Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
Werner19
Neuling
*


Beiträge: 1
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2018

Status: Offline
Danke erhalten: 0
Beitrag: #1
xGames  Black Jack

Eines der weltweit wohl bekanntesten Kartenspiele ist Black Jack. Es wird auch Siebzehn und Vier, Twenty One oder (auf Deutsch) Einundzwanzig genannt.
2008 kam übrigens der Film 21 „Einundzwanzig” ins Kino. In dem Film geht es um junge Studenten die in Las Vegas beim Black Jack mit Kartenzählen viel Geld verdienen wollen. Dies fliegt jedoch auf und es kommt zu einem Drama. Aber schaut euch den Film selber mal an. Ich finde den Film gut gelungen und wirklich sehenswert.
Das Spiel kommt ursprünglich aus Frankreich und wurde im 18. Jhd. am Hofe Ludwig XV gespielt. Erst zwei Jahrhunderte später entwickelte sich daraus das in der heutigen Form bekannte Black Jack in den Casinos. Aber genug der Geschichtsstunde. Wir kommen jetzt endlich mal zum Spiel selber.
Ich spiele Black Jack am Liebsten im Casino Bonus. Dort gibt es insgesamt 48 Tische die auf 8 Säle verteilt sind. An jedem Tisch können fünf Spieler Platz nehmen. Weiterhin kann man sich entscheiden ob man öffentlich oder privat spielen möchte. Also mit anderen Spielern zusammen oder lieber für sich allein. Dabei gibt es noch einige Dinge die man zum öffentlichen Spielen wissen sollte. Man hat ein Zeitlimit von 15 Sekunden um sich zu entscheiden ob man eine weitere Karte nehmen will, ob man stehen bleiben will oder ob man die Karten teilen möchte. Die Zeit wird links oben angezeigt, so das man immer weiß, wie viel Zeit man noch zum Überlegen hat. Hat man sich in der Zeit nicht entschieden, wird mit dem gespielt was gerade auf dem Tisch liegt. Auch für den Einsatz hat man 15 Sekunden. Hat man danach noch keinen Einsatz getätigt, geht man automatisch vom Tisch und müsste neu Platz nehmen um weiter spielen zu können. Weiterhin gibt es drei verschiedene Tischlimits. Einmal 1€ bis 50€, 10€ bis 100€ und 25€ bis 500€. Spielt man jedoch privat, also nur für sich alleine, so hat man 5400 Sekunden um sich zu entscheiden was man mit den gegebenen Karten machen will. Für alle die nicht umrechnen wollen, 5400 Sekunden sind 90 Minuten. Diese Zweit wird jedoch nicht angezeigt. Sind die 90 Minuten um, ist das als wenn man vom Tisch gegangen ist. Im Privatmodus gibt es auch nur ein Tischlimit von 1€ bis 100€. Man kann also nicht ganz so viel bieten wie beim öffentlichen Spielen.
Nun aber mal zum Spiel selber. Der Name Einundzwanzig kommt schließlich nicht von irgendwo. Denn wenn man mit den ersten beiden Karten Einundzwanzig Augen hat, hat man einen Black Jack und bekommt das 1,5 fache von seinem Einsatz und den Einsatz selber wieder. Gewinnt man sonst gegen die Bank, bekommt man die Höhe des Einsatzes und den Einsatz wieder. Man gewinnt nur, wenn man mehr Augen als die Bank hat aber nicht über 21 kommt. Sobald man über 21 kommt, hat man verloren, egal was die Bank hat. Auch wenn die Bank mit den ersten beiden Karten einen Black Jack bekommt, hat man verloren auch wenn man selbst einen Black Jack hat.
Die Karten haben alle unterschiedliche Gewichtung. So zählt die Herz 2 zwei Punkte, die Pik 8 acht Punkte und die Kreuz 10 zehn Punkte. Bube, Dame und König zählen jeweils zehn Punkte und das Ass eins oder elf, wobei die Farbe keine Rolle spielt. In den Casinos wird Black Jack meist mit sechs bis acht Kartendecks mit je 52 Karten gespielt.
Nach dem Einsatz bekommt man zwei Karten aufgedeckt und die Bank eine Karte aufgedeckt und eine verdeckt. Nun muss man sich entscheiden ob man eine weitere Karte möchte oder nicht. Möchte man keine weitere Karte, geht man auf den Button „STEHEN” und die Bank legt ihre verdeckte Karte auf so dass man sehen kann, wie viele Punkte sie hat. Möchte man jedoch noch eine Karte, geht man auf den Button „ZIEHEN” und man bekommt eine weitere Karte. Bekommt man mit der dritten oder einer weiteren Karte genau 21 Punkte, wird automatisch aufgedeckt. Es gibt aber noch zwei weitere Button im casino bonus. Einmal den „TEILEN” und den „VERDOPPELN” Button. Den „TEILEN” Button kann man nur nutzen, wenn man zwei Karten mit der gleichen Augenzahl hat. Dabei werden die Karten geteilt und jeweils eine weitere Karte dazu gelegt. Gleichzeitig wird aber auch der gleiche Einsatz wie am Anfang dafür verlangt. Bei dem „VERDOPPELN” Button kann man seinen Einsatz verdoppeln. Wichtig ist noch zu sagen, wenn man seine Karten geteilt hat, kann man den Einsatz jedoch nicht verdoppeln. Dies geht nur bei einer nicht geteilten Hand. Wann man teilt oder verdoppelt oder noch eine Karte nimmt oder lieber stehen bleiben sollte, dazu schreibe ich später mehr.

11.06.2018 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang