# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


 

Begriff:


  Lexikon - PS4 | PS3 | PS Vita | PSP | PSN
12 Einträge

Extension Port

Abkürzung: Ext. | Der Extension Port befindet sich an der Unterseite des Motion Controllers von PlayStation Move. Über ihn lässt sich der Controller mit anderem Zubehör verbinden, wie etwa dem Sharpshooter.

Gyroskop

Ein Gyroskop ist Gerät, das durch kreisende Bewegungen feststellen kann, in welche Richtung sich ein Objekt bewegt. Ein solcher Sensor ist in dem Motion Controller der PS3 verbaut.

Kalibrierung

Der Motion Controller von PlayStation Move muss bei jedem Spiel neu kalibriert werden. Durch diesen Vorgang wird gewährleistet, dass er von der Kamera erfasst wird und die Bewegungen korrekt ins Spiel übertragen werden.

Motion Capturing

Mit diesem Verfahren versucht man in Spielen die Bewegungen der Figuren möglichst realistisch zu gestalten. Einer Person werden dazu viele Sensoren aufgeklebt, die Bewegungen erfassen. Alternativ können auch Lichtpunkte verwendet werden, die von Kameras gefilmt und in 3D Modelle am Computer übertragen werden.

Motion Controller

Dieser Bewegungscontroller ist ein Bestandteil von PlayStation Move. An ihm ist eine Kugel aus Gummi angebracht, die in verschiedenen Farben leuchten kann. Anhand dieser Leuchtkugel wird von der Kamera die räumliche Position des Controllers bestimmt und ins Spiel umgesetzt. Außerdem verfügt der Controller über einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop.

Motion Kit

Ein kleiner Adapter, der auf die PSP gesteckt wird. Dadurch kann man der PSP Steuerungsbefehle mittels Kippen und Neigen des Handhelds geben.

Motion Sickness

auch Gaming Sickness | Hierbei handelt es sich um eine Bewegungskrankheit. Personen die davon betroffen sind, bekommen ein Gefühl der Übelkeit, wenn sie Spiele mit schnellen Bewegungen spielen wie z.B. Ego-Shooter.

Move Racing Wheel

Dies ist das offizielle Lenkrad von Sony für die PS3. In die Mitte der Apparatur wird der PlayStation Move Motion Controller gesteckt, sodass man die Fahrzeuge in Rennspielen durch Drehen des Lenkrads in der Luft steuern kann. Da der Analogstick simuliert wird und auch sämtliche Knöpfe vorhanden sind, kann man quasi jedes Rennspiel damit steuern.

Move Sharp Shooter

Dieses offizielle Zubehör von Sony ist ein Plastikgewehr, in das man einen Motion Controller und den Navigationscontroller von Move stecken kann. Im Gegensatz zu anderen Apparaturen verfügt er über ein elektronisches Innenleben und hat deshalb Zusatztasten, etwa zum Nachladen der Waffe. Außerdem verfügt der Sharpshooter über eine ausziehbare Stütze zum bequemen Spielen.

Navigationscontroller

Der Navigationscontroller ergänzt den Motion Controller bei PlayStation Move. Er verfügt neben einem Analogstick und einem Digikreuz auch über zwei Trigger an der Rückseite. Erforderlich ist er vor allem bei anspruchsvolleren Titeln wie Ego-Shootern (Bsp.: Killzone 3), die Move unterstützen.

Performance Capturing

Dies ist ein erweitertes Verfahren des Motion Capturing. Es wird dabei nicht nur der gesamte Körper erfasst, sondern auch die Gestik und Mimik eines Schauspielers, die dann ins Spiel umgesetzt wird. Diese Technik kommt etwa eindrucksvoll in L.A. Noire zum Einsatz.

PlayStation Move

Früherer Projektname: GEM | So nennt sich die optional erhältliche Bewegungssteuerung der PS3. Die Bewegungen mit dem Motion Controller werden von der PlayStation Eye Kamera erfasst und ins Spiel übertragen. Dies funktioniert aber nur in Spielen, die Move unterstützen.







» zum Seitenanfang