Antwort schreiben  Thema schreiben 
Translate:
Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

   

Verfasser Nachricht
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3867
Beitrag: #1
xPSP  Im Test: Rayman Legends (PS Vita)



Genre: Jump'n'Run
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft
Systeme: PS Vita (auch als PSN Download)

Release: 12. September 2013

Online-Multiplayer: Ja
Altersfreigabe: ab 6 Jahren (USK)
Sprache/Texte: Deutsch/Deutsch

Speicherkarte erforderlich: Ja
Augmented Reality Support: Nein

X zum Angebot (Amazon)



Mit Rayman: Origins brachte Ubisoft ein kunterbuntes Jump 'n Run Abenteuer, das durch viel Humor und Eigenständigkeit punktete. Mit Rayman: Legends dürfen wir nun ein weiteres Mal in die Welt von Rayman & Co. einsteigen. Dabei wurden noch einmal mehr abgefahrene Level versprochen. Doch ob Rayman es immer noch drauf hat oder ob die Rasselbande langsam eine Pause braucht, erfahrt ihr in unserem Test:



Aufwachen Rayman!

Nachdem Rayman und seine Bande nach ihrem letzten Abenteuer 100 Jahre schliefen, haben sich die bösen Träume wieder versammelt um neue Welten an sich zu reißen. Natürlich müssen das Rayman und seine Freunde verhindern und begeben sich auf große Weltreise. Dabei bereist man verschiedenste Orte, mal macht man den Dschungel unsicher, mal taucht man unter Wasser oder man rennt vor Lava weg. Dies bietet eine extrem große Vielfalt und macht Rayman Legends zu einem der abwechslungsreichsten Plattformer der vergangenen Jahre. Insgesamt gibt es 123 Karten, diese werden in die normalen Karten, Murfy-, Invasions- und Musikkarten unterteilt. Vor allem die Musikmaps haben es in sich, dazu später mehr. Natürlich gibt es auch wieder die Lums zu sammeln und man befreit die blauen Zwerglinge. Durch das Befreien der Zwerglinge könnt ihr Raymans Freunde als spielbare Charaktere freischalten, auch Kostüme für Rayman selbst sind mit am Start. Sehr originell sind Kostüme wie das Super Mario Kostüm (nur auf Wii U).

Der Umfang von Rayman Legends sorgt für viele viele Stunden an Spielspaß. Selbst wenn die ersten Level relativ leicht zu meistern sind, wird die Schwierigkeit gut angezogen und es kommt zu kniffligen Rätseln. Dazu kommen auch noch tägliche und wöchentliche Online-Herausforderungen, die natürlich ständig variieren.



Da spielt die Musik

Wie bereits erwähnt, bietet Rayman Legends Musik-Levels. Diese sind wohl mit unter das Kreativste und Motivierendste was man in den letzten Jahren in Spielen gesehen hat. Doch was genau machen diese Musiklevel so besonders? Musiklevels sind im Prinzip Levels, die musikalisch sehr stark untermalt sind. Kommt zum Beispiel ein Abgrund wird dieser durch musikalische Soundeffekte wiedergegeben oder wenn man ein Seil runterrutscht und die Musik schneller wird. Das geniale dabei ist wirklich die perfekte Abstimmung zwischen Musik und Level. Es ist nach ein wenig Einspielzeit sogar möglich ein solches Musiklevel blind zu spielen. Meist sind diese die letzten Level der einzelnen Welten. Im Prinzip könnte man diese Level zusammenpacken und ein eigenes Spiel daraus machen, das Potenzial durch Abwechslung, Kreativität und Herausforderung ist definitiv vorhanden.

Wer dann alle Level beendet hat, kann sich über 50 neu aufgesetzte Stages aus den Vorgänger Rayman Origins freuen. Auch wenn man diese schon kennt, sie machen trotzdem immer noch Spaß und bieten zu den doch recht schnellen Legends-Level einen guten Ausgleich. Die Origins Level erhält man durch Glückslose, die man durch eine Punktevorgabe bei jedem Level bekommt. Durch solche Glückslose kann man auch Lums, Zwerglinge und Haustiere gewinnen.



Jump'n'Run vom Feinsten

Obwohl Rayman Legends einst ein Wii U exklusiver Titel werden sollte, merkt man der Vita Version kaum Schwächen in Punkto Steuerung an. Man merkt klar das die Wii U auch Touchscreen-Möglichkeiten nutzt und diese wurden sehr gut in die Vita Version eingebaut. Die Murfy Levels speilen sich im Vergleich zur PS3 Version ganz anders, da ihr per Touchscreen nicht Murfy selbst steuert, sondern seinen fliegenden freund, der Seile zerschneidet, Barrieren entfernt und vieles mehr. Auch der Neigungssensor der Vita kommt in einigen Geschicklichkeits-Passagen zum Einsatz.

An sich ist die Steuerung auch sehr intuitiv und braucht kaum Erklärung, Rayman Origins Spieler finden sich ebenfalls sofort ein. Allerdings wird es relativ schwer wenn man im Co-Op Modus mit Freunden spielt. Dort braucht man jede Menge Kommunikation und Präzision. Die Vita Version bietet leider keinen Online-Modus, das heißt man kann nur über Ad-Hoc, sprich Gerät zu Gerät oder über einen LAN-Modus miteinander spielen. Sehr schade. Dennoch machen die Level auch im "Offline" Co-Op Modus viel Spaß. Minispiele wie Kung Foot sind aber wie bei den großen Versionen auch mit an Bord.

Grafisch und Soundtechnisch ist Rayman Legends wirklich eigenständig. Die handgezeichneten Grafiken vermischen sich mit dem großartigen Soundtrack zu einem großartigen Gesamtpaket. Gerade in den Musikleveln trumpft der Soundtrack auf und bringt eine ganz eigene Atmosphäre für jedes Level. So sollte das bei jedem Jump'n'Run sein.



Fazit

Rayman und seine Freunde haben auch dieses mal wieder gezeigt wie ein Jump 'n' Run aussehen muss um dem Spieler viel Spaß zu bereiten. Die große Auswahl an Leveln, die wiederum in gute Leveltypen aufgeteilt sind, garantieren viele unterhaltsame Spielstunden. Gerade die Musiklevel sind wirklich eine Klasse für sich. Optik und der Sound harmonieren sehr gut und machen Rayman Legends zu einem Pflichtkauf für das Jahr 2013, auch wenn wir einen Online-Modus vermissen




Wertung
__________________________________________


+ Große Levelauswahl
+ Musiklevel
+ Handgezeichnete Grafik
+ Tolle Atmosphäre
+ Tägliche Online-Herausforderungen


- Kein Online-Multiplayer


03.10.2013 13:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
S.T.Y.L.E.Z
Experte
****


Beiträge: 793
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 491
Beitrag: #2
RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

Ich muss echt sagen, es macht einfach Spaß, durch so viele ausgezeichnete Levels zu hüpfen. Man fängt spontan an und kann nicht mehr aufhören, weil es einem einfach die Chills gibt. Klasse Spiel.

03.10.2013 14:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heubergen
Lieutenant Obertroll
*


Beiträge: 4.142
Gruppe: User
Registriert seit: Apr 2012

Status: Abwesend
Danke erhalten: 1112
Beitrag: #3
xGames  RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

Das erste Spiel hat mir schon gefallen, da hol ich mir die Fortsetzung natürlich auch wieder für meine Vita.

Ubisoft ist mir von dem her sympatisch.
Viele ihrer Games kommen auch für die Vita und die meisten davon sind sogar toll Smile

03.10.2013 16:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
predue
Neuling
*


Beiträge: 7
Gruppe: User
Registriert seit: Aug 2013

Status: Offline
Danke erhalten: 0
Beitrag: #4
RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

Wieso zum Kuckuck kostet die Vita Version 5€ mehr als die PS3 Version?!

03.10.2013 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gutster
Redakteur a.D.
*


Beiträge: 3.876
Gruppe: User
Registriert seit: Feb 2010

Status: Offline
Danke erhalten: 3867
Beitrag: #5
xGames  RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

heubergen :
Ubisoft ist mir von dem her sympatisch.
Viele ihrer Games kommen auch für die Vita und die meisten davon sind sogar toll Smile


Da ist wirklich was dran, wir bekommen von Ubisoft eigentlich immer ne Vita Version, andere Publisher zeigen nicht so ein Interesse an der Vita, wirklich schade

03.10.2013 16:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
R-Boy
Halbprofi
***


Beiträge: 217
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2012

Status: Offline
Danke erhalten: 94
Beitrag: #6
xGames  RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

Ich habe es mir gestern bei Conrad für 25€ bestellt (Rabattaktionen). Hoffe, es kommt morgen noch ^^ (bei den guten Feedback von überall muss es gut sein)

03.10.2013 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naisco
Redakteur a.D.
*****


Beiträge: 1.703
Gruppe: User
Registriert seit: Oct 2008

Status: Offline
Danke erhalten: 747
Beitrag: #7
RE: Im Test: Rayman Legends (PS Vita)

Rayman Legends ist so das ziemlich beste Jump ´n Run aller Zeiten.... nach Sonic The Hedgehog 1 natürlich Wink

04.10.2013 16:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
xPSP Vita Moonlight Alpha 6 - neue Version des Steam Emulators für die PS Vita alexking 2 972 17.10.2016 17:05
Letzter Beitrag: alexking
xGames Im Test: Dreii (PS Vita/PS4) alexking 2 1.186 21.04.2016 20:22
Letzter Beitrag: NoNiC
yVideo Fund des Tages: PS Vita Werbung zeigt Verhaftung des Weihnachtsmann wegen fehlender Vita rednex141 8 2.071 02.12.2015 21:55
Letzter Beitrag: nerbert
xPSP Deal des Tages: Rayman Legends für 9,99 EUR alexking 1 857 21.08.2015 14:00
Letzter Beitrag: morph3us
xxps3 Legends of Heroes: Trails of Cold Steel erscheint im Herbst für PS Vita & PS3 alexking 0 836 12.06.2015 12:19
Letzter Beitrag: alexking

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:




» zum Seitenanfang