Antwort schreiben  Thema schreiben 
Verfasser Nachricht
KICKinYaFACE
Experte
****


Beiträge: 749
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 240
Beitrag: #1
xGames  Einbrecher mit Paintballgewehr abschießen?

Tach zusammen,

In der Nachbarschaft meiner Freundin gibt's seit etwa einem halben Jahr Probleme mit Einbrechern, wahrscheinlich eine Bande. Mittlerweile wurden um die 20 Einbrüche bzw. Einbruchsversuche gemeldet. Die Polizei ist dabei relativ machtlos weil die Häuser dort ziemlich beschissen gelegen sind und alle Einbrecher schon längst verschwunden sind bevor die Polizei kommen kann. (Waldgebiet, direkt an der Autobahn). Die Einbrüche werden auch ziemlich unregelmäßig versucht, bisher aber immer nachts.

Wir haben schon ein paar mal ein paar Gestalten im Garten hinter dem Haus gesehen, meistens nachdem wir Geräusche gehört haben. Aber was genau kann man da machen?

Ich habe mir überlegt, dass man diese Gestalten doch einfach mal vom Fenster aus mit einem Paintballgewehr abknallen kann. Klingt ziemlich kindisch oder pupertär, aber vielleicht hilft das, oder?

Meines Wissens nach gelten diese Paintballgewehre als Waffen, aber man darf diese ohne irgendwelche Waffenscheine o.ä. besitzen. Wenn wir die also gegen die Einbrecher benutzen würden die sich wohl kaum bei der Polizei melden ("wir wurden mit paintballkugeln abgeschossen als wir da einbrechen wollten, ist das denn zu fassen?"). Die Dinger tun ja ziemlich weh, vor allem wenn man nicht geschützt ist. Da denke ich mir dass die Einbrecher sich entweder ein anderes Gebiet suchen oder richtig sauer werden und selber zu anderem Methoden greifen.

Also, wie siehts aus?

LG kick

03.08.2016 09:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alexking
Administrator
***


Beiträge: 22.077
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Dec 2007

Status: Offline
Danke erhalten: 31819
Beitrag: #2
xGames  RE: Einbrecher mit Paintballgewehr abschießen?

Ein Paintballgewehr (Markierer) fällt zwar unter das Waffengesetz, erfordert jedoch keine Erlaubnis. Für den Besitz ist lediglich erforderlich, dass man mindestens 18 Jahre alt ist.

Im strafrechtlichen Sinne ist der Markierer allerdings keine Waffe, sondern nur ein gefährliches Werkzeug. Einen großen Unterschied macht dies jedoch nicht. Wenn du mit dem Gewehr auf jemanden schießt, so begehst du eine gefährliche Körperverletzung nach § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB. Auch wenn das Opfer nicht verletzt ist, kommt zumindest eine versuchte gefährliche Körperverletzung in Betracht, jedenfalls sonst auch eine Sachbeschädigung nach § 303 StGB, wenn Klamotten oder andere Dinge des Opfers beschädigt werden.

Die Tat kann aber natürlich durch Notwehr im Sinne von § 32 StGB gerechtfertigt sein. Erforderlich ist dafür jedoch ein Angriff. Und da muss man genau unterscheiden. Wenn sich nachts jemand auf eurem Grundstück rumtreibt, so begeht er einen Hausfriedensbruch nach § 123 StGB. Dass tatsächlich ein Einbruchdiebstahl bevorsteht, ist zu diesem Zeitpunkt nicht nachweisbar, auch das Versuchsstadium ist noch nicht erreicht. Das wäre erst der Fall, wenn die Täter zum Öffnen von Tür oder Fenster ansetzen. Schießen solltest du in diesem Fall erst nach Aufforderung das Grundstück zu verlassen. Tut dies der Täter nicht, darfst du abdrücken. Ansonsten überschreitest du die Grenzen der Notwehr. Wenn sich jemand an deinem Fenster zu schaffen macht, darfst du direkt schießen.

Wenn sich jemand aber nur außerhalb des Grundstückes auf öffentlichen Wegen befindet, darfst du nicht schießen, auch wenn er sich verdächtig verhält. Dafür ist nun mal das vorgesehene Hilfsmittel die Polizei zu rufen, auch wenn dies nicht immer praktikabel ist.

Mein Tipp wäre ein Wassersprenger mit Bewegungsmelder. Das ist strafrechtlich unbedenklich:
http://amzn.to/2aNSkPk




Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.08.2016 16:31 von alexking.

03.08.2016 16:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
KICKinYaFACE (Aug-3-2016), rednex141 (Aug-3-2016)
KICKinYaFACE
Experte
****


Beiträge: 749
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 240
Beitrag: #3
xGames  RE: Einbrecher mit Paintballgewehr abschießen?

Das mit dem Wassersprenger werden wir uns nochmal genauer ansehen. Kostet nicht die Welt und ein Versuch schadet nicht.
Ich bin nicht ganz überzeugt, dass man das Problem damit aus der Welt schaffen kann, bedanke mich aber trotzdem für deine ausführliche Erläuterung Alex Wink

03.08.2016 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
psp_neuling_90
Durchstarter
**


Beiträge: 93
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 35
Beitrag: #4
xGames  RE: Einbrecher mit Paintballgewehr abschießen?

KICKinYaFACE :
Ich habe mir überlegt, dass man diese Gestalten doch einfach mal vom Fenster aus mit einem Paintballgewehr abknallen kann. Klingt ziemlich kindisch oder pupertär, aber vielleicht hilft das, oder?


Von einem ehemaligen Klassenkamerad ist sein Bruder so die Zeugen Jehovas losgeweorden. Bei dem waren es aber Plastikkugeln.

Ich würde sobald ich es bemerken würde, dass da jemand herum schleicht mir meine Kamera schnappen und Fotos machen. Am besten wäre, wenn die Kamera zwei Blitze macht. Nach dem ersten Blitz schauen die sicherlich hoch und beim zweiten hat man diese Leute auf dem Bildschirm.

Vielleicht noch einen starken Scheinwerfer der dann auf die Leute gerichtet wird und noch ein Lautsprecher der ein lautes Alarm von sich gibt.


PSP Slim & Lite black 2004 Datacode 8b
Notebook Medion md 96420
Netbook Hercules ec-800-h20g/s
Scanner Medion md 6190 Slim 1200 u2
13.08.2016 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP Hund schnappt Einbrecher Klaus 9 2.675 28.12.2009 23:51
Letzter Beitrag: Klaus

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen






» zum Seitenanfang