Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.021
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31777
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: EA Sports UFC 3 (PS4)

Mit UFC 3 spendiert uns EA Sports bereits den dritten Ableger der MMA Reihe auf der PS4 und enttäuscht uns auch dieses Mal nicht, um die Wertung vorwegzunehmen. Da sich am Grundprinzip und den wesentlichen Inhalten nichts geändert hat, berücksichtigt das Review vor allem die Neuerungen, die seit dem Vorgänger hinzu gekommen sind bzw. was verbessert worden ist:


Publisher EA
Entwickler: EA Sports

Genre: Sport-Simulation
Plattformen: PS4, XBox One

Altersfreigabe: ab 18 (USK)
Spieler: 1-2 (online)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch

Dateninstallation: Ja
Stereoskopisches 3D: Nein
PlayStation Move: Nein

X zum Angebot (Amazon)


Mit UFC 3 spendiert uns EA Sports bereits den dritten Ableger der MMA Reihe auf der PS4 und enttäuscht uns auch dieses Mal nicht, um die Wertung vorwegzunehmen. Da sich am Grundprinzip und den wesentlichen Inhalten nichts geändert hat, berücksichtigt das Review vor allem die Neuerungen, die seit dem Vorgänger hinzu gekommen sind bzw. was verbessert worden ist:

Real Player Motion
Real Player Motion (RPM) Tech ist eine bahnbrechende neue EA SPORTS-Animationstechnik, die im bestaussehenden und intensivsten EA SPORTS UFC-Spiel aller Zeiten für neue Maßstäbe bei Bewegungen und Reaktionstempo sorgt. Dank mehr als 5.000 neuer, vollständig nachgebildeter Animationen kannst du deine Bewegungen, deine Strikes und deine Kombos nun mit derselben grenzenlosen Freiheit wie die realen UFC-Topstars genießen. Führe in voller Bewegung Pendelbewegungen aus, setze Strikes und gefährliche Konter und freu dich in jedem Kampf auf neuartige strategische Tiefe und Wettkampfintensität. RPM Tech bildet außerdem auch die Kampfstile der Weltklasse-UFC-Kämpfer nach und sorgt für authentische Abbilder deiner Lieblingssportler wie Conor McGregor, Georges St-Pierre oder Joanna Jedrzejcyzk.

Neuer Karrieremodus
Wir präsentieren den G.O.A.T.-Karrieremodus in EA SPORTS UFC 3: Erstmals zählen deine Entscheidungen außerhalb des Octagons für deinen Weg zum Ruhm. Abseits deiner Kämpfe musst du dich für Eigenwerbungs-Maßnahmen entscheiden, deinen Kampf-Hype aufbauen, mit noch größeren Verträgen noch mehr Geld einnehmen und die Aufmerksamkeit der Welt auf dich lenken. Erschaffe über das neue Ingame-Social-Media-System hitzige Rivalitäten mit anderen UFC-Kämpfern und gib dir genau die Persönlichkeit, die du möchtest, vom aufbrausenden Herausforderer bis hin zum berühmt-berüchtigten Trashtalker. Bewerbe deine bevorstehenden Kämpfe, sorge dafür, dass alle von dir reden, steigere deine Fanzahl und halte die Balance im Hinblick auf deinen Trainingsfleiß. Entscheide dich, in welchem Gym du trainieren möchtest. In jedem einzelnen Gym kannst du mit speziellen UFC-Trainingspartnern arbeiten und einzigartige Techniken erlernen. Und dann behalte im Laufe deiner Karriere die neuen Karriere-Meilensteine in Blick und erlebe Pressekonferenzen, Wiege-Events und authentische UFCProgramme wie 'Bad Blood' oder 'UFC Minute' mit Megan Olivi.


Neue Modi: Knockout, Submission Shootout, Stand & Bang ...
Im Gegensatz zu anderen Sportarten kann sich im Octagon im Bruchteil einer Sekunde alles entscheiden. In EA SPORTS UFC 3 legst du fest, wie du kämpfen und wie du siegen möchtest. Freu dich auf diverse neue Modi, die rasante, unterhaltsame Kämpfe und perfekte Duelle gegen deine Freunde garantieren. Spiele Knockout-Modus, Submission-Shootout oder Stand & Bang oder gib deinem Kämpfer in Jetzt Kämpfen (Individuell) unendliche Ausdauer. In EA SPORTS UFC 3 kannst du die Regeln deines Kampfes selber erstellen und anpassen, ehe du dich ins Getümmel gegen deine Kumpel stürzt. Im neuen Turniermodus kannst du gegen deine Freunde herausfinden, wer wirklich das Sagen hat: Tritt in K.O.-Turnier-Runden mit fortlaufendem Schaden und fortlaufender Ermüdung gegen möglichst viele Kontrahenten an.

Ultimate Team Modus überarbeitet
Ultimate Team gibt dir in EA SPORTS UFC 3 noch mehr strategische Möglichkeiten, noch mehr Anpassungsoptionen und noch mehr Sammelobjekte. Erstmals kannst du deinen erstellten Kämpfer mit realen UFC-Fightern wie Conor McGregor, Anderson Silva oder Demetrious Johnson zusammenstellen und so das ultimative Kampfteam aufbauen. Mit der neuen Kämpferchemie kannst du spezielle Techniken erhalten und kombinieren, die deinem Kämpfer strategische Vorteile verschaffen. Die neuen Solo-Challenges in Ultimate Team präsentieren dynamisch upgedatete Einzelspieler-Gameplay-Herausforderungen, in denen es um Ingame-Boni geht. Und die neuen Ultimate Team-Sets ermöglichen es dir, themenbezogene Objekte zu sammeln und sie gegen noch hochwertigere Objekte einzutauschen. Hinzu kommen umgestaltete Setöffnungen und grafische Elemente, die für ein noch flüssigeres Spielerlebnis und einen noch leichteren Aufbau deines Ultimate Teams sorgen.


Die Steuerung ist gewohnt schwierig, wenn man neu in der Serie ist. Dies hat sich im Vergleich zu UFC 2 nicht wirklich verbessert. Besonders die Manöver am Boden durchschaut man als Anfänger nicht direkt. Dennoch kann man sich durch die umfangreichen Tutorials hangeln und die grundlegende Kontrolle schnell erlernen.

Optisch ist UFC 3 wieder eine absolute Granate. Die Kämpfer sind fotorealistisch gestaltet und stehen ihren realen Vorbildern in nichts nach. Dank der neuen Real Motion Technik, wurde nochmal eine Schippe drauf gelegt. Die Bewegungen sind dank Motion Capturing derart geschmeidig, dass man keinen Unterschied zu einem echten Kampf erkennen kann. Auch die Effekte suchen ihresgleichen. Jeder Schlag hinterlässt seine Spuren. Blut spritzt, Schweiß perlt an der Haut herunter und die Augen schwellen bei Treffern zu. Dies ist wohl auch der Grund warum die USK den Titel erst ab 18 Jahren freigegeben hat, denn der Realitätsgrad ist enorm. Neben den Fightern ist auch die Präsentation insgesamt sehr packend. Auch der deutsche Kommentar kann sich durchaus hören lassen.



Fazit
EA Sports bietet mit UFC 3 den ultimativen Titel für alle, die auf Mixed Martial Arts Kämpfe stehen. Auch wenn das Spiel quasi keine Konkurrenz fürchten muss, hat sich der Entwickler seit dem Vorgänger nicht auf die faule Haut gelegt,
sondern die hohe Qualität konstant gehalten, die dank neuer Animationstechnologie besser aussieht als je zuvor. Dazu gesellt sich ein neuer Karrieremodus, der dem Spiel mehr Tiefgang verleiht. UFC 3 ist daher ein Volltreffer, im wahrsten Sinne des Wortes.



Wertung


+ Neue Animationstechnologie sorgt für noch mehr Realismus
+ Karriere-Modus mit Tiefgang
+ Großes UFC-Roster
+ Reale Fighter im Ultimate Team Modus

- Komplizierte Steuerung

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2018 12:37 von alexking.

03.02.2018 12:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 EA Sports hat in der Schule nicht aufgepasst: In Madden NFL 17 geht die Sonne im Westen auf alexking 3 799 05.10.2016 19:41
Letzter Beitrag: NoNiC
xxps3 FIFA 17: Island lehnt sich gegen EA Sports auf alexking 0 595 21.09.2016 15:49
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 FIFA 17: EA Sports lässt euch über Cover-Star abstimmen alexking 0 694 06.07.2016 10:59
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Im Test: EA Sports UFC 2 (PS4) alexking 0 985 25.03.2016 16:03
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Gran Turismo Sports für PS4 gesichtet - Vorgeschmack auf GT 7 ? alexking 0 828 12.06.2015 11:42
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang