ende der 60er Jahre aus dem Vietnam-Krieg heimgekehrt ist.



Publisher: 2K Games
Entwickler: Hangar 13

Release: 7. Oktober 2016
Genre: Action
Plattformen: PS4, Xbox One, PC

Altersfreigabe: ab 18 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch

Dateninstallation: Ja
PS4 Pro Support: Ja (per Patch)
PlayStation VR: Nein

X zum Angebot


Willkommen in New Bordeaux
Im südstaatlichen Louisiana würde man die Mafia eigentlich nicht vermuten. Dennoch spielt der dritte Teil des Gangster-Epos genau dort oder genauer gesagt in New Bordeaux, der virtuellen Nachbildung von New Orleans, der Stadt die vor allem für den berühmten Mardi Gras Karneval bekannt ist. Das Spiel erzählt die Geschichte von Lincoln Clay, einem Afroamerikaner, der Ende der 60er Jahre aus dem Vietnam-Krieg heimgekehrt ist. Seit seiner Abwesenheit hat sich in New Bordeaux einiges getan. Die Mafia hat ihre Finger in vielen Geschäften. Lincoln, der sich nicht mit dieser kriminellen Vereinigung arrangieren will, geht auf einen Rachefeldzug, als seine Familie vom Mafiaboss Sal Marcano getötet wird.

Playboy Hefte finden und mehr
Mafia 3 ist ein klassisches Open World Spiel im Stile von Grand Theft Auto. Es geht darum verschiedene Missionen in freier Reihenfolge zu erledigen und dabei die Story voranzutreiben. 2K Games bedient sich dabei am Stilelement der Rückblende und deckt so mehr und mehr über Lincolns Geschichte auf. In den ersten Stunden wird man dabei noch sehr an der Hand genommen und der Verlauf gestaltet sich linear, um die Spielmechanik kennenzulernen. Dann öffnet sich die Welt aber und man kann selbst entscheiden, was man als nächstes tun möchte. Die Möglichkeiten abseits der Hauptstory sind aber bei weitem nicht so vielfältig wie etwa in GTA V. Außer ein paar Sammelobjekten wie etwa Playboy Magazinen, gibt es nicht viel zu erledigen. Auch ist die Abwechslung bei den Missionen nicht allzu groß.


Die Story packt zu
Das Spiel lebt hingegen ganz klar von der spannend erzählten Story, die vor allem von starken Charakteren mit Leben gefüllt wird. In den ersten Stunden kann das Spiel mit einem Hollywood-Blockbuster mithalten, dann flacht das Gameplay aber rapide ab. Es scheint, als wären den Entwicklern die Ideen ausgegangen. Positiv hervorzuheben ist die Steuerung. Besonders das Deckungssystem funktioniert sehr gut und die Animationen sind smooth. Auch die Fahrzeug-Physik ist mehr auf Realismus getrimmt. Hier kann man gegenüber GTA V punkten, da man deutlich näher an 3rd Person Shooter Gameplay heranreicht.

Optisch spielt der Titel nicht in der obersten Liga mit. Es gibt durchaus schöne Areale wie etwa die Bayous, aber viele Orte sehen recht identisch aus und der triste Braunstich muss einem erstmal gefallen. Einen deutlichen Makel gibt es beim Himmel und den Wolken, die arg verpixelt aussehen. Größere Bugs sind uns beim Test entgegen anders lautender Medienberichte zwar nicht aufgefallen, dennoch hat man den Eindruck ein unfertiges Spiel vorgesetzt zu bekommen. Den grafischen Malus wird durch die hervorragende Atmosphäre aber wieder wett gemacht.


Atmosphäre ist das Filetstück
Hangar 13 ist es eindrucksvoll gelungen die Stimmung der damaligen Zeit einzufangen. Egal ob Kleidung, Gebäude, Waffen oder Fahrzeuge - alles wirkt sehr authentisch. Dazu gehört auch, dass das Thema Rassismus aufgegriffen wird. In den Südstaaten herrschte in den 60ern noch eine deutliche Diskriminierung gegen Schwarze und das Spiel nimmt diesbezüglich kein Blatt vor den Mund. Einige mögen das verwerflich finden, doch dies spiegelt nun mal die Realität wieder. Ein besonderes Highlight ist auch der Soundtrack, der mit vielen bekannten Oldie-Hits einfach ins Ohr geht. Da macht es Spaß einfach nur durch die Gegend zu cruisen und Radio zu hören. Auch die Synchronisierung der Charaktere ist ausgezeichnet. Dennoch hätte man hinsichtlich der Missionen mehr Mühe geben müssen, insbesondere da man auf einen Multiplayer gänzlich verzichtet hat.




Fazit
Mafia III fängt die Atmosphäre der damaligen Zeit absolut genial ein und garniert diese mit einer filmreif erzählten Story und einem Soundtrack, der sofort ins Ohr geht. Dadurch gelingt es den Entwicklern, über einige Schwachpunkte hinwegzutäuschen. Dennoch wirkt das Spiel so, als ginge ihm schon nach wenigen Stunden die Puste aus. Schnell hat man alles gesehen und quält sich dann nur noch durch repetitive Missionen. Auch abseits der Hauptmissionen wird zu wenig geboten, als das man länger in New Bordeaux verweilen möchte. Schlecht ist das Spiel deshalb aber nicht, auch wenn es mit GTA V nicht mithalten kann.


Wertung


+ Geniale Atmosphäre mit erstklassigem Soundtrack
+ Packende Story & Charaktere
+ Gut funktionierendes Deckungssystem

- Abwechslungsarme Missionen
- Kein Multiplayer
- Technische Mängel



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2016 09:03 von alexking.

23.10.2016 08:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alinho
Profi
****


Beiträge: 493
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 60
Beitrag: #2
xGames  RE: Im Test: Mafia III (PS4)

Das Ding ist, wenn man sich an New Bordeaux sattgesehen, der Hype um den filmreifen Anfang vorbei ist und man sich am Soundtrack sattgehört hat (so nach 3-4 Spielstunden müsste der Zustand eintreten), bleiben nur noch die Missionen und die sind nach dem Schema:

Geh rein, knall alle ab, kill die Bosse oder heuer sie an.

Das Schema ändert sich Null. Die Polizei ist dumm. Wird auf dich geschossen, wird sofort nach dir gefahndet (obwohl du das Opfer bist) und sie sind extrem präsent. Fällt man ins Wasser, muss man minutenlang schwimmen, um wieder raus zu können. Da sind Ränder am Kanal, die sind 30-40 Spielcentimeter hoch aber der Protagonist schafft es nicht, sich da hoch zu ziehen. Es geht nur an dafür vorgesehenen Orten. Die Gegner lockt man mit Pfiffen, killt sie im Nahkampf. Die Deckung funktioniert nur dank der unintelligenten Gegner. Wenn Sie einen entdeckt haben, dann gehen sie selbst in Deckung und verlassen Sie alle Paar Sekunden, um zu schießen. Die Bewegungsabläufe sind ziemlich vorhersehbar und somit hat man den Eindruck, dass das Prinzip mit der Deckung gut funktionieren würde. In Wahrheit funktioniert die KI einfach nur nicht.

Grafikfehler sind vorhanden. Es sieht manchmal so aus, als würden Dreiecke aus dem Nichts auftauchen. Stört nicht krass, reiht sich aber ins Bild eines mittelmäßigen Spiels.

Objekte (Autos) tauchen aus dem Nichts auf. Wäre bei einem Open World Spiel zu verkraften. Ist trotzdem ärgerlich, wenn es mitten in einer Mission passiert und das aufpoppende Auto eines von der Polizei ist.

Das Spiel hätte man mit einer Mission ausstatten können und die Zwischensequenzen aneinanderreihen, es wäre besser gewesen.

Am ärgerlichsten finde ich die repetitiven Missionen und die Sache mit dem Wasser.

Die Stadt ist geistig leer. Die einzige Interaktion besteht darin, dass Zeugen die Polizei rufen, wenn sie ein Verbrechen beobachten aber dann rennt man hinterher und "schubst" sie bewusstlos. Niemand schlägt zurück (außer in Missionen). Leute fragen, ob man Gras kaufen möchte aber das war es. Keine weitere Interaktion. Alles geskriptet.

Um nicht nur negatives zu nennen... Die Erzählung ist die ersten 3-4 Stunden echt packend, sogar filmreif. Die Grafik ist ok, bei Regen sieht die Stadt schon geil aus. Zuletzt der Soundtrack, er passt wie die Faust aufs Auge und die ersten Spielstarts freut man sich echt darauf, ihn zu hören.

Trotz allem mein Fazit, keine 40% für das Spiel, nicht kaufen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2016 09:48 von alinho.

23.10.2016 08:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
DJ-DarkLP (Oct-25-2016), XforceVesa (Oct-23-2016), Bugiemann (Oct-23-2016)
nerbert
Experte
****


Beiträge: 592
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 211
Beitrag: #3
RE: Im Test: Mafia III (PS4)

ähnelt nun mal sehr watch dogs, mordors schatten.. immer das selbe xd

23.10.2016 17:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alinho
Profi
****


Beiträge: 493
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 60
Beitrag: #4
RE: Im Test: Mafia III (PS4)

Das Game ist so schlimm... Objekte (Autos, Boote) ragen manchmal aus dem Boden raus, Missionen können manchmal nicht fortgesetzt werden, weil am Interaktionspunkt keine Interaktion möglich ist (zB Spreche mit Person X). Im Internet lese ich was von einer Mission, in der Objekte nicht spawnen...

Das Game lohnt sich eventuell für 15-20€, wenn alles gepatched ist!

Das schlimme ist, ich muss jetzt mit dem Sony Support kämpfen, um mein Geld zurück zu bekommen. Die erste Vorbestellung meines Lebens und dann sowas.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2016 10:33 von alinho.

25.10.2016 10:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Ein Angebot das du nicht ablehnen kannst: Mafia III - Collector's Edition für nur 39,97 EUR alexking 0 692 17.05.2017 11:16
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Mafia III - Demo jetzt kostenlos im PSN Store alexking 2 892 29.03.2017 06:21
Letzter Beitrag: alinho
xxps3 Deals des Tages: Mafia 3, Far Cry Primal, Ghost Recon Wildlands alexking 1 1.091 13.03.2017 21:11
Letzter Beitrag: alinho
xxps3 Dieses Angebot kann man nicht ablehnen: Mafia III - Collector's Edition für 69 EUR alexking 0 644 24.11.2016 17:10
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Fast schon kriminell: Mafia III kostet nur noch 36 EUR alexking 2 839 28.10.2016 09:51
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang