Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
Naisco
Redakteur a.D.
*****


Beiträge: 1.703
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2008

Status: Offline
Danke erhalten: 747
Beitrag: #1
xxps3  Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII



Genre: Action-Rollenspiel
Publisher: Square Enix
Entwickler: Square Enix
Systeme: PS3,Xbox 360
Release: 14.02.2014

Lokaler Multiplayer:  Nein
Online-Multiplayer: Nein
Altersfreigabe: USK ab 12 Jahren

Texte/Sprache: Deutsch/Englisch (Japanisch)
PlayStation Move: Nein
Stereoskopisches 3D: Nein

X zum Angebot (Amazon)




Final Fantasy XIII und XIII-2 spaltete das RPG Fan-Lager. Die einen fanden es zu linear, die anderen lobten das Kampfsystem. Mit Lightning Returns: Final Fantasy XIII erscheint der letzte Teil der Trilogie. Ob Lightning Returns: Final Fantasy XIII der Reihe einen würdigen Abschluss bietet, erfahrt ihr in diesem Test.


Lightning ist zurück!

Der Titel ist Programm! Lightning ist nach ihrem Schlaf endlich erwacht und muss die Menschheit retten. 500 Jahre lang war sie in einem Kristallschlaf gefangen und wachte 13 Tag vor dem Weltuntergang wieder auf. Seitdem ist weder ein Mensch gealtert, noch ist ein Baby geboren, aber trotzdem können die Menschen durch Krankheiten, Unfälle und kriminelle Handlungen sterben. Lightning, welche mittlerweile in Nova Chrysalia angekommen ist, sieht eine von Chaos zerfressene Welt. Vom Gott Bhunivelze als Erlöserin entsandt, soll Lightning die Seelen der Menschen retten um diese in eine neue Welt zu überführen, denn nach 13 Tagen wird die Welt zerstört und eine neue wird erschaffen. Natürlich geht das Ganze noch auf eine persönliche Ebene, denn Lightning macht einen Deal mit dem Gott, sodass, wenn es ihr gelingt, ihre Schwester Serah wiederbelebt wird. So viel zur Rahmenhandlung. Die Geschichte wird durch Zwischensequenzen und durch Hope erzählt. Hope redet nämlich während des Spielens immer wieder mit euch und erzählt etwas über die Handlung oder gibt euch Tipps. In einer festen Reihenfolge müsst ihr die Missionen übrigens nicht absolvieren. Ihr könnt theoretisch direkt in die zweite Stadt reisen und dort Missionen erledigen. Empfehlenswert ist das auf jeden Fall nicht, da die Gegner durchgehend stärker werden.



Ein Schwerthieb und ein Feuerball hinterher!

Mit Lightning Returns: Final Fantasy XIII hat Square Enix ein neues Kampfsystem eingeführt. Ihr spielt Lightning in einer Art Arena und kämpft in Echtzeit per Tastendruck gegen eure Gegner. Dabei ist die Wahl eures Kostüms das A und O eurer Stärke. Die sogenannte Kampfgarnitur bestimmt eure Stärke und die Angriffe die ihr machen könnt. Durch verschiedene Fähigkeiten und festgelegte Angriffen, müsst ihr eure Kampfgarnitur gut wählen. Ihr habt nämlich eine begrenzte Anzahl von Punkten, die ihr für Angriffe und Blöcke benutzen könnt. Diese regenerieren sich schneller, wenn ihr eure Kampfgarnitur im Kampf wechselt. Das Kampfgarnituren-System bringt eine gute Dynamik ins Spiel und es macht großen Spaß diese zu sammeln um sich so seinem perfekten Kampfstil anzupassen. Die meisten Gegner müsst ihr in den Schockzustand versetzen. Dabei nutzt ihr Schwächen des Gegners und diverse Gameplaymechaniken. Im Schockzustand erteilt ihr eurem Gegner mehr Schaden. Diesen Schockzustand wollt ihr bei jedem Gegner auslösen, denn ohne diesen, erzeugt ihr bei den meisten Gegnern kaum Schaden. Dieses System kann ganz schön nervig sein, denn ihr müsst bei neuen Gegnern erst verschiedene Angriffe ausführen bevor ihr herausfindet, wie ihr den Schockzustand auslösen könnt. Dabei könnt ihr schon mal ganz schön Schaden bekommen, wenn ihr euch ungeschickt anstellt.

Durch das Töten eines Gegners erhaltet ihr EP. Mit den EP levelt ihr aber nicht. Mit den EP könnt ihr Aktionen außerhalb des Kampfs ausführen, wie z.B. teleportieren oder die Zeit anhalten. Apropos Zeit, in Lightning Returns: Final Fantasy XIII spielt Zeit eine sehr wichtige Rolle. Ihr habt nämlich nur 13 Tage Zeit um das Spiel zu beenden. Jeden Morgen um 6.00 Uhr werdet ihr von Hope wieder zurück in die Arche gebeamt. Eure Seelen werden gesammelt und in den Baum des Lebens "Ygdrassil" transferiert. Per Teleporter teleportiert ihr euch dann wieder an einen Ort eurer Wahl. Wollt ihr dann Nebenmissionen erfüllen, müsst ihr auf die Zeit achten, denn manche Missionen können nur zu bestimmten Zeitpunkten erledigt werden. Habt ihr viele Missionen zur Auswahl, müsst ihr dann planen, welche Missionen ihr wann macht. Leider sind diese Nebenmissionen nicht ganz unwichtig, denn mit diesen "levelt" ihr. Ihr bekommt nach Abschluss einer Nebenmissionen Statpunkte wie mehr Angriffspunkte oder mehr HP. Dieser permanente Zeitdruck ist unglaublich nervig und stört den Spielfluss. Für manche Missionen müsst ihr öfters an verschiedenen Tagen vorbeischauen. Für das Meiste hat man an nur einem Tag gar keine Zeit.



Musik ist wichtig

Square Enix-typisch sehen die Zwischensequenzen einfach nur gut aus. Vor allem die Intro-Sequenz erstrahlt in hoher Auflösung und glänzt mit nahezu perfekten Animationen. Schade nur, dass die Grafik des Spiels nicht mal annähernd so aussieht. Hier stechen vor allem verwaschene Texturen und Kantenflimmern ins Auge. Von den lieblos gestalteten NPCs ganz zu schweigen. Immerhin ist Lightning und andere Hauptcharaktere hochaufgelöst und schön gestaltet. Bei den Synchronstimmen kann man nicht meckern. Die englischen Sprecher machen ihre Aufgabe sehr gut und die Stimmen passen zu den Charakteren wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Wer jedoch die japanische Synchronisation bevorzugt, kann sich im PSN-Store die japanischen Synchronstimmen runterladen. Die Hintergrundmusik bringt eine schöne Atmosphäre ins Spiel. In jeder der vier Städte oder Gebiete gibt diese eine andere Stimmung.





Das Fazit

Ich tue mich schwer den neuesten Titel aus dem Final Fantasy Universum zu beurteilen. Obwohl mir das Kampfsystem, die schönen Zwischensequenzen und der Sound gefallen, sind mir das fehlende Levelsystem und der permanente Zeitdruck ein Dorn im Auge. Lightning Returns: Final Fantasy XIII ist ein gutes Spiel und hat seine Stärken und ist ein Muss für Fans. Rollenspielpuristen, die aber ein schönes und tiefgründiges Rollenspielerlebnis wollen, sollten einen Bogen um Lightning Returns: Final Fantasy XIII machen.


Wertung


+ Gutes Kampfsystem
+ Kampfgarnituren machen Spaß
+ Schöne Zwischensequenzen
+ Gute Musik und Synchronsprecher


- Fehlendes Levelsystem
- Permanenter Zeitdruck
- Grafik nicht wirklich schön
- Nebenmissionen erledigen zum stärker werden



Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.03.2014 17:23 von alexking.

29.03.2014 15:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
darkawake
Durchstarter
**


Beiträge: 56
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 13
Beitrag: #2
RE: Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

Der Zeitdruck mag für einige auch als Herausforderung gesehen werden und gar nicht als Negativpunkt.
Was ich mich aber schon seit Release frage: Wozu hat Square Enix ein neues Kampfsystem eingeführt, wenn man in LR gar nicht kämpfen will? Kämpfen ist Zeitverschwendung, da man diese nur zum EP auffüllen braucht. So toll dieses neue Kampfsystem auch sein mag(ich finde es wirklich klasse!) so schlecht haben die das Levelingsystem umgesetzt.

Mal schauen was FF XV bringt, ob sie wieder etwas komplett neues entwerfen oder sich doch auf das momentane System zurückbesinnen und Verbesserungen einbauen.

29.03.2014 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
laughingMan
News-Writer
**


Beiträge: 5.220
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2363
Beitrag: #3
xGames  RE: Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

darkawake :
Der Zeitdruck mag für einige auch als Herausforderung gesehen werden und gar nicht als Negativpunkt.


Das kann man bei jedem Spiel auch so in Form von Speedruns oder Herausforderungen die man sich selbst stellt genauso machen. Wenn allerdings ein Zeitlimit besteht ist man ständig unter Druck, und das wäre für mich kein Spaß. Zeitdruck hat man im Alltag auch so schon genug.

29.03.2014 19:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zeitwaechter
Durchstarter
**


Beiträge: 85
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 10
Beitrag: #4
xGames  RE: Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

Hmmm..

Bezüglich Zeitdruck:
Ich habe es so mitbekommen, dass man gar nicht alle Nebenquest schaffen kann.
Mit der Intention bin ich auch an das Spiel eingegangen.
Ich habe aber nicht das Gefühl unter wirklichem "Zeitdruck" zu stehen. Wer seine Zeit gut einteilen kann und die Quests dementsprechend zeitlich einplant + EP nutzt kommt damit gut klar, meiner Meinung nach.
Passt also soweit.


Zu dem Punkt Grafik muss ich allerdings voll zustimmen.
Es gibt so viele verpixelte oder schlecht umgesetzten Dinge in dem Spiel.. richtige Enttäuschung.
Da wurde wohl Budget gekürzt und/oder denen war selbst die Zeit zu knapp.
Oder das ganze Budget ging wieder nur aufs Marketing drauf.

Nun ja, dafür wurde in die Grafik FFXIV investiert.. zum Nachteil anderer Dinge..
Und bei dem HD Remake von FFX/-2 wurde bei den NPCs ja auch übelst geschlafen.. das ist wirklich mies gleaufen. Da hätte man auch gar keinen Charakter überarbeiten können, wo es ja gar nicht mal so viele NPC-Modelle in den beiden Spielen gibt.. die sehen doch meistens gleich aus.. selbst der Charakter von Robb (Blitzball player) wird mehrmals wiederverwendet... also ein wenig mehr Arbeit und die beiden Remakes wären nicht so verschlimmbessert worden, wie sie es nun sind..


Für mich gilt:
Wenn man das Spiel als eigenständiges Spiel sieht - was meiner Meinung nach soweit ganz gut geht, da die Vorgeschichte mit erläutert wird - und es nicht mit anderen offline Final Fantasy-Teilen vergleicht, dann ist es ein gelungenes Spiel, was dennoch genug Luft nach oben lässt..
Man hätte mehr draus machen können, auch ohne extrem viel Marketing.
(Und die Preise für die DLCs sind übertrieben teuer und teilweise unbalanciert..)

Ganz großes Manko:
Immer noch nur Konsolensklave.
Andere Games gibt's von SE auch für den PC..
Warum immer alles so kompliziert machen....?


Soviel dazu.. Wink

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.03.2014 22:13 von Zeitwaechter.

29.03.2014 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #5
RE: Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

Ich hasse es wenn ich unter Zeitdruck stehe und solange wie ich für meine Spiel brauche wäre ich nie fertig mit dem Spiel - für mich absolut gar nichts!

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.03.2014 23:36 von heubergen.

29.03.2014 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
CyKoDeLiC (Mar-30-2014)
Noa3
Profi
****


Beiträge: 323
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 56
Beitrag: #6
xGames  RE: Im Test: Lightning Returns: Final Fantasy XIII

Zeitwaechter :
Hmmm..

Bezüglich Zeitdruck:
Ich habe es so mitbekommen, dass man gar nicht alle Nebenquest schaffen kann.
Mit der Intention bin ich auch an das Spiel eingegangen.
Ich habe aber nicht das Gefühl unter wirklichem "Zeitdruck" zu stehen. Wer seine Zeit gut einteilen kann und die Quests dementsprechend zeitlich einplant + EP nutzt kommt damit gut klar, meiner Meinung nach.
Passt also soweit.


Ich hab nen perfekt run in 72 h im spiel Wink
es ist einfach nur managment, was man wann und wo macht. bzw mann muss ja irgendwie den 14 tag bekommen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.03.2014 10:45 von Noa3.

31.03.2014 10:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Final Fantasy XV: Episode Ignis erscheint am 13. Dezember alexking 0 943 30.10.2017 18:53
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Final Fantasy XV: Mehrspieldermodus "Comrades" angekündigt alexking 0 732 21.09.2017 10:28
Letzter Beitrag: alexking
zInternet Final Fantasy IX ab heute überraschend als PS4 Portierung im PSN Store alexking 0 788 19.09.2017 18:04
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Dissidia Final Fantasy NT - Limited Edition kann ab sofort vorbestellt werden alexking 0 1.042 29.08.2017 10:39
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Dissidia Final Fantasy NT - Releasetermin & Collector's Edition enthüllt alexking 0 1.158 21.08.2017 09:37
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang