Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
alinho
Profi
****


Beiträge: 493
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 60
Beitrag: #1
xGames  Internetbestellung Annahme verweigern

Hi Leute, Ich habe ein kleines "Problem".

Ich habe gestern (Sonntag) nachdem ich einen Platten beim Radeln hatte, unüberlegt Reifen statt Schläuche bestellt. Danach stornierte ich innerhalb von Minuten oder 1-2 Stunden und heute um 14:34 bekam ich die Nachricht, das Paket wäre schon abgeschickt und es bestehe keine Möglichkeit zum Stornieren. DHL Sendungsnummer habe ich vorhin (22 Uhr nochwas) bekommen, laut derer die Sendungsdaten um 14:56 eingegangen sind (elektronisch, nicht das Paket).

Meine Frage... Statt dass ich die Ware jetzt bei mir horte, was wäre die Konsequenz, wenn ich die Annahme verweigere?

Danke schonmal!
Alinho

24.08.2015 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
speedfreak
Prankster
**


Beiträge: 7.035
Gruppe: User
Registriert seit: Dec 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 8146
Beitrag: #2
RE: Internetbestellung Annahme verweigern

Nimms einfach an und schicks zurück. Zwei Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von gründen hast du Online sowieso.



25.08.2015 10:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alinho
Profi
****


Beiträge: 493
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 60
Beitrag: #3
RE: Internetbestellung Annahme verweigern

Es geht mir nicht ums Rückgaberecht, irgendwie glaube ich dem Verkäufer nicht. Will am Sonntag eine Sendung bearbeitet haben (blitzschnell) aber keine Zeit um ne Mail zu lesen, die direkt nach dem Kauf einging?

Dann steht auf der DHL Seite, dass die Daten um knapp 15 Uhr am Montag eingegangen sind (bedeutet, die Marke wurde dann ausgedruckt, hab schon genug versendet um das zu wissen).

Es sind Verschleißteile, die ich sowieso irgendwann benutzen werde, deshalb kann ich mir den Rückversand sparen. Gegen die Annahmeverweigerung sichern die sich ab, weil das Rückgaberecht mit Annahme beginnt, also würde eine Verweigerung eine nicht Einhaltung des Vertrages meinerseits bedeuten.

Naja kann man nichts machen, hätte mich besser informieren sollen.

25.08.2015 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Edgeworth
Profi
****


Beiträge: 462
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 241
Beitrag: #4
xGames  RE: Internetbestellung Annahme verweigern

Das hast du richtig erkannt. Bis letztes Jahr konntest du dein Widerrufsrecht ausüben indem du eine ungewünschte Ware einfach nicht annimmst. Das reicht mittlerweile nicht mehr aus und kann dazu führen dass der Verkäufer auf Vertragseinhaltung besteht und dich zur Abnahme verpflichtet.

Im Regelfall würde ich in so einem Fall die Nicht-Annahme einfach absprechen (So habe ich das aktuell auch gemacht nachdem die Lieferzeit mehrere Tage überzogen wurde und dann skurrilerweise eine Stunde nach Stornomeldung rausgesendet wurde.) oder halt die Ware annehmen und dann zurücksenden. Ist natürlich die Frage ob sich das dann im Endeffekt lohnt, grade wenn du die Teile ja eh später benötigst, denn du bekommst ja nur den Hinversand erstattet, der Rückversand ist im Regelfall ja kostenpflichtig, ausser der VK erklärt sich dazu bereit.

Das Fazit ist also: Bestellte Ware immer annehmen oder bei schnellem Wunsch lieber vorher Kontakt aufnehmen und sich absichern ob eine Annahmeverweigerung ohne Nachteile in Frage kommt. Dann ist man auf der sicheren Seite. Smile


Mit freundlichen Einsprüchen!
28.08.2015 10:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.094
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31828
Beitrag: #5
RE: Internetbestellung Annahme verweigern

Seit Juni 2014 gilt das neue Widerrufsrecht. Du musst den Widerruf nun ausdrücklich erklären. Wann die Paketmarke ausgedruckt worden ist, spielt dabei keine Rolle. Denn für einen Widerruf vor Vertragsschluss, wie du ihn dir vorstellst, muss die Widerrufserklärung gemäß § 130 Abs. 1 BGB vor oder zusammen mit der Angebotserklärung beim Händler eingehen. Dies ist in deinem Fall aber schon technisch gar nicht möglich, da notwendigerweise zuerst die Bestellung bei Online-Geschäften erfolgt. Du kannst in diesem Fall also nur von deinem gewöhnlichen 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Aber:

Wenn du nachweisen kannst, dass der Händler die Paketmarke erst ausgedruckt hat, nachdem die E-Mail einging, bist du von den Rücksendekosten befreit. Denn für die angefallenen Versandkosten trägt der Händler dann ein Mitverschulden nach § 254 BGB. Wegen der paar Euro sich rechtlich auseinanderzusetzen, ist aber unsinnig. Das lohnt sich nur, wenn man auf Rechnung bestellt hat, wobei der Händler dann nicht einfach den Betrag einbehalten kann.




Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.09.2015 16:19 von alexking.

05.09.2015 16:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xGames Internetbestellung nicht angekommen alinho 6 1.841 22.07.2015 22:25
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen







» zum Seitenanfang