Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

   

Verfasser Nachricht
rednex141
Redakteur
*


Beiträge: 1.817
Gruppe: Redakteur
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 417
Beitrag: #1
zInternet  Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Laut dem Analysten Evan Wingren war die Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 eine starke Überreaktion. Laut ihm sollten Gamer sich lieber freuen, dass Videospiele noch nicht teurer geworden sind. Laut ihm sind Spiele im Verhältnis zu der Zeit, die man damit verbringt diese zu spielen, weitaus günstiger als Kino Filme oder Fernsehen. Zahlt man für ein Spiel knapp 80 Euro und spielt dieses ein ganzes Jahr lang 2,5 Stunden, kostet es pro Stunde nur 40 Cent. Im Vergleich dazu kostet ein Kino Ticket schon 3 bis 6 Euro pro Stunde und selbst Fernsehen kostet pro Stunde noch 60 bis 65 Cent. Damit sei Gaming ein sehr günstiges Medium.

Dabei lässt Wingren aber außer acht, dass die Produktionskosten von Spielen meistens schon in den ersten Wochen eingenommen wurden und die Spiele immer mehr digital vertrieben werden. Immer weniger Gamer kaufen Spiele auf Discs. Digitaler vertrieb kostet nahezu gar nichts, weshalb die Produktions- und Vertriebs-Kosten immer weiter sinken. Verrechnet man bei GTA V die 265 Millionen USD an Produktionskosten mit den 85 Millionen verkauften Einheiten, würde das Spiel bei einem Preis von 5 Euro immer noch Gewinn abwerfen. Natürlich sind hier nicht die Produktionskosten der Discs mit einbezogen, sondern lediglich die Produktionskosten des Digitalen Spiels und die Marketing Kosten. Spiele sind also kaum zu teuer, wenn es um die Produktion selbst geht.

Obwohl Spiele wahrscheinlich auch mit einem Preis von 40 Euro, am Release-Tag, noch Profit abwerfen würden. Wingren geht bei seiner Rechnung davon aus, dass 6 bis 15 Euro ein fairer Preis für ein Kino Ticket ist und dieser nicht sinken sollte. Er geht auch davon aus, dass die Qualität von Spielen nur nach der Investierten Spielzeit definiert wird.

Wingren macht sich mit seiner Aussage wohl kaum Freunde, da viele Gamer anderer Meinung sind. Was meint ihr? Sollten die Preise von Spielen tatsächlich höher sein?


X PS4

EDIT: Wie QueenX in einem Kommentar mit zahlreichen Screenshots bemerkt, ist Evan Wingren ein Investor bei EA und daher auch nicht garantiert objektiv. Hat er wohl nur versucht sich selbst zu helfen?

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2017 21:29 von rednex141.

22.11.2017 00:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
BAM (TZX) (Nov-22-2017)
NicNic
King
*


Beiträge: 2.676
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 880
Beitrag: #2
RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Wie bitte? 60€ ist mir ne Stange Geld. Für PC Version kostet 40€.
Und 1995 wo die ersten PS1 und PS3 auf dem Markt kamen kostet ein Spiel 60-70,-DM das ist umgerechnet heute 35-40€.
Und seitdem ab 2003 nach Euro Währung ist fast alles 40% teurer geworden und kaufe bis heute wenige Spiele und muss öfter überlegen kaufen oder nicht. Ein Spiel der nur paar Stunden bis zum durchspielen geb ich sicher keine 50-60€ aus.
Da warte ich halts lieber in 2 Jahren bis der Preis dann die Hälfte kostet.

22.11.2017 01:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
skuff (Nov-22-2017), BAM (TZX) (Nov-22-2017)
Champloo
Halbprofi
***


Beiträge: 201
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 75
Beitrag: #3
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig



Wo bitteschön haben damals die PS1 Games 60-70 DM gekostet??

Die Games haben damals genauso viel gekostet wie heute. Paar SNES Games haben sogar 149,99 DM gekostet.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2017 05:45 von Champloo.

22.11.2017 05:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Tribbun (Nov-22-2017), DJ-DarkLP (Nov-22-2017), skuff (Nov-22-2017)
skuff
Junior Mitglied
**


Beiträge: 41
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 20
Beitrag: #4
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Ich hatte geschworen NicNic hätte Recht. Aber evtl hab ich auch noch die alte PC Zeit in den 90ern im Kopf. Ich meine ich hätte damals Monkey Island für ca. 50DM gekauft.
Aber schon lustig wie die Erinnerung so läuft.
Was den Preis angeht stimme ich NicNic jedoch zu. Bei einem Preis von 100€ würde ich nur noch stark ausgewählte Spiele Kaufen, evtl. 2-3 im Jahr. Momentan hol ich die Anzahl im Monat. In den letzten sogar mehr, jedoch niemals die Super-Deluxe-Special-Mega-Monster-Master-Edition. Irgendwie zieht mein Hirn da ne Grenze was OK ist.

22.11.2017 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
groelaz
Mod a.D.


Beiträge: 1.769
Gruppe: Mod a.D.
Registriert seit: Nov 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 3276
Beitrag: #5
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

rednex141 :
Zahlt man für ein Spiel knapp 80 Euro und spielt dieses ein ganzes Jahr lang 2,5 Stunden, kostet es pro Stunde nur 40 Cent.


Diese Rechnung kann ich nicht nachvollziehen. 2,5 Stunden täglich, wöchentlich? Auf 40 Cent komme ich irgendwie nicht.
Sei es drum, die Rechnung hinkt m.E. allein daher schon gewaltig, weil es bisher kein Spiel gab, was mich 1 Jahr lang zum spielen motivierte. Oh doch, World of Warcraft war so ein Spiel, wofür ich allerdings auch monatliche Kosten hatte.

Die Frage ist für mich, was einem Freizeitaktivitäten wert sind. Insofern hinkt auch dieser Kinovergleich. Ich sag ja auch nicht, dass wenn ich mir täglich 2,5 Stunden einen von der Palme wedle, dass mich das rein gar nichts kostet und deswegen Spiele grundsätzlich mal viel zu teuer sind.

Es gibt halt Spiele, die es mir wert sind, sie am Erscheinungstag für viel Geld zu kaufen. Bei anderen Spielen warte ich wiederum ab, bis sie zu einem für mich akzeptablen Preis erhältlich sind. Wiederum andere würde ich nicht mal geschenkt haben wollen. Die Preise nun weiter anzuziehen, würde sicher dazu führen, dass mein Spielekonsum sinkt. Zumal der Artikel ja schon gut darlegt, dass die Hersteller wohl kaum zu wenig verdienen. Und wenn man sich die Preisunterschiede zwischen PC- und Konsolenversionen anschaut, dann merkt man eh recht schnell, wie sehr die Preise von ganz anderen Faktoren abhängen.

22.11.2017 08:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Champloo
Halbprofi
***


Beiträge: 201
Gruppe: User
Registriert seit: Nov 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 75
Beitrag: #6
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

skuff :
Ich hatte geschworen NicNic hätte Recht. Aber evtl hab ich auch noch die alte PC Zeit in den 90ern im Kopf. Ich meine ich hätte damals Monkey Island für ca. 50DM gekauft.
Aber schon lustig wie die Erinnerung so läuft.
Was den Preis angeht stimme ich NicNic jedoch zu. Bei einem Preis von 100€ würde ich nur noch stark ausgewählte Spiele Kaufen, evtl. 2-3 im Jahr. Momentan hol ich die Anzahl im Monat. In den letzten sogar mehr, jedoch niemals die Super-Deluxe-Special-Mega-Monster-Master-Edition. Irgendwie zieht mein Hirn da ne Grenze was OK ist.





Es gab sogar Spiele die 179,99 DM gekostet haben

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2017 09:41 von Champloo.

22.11.2017 09:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NicNic
King
*


Beiträge: 2.676
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2009

Status: Offline
Danke erhalten: 880
Beitrag: #7
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Ich kann nur sagen erst 1996 die Playstation 1 gekauft habe. Das erste Spiel war Resident Evil da kann ich grob erinnern 79,-DM bezahlt zu haben.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2017 13:52 von NicNic.

22.11.2017 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CerealDeath
Durchstarter
**


Beiträge: 86
Gruppe: User
Registriert seit: Mar 2011

Status: Offline
Danke erhalten: 24
Beitrag: #8
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

groelaz :

rednex141 :
Zahlt man für ein Spiel knapp 80 Euro und spielt dieses ein ganzes Jahr lang 2,5 Stunden, kostet es pro Stunde nur 40 Cent.


Diese Rechnung kann ich nicht nachvollziehen. 2,5 Stunden täglich, wöchentlich? Auf 40 Cent komme ich irgendwie nicht.
Sei es drum, die Rechnung hinkt m.E. allein daher schon gewaltig, weil es bisher kein Spiel gab, was mich 1 Jahr lang zum spielen motivierte. Oh doch, World of Warcraft war so ein Spiel, wofür ich allerdings auch monatliche Kosten hatte.


Der Artikel hat die Quelle falsch verstanden, bzw gibt die Aussage falsch wieder. Die Original aussage geht von einem 60€ Spiel + 20€ Lootboxen pro Monat aus - also Jahreskosten von 300€
Dann 2,5 Stunden pro tag - dann komm ich auf ca 33ct Pro Stunde - um auf 40ct die Stunde zu kommen liege ich bei Jährlich 750 Stunden - also 2 Stunden am Tag...

Scheinbar war der Analyst auch nicht so helle.

22.11.2017 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SKATEorDIE____
Legende
*****


Beiträge: 1.364
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 258
Beitrag: #9
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

rednex141 :
[...] spielt dieses ein ganzes Jahr lang 2,5 Stunden, kostet es pro Stunde nur 40 Cent. [...]



Nur dass die meisten Spiele gerade mal eine Spielzeit von 20-40 Std haben und man bis dahin zum Teil sogar die Platin Trophäe hat Big Grin

22.11.2017 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bugiemann
Legende
*****


Beiträge: 1.429
Gruppe: User
Registriert seit: Sep 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 462
Beitrag: #10
RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Was für ein bescheuerter Analyst. Ich kann hier anderen nur beipflichten. Wer kauft sich ein einziges Spiel pro Jahr und spielt es dann täglich 2,5 Stunden? So ein Blödsinn.

23.11.2017 12:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
QueenX
Legende
*****


Beiträge: 1.327
Gruppe: User
Registriert seit: Jun 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 799
Beitrag: #11
xGames  RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

Schade nur das der Typ Evan Wingren ein Investor Analyst ist der für EA arbeitet. Kann man ganz einfach auf der EA Webseite nachlesen. Die Meinung ist im Grunde nichts wert und ist nur einer der vielen Versuche sich zu rechtfertigen.

Hier paar Screenshots:





Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2017 21:23 von QueenX.

23.11.2017 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Folgende User bedanken sich:
Dj-Star (Nov-26-2017), skuff (Nov-24-2017), groelaz (Nov-24-2017), rednex141 (Nov-23-2017)
cortez442
Donnerbalken
*


Beiträge: 3.859
Gruppe: Developer
Registriert seit: Nov 2010

Status: Abwesend
Danke erhalten: 3919
Beitrag: #12
RE: Preise von Spielen sind laut eines Analysten zu niedrig

interessant wäre natürlich zu wissen, ob in den "Spielstunden" auch die tausende Farmingstunden mit eingerechnet werden, dei man braucht, um den ganzen Lootschrott freizuschalten.

27.11.2017 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xxps3 Mittelerde: Schatten des Krieges - Das sind die Inhalte des Season Passes alexking 0 571 02.11.2017 11:22
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 Need for Speed Payback - Diese 78 Fahrzeuge sind dabei alexking 0 628 26.10.2017 08:15
Letzter Beitrag: alexking
xxps3 PS4 Hack: Raubkopien für FW 1.76 sind verfügbar alexking 5 750 11.10.2017 09:05
Letzter Beitrag: Chrisser_75
xxps3 Game of Thrones: Bethesda arbeitet laut Händler an Spiel für PS4 alexking 3 741 30.08.2017 21:22
Letzter Beitrag: CerealDeath
xxps3 Duck Game: Eines der beliebtesten Multiplayer-Spiele auf Steam kommt für PS4 alexking 0 622 21.08.2017 09:21
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen




» zum Seitenanfang