Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

   

Verfasser Nachricht
Gin-Chan
Ehem. Redakteur
*


Beiträge: 2.258
Gruppe: Female
Registriert seit: Dec 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 2867
Beitrag: #1
zInternet  Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

(Anmerkung der Redaktion: Dieser Beitrag ist Teil einer unregelmäßig veröffentlichten Kolumne und repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors.)

Call of Duty ist immer der selbe Scheiß. Einmal im Jahr kommt ein quasi-DLC für 70 Euro heraus, der außer ein paar neuen Maps und minimalen Änderungen an der selben alten '90er Engine nichts Neues zu bieten hat. Und überhaupt wird dieser Ballermist ohne taktische oder spielerische Höhe doch eh nur von kleinen Kindern gespielt.

… oder? Lassen wir die Vorurteile einmal beiseite und schauen uns an, was das neue Advanced Warfare an Neuerungen zu bieten hat und wie sich diese positiv auf das Franchise auswirken könnten.



Schnelle Action

Es lässt sich nicht leugnen, dass Call of Duty mehr wildes Tastenhämmern als kluges Vorgehen erfordert. Wer lieber im Team spielt und taktisch vorgeht, ist seit Langem mit den Battlefield-Spielen besser beraten. Viele Spieler verurteilen CoD allein schon deswegen, obwohl dieser Vorwurf eigentlich nicht gerechtfertigt ist, denn das Franchise war noch nie auf Taktik und Strategie ausgelegt. Stattdessen sollten wir es als das anerkennen, was es ist: Ein reines Action-Spiel. Keine herausragende spielerische Tiefe, aber ein cooler Spaß „für zwischendurch“. Den man übrigens nicht allzu ernst nehmen sollte, aber das nur am Rande.
Genau an dieser Stelle kommt die erste große Neuerung des Spiels ins … na ja, ins Spiel: Die Exo-Suits. Diese kein bisschen von Matrix und Iron Man geklauten Apparaturen ermöglichen eine deutlich schnellere Fortbewegung als in den Vorgängern. Das unterstreicht den Action-Charakter und macht die Runden hektischer und Adrenalin-treibender (ist das überhaupt ein Wort?). Nebenbei wird auch das verhasste Campen erschwert; wer mit Düsenantrieb unterwegs ist, bietet ein schwierigeres Ziel, wenn man sich nicht aus der eigenen Ecke heraus traut.



Vertikales Gameplay

Die Exo-Suits bieten noch einen weiteren Vorteil, nämlich die verstärkte Sprungkraft, mit der man schnell auf höhergelegene Positionen gelangt. Dies schafft neue Formen des vertikalen Gameplays und bessert dadurch eine der wesentlichen Schwachstellen von Call of Duty aus. Denn bisher fühlte sich der Höhenunterschied auf den meisten Karten unausgeglichen und gekünstelt an; das Spiel war einfach nicht dafür gemacht. In einem Feuergefecht hatte der Spieler auf der höhergelegenen Position in den meisten Fällen einen klaren Vorteil. Das führte dazu, dass die Maps sehr offen angelegt werden mussten, um diesen Vorteil auszugleichen. Jede Position war von überall aus erreichbar und man konnte sich nie sicher sein, dass man nicht im nächsten Moment von hinten oder von der Seite angegriffen wird.
Leider sind die Mehrspieler-Karten in Advanced Warfare größtenteils immer noch so angelegt, aber mit den Exo-Suits haben sich schon einige Änderung in der Höhe von erreichbaren Konstrukten ergeben. Auch kommt man schneller von oben nach unten und vice versa – das sorgt für mehr Fairness.


Abwechslungsreichtum

Insgesamt bietet Call of Duty wenig Abwechslung. Battlefield ist hier weit voraus: Die vier Klassen spielen sich sehr unterschiedlich, ganz zu schweigen von den Unterschieden zwischen Infanterie, Fahrzeugen, Hubschraubern und Jets. Bei CoD gibt es diese Unterschiede nicht, und auch die Waffen fühlen sich größtenteils alle gleich an. Zu PS3-Zeiten war dies noch entschuldbar – der begrenzte RAM war für die Anzahl der verfügbaren Waffen ein limitierender Faktor. Aber spätestens mit der neuen Generation hätte ich mir gewünscht, dass man zwischen Sturmgewehr, Sniper und Shotgut einen Unterschied im Gameplay wahrnimmt. In dieser Hinsicht wurde ich bisher schwer enttäuscht.
Wieder sind die Exo-Suits ein ganz guter Ansatz; über die Exo-Abilities wird ein wenig Diversität in das Spiel gebracht. Leider funktioniert das aktuelle Modell noch gar nicht: Zur Zeit sind die Fähigkeiten nur für wenige Sekunden pro Leben einsetzbar und nutzen insgesamt wenig. Zugegeben, wenn sie länger verfügbar und nützlicher wären, würden sie schnell alles andere überlagern und kaum noch Spaß machen. Eine perfekte Lösung gibt es zur Zeit noch nicht – lasst Euch was einfallen, liebe Entwickler!


Was ist weiterhin schlecht?

Bevor ich noch als Fanboy hingestellt werde, muss ich doch noch ein wenig lästern. Natürlich gibt es in dieser Hinsicht jede Menge zu sagen (xoxo), aber ich möchte mich hier auf zwei Punkte beschränken, bei denen es seit Modern Warfare 2 (spätestens MW3) stetig bergab gegangen ist.
Einerseits ist das Spawn-System mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Seitenwechsel geschehen nicht mehr im Minuten-, sondern im Sekundentakt. Ständig macht man sich vermeintlich in Richtung Gegner auf den Weg, nur um sofort wieder von hinten abgeballert zu werden. Ein wilder Ringelreihen, von dem niemand etwas hat und der auf kurze, mittlere und lange Sicht tierisch frustriert. Besonders nervig sind die Vergeltungs-Spawns, bei denen erledige Gegner direkt hinter demjenigen wieder einsteigen, der sie erwischt hat. FML.


Das zweite wäre der Netcode bzw. die „Lag Compensation“, die dafür sorgt, dass Spieler mit guter und schlechter Verbindung gleichermaßen unter selbiger zu leiden haben. DER KANN MICH NICHT TREFFEN, ICH WAR SCHON HINTER DER MAUER. Was ist daran so schwer?


Was meint Ihr: Ist Call of Duty doch noch zu retten? Welche Chancen und Probleme des Franchises sind Euch bei Advanced Warfare (oder älteren Ablegern) am meisten aufgefallen?


Kontaktadresse: gin-san@kingx.de

tl;dr: dc.

12.02.2015 23:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Chabbanese (Feb-20-2015), Naisco (Feb-12-2015)
Aceman1
Durchstarter
**


Beiträge: 60
Gruppe: User
Registriert seit: May 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 6
Beitrag: #2
xGames  RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

Gin-Chan :
Genau an dieser Stelle kommt die erste große Neuerung des Spiels ins … na ja, ins Spiel: Die Exo-Suits. Diese kein bisschen von Matrix und Iron Man geklauten Apparaturen ermöglichen eine deutlich schnellere Fortbewegung als in den Vorgängern.


Das mag zwar auf die CoD-Spiele zutreffen, aber mich hat von Anfang an des Spiel sehr stark an die Crysis-Reihe erinnert.
Sich unsichtbar machen, höher springen usw., kommt mir persönlich großteils kopiert vor.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2015 00:01 von Aceman1.

13.02.2015 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
bowo93 (Feb-13-2015)
Naisco
Redakteur a.D.
*****


Beiträge: 1.703
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2008

Status: Offline
Danke erhalten: 747
Beitrag: #3
xGames  RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

Welche Chancen und Probleme des Franchises sind Euch bei Advanced Warfare (oder älteren Ablegern) am meisten aufgefallen?

Mein erster COD-Titel den ich Online gespielt habe war COD4 MW. Ich hatte damals den Account eines Freundes ausgeliehen. Da ich davor nie wirklich Erfahrung mit einem Online-Shooter gehabt hatte, fand ich das Spiel auf Anhieb richtig spaßig. Es hat einem ein Gefühl von Teamplay und Gemeinschaft vermittelt. Das Gunplay fühlte sich balanced an. Es war zu keinem Zeitpunkt ein "America Fuck Yeah"-Shooter.

Der Nachfolger World at War schaffte es, genau die Werte von MW1 zu vermitteln, gepackt in einer grandiosen Atmosphäre während der Nazi-Zeit. Damals saß man noch mit seinen vier Armeebrüdern hinter einer Deckung und kämpfte um sein Leben. Wer alleine spielte hat nicht allzu viele Chancen.

Meiner Meinung nach geht es mit der COD-Multiplayer seit MW2 bergab. Es geht nicht mehr darum, als Team zu gewinnen. Es geht einfach nur noch darum am Ende a) die meisten Kills zu haben, b) sein Achievment von 20 Scar-H kills in einer Runde abzuschließen und c) die krassesten Kill-Streaks einzusetzen. Ob mein Team am Ende gewinnt oder verliert spielt keine Rolle, man hat ja 42-3 Stats.

Ich mein, als Spieler hab ich die Wahl was ich spiele. Ich rege mich nicht über ein Call of Duty auf, weil es nicht so gut ist wie Battlefield 3/4/BC2. Wenn ich Battlefield will dann spiele ich auch Battlefield. Wenn ich ein schnelles Game will, wo ich eine 40er Killstreak aufbauen kann, spiele ich Call of Duty. Und wenn ich einen guten Shooter will, spiele ich einfach CSGO am PC weil Shooter am PC gespielt werden müssen (Shots fired). Die Call of Duty-Reihe hat sehr viel von seiner Essenz verloren, die es einst hatte. Vielleicht sollte man mal von den Fancy Killstreaks, Waffen und Gadgets Abstand nehmen und einen Shooter mit dem Focus auf Teamplay entwickeln. Aber dann könnte ich ja auch einfach andere Spiele spielen wie Battlefield/CSGO.......

13.02.2015 00:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
piti_rocks
Dürr
**


Beiträge: 3.682
Gruppe: Super Moderator
Registriert seit: Apr 2009

Status: Abwesend
Danke erhalten: 3189
Beitrag: #4
RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

Ich hab bei den Call of Dutys gerne offline gespielt. Gerade Spec Ops im Splitscreen war bei MW2 sehr geil. Die Zombies waren Splitscreen auch nie schlecht, sind aber immer das selbe. Für mich ist der Online Teil gar nicht so wichtig. Allerdings sehe ich mit sorge, dass das Game nur noch auf Online ausgelegt wird. Das finde ich einfach Falsch. in Modern Warfare 2 haben wir zig Stunden Splitscreen im Spec Ops oder lokalem Multiplayer verbracht. Sowas gibt es aber gar nicht mehr. Die Singleplayer Story wird auch immer platter und kürzer.

13.02.2015 11:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
xXPizzaNinjaXx (Feb-13-2015)
xXPizzaNinjaXx
Imagine Breaker
*


Beiträge: 2.042
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 814
Beitrag: #5
xGames  RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

piti_rocks :
Ich hab bei den Call of Dutys gerne offline gespielt. Gerade Spec Ops im Splitscreen war bei MW2 sehr geil. Die Zombies waren Splitscreen auch nie schlecht, sind aber immer das selbe. Für mich ist der Online Teil gar nicht so wichtig. Allerdings sehe ich mit sorge, dass das Game nur noch auf Online ausgelegt wird. Das finde ich einfach Falsch. in Modern Warfare 2 haben wir zig Stunden Splitscreen im Spec Ops oder lokalem Multiplayer verbracht. Sowas gibt es aber gar nicht mehr. Die Singleplayer Story wird auch immer platter und kürzer.


Ich habe auch nie wirklich online gespielt, sondern eigentlich immer nur die Spezialeinheit und die Zombies, außer bei Bo, da hab ich immer mal gern einen der Party Spiel modi gezockt, die waren echt gut außer das man beim Waffenspiel andauernd von einem Messer Troll degradiert wurde.

In dem Sinne könnte man Cod retten indem man den Fokus mehr auf einen 2-4 Spieler Coop legen würde Smile

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2015 16:25 von xXPizzaNinjaXx.

13.02.2015 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cedric-94
Experte
****


Beiträge: 988
Gruppe: User
Registriert seit: Jan 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 368
Beitrag: #6
xGames  RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

Mich stört nicht speziell der Lag, denn der ist selbst bei Dedicated Servern vorhanden, auch wenn das niemand wahrhaben möchte. Bei einem Spiel wie Call Of Duty in dem wenige Treffer zum Töten ausreichen macht sich der Lag aber generell stärker bemerkbar als z.B. in Halo oder Battlefield.
Was micht stört ist die Tatsache, dass die CoD Teile für die Playstation Systeme immer schlechter optimiert werden...Black Ops war damals eine Katastrophe und Advanced Warfare ist erst nach diversen Patches normal im Multiplayer spielbar (das Spiel hat sich andauernd im Menü aufgehangen).
Dazu noch die Tatsache das es nun überall das sogenannte "Skill Based Matchmaking" gibt und nicht nur in den Liga-Spielen wie in Black Ops 2. Das sorgt natürlich bei den Anfängern für mehr Zufriedenheit, da sie hauptsächlich mit Leuten zusammenspielen, die eine ähnliche K/D Ratio haben wie sie selbst. Für erfahrenere Spieler ist es allerdings nervig, da einem nun jede Public Round so vorkommt, als würde man in der Liga mit den Profis spielen; nur Try-Hards mit den overpowerten Waffen.
Damals zu Zeiten von Modern Warfare 1 und 2, wo auch meine Call Of Duty Karriere begann, gab es das SBMM nicht und jeder musste von den Profis lernen, um nicht vollkommen zerstört zu werden. Heutzutage ist das Spiel im Multiplayer einfach zu sehr auf die Casuals zugeschnitten...Rolleyes

Soviel zum technischen Aspekt des Spiels. Die Neuerungen mit den Exo Suits finde ich übrigens nicht schlecht, da sie im Vergleich zu den Vorgängern ein deutlich abwechslungsreicheres Gameplay ermöglichen.

14.02.2015 23:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alinho
Profi
****


Beiträge: 493
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 60
Beitrag: #7
RE: Gins Ecke: Gibt es doch noch Hoffnung für Call of Duty?

Ich finde das AW richtig gut. Ich will einfach die Disc einlegen, online gehen und actiongeladen zocken, ohne mir groß über Taktik oder Klasse Gedanken machen zu müssen.

Ich denke das größte Problem sind die Nutzer. Sie erwarten im Jahreszyklus jedesmal eine Revolution. Anhand der Bewertungen sieht man, dass jeder zweite das Spiel (bei jedem COD Teil) Hammer findet, die andere hälfte richtig Kacke.

Die Schuld vom Publisher ist, finde ich, dass sie zu kurze Zyklen zwischen den Spielen haben. Alle 2 Jahre einen neuen Teil und auch nicht-Seasonpass Besitzern auch kleine DLCs bieten, das wäre optimal. Das würde aber heißen, dass die vom Geld für den Verkauf doppelt so lange klarkommen müssten, was entweder die Preise in die Höhe oder die Publisher in die Pleite treiben würde.

Naja ich finde es gut so wie es ist, ich meine wem es nicht gefällt, der kann ja beim Vorgänger bleiben. Der wird ja durch den Nachfolger nicht schlechter. Ich hab auch bis AW rauskam BO2 gespielt und mir Ghosts erst geholt, als Gamestop es für nen 10er angeboten hat.

Ein netter Coop (offline) mit Story und Splitscreen wäre natürlich geil, aber wenn ich ehrlich bin würde ich den persönlich sehr selten nutzen.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2015 21:40 von alinho.

19.02.2015 21:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Call of Duty: Black Ops 4 offiziell angekündigt + Teaser alexking 4 1.384 15.03.2018 21:19
Letzter Beitrag: rednex141
yUSA Trump fordert Rating-System für Gewaltspiele (... das es bereits gibt) alexking 3 1.986 05.03.2018 08:30
Letzter Beitrag: QueenX
xxps3 Shadow of the Colossus - das Meisterwerk gibt es ab heute als Remake für PS4 alexking 0 1.431 07.02.2018 13:00
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Deal des Tages: Call of Duty WWII für 49,99 EUR alexking 0 377 06.12.2017 10:12
Letzter Beitrag: alexking
zInternet Rabattaktion im PSN: Diese Spiele gibt es unter 10 EUR alexking 0 786 15.11.2017 18:16
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang