Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.036
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31793
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: FIFA 18 (PS4)

Auch in diesem Jahr tritt Fifa wieder an, um die Krone als bester Fußball-Titel zu behaupten und sich gegen seinen ewigen Widersacher PES, den wir bereits hier für euch getestet haben, erneut durchzusetzen. Angeboten wird das Spiel in drei unterschiedlichen Versionen, wobei sich die teurere Ronaldo und Icons Edition nur durch die ingame Boni im Ultimate Team Modus unterscheiden und keine zusätzlichen physischen Inhalte bieten. Die Vorzeichen sind klar: Fifa bietet das dicke Lizenzpaket und unzählige Modi. Doch hat man sich auch beim Gameplay weiter entwickelt? Wir haben es für euch herausgefunden.



Publisher: EA
Entwickler: EA Sports

Release: 29. September 2017
Genre: Fußball-Simulation
Plattformen: PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, Switch, PC

Altersfreigabe: ab 0 (USK)
Uncut: Ja

Spieler: 1-22 (online)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch
Dateninstallation: Ja
PlayStation VR: Nein


Auch in diesem Jahr tritt Fifa wieder an, um die Krone als bester Fußball-Titel zu behaupten und sich gegen seinen ewigen Widersacher PES, den wir bereits hier für euch getestet haben, erneut durchzusetzen. Angeboten wird das Spiel in drei unterschiedlichen Versionen, wobei sich die teurere Ronaldo und Icons Edition nur durch die ingame Boni im Ultimate Team Modus unterscheiden und keine zusätzlichen physischen Inhalte bieten. Die Vorzeichen sind klar: Fifa bietet das dicke Lizenzpaket und unzählige Modi. Doch hat man sich auch beim Gameplay weiter entwickelt? Wir haben es für euch herausgefunden.

Alles besser oder nicht ?
Glaubt man den PR Texten von Electronic Arts, ist das Spielerlebnis wieder an allen Ecken und Enden verbessert worden. Tatsächlich sind die Änderungen am Gameplay nicht riesig ausgefallen, aber man spürt sie. Auffällig ist das reduzierte Spieltempo. Durch den langsameren Spielablauf, kommt mehr Realismus in die Partien, da man mehr Zeit hat sich Spielzüge zu überlegen oder den Ball zu halten, bis sich eine Lücke auftut. In der Defensive merkt man, dass es nun deutlich schwieriger ist, dem Gegenspieler den Ball wegzugrätschen. Ob man das positiv finden soll, bleibt jedem selbst überlassen, uns hat es jedoch eher gestört. Die Ballphysik hat man leider nicht spürbar verbessert. Die altbekannten Schwächen, insbesondere in Bezug auf das Abstoppen von hohen Bällen sind wieder präsent. Auch wirkt es wieder oft so, als würden die Bälle teils wie von Magneten angezogen und die CPU greift ein, um den Ball einem bestimmten Team zu geben. Diesen Störfaktor gibt es leider schon eine gefühlte Dekade.


Flankengott
Dank Real Player Motion Tech sollen die Bewegungen der Spieler viel feiner sein. Auf dem Platz fällt der Unterschied zum Vorgänger aber nicht enorm aus. Mehr Einfluss haben jetzt die Attribute der Fußballer wie etwa Größe und Gewicht. So kann man mit einem Ibrahimovic einen Verteidiger leichter abdrängen als etwa mit einem Neymar. Überarbeitet hat man auch das Flankensystem und das Dribbling. Der Ball kann nun enger geführt werden und Flanken sind besser auf die Position der Strafraumspieler ausrichtbar. Bei Schüssen und Kopfbällen gibt es zudem ein paar neue Animationen, an die Vielfalt von PES 2018 kommt man aber nicht heran. Sinnvoll ist hingegen das neue Schnellwechsel-System. Man muss sich nicht mehr durch die Menüs klicken, sondern kann bei Unterbrechungen durch Drücken von R2 sofort eine Auswechslung vornehmen.

Optisch sieht FIFA 18 wie immer gut aus. Die Spielergesichter sind realistisch, der Detailgrad auf und abseits des Platzes ist hoch. Die ganze Präsentation wirkt äußerst professionell. Von Fangesängen, Choreografien, Stadionnachbildungen bis hin zu Jubelszenen - alles zusammen erzeugt ein authentisches Fußballerlebnis. Bei Replays dreht die Kamera nun ab und zu um das Geschehen herum. Was dramatisch wirken soll, nervt eher, weil die Wiederholung in die Länge gezogen wird. Der Kommentar hat sich etwas weiter entwickelt, aber mit teils nervigen Wiederholungen muss man dennoch leben. Besser als die Konkurrenz ist er aber allemal.


Lange ersehnt, endlich da
Das Lizenzpaket ist wieder prall gefüllt und stellt den wohl größten Vorteil gegenüber PES dar. Dass es keine CL oder Europa League Lizenz gibt, fällt dabei kaum ins Gewicht. Deutsche Spieler dürfen sich dafür diese Saison darüber freuen, dass EA Sports endlich die schon lange Zeit geforderte dritte Liga integriert hat. Alle Klubs sind dabei, auf authentische Spielergesichter muss man jedoch verzichten. Als neues Turnier kann man zudem jetzt endlich auch den DFB-Pokal spielen. Den Story-Modus aus Fifa 17 hat man weitergeführt und um abwechslungsreichere Challenges erweitert. So gibt es jetzt etwa auch Straßenfußball innerhalb dieses Modus. Ihr schlüpft wieder in die Rolle von Alex Hunter, wobei euer Spielstand aus dem Vorgänger berücksichtigt wird. Ihr seid dieses Mal internationaler unterwegs und trefft auf Top-Stars wie Cristiano Ronaldo und co. Darüber hinaus darf man Alex Hunter nun auch mit neuen Frisuren, Klamotten oder Tattoos individualisieren. Im Ultimate Team Modus kann man nun auch mit Legenden wie dem Brasilianer Ronaldo spielen. Um im Ultimate Team Modus schneller voran zu kommen, kann man sich mit PSN Guthaben Fifa Points kaufen und so die Chancen auf ein eigenes Top-Team optimieren.


Fazit
FIFA 18 ist erneut keine Revolution, auch wenn EA dies gerne so anpreist. Es gibt aber viele sinnvolle Verbesserungen wie die dritte Liga, den DFB-Pokal, einen abwechslungsreicheren Story-Modus und das realistischere Spieltempo. Am Herzstück des Gameplays gibt es aber keine bahnbrechenden Änderungen, sondern eher Fein-Tuning und hier hat die Konkurrenz nachwievor die Nase vorn. Betrachtet man aber das Gesamtpaket aus Präsentation, Umfang, Grafik und Simulation, so behauptet Fifa auch dieses Jahr den Fußball-Thron gegen den Kronprinzen PES, der jedoch bedrohlich an der Referenz rüttelt.


Wertung



+ 3. Liga und DFB Pokal
+ Abwechslungsreicherer Story-Modus
+ Realistischeres Spieltempo
+ Verbesserte Flanken

- Ballphysik erneut mit Schwächen
- Grätschen deutlich erschwert


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.2017 10:56 von alexking.

01.10.2017 10:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Im Test: FIFA 19 (PS4) alexking 1 732 30.10.2018 05:27
Letzter Beitrag: pikachu
xxps3 Im Test: FIFA 17 (PS4) alexking 3 1.405 08.10.2016 20:11
Letzter Beitrag: alexking
yVideo FIFA 17 vs. FIFA 16 im Grafikvergleich: Das hat der Wechsel von Ignite zur FrostBite Engine gebracht alexking 0 925 17.09.2016 09:17
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Im Test: FIFA 16 (PS4) alexking 0 1.375 26.09.2015 14:45
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Im Test: FIFA 15 (PS4) alexking 4 2.073 02.10.2014 11:50
Letzter Beitrag: Sinned

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang